Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Red Blue Devils Poeten Forum
Beiträge im Thema:
34
Erster Beitrag:
vor 4 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
maischter proper, RKB, Captain Sky, It`s in the game, Kopfschüttler, Fanti, Tschum, Spitzkick, Mätzli, Rotblau, Zuschauer

FCB - Steaua Bukarest

Startbeitrag von Tschum am 05.11.2013 22:40

Hoffentlich macht Steaua nicht aua.

Blöder Kalauer, ich weiss.

Bin mal gespannt, ob Murat etwas anderes einfällt statt Xhaka als Linksverteidiger oder Ajeti rechts. Und ich hoffe auf Delgado, er ist der Spieler mit dem grössten Potential in unserer Mannschaft, immer für überraschende Momente gut. Wenn vorne Streller und Stocker ihr blindes Verständnis ausspielen, dazu Salah wirbelt und optimistisch vorwärts spielt, dann sollte eigentlich schon etwas Vernünftiges rausspringen. Erst recht, wenn wir dann noch Sio in der Hinterhand haben. Und warum nicht von Anfang an Diaz mit Delgado zusammen?

Schwierig wird's. Ich tippe mal optimistisch ein 3:2.

Antworten:

Re: Tipp FCB - Steaua

Team: Sommer; Xhaka, Schär, Ivanov; Voser; Frei, Diaz, Delgado, Stocki, Salah; Streller

Uswäggslige: Serey Die fir Delgado, Sio fir Salah, Elneny fir Stocki

Resultat: 1:0

Gool: Streller

Fans: 31'489

Und sunscht: e glanzloose aber wichtige Sieg wo s "europäische Yberwintere" sicheret.

von Fanti - am 06.11.2013 07:32
7-1!

y würd dr PhD spiile losse hinde R, denn e siig und alli diskussioone in de medie um d'stimmig teamintärn und so sin dahin, ebeso dr internationaali erfolg als basis fyr e vrtraagsvrlängerig vom MY fuessballgott…

PS: dr strelli würd y au wieder usswäggsle, eifach nit geg e 3. IV

von maischter proper - am 06.11.2013 08:56
Zitat
maischter proper
PS: dr strelli würd y au wieder usswäggsle, eifach nit geg e 3 IV


Das gäb jo au e Forfait-Niiderlaag. Aine use, drey ine...! ;-)

PS: 2-1 FCB!

von Kopfschüttler - am 06.11.2013 10:29
ich tippe auf ein 3:1, nach harziger 1. HZ, mit einer knappen FCB-Führung zur Pause (1:0) setzt sich in der 2. HZ die grössere Klasse und v.a. Erfahrung des FCB durch.

wer spielt, ist mir egal. es kann auch Ph.D. als AV sein. ich finde ihn zwar dumm (beurteilt aus der ferne), wenn er sich aber auf das fussballspielen konzentriert, ist er dennoch einer der besten, wenn nicht der beste linke aussenverteidiger der CH.

freuen würde ich mich über folgende aufstellung:

sommer

ph. degen - schär - arjeti - voser

frei

stocker - delgado - diaz

streller - salah

wer die tore schiesst, ist mir auch egal.

von RKB - am 06.11.2013 13:36
Jetzt stellst du Diaz auch schon auf den Flügel! :rolleyes::rolleyes::rolleyes:

Von mir aus könnten wir auch mal wieder mit 2 Stürmern spielen!
Und sonst finde ich Diaz/Delgado/Frei eine gute Variante.

Heute abend wird gewonnen!
4-0

von It`s in the game - am 06.11.2013 15:08
Zitat
Kopfschüttler
Zitat
maischter proper
PS: dr strelli würd y au wieder usswäggsle, eifach nit geg e 3 IV


Das gäb jo au e Forfait-Niiderlaag. Aine use, drey ine...! ;-)

PS: 2-1 FCB!
schaffsch bim blick? :D

von Zuschauer - am 06.11.2013 16:18
d'accord zu PhD, er spielt aber eigentlich immer rechts und nicht links und ich finde, er agiert dumm (dumm per se finde ich ihn nicht, aus der nähe betrachtet…) damit widerspreche ich forrest gump (stupid is as stupid does)

von maischter proper - am 06.11.2013 16:58
Pffffft...

