Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Red Blue Devils Poeten Forum
Beiträge im Thema:
6
Erster Beitrag:
vor 5 Jahren, 1 Monat
Letzter Beitrag:
vor 5 Jahren
Beteiligte Autoren:
Spitzkick, Captain Sky, Tuborg, Faninho, Mahatma, Tschum

Und jetzt?

Startbeitrag von Tschum am 13.07.2013 20:46

Unser Vorstand will, dass es Murat nicht allzu einfach hat. Was soll er jetzt mit Delgado machen? Eine nicht ganz leicht zu lösende Aufgabe. Auf wessen Kosten wird das gehen?

Delgado als klassischer Zehner braucht zwei Stürmer vor sich. Wird der FCB jetzt einfach immer auf totale Offensive setzen? Wir haben nun jedenfalls genug Leute, die Tore schiessen können. (Ich gehe immer davon aus, dass es Delgado nicht verlernt hat.)

Letztlich könnte es auf Kosten von Frei gehen: Wenn man nur noch mit einem Sechser spielt, müsste es ein defensiv stärkerer Mann sein. Elneny kann ich mir gut vorstellen.

Aber was machen wir dann mit Diaz und Serey Die? Und eben mit Frei?

Ich freue mich enorm auf Delgado. Auch, weil sein Transfer spannende Probleme zu lösen aufgibt.

Antworten:

Herzlich willkommene Matias Delgado!

Keine Ahnung wie er aktuell spielt .Wenn er mindestens so gut ist, wie als er ging, dann haben wir einen Publikumsliebling der auch spielerisch Freude bereitet.

Bei Frei ist es total aufgegangen. (Ich war sehr zuversichtlich, dass es so ausgehen würde). Delgado hatte ich aus den Augen und ist immerhin 30. Die Klubführung hat bisher hervorragende Arbeit geleistet. Es könnte also wieder aufgehen.

Die Fragen von Tschum sind berechtigt. Die Antworten fallen hoffentlich zur Freude aus.

von Mahatma - am 14.07.2013 06:06
das gibt harte positionskämpfe im mittelfeld, zentral:

frei, neny, delgado, jevtic, serey, xhaka, diaz,

eigentlich schade für diaz, aber delgado ist mir dann doch lieber - sagt meine erinnerung, hoffen wir er ist im besten alter ;-)

von Faninho - am 14.07.2013 21:18
Gehe doch schwer davon aus, dass man nicht einen Spieler verpflichtet, den der Trainer nicht haben möchte. Ich gehe auch davon aus, dass der Spieler noch "parat" ist, da hab ich volles Vertrauen in die technische Abteilung.

Fakt ist, der Trainer hat nun noch mehr Möglichkeiten im Mittelfeld. Dies nicht nur numerisch, sondern auch systemtechnisch. MED ist zwar "Noch Einer mehr", aber auch ein Spielertyp, der vorher nicht da war. Die Frage ist aber so langsam, welche Spieler man tendenziell eher abgeben/ausleihen möchte. Für Jevtic, Degen, Andrist, Diaz, Adili dürfte es nicht einfacher werden, Praxis zu erhalten. Zumal der Trainer neben den 11 nominellen Mittelfeldspielern im Kader auch einen TXaka und Bobadilla da und dort mal im Mittelfeld bringen wird, soweit ich das abschätzen kann. Ich gehe also fast davon aus, dass da personell noch was passiert.

von Tuborg - am 15.07.2013 05:28
i.M. ist der FCB im Mittelfeld aufgestellt wie Bayern derzeit, ein Überhang an Spielern, die sich gegenseitig konkurrenzieren. Solange man in allen Wettbewerben dabei ist, lässt sich das Problem etwas limitieren, ansonsten ist es einfach too much.
Andrist und Degen sehe ich auf der 'Abschussliste', und für die Jungen gibts relativ wenig Einsätze. Wie schon genannt hier: Mit Delgado ändert das System. Wobei man wie bei Bayern spielen wird mit 4 offensiven Spielern, davon 1 nomineller Stürmer und dahinter dije 3er Linie mit Stocker-Delgado-Bobadilla und dann hats noch Platz für 2x Sechser.

von Spitzkick - am 18.07.2013 17:41
Entscheidend ist letzlich, wie "gut" Muri rotiert. Letzte Saison hatte ich das Gefühl, dass er entweder sehr zurückhaltend oder dann total rotiert (wie in St.Gallen auswärts). Cabral spielt gewisse Zeiten nie, dann wieder fast immer (ist aber wirklich nur ein Gefühl, ich müsste das mal genauer analysieren).

von Captain Sky - am 18.07.2013 18:21
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.