Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Red Blue Devils Poeten Forum
Beiträge im Thema:
46
Erster Beitrag:
vor 4 Jahren, 7 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
maischter proper, Kopfschüttler, Fanti, Rotblau, RKB, Tschum, Latteknaller, Captain Sky, Spitzkick, Mätzli, Zuschauer

FCB - FC Chelsea London

Startbeitrag von Rotblau am 25.11.2013 17:49

Auch wenn es hier drin noch nicht thematisiert ist und aufgrund der faktsichen Chancenlosigkeit des FCB für die Qualifikation für die 1/8-Finals der Champions League auf eher weniger Interesse hier drin als auch schon stösst, aber morgen Abend spielt der FCB gegen eine Mannschaft namens FC Chelsea, welche in London zu Hause ist und mit Geld gefüttert wird, auf das eher die verarmten russichen Rentner Anspruch hätten. Aber das ist nur Konjunktiv.

Vielleicht wird Meister Proper's Tipp morgen zutreffen (leider in die andere Richtung).

Hier noch Hochaktuelles aus der Welt von Fussballstars:
1) [www.blick.ch]
2) [www.blick.ch]

Antworten:

e 1:7 wirds wohl nid grad gä, aber bsunders optimistisch bini au nid.

wenn basel alles ka abriefe, was momentan do isch, gyts e punkt. und sunsch halt ebe nid.

1:1 oder 1:3

s wird kalt. und trotzdäm sin alli, wo gege thun dr wäg nid ins stadion gfunde hän, wider do.

von Latteknaller - am 25.11.2013 20:57
Ha wie dr Latti au eenter s Gfyhl dass es moorn nit längt. Aber hitte het me im "7vor7" vernoo dass es Chelsea nit fir neetig befindet im Joggeli e Abschlussdrääning z mache. E Aafluug vo Hochnääsigkait? Vyllicht underschätzi si uns jo drotz em eerschte Match ewäng, das wäär unseri Chance.

A propos "Modefan": ych kenn aini wo's grausam aaschysst dass si moorn nit im Stadion syy kaa... :-(

von Fanti - am 25.11.2013 21:35
wenn alle pessimistisch werden, ist es zeit für eine gesunde protion optimismus.

und da mein angstspieler bei chelsea anscheinend nicht mehr gefragt ist (david luiz), scheint mein optimismus noch ein wenig mehr begründet. ich tippe daher auf ein unentschieden und mit etwas glück auf einen sieg. und da schalke in bukarest gleichzeitig nicht über ein unentschieden hinauskommt, wird es für das letzte spiel in schalke nochmals spannend.

und das schöne ist: wenn es dann halt doch "nur" die europa league sein sollte im nächsten frühling? auch nicht schlimm, denn dort gehört der FCB hin. und interessante gegner hat es dort ja auch (z.B. Salzburg....)

von RKB - am 26.11.2013 05:49
7-1, more than ever!

von maischter proper - am 26.11.2013 08:08

Re: Tipp FCB - Chelsea

Team: Sommer; Voser, Schär, Ivanov, Xhaka; Frei, Serey Die, Stocki, Elneny, Salah; Streller

Uswäggslige: Delgado fir Elneny, Sio fir Salah, Ajeti fir Serey Die

Resultat: 2:2

Gool: Stocki, Frei; Hazard, Lampard (Pen.)