E nidd wirglig championsleague-würdige Uffdritt mit eme glügglige, um nidd z saage unverdiente Punggt.

- weenig Tempo
- unglaublig vyyl Abspiilfähler
- dütlig unterlääge in de Zwaikämpf
- chancelos im Kopfballspiil

und drotzdämm wird's mit ere wytere halbe Million CL-Gälder belohnt. Scho bitz schreeg.

PS: Rekordverdächtig kurzi Zyt gsi, bis dr Dääge wiider e Karte abghoolt hett. Gwüssi lernes halt aifach nie... :-(

von Kopfschüttler - am 06.11.2013 22:37
Man muss vielleicht einfach auch zugestehen, dass diese Rumänen sehr geschickt gespielt haben. Vor allem waren sie halt von Anfang an bereit zu kämpfen, und waren einsatzfreudiger und reagierten schneller und konsequenter als unsere Spieler. Und die verloren nach einer halben Stunde zusehends das Selbstvertrauen.

Unverdient war der Ausgleich aber nicht: Wir hatten viel mehr Chancen und ein paar (wenige) schöne Durchspiele.

Taulant ist ein grosser Kämpfer, aber halt kein grosser Spieler. FFrei hat sich beklagt, dass er nicht immer anderswo aufgestellt werden wolle - jetzt wird er immer gleich aufgestellt und spielt dafür dann innerhalb einem Spiel an dauern anderen Stellen und verwirrt damit offenbar vor allem sich selber. Aber die zwei sind sicher nicht die "Schuldigen" am missratenen Spiel. Salah wurde sehr schlecht eingesetzt: Mehrmals setzte er zum aussichtsreichen Spurt an, doch dann bekam er den Ball praktisch nie.

Das Gegentor habe ich noch nicht begriffen: Warum fühlt sich keiner der beiden Innenverteidiger für den heranspurtenden Rumänen zuständig?

von Tschum - am 06.11.2013 22:48
Zitat
Tschum
Unverdient war der Ausgleich aber nicht: Wir hatten viel mehr Chancen und ein paar (wenige) schöne Durchspiele


Do ych währendem Spiil mi Platz nidd verloh und mi Brülle butzt ka ha: Was genau zellt als gueti Chance? Harmloosi Kullerbäll richtig Goali und Ballverlüscht in Stroofruumnööchi au?

Steautschi isch über wyti Streggene die besser Mannschaft gsi. Und wie dr Yakin nach dämm Match von ere "grossartige" Laischtig ka schwätze, isch mir höggschgraadig schleyerhaft.

Denn scho ehnder "Gross-artig", als "grossartig"....

von Kopfschüttler - am 06.11.2013 22:59
Zitat

Denn scho ehnder "Gross-artig", als "grossartig"....


:joke:

von Fanti - am 07.11.2013 07:19
E saggschwache Match vom FCB. Usser em Sommer won ys kurz vor dr Pause mit zwai Riiseparaade im Spiil ghalte het ha ych kaine wirgglig guet gfunde. Sinnbildlig dr Sio wo eppe 10 Minute vor Schluss bin eme Pass vom Stocki aifach uffheert Lauffe - dä Ball hätt er brobleemlos kenne ha.

Jänu, schutte mer EL im Friehlig. Und s Raisli noch Schlacke kenne mer "unbelaschtet" aagoo. Es wird syy wie sälbertsmool in dr Bayern-Gruppe wo mer als (zimlig) sichere Dritte aber ooni Chance uff e zwaite Blatz ans letschte Spiil uff Mynche gange sinn. Denn S04 wird in Bukarecht gwynne und mir gääge Tschelssi nit.

von Fanti - am 07.11.2013 07:28
Steaua Bukarest kann zwar nicht mit den Grossen Europas mithalten, ist aber mit Abstande die stärkste Mannschaft eines 30 Mio-Einwohner-Landes. Und gegen so eine Team kann der FCB nur dann überlegen sein, wenn alles klappt. Ich selber bin zufrieden mit den 1:1, der FCB ist nun ziemlich sicher in der Europa-Liga im Frühling dabei.

