Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Red Blue Devils Poeten Forum
Beiträge im Thema:
12
Erster Beitrag:
vor 4 Jahren, 8 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
Kopfschüttler, Rotblau, Captain Sky, Fanti, maischter proper, It`s in the game, Spitzkick, RKB

Doch dr FCB hett geschter gschuttet!

Startbeitrag von Kopfschüttler am 03.11.2013 15:10

Tststs...
...allne d Taschtatur klaut?
...alli an dr Herbschtmäss?
...der doch alli gfruschtet vo de zwai verloorene, wenn nidd gstohlene Punggt?

Uff jede Fall:
Ych ha scho schlächteri, aber nadyrlig au besseri Laischtige gseh vom FCB. Geschter hett me sich minere Mainig nooch s Lääbe dailwyys sälber schwer gmacht. Me isch z oft durch d Mitti koh und isch dört e bitz ideelos und z kompliziert gsi.

Dennoch... die "Riese-Sensazioon" wo me am TV hett welle gseh, will dr Uffstiiger (dehaime...) mit ere aständige Porzioon Glügg (Pfoschteschüss...) gege dr Maischter e Punggt holt, isch jetzt au wiider gsi. Isch jo piinlig gsi, dä "Hype".

Im Aschluss hann ych no d Uffzaichnig vo Arsenal-Liverpool gluegt. E anderi Wält in Sache Tempo und Technik. Und Schiedsrichter... :eek:

Antworten:

Der FCB kämpft mit der eigenen Effizienz und das bereits zum dritten Mal in Folge. Das Spiel war sicher OK, wenn auch nicht überragend. Positiv war der Wille und die Moral. Hauptärgernis, und das auch nicht zum ersten Mal, die hohe Fehlpassquote.

Diskutabel ausserdem die Penaltyszenen:
- Die Szene mit Streller würde ich so beurteilen wie der Schiri: Der Aarau-Goali ist zuerst am Ball. Darum gefährliche Spiel und Freistoss Aarau.
- Salah-Szene: Der SF-Kommentator spricht von einem Zweikampf "mit Haken und Ösen", ich sehe allerdings nur eine kleine Interventione vom Aarau Spieler. Diese ist zwar nicht heftig, aber wohl regelwiderig. Ein Penalty wäre wohl nicht falsch gewesen.
- Hands-Szene: Der Aarau Spieler vergrössert die Körperfläche, der Arm ist nicht am Körper. Auch hier wäre ein Penalty nicht falsch gewesen.

Ich bin aber gespannt, wie die Szenen sonst eingeschätzt werden.

von Captain Sky - am 03.11.2013 19:31
Gestern noch sah es danach aus als hätte der FCB in dieser Runde seine Leaderposition aufs Spiel gesetzt. Basel wird in dieser Saison kaum alle Spiele gewinnen aber wie man heute sah auch GC wird dies nicht tun. Am Schluss gilt es einfach einen Punkt mehr zu haben wie der Zweitplazierte; das würde die direkte Qualifikation für die Champions League bedeuten ;-)
Ja und eine gewisse Anzahl Spiele mit gutem Fussball wünsche ich mir natürlich auch noch...

von Spitzkick - am 03.11.2013 21:24
Zitat
Kopfschüttler
E anderi Wält in Sache Tempo und Technik. Und Schiedsrichter... :eek:

Es lag sicher nicht am Schiri.
Zu den Penaltyszenen:
1. Im Stadion sah es nach klarm Penalty aus, die TV-Aufzeichnung gab der Schiri recht. Goalie vor Streller am Ball, daher Stürmerfoul korrekt.
2. Aarau hat den Arm an Salahs Körper. Ein Schiri, der das ganze Spiel durch streng pfeift, müsste auf Penalty entscheiden. Einer, der der Spiel laufen lässt, kann auch hier laufen lassen. Fazit: Szene so ziemlich an der Grenze zu Penalty(Nicht-Penalty)
3. Hands war keine Absicht, der Aarauer wurde angeschossen. Kein Penalty.

Die FCB-Spieler hätten sich auf ihr Spiel konzentieren sollen, statt herumzumeckern. Der FCB darf sich nicht beklagen, eine Rote Karte gegen Streller wegen Meckerns wäre zwingender gewesen als ein Penalty.