Fans: 36'147

Und sunscht: kalt aber e gaile Match! :D

von Fanti - am 26.11.2013 08:59
Zitat
RKB
und das schöne ist: wenn es dann halt doch "nur" die europa league sein sollte im nächsten frühling? auch nicht schlimm, denn dort gehört der FCB hin. und interessante gegner hat es dort ja auch (z.B. Salzburg....)

absolut!

von Latteknaller - am 26.11.2013 13:24
Es reicht zu einem 1-1, und damit zur Finalissima in Schlacke, das auch nur remisiert.

von Mätzli - am 26.11.2013 13:41
Schön, der Optimismus. Ich bin mal realistisch (was ich in anderen Lebenszusammenhängen hasse) und tippe ein 1:3

Vor allem die Kopfbälle nach stehenden Bällen machen mir Angst. Wir haben zwar zwei Innenverteidiger, die das abwehren können, und noch Streller, aber sonst niemanden. Frei ist nicht stark im Kopfball, Serey Die auch nicht, und auch nicht Elneny. Die Engländer sollen da aber nicht so schlecht sein ...

Meine Aufstellung wäre mit Frei vorne im Mittelfeld und Serey Die sowie Elneny hinten. Elneny wird über sich hinauswachsen, Stocker wird sich für die Insel empfehlen.

Eigentlich sollte man etwas bezahlt bekommen, wenn man sich in die Tiefkühltruhe Joggeli setzt.

von Tschum - am 26.11.2013 15:14
Geil, gratulation zum inselaffenmaulstopfen.
:cheers:

von Zuschauer - am 26.11.2013 21:37
denke, dass es nun an der zeit ist, den vertrag mit MY fussballgott als cheftrainer angemessen zu verlängern :D

von maischter proper - am 26.11.2013 23:02
musst du mir den abend versauen..... :hot:

von RKB - am 26.11.2013 23:34
Bi baff, sproochlos, begaischteret ab dääre Laischtig. Merci Muri, merci Mannschaft, merci sunschtige Staff fir dä unvergässlig Oobe.

@RKB: gang doch go Hallehalma luege. ;-)

von Fanti - am 27.11.2013 00:03
So ein schöner Abend. Der FCB schlicht besser als Chelsea, und zwar um vieles besser. Technisch und spieltaktisch. Es lag nicht an mangelndem Einsatz der Engländer, sondern am Können. Und vielleicht schon etwas an der Einstellung.

Besonders eindrücklich heute Voser, von Anfang an, und Serey Die. Und Sommer hat einfach nichts zu tun!

Langsam müsste man doch anerkennen, dass Murat offenbar ganz viel sehr richtig macht. Ich habe zwar nicht verstanden, warum Xhaka Aussenverteidiger geben soll, und schon gar nicht, als einmal auch Ajeti als Rechtsverteidiger eingesetzt wurde. Heute habe ich verstanden, dass das Sinn macht und dass es gescheit war, das schon mal zu üben. Beim ganzen Team hat die Einstellung gestimmt und ganz offensichtlich auch die taktische Vorbereitung. Und offenbar stimmt unterdessen auch die Athletik. Hut ab, Trainerteam!

von Tschum - am 27.11.2013 00:17
Übrigens: Grossartig war auch das Publikum! Seit langem wieder ein Match, in dem der Funken zwischen Mannschaft und ZuschauerInnen gesprungen ist.

von Tschum - am 27.11.2013 00:18
oh, gar nicht, habe nichts gegen dich! du versaust ihn dir wahrscheinlich selbst… wie wärs denn nun mal mit bier?

von maischter proper - am 27.11.2013 06:57
Das ist auch resultatsbedingt.

von Rotblau - am 27.11.2013 07:18
Jojo.... gar nidd so schlächt gsi. Usser dr Sommer, dä hett jo kai Ball ghebbt!







Und jetzt im Ärnscht:
Yeeeeeeeeeeeeeeeeesssssssssssssssssssss!!!

E tolli Laischtig gsi, au wenn dr Sky-Kommentator gfunde hett, Chelsea sig erschreggend schwach gsi, gege die "glaine Schwizer". So wahnsinnig vyyl Mannschafte, wo Chelsea in dr CL-Grubbephase zwaimool hinterenander schlöhn, git's vermuetlig au wiider nidd. Moll luege, öb die glaine Schwizer in zwai Wuche denn au uff so e schwachs Schalke dräffe...