Chelsea London und Schalke Gelsenkrichen erachte ich als zu stark, auch wenn dem FCB in London die Überraschung gelang. Dies gelangen vor Jahren auch dem CFR Klausenburg (bei AS Rom) und dem FC Züroch (beim AC Mailand) zum CL-Auftakt, aber beide schieden dann doch aus. Es war einfach zwei Runden länger spannend. Der FCB kommt aber immerhin in die Europa Liga.

Stark gestern Voser, Serey Die und Sommer. Alle anderen waren schwächer. Vielleicht erging es den FCB-Spielern wie den Tippern in diesem Forum, man hielt die Osteuropäer für schwächer als sie sind. Immerhin, die nächsten beiden CL-Gegner werden nicht unterschätzt.

von Rotblau - am 07.11.2013 08:23
Zitat
Kopfschüttler

PS: Rekordverdächtig kurzi Zyt gsi, bis dr Dääge wiider e Karte abghoolt hett. Gwüssi lernes halt aifach nie... :-(


Am Schluss hatte das Spiel für mich noch realsatirischen Anspruch: Degen als Hoffnungsträger wird eingewechselt :p und zack, ist die gelbe Karte da :D
Wir haben uns kugelig gelacht auf unseren Plätzen.

Ansonsten gabs ja nicht viel zu lachen. Das Tor zu Schluss war allerdings extrem wichtig für Platz 3 in der Gruppe.
Und was bleibt? Man erkannte die Truppe kaum mehr. Ist das die Mannschaft, die auswärts gegen Chelsea mit einer Riesen Kombination das erste Tor erzielte? Oder eine andere...? Irgendwie total von der Rolle. Die Hauptschwierigkeit war, dass man nicht durch kam im Mittelfeld, dort war zahlenmässige Überlegenheit, und taktisch war man da nicht richtig eingestellt. Dann stellte man auf hohe Bälle um, und konnte sich da auch nicht durchsetzen. Aber: Wie die Rumänen mit ihren zugegebenermassen guten Zweikampfverhalten zu einer Übermannschaft gemacht wird, ist auch etwas überzogen. Das war beidseitig teilw. ein Grottenkick punkto Fehlzuspielen. Allenfalls Europa-League Niveau.

von Spitzkick - am 07.11.2013 08:43
Zitat
Tschum

Das Gegentor habe ich noch nicht begriffen: Warum fühlt sich keiner der beiden Innenverteidiger für den heranspurtenden Rumänen zuständig?


Naja, begreifen konnte es glaub niemand so richtig im Stadion :D

Man wollte auf abseits spielen und hörte auf zu rennen, um es kurz zu benennen. Absolut undiskutabel.

von Spitzkick - am 07.11.2013 08:45
Salah hat vor allem praktisch jeden Ball verloren, den er erhalten hat. Zu diesen Ballverlusten darf man getrost auch seinen Rückpass auf den gegnerischen Goali kurz vor Ende der ersten Halbzeit zählen.

von Captain Sky - am 07.11.2013 09:07

Ich weiss nicht,

ob es mit der aktuellen Mannschaft von Vorteil ist, die EL zu spielen. Mir wäre lieber. man würde über den Winter ausmisten, und mit vereinten Kräften den Meistertitel und somit die direkte CL Gruppenphase 2014 anstreben.

Gestern waren eigentlich nur Sommer und Voser CL würdig.

Delgado blieb weit unter dem, was man sich von ihm versprochen hat. Salah lass ich gerne und jederzeit für 15 englische Kisten ziehen. Die Degens gehören ab sofort wegspediert. Frei und Serey De sind meilenweit von ihrer Form entfernt. Stocker konnte sich wenigstens in HZ 2 noch etwas steigern. Streller blieb lange Zeit blass.