Rein von der Spielstatistik gesehen aber ein sehr glücklicher Punkt für den FC Aarau. Der FCB war dominant und hat es sich selber zuzuschreiben, denn Sack nicht zugemacht zu haben. Und der Aarauer Spieler, der via Medien verkündete, dass der FCB keinen Punkt verdient hätte, hat Tomaten auf den Augen.

von Rotblau - am 04.11.2013 06:20
Zitat
Rotblau
Zitat
Kopfschüttler
E anderi Wält in Sache Tempo und Technik. Und Schiedsrichter... :eek:

Es lag sicher nicht am Schiri.


Stoht neume, d Punggtverlüscht sige em Schiri si Schuld?

von Kopfschüttler - am 04.11.2013 07:24
Mich würde es unheimlich interessieren, welche Auflösung euer TV hat.
Auf meinem TV/Tablet/PC ist eindeutig und unmissverständlich Streller zuerst am Ball und deshalb zu 100% Penalty.
Mich würde es auch sehr wundern, wenn der Ball nach der "Berührung" durch den Torhüter in einem 135° Winkel nach hinten von seiner Faust wegfliegt.

Salah fliegt zu einfach - diesen Penalty darf aber muss man nicht geben.

Und das Hands: Sorry, aber wenn das kein Hands ist, dann können wir diese Regel im Strafraum auch einfach abschaffen. Schär nimmt jeweils die Hände hinter den Rücken und Jaggy darf ungehindert als zweiter Goalie durch den Strafraum "flänkeln"?

Ich bin immer auf der Schiedsrichter-Seite (vor allem, weil ich die Verschwörungstheorien lächerlich finde). Am Samstag hätte der Herr durchaus auch die Grösse haben können und seine Fehlentscheide zugeben können.

Zum Match äussere ich mich nicht - das dünkt mich nur auf Basis der TV-Zusammenfassung unseriös.

von It`s in the game - am 04.11.2013 08:47
Ich muss IITG Recht geben. In meinen Augen sind die Penaltyszenen 1 und 3 eher Penalty, die Penaltyszene 2 ist keiner.

Das sich Streller dermassen aufregt und Delgado auch, dass verstehe ich.....

von RKB - am 04.11.2013 10:16

disziplinarverfahren gegen pipi

unnötig vom pipi. gitt wohl e längeri sperri. kategorie degen oder ähnlig. är sotts wüsse, au, dass jeede muggefurz uff eme schuttiblatz in dr süperliig uffgnoo wird. y rächne mol mit 4 spiilsperrene und em FCB root y, no e intärni buess usszspräche.

schaad!

von maischter proper - am 04.11.2013 17:58

Re: disziplinarverfahren gegen pipi

Ich rechne mit max. 2 Spielsperren. Streller hat dem Schiri keine beleidigende Worte (wie Arschloch, Schoffseggel o.ä.) gesagt, sondern nur "sind Sie nit ganz dicht?".

von Rotblau - am 04.11.2013 19:19

Re: disziplinarverfahren gegen pipi

Streller hat sicher überreagiert. Allerdings: Wenn ich so etwas lese, muss ich fast kotzen
Zitat

Als Beweismittel dienen die Medienberichterstattung der Zeitschrift „Blick“ sowie die Fernsehbilder, welche unter www.blick.ch abrufbar sind.


Zudem beschleicht mich ein wenig das Gefühl, dass Schiedsrichterbeleidigungen härter/konsequenter geandet werden, als brutales Einsteigen eines Spielers. Natürlich muss die Integrität des Spielleiters gewahrt werden, aber man muss auch anerkennen, dass Emotionen mit im Spiel sind. Unverständlich dabei ist, dass der Spinner aus dem Wallis irgendwelche diffamierenden Videos zusammenstellen und drei Viertel der Liga den "Basel-Bonus" bemühen darf, ohne dass die Liga je einschreitet. Dabei wird dadurch die Autorität der Spielleiter stärker untergraben als durch einen kurzen emotionalen Ausbruch.

von Captain Sky - am 04.11.2013 19:47

Re: disziplinarverfahren gegen pipi

Vyllicht isch dä Schiri jo au inkontinänt? Denn hätt em Streller syni Froog durchus iiri Berächtigung... ;-)

von Fanti - am 05.11.2013 08:24

Re: disziplinarverfahren gegen pipi

Jesses... e sogar in dr "Sie"-Form gschtellti Froog? Dr Wältuntergang isch nooch!

von Kopfschüttler - am 05.11.2013 09:21
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.