Fir dr Momänt hett sich aber wiider e braits Grinse im Gsicht zementiert.

Übrigens... würd dr FCB au in dr Maischterschaft so überzügend uffdrätte, wäre si knapp nach Beginn vo dr Ruggrundi wiider Maischter ;-)

von Kopfschüttler - am 27.11.2013 07:25
hab anscheinend mein smiley in meinem beitrag vergessen... sehe ich erst jetzt. war halt spät am abend, resp. morgen und ich war noch ganz high.....

ich bin immer noch der gleichen meinung betreffend yakin, wie immer: er hat bei allen mannschaften, die er trainiert hat, wichtige spieler abgesägt, dann/damit für unruhe gesorgt und ist dann mehr oder minder im frieden gegangen (worden).

ich habe aber auch immer gesagt, dass er taktisch sehr clever ist und die mannschaft variantenreich spielt. leide hört das in meiner wahrnehmung in der regel im mittelfeld auf und gegen vorne hilft dann die klasse der spieler/mannschaft und der liebe gott.

zudem weise ich darauf hin, dass der gleiche trainer mit der gleichen mannschaft gegen die beiden anderen mannschaften der cl-gruppe, die sicherlich nicht stärker einzustufen sind als chelsea zuhause dumm und ängstlich (gegen schlacke) und schlecht (gegen bukarest) gespielt hat. es kann also nicht alles so gut sein, wie es jetht gerade scheint. es ist vermutlich aber auch nicht alles so schlecht, wie ich befürchte.... halt typisch schweiz: irgendein kompromiss in der mitte.... :-)

bier gerne in gelsenkirchen. alles schon lange vor gestern abend organisiert und jetzt anürlich: gaaiillllll. auch dabei?

oder sonst mal vor einem spiel?

von RKB - am 27.11.2013 07:38
Von der 1. - 55. Minute und von der 81. Minute bis zum Schlusspfiff war der FCB besser. Dazwischen die Chelsea-Söldner.

Einfach geil, diesem Chelsea das Maul gestopft zu haben, obwohl diese sich gestern definitiv für den 1/8-Final qualifiziert haben.

Top-Leistung vom FCB. Ich würde nur noch zwischen Voser und T.Xhaka die Seiten wechseln lassen.

Wäre schön, wenn der FCB auch gegen die üblichen Punktelieferanten aus den Ostblock-Ländern zu solchen Leistungen finden würde.

von Rotblau - am 27.11.2013 07:51
werde auch auf schalke sein, bier dort ok, wie kann ich dich kontaktieren?

vorne hilft gott? hhmmmm, und wenn nicht, dann auch allah ;-)

die sache schein komplex zu sein, tatsache ist aber, dass es funktioniert, wenn alle am gleichen strick ziehen wie der trainer. er (und damit meine ich nicht speziell muri) ist nun mal der leithammel. da sind individuelle spielerschicksale irrelevant (degen, a. frei et al.), politischer hickhack auf führungsebene kontraproduktiv. gestern stand eine "loyal" kämpfende mannschaft auf dem platz, stell dir das mal vor… taulant und voser, vor einem jahr hätten wir alle gelacht darüber. glaube, das pipi und vale gut daran tun, ihre führungsrolle ernst zu nehmen, vale's interview gestern war taktisch-strategisch, seine botschaft zwischen den zeilen so, dass ich nur den kopf schütteln konnte, da muss er sich noch steigern oder gehen...

von maischter proper - am 27.11.2013 07:54
betreffend bier: siehe meine natel-nr. auf pn. gehen nicht mit fanzug, sondern individuell per zug. aber billets im fcb-sektor.

ist dir das gestern mit stocker auch aufgefallen? ich habe mir ähnliche gedanken gemacht, aber komme nun nach einer nacht zum schluss: es war nicht so ungeschickt, wie zuerst befürchtet.