Wir sollten daher wie gesagt die Kräfte bündeln und nur auf zwei Hochzeiten tanzen. Meisterschaft und Cup.

von Mätzli - am 07.11.2013 09:26

Re: Ich weiss nicht,

Serey Die war nicht fehlerfrei, zeigte für mich aber eine gute Leistung. Stark in der Balleroberung, teilweise auch im Bälle verteilen (teilweise verpasste er aber auch den richtigen Moment des Abspiels).

von Captain Sky - am 07.11.2013 11:07

Re: Ich weiss nicht,

sehe ich auch so, aber steaua hatte salah und stocker gut im griff und uns so die flügel gestutzt, delgado war schlecht und somit pipi alleine. die IV hat einmal gepatzt und schon geht nichts mehr. schlimm finde ich, dass nun MY in frage gestellt wird. ich hoffe, dass er bald einen neuen vertrag bekommt und dass das kader leicht ausgemistet wird. was die medien nicht wieder alles wissen…

DD hat gestern gezeigt, wieso er nicht spielte. das foul war zwar nicht absichtlich aber eben ungeschickt, die meckerei danach wieder bezeichnend für vieles. auch hier wäre klappe halten wie schon für pipi am letzten WE angesagt gewesen...

von maischter proper - am 07.11.2013 11:09

Re: Ich weiss nicht,

ich würde mich ja gerne mal mit dir auf ein bier treffen, z.b. über mittag (gut, es muss dann nicht per se ein bier sein, mir reicht auch ein cola oder mineralwasser). ich benötige dringend gute argumente pro MY.

wieso? weil ich selber einer der ärgsten kritiker von MY bin und auch bereits bei seiner verpflichtung war (siehe hier und hier).

in meinen augen geht viel von der verlorenen souveränität der mannschaft auf ihn uns ein gehabe und gerede zurück. und ich befürchte, dass der verlauf seines engagements beim fcb gleich sein wird wie bei thun und luzern:
- zuerst erfolg, weil neues system und er ein gewiefter tatktiker (was er wirklich ist; leider habe ich den eindruck, sein taktikverständnis hört irgenwo zwischen mittellinie und gegnerischem strafraum auf)

- dann intern kritik, mit der er nicht umgehen kann

- dann machtdemonstration durch demontage spieler oder irgend sonst wen

- nachlassende leistungen der mannschaft, kombiniert mit fehleinschätzungen von spielsituationen durch MY und verbunden mit Schönredereien

- abgang MY mit verbalem nachtreten

Zur Erinnerung noch dies: heiko vogel wurde mit etwa ähnlichen erfolg und etwa gleichguten resultaten entlassen mit der begründung, die entwicklung der mannschaft gefalle nicht und man sei nicht der meinung, dass mit/durch vogel die entwicklung wieder in die richtige richtung gedreht werden könne.....

bin gespannt wie die entscheidenden personen die aktuelle situation bei MY einschätzen.

ich hätte nichts dagegen, wenn er gehen müsste....

also, lieber maischter: wenn du mal zeit und lust hast, mir die guten argumenete pro MY zu liefern, wäre ich ganz offen dafür..... ich würde das getränk sogar bezahlen.... :cheers:

von RKB - am 07.11.2013 12:59

Re: Ich weiss nicht,

wir können uns gerne zu einem bier treffen

PRO MY vor allem aus einem grund

wir haben erfolg.

sicher sind da probleme aber die sehe ich nicht bei den degens (die würde ich auch nicht mehr prioritär spielen lassen) und es sind auch nicht probleme, die MY alleine lösen muss.

ich denke, dass MY fähig ist, mit dem staff des FCBs weiter zu arbeiten, er braucht aber unterstützung von allen seiten. frei von fehlern ist auch er nicht (wer denn schon?), aber meines erachtens überwiegt das positive immer noch und eben: wir haben erfolg.

von maischter proper - am 07.11.2013 14:02

Re: Ich weiss nicht,

nochmals zu MY
- er wird geholt und dreht die meisterschaft unter dem geräuschvollen abgang von alex (den ich bis heute nicht vermisse)
- wir sind aktuell leader und in der CL wird chelsea geschlagen, die chancen für eine (durchaus nicht selbstverständliche) achtelsfinalquali sind noch intakt (wenn auch nicht berauschend), das überwintern in europa eher realistisch
- er verzichtet auf die degens (wie das 90% der basler tun würden...)
- er bringt voser zu neuen höhenflügen zurück
- unter ihm entwickeln sich FFrei und Schär prächtig
- cup noch dabei

was genau willst du von einem neuen trainer?

von maischter proper - am 07.11.2013 14:41

Re: Ich weiss nicht,

ok, das sind doch einige argumente pro MY, die ich vielleicht unterschlage oder zuwenig gewichte..... oder bei denen ich der meinung sein könnte, der anteil von MY daran ist kleiner, als du vermutest..... :-)

ich will von einem trainer, dass er
- hinsteht und fehler eingesteht
- taktisch flexibler ist, als in den letzten spielen. insbesondere was die einwechslungen angeht (zeitpunkt und wer für wen)
- in der öffentlichkeit weniger vorhersehbar und v.a. durchsichtig argumentiert. oder anders gesagt: wenn er das gestrige spiel dermassen gut redet, wie er das gestern getan hat, weiss ich nicht, was er damit aussagen will. wieso kann er nicht einfach sagen (so wie streller): das war scheisse und überhaupt nicht so, wie ich mir das erwartet und vorgestellt habe.

betreffend erfolg: ja, den haben wir. hatten wir aber auch (noch) als vogel entlassen wurde.

was mich stört an der bisherigen CL-kampagne ist nicht, dass der FCB wohl im frühling in der EL spielt (das ist in meinen augen die richtige liga für den FCB, was ich auch bereits ein paar geschrieben habe), sondern die art und weise, wie der FCB es fertig brachte (bislang), seine gute ausgangslage durch selbstverschulden zu versauen. da sind die spieler daran schuld, aber wohl auch der trainer:
- nach einem überraschenden, aber toll erspielten auswärtssieg gegen chelsea, müsste man in meinen augen im heimspiel gegen schlacke deutlich offensiver und mutiger agieren (wieso auswärts offensiv und mutig und zuhause nicht?).

- das spiel gegen bukarest auswärts geht in meinen augen voll auf die kappe von MY, sowohl im positiven, als leider eben auch im negativen. aber die auswechslungen waren (namentlich jene von pippi) ziemlich falsch. danach herrschte chaos. wieso die defensive stärken, wenn die stärken in der partie vorne waren und der gegner solange keine chance hatte, solange der FCB gegen vorne spielte?

- das spoel gestern zuhause gegen bukarest: haaaallllloooo, wenn ich dank einem sieg eine hervorragende ausgangslage für die beiden nächsten CL-gruppenphase-spiele schaffen könnte, dann muss aber die aufstellung in meinen augen ander sein. das dann die IV noch schlafen und gegen vorne nur tote hose rauskommt ist dann wiederum den spielern zuzuschreiben. aber der trainer müsste dies während dem spiel erkennen und dann entsprechend wechsel bei den spielern oder im system vornehmen. undnicht à la glatze das ganze bis zur 65. minute gleich laufen lassen, um dann vielleicht noch zu wechseln. zur eher unglücklichen kommunikation nach dem spiel habe ich mich schon geäussert...

summa summarum: an den ansprüchen, die MY durch seine art und sein sehr selbstbewusstes auftreten generiert, wird er (auch durch ich) halt auch gemessen. und da stelle ich einen widerspruch fest. und ich habe auch den eindruck, dass seine taktische stärke und variabilität vor allem im bereich defensive (mittelfeld und verteidigung) steckt (da aber unbestreitbar gross ist), gegen vorne aber da nicht viel geht. oder anders gesagt: vorne hiflt die individuelle klasse (oder wie gestern, eben auch nicht).

von RKB - am 07.11.2013 14:57

Re: Ich weiss nicht,

kann ich vieles nachvollziehen und bin teils einig mit dir

- in bukarest: pippi auswechsel war offenbar ein fehler.
- ich hätte sio auch früher gebracht als in der 65. und v.a. nicht delgado aufgestellt zu beginn.
- er hat gestern sicher eine unglückliche PK eingezogen. statt soory folks, this was shit labert er selbst shit.

ja, er kann sich als fehlbar hinstellen für diese 3 dinge.

zur fehlenden offensiv power:

delgado floppt auch nach vorne erneut
momo ist unbeständig, das galt auch für vale nur fehlen eben dort die alternativen (DD ist keine mehr)
unsere AV machen keine tore (nie, ausser PhD)
unsere IV macht auch keine kopftore derzeit (schangsen waren für ivan aber da)
und ausser DIE war die mitte nicht in der offensive zu gebrauchen,
strelli dadurch generell bereits isoliert...

und wie willst du das mit bestehendem kader korrigieren? mit auswechlungen? andere aufstellung? ich nehme gerne vorschläge entgegen.

von maischter proper - am 07.11.2013 15:38

Re: Ich weiss nicht,

Die Antwort auf alle eure Fragen:

Marcelo DIAZ!