du hast natürlich recht: muri ist der leader, resp. leithammel und damit müssen die spieler leben können. nur: man kann seine stellung und massnahmen auch geschickter durchziehen...... bislang, um nochmals zurückzukommen auf stockers interview, finde ich auch, dass sich alle (inkl. spieler) sehr vernünftig, resp. professionell verhalten: sie lassen nichts bis nur wenig an die öffentlichkeit kommen, halten also das meiste (soviel als möglich) intern. die degens hätten wohl schon viel offensiver nach aussen kommunizieren können und auch stocker/streller, so sie unzufrieden sind, hätten dies offensiver machen können.

anscheinend sind sich aber alle bewusst, dass dies unproduktiov und dumm wäre.... das spricht auch für den fcb und seine exponenten.

von RKB - am 27.11.2013 08:12
Zitat

seine botschaft zwischen den zeilen so, dass ich nur den kopf schütteln konnte,


Isch mer au esoo gange.

von Fanti - am 27.11.2013 08:15

Re: Unbedingt MIT DOON luege!

[www.youtube.com]

von Fanti - am 27.11.2013 08:46
Zitat
Fanti
Zitat

seine botschaft zwischen den zeilen so, dass ich nur den kopf schütteln konnte,


Isch mer au esoo gange.


Was hett är denn gsait?

von Kopfschüttler - am 27.11.2013 08:53
Si hänn en druff aagsproche wie dr Muri s Team guet uff dä Match yygstellt het. Är isch denn aber gar nit uff das yygange sondern het aafange schwaafle dr FCB haig scho immer gääge groossi Mannschafte guet usgsee - z.B. bim 1:1 in Barcelona...

von Fanti - am 27.11.2013 09:05

Re: Unbedingt MIT DOON luege!

SIM-SALAH-BIM!

dr pass vom schärren isch wie ein vom muri sälbetsmol…

en änglischs team mit "kick n' rush" schloo isch jo scho no ganz geil!!!

von maischter proper - am 27.11.2013 09:06
you've got mail :-)

von maischter proper - am 27.11.2013 09:45
Ich würde nicht sagen, dass Chelsea in irgendeiner Spielphase die bessere Manschaft war. Richtig ist, dass sie bessere Phasen hatten, aber Basel war immer mindestens auf Augenhöhe. Kurz: entweder war das Spiel ausgeglichen oder Basel dominierte, auch darum war es ein ganz geiler Abend.

von Captain Sky - am 27.11.2013 09:57
bi immer no sprochlos.

in dr erschte halbzyt chelsea eifach an d wand gspiilt. komplett. egal, wie schwach die spiile, das macht me nid eifach eso!

merci fcb.

von Latteknaller - am 27.11.2013 10:21
Zitat
Fanti
Si hänn en druff aagsproche wie dr Muri s Team guet uff dä Match yygstellt het. Är isch denn aber gar nit uff das yygange sondern het aafange schwaafle dr FCB haig scho immer gääge groossi Mannschafte guet usgsee - z.B. bim 1:1 in Barcelona...


Oder bim 0-5 dehaime gege dr glyych Gegner ;-)

Merci für d Info. Dunggt mi uff Ahiib nidd "tendenziöös".
Zwar nidd wirglig en Antwort uff die Froog, aber daas könne anderi jo au guet.

von Kopfschüttler - am 27.11.2013 11:28
Bi jo au nit mit allem yyverstande wo dr Muri macht. Daasch aber - wie wohrschyynlig bi uns alle - au bim Heiko und em Thorschten und em Chrigel und em Guy und sogar bim Benthaus esoo gsii. Aber wenn dr Muri e guete Job gmacht het, und das isch geschter sicher dr Fall gsii, deerf me das jo au emool saage wenn me scho druff aagsproche wird.