Wieso kommt dieser Mann gestern erst 11 Minuten vor Schluss?
Wieso wird dieser Mann zeitweise auf dem Flügel eingesetzt?
Wieso darf dieser Mann nicht endlich mal zusammen mit Delgado spielen?

Nein, ich weiss es nicht - aber ich weiss, dass hier ein Trainer (wieder mal) einen Top-Transfer kaputtmacht!

von It`s in the game - am 07.11.2013 16:35

Re: Ich weiss nicht,

no was: ich wünsche mir einen spieler beim FCB wie der captain von steaua, bourceanu (?) rennte, was das zeugs hielt, gute schusstechnik und ein kämpfer… so was fehlte uns gestern, das steckte blut und schweiss in der tätigkeit eines fussballers

von maischter proper - am 07.11.2013 16:36

Re: Ich weiss nicht,

meinst du mit "ein Trainer wieder mal" murat? falls ja, welche top-transfers hat er denn bereits kaputtgemacht?

von maischter proper - am 08.11.2013 01:26

Re: Ich weiss nicht,

dies wäre die aufstellung, die ichg laufen liesse:

sommer

voser - schär - arjeti - ph. degen (mit dem eindeutigen auftrag: schnauze halten, rennen, kämpfen, spielen)

frei (oder die oder xhaka; abhängig von gegner oder tagesform, etc.)

stocker - delgado - diaz (wobei hier egal ist, wer wie spiel, sprich mitte, links oder rechts: sie hätten gegen vorne alle freiheiten. nur gegen hinten wäre klar: rechts stocker, mitte delgado, links diaz)

streller - salah (oder sio, je nach gegner)


das ganze in einer offensiven variante, sprich den gegner spätestens höhe mittellinie durch konsequentes pressing stören.

wir hätten mit dieser aufstellung
1) kreative leute in jeder reihe
2) kämpfer vor dem herren auf dem platz oder in der hinterhand (frei kann das, über die müssen wir nicht reden und xhaka wäre das, wenn er nicht ständig motzen würde, sondern nur: laufen, kämpfen, spielen)
3) auf 10 feldspieler 5 mit offensivausrichtung

mir ist es ehrlich gesagt egal, ob ich hinten kein, ein oder zwei tore kassiere. mir ist es wichtig, dass die mannschaft vorne eines mehr als der gegner schiesst. und das mache ich nicht, wenn ich angsthasenfussball oder mit angezogener handbremse spiele.

zudem: bei dieser aufstellung hätten wir auf der bank noch spieler wie ivanov, (je nach defensivem mittelfeld) frei, die oder xhaka und im sturm sio oder salah. und dann haben wir noch weitere spieler, die wir gegenwärtig noch gar nicht richtig auf dem radar haben: park, etc.

ich meine eigentlich, dass uns er kader gut und breit genug wäre, um die gesteckten ziele alle zu erreichen, wenn
- die mannschaft sich bewusst ist, dass immer von allen 100% einsatz und kampf nötig ist
- wenn der trainer sich bewusst ist, dass dies für ihn auch gilt und er zudem weiss, dass auch er fehler machen kann (und das vor allem endlich mal öffentlich eingesteht), er flexibler werden muss gegen vorne und beim führen der mannschaft während dem spiel.... die art der kommunikation kann er dann sogar behalten, wenn die mannschaft endlich wieder mal spielfreude und offensivdrang ausstrahlt!!!!!!!

von RKB - am 08.11.2013 07:20

Re: Ich weiss nicht,

Ich finde, man muss einiges relativieren:

- Schönreden von Spielen: Mir ist eigentlich egal, was Murat gegen aussen kommuniziert, da gibt es verschiedene Taktiken (z.B. Schutz der eigenen Mannschaft). Wichtig ist, wie er intern mit schlechten Leistungen umgeht (ich schreibs jetzt einmal, dein Beitrag beschäftigt sich ja dreimal mit diesem Problem ;)).
- Defensiv- vs. Offensiv-Trainer. Bis zu einem gewissen Grad scheint es mir normal, dass es in der Defensive mehr Organisation braucht als in der Offensive. Angesichts des Potenzials der Offensivspieler müsste da meiner Meinung nach eine grundsätzliche Spielidee reichen, damit die Spieler in dieser ihre Klasse und Kreativität ausleben können. So ein Tor wie bspw. das 1:1 in London kann man ja nicht einstudieren. Den einzigen Vorwurf, den ich Murat hier machen würde, ist, dass Basel auf stehende (indirekte) Bälle nicht mehr Tore macht. Diese werden bekanntlich immer wichtiger und helfen wohl auch in Phasen, in denen es nicht so läuft.

Zudem wird Murat ja auch immer wieder Kompromisslosigkeit/ein autoritärer Führungsstil vorgeworfen. Beurteilen kann ich das natürlich nicht, aber die Fakten, die ich kenne, sprechen dagegen: Beispielsweise hat er ja auf Wunsch der Spieler bei Eckbällen von Mann- auf Raumdeckung umgestellt und wenn die Spieler auf dem Platz beschliessen, sie würden jetzt eine andere taktische Marschrute wählen (wie in der CL-Quali gegen die Bulgaren), ist mein Eindruck, dass Murat sich über die mitdenkenden Spieler freut.

von Captain Sky - am 08.11.2013 08:20

Re: Ich weiss nicht,

4-1-3-2? hhmmm… welche erfolgreiche mannschaft spielt so ein system?

nachvollziehen kann ich arlind in der IV, PhD ist geschichte (ausser im cup), delgado muss auch noch deutlich zulegen (was ich ihm nicht mehr zutraue, leider...)

3-4-3 sähe ich da eher, falls stocker endlich wieder gas gibt… natürlich flankiert von salah und jo sio, das ginge dann auch ohne streller

von maischter proper - am 08.11.2013 09:27

Re: Ich weiss nicht,

eigentlich ist es kein 4-1-3-2, sondern ein 4-4-2 mit einem deutlich defensiven mittelfeldspieler, sprich einem klassischen "sechser", und einer generell offensiven ausrichtung (um dies zu verdeutlichen, haben ich frei "aus dem MF rausgenommen"). ein system, dass viele mannschaften spielen. und weil von den vier MF-spielern, drei sich wirklicn gegen vorne orientieren dürfen, halt eines mit am schluss beinahe 5 "stürmer", vier verteidiger und einem bindeglied dazwischen.

von RKB - am 08.11.2013 12:20

Re: Ich weiss nicht,

@maischter:

Vielleicht habe ich mit TOP zu hoch gegriffen.

Aber die Liste gibt's:
- Alex Frei
- Markus Steinhöfer (ja ich weiss, aber den könnten wir rechts hinten zwischendurch durchaus brauchen)
- Marcelo Diaz
- Sio (Der wird wohl kaum sehr lange als Joker bei uns spielen)
- Pak (darf nicht mal mehr an's Cupspiel mit)

Kurz: Alex habe ich noch immer nicht verdaut und auch in dieser Saison haben wir weit genug Spiele um alle Spieler bei Laune zu halten. Und zwar nicht nur mit einem Einsatz in Tuggen!

von It`s in the game - am 11.11.2013 15:33

Re: Ich weiss nicht,

der abgang von alex ist nicht auf muri alleine zurück zu führen, da weis ich einiges darüber...

für steini gilt in etwa das gleiche, v.a. war er ein sehr loyaler angestellter des vereins. sein abgang ist in keiner weise mit muri in verbindung zu bringen

pak reicht nicht für uns

sio wird schon seinen stammplatz bekommen, wenn strelli so weiter macht, um sio mach ich mir keine sorgen, er ist sicher ein guter transfer und ein sicherer wert, auch für muri…

diaz, hmmm, ich habe von ihm zwei gute spiele gesehen, st. petersburg und maccabi, ansonsten bleibt er hinter meinen erwartungen zurück. ich wünsche ihm, dass er konstanter wird, dann kann er auch regelmässig spielen, v.a. sehe ich ihn eher als delgado in der startformation...

von deiner 5er auswahl bleibt für mich einer, den es zu diskutieren gäbe, eben DIAZ...

von maischter proper - am 12.11.2013 13:41
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.