von Fanti - am 27.11.2013 11:57
das sich genau dä loyalitätskonflikt wo so entstoot. dr vale het das immer noonig begriffe! är isch und blybbt e luzärner mit aige-/partikularinterässe... y hoff, dass är sich äntwäder änderet oder verschwindet im winter.

dr muri handkehrum macht fähler, jä, aber y mag mi nit dra erinnere, dass är nit loyal isch zu sine spyyler.

kunnt drzue: dr muri isch und blyyt e fuessballgott. mit ihm isch dr erfolg uff basel zrugg kho vor übereme joorzähnt nachere unheilige durschtstreggi. är isch e jungtrainer, wo sich mit weeni ruggedeggig do in basel e riise erfolg erarbeitet. es wartet doch e mänge hinterhältige mässerstächer do in dääre stadt numme druff, dass är stolperet und "me" en denn kha vrrisse! däm möcht y eifach mol bewusst (und villicht übertryybe) au geegestyyr geh. y hoff, dass sich alli bewusst sin, wievyyl ebe "stimme" muess, dass so ebbis wie 2x chelsea schloo in dr CL (!) ebe möglich isch!!!

von maischter proper - am 27.11.2013 12:21
Zitat
maischter proper
das sich genau dä loyalitätskonflikt wo so entstoot. dr vale het das immer noonig begriffe! är isch und blybbt e luzärner mit aige-/partikularinterässe... y hoff, dass är sich äntwäder änderet oder verschwindet im winter.


das ist aber ziemlich starker tobak, den du hier kundtust. aus meiner fansicht, der ich keine infos über internas habe und mein halbwissen aus den medien und foren, etc,beziehe, ist es ja nicht gerade fair, stocker mangelnd loyalität vorzuwerfen.

ähnlich wie die aussagen über differenzen zwischen spielern und trainer.

ich versuche mir, auf basis der mir zur verügung stehenden infos, eine meinung zu bilden. dazu kommen noch meine sehr subjektiven vorlieben und sympathien..... dann würde ich zwar yakin die erfolge zusprechen (so wie du das auch machst), ich würde auch zugestehen, dass er erfolg hat mit dem fcb und viel wohl auch dank seiner arbeit erfolgreich ist. ich würde aber im gegenzug gerade vale stocker nicht vorwerfen, dass er partikulärinteresse verfolgt (oder zumindest nicht mehr, als die anderen, inkl. yakin, auch).

von RKB - am 27.11.2013 14:19
Hmpf... em Stocker jetzt wäge dere villicht e bitzeli unbedachte oder in dr Euphorie nidd hochdiplomatische Ussaag mangelndi Loyalität vozwärfe, find ych scho au e bitz übertriibe. Do liesse sich vermuetlig bi jedem Spiiler in de X-Interviews Sätz entnäh, wo me als gege irgendöbber/irgendebbis grichtet könnt interpretiere.

Längt jo aigentlig, wenn gwüssi Medie uss jedem FCB-Hüeschtele e Krise zämmedichte. Do mienn mir uss ere Mugge au nidd grad en Elephant entstoh loh.

Dr Yakin macht vyyles guet und logischerwyys aber au nidd alles richtig. Geschter z.B. e Wäggsel voreme gegnerische Eggball. Pfuimachtenidd. Aus. Wehe dä wär yne. ;-)

Dass är bi vyylne "argwöhnisch" betrachtet wird, ligt au an sinere Art. Dr aind findet si okay, dr ander arrogant (isch es als Spiiler anderscht gsi...?). Mit sine Hüftschüss gege dr FCB als Luzärn-Trainer hett är sich au nidd unbedingt bi allne uff Vorrot beliebt gmacht und mit dämm muess und ka är vermuetlig lääbe.

Zuedämm... es git wohl kai Trainer und au kai Spiiler, wo alli zu 100% dr Hammer finde. Es menschelet. Also mache si am beschte jede ihre Job so guet wie möglig und hole flissig Titel und Pokäl für dr FCB. Denn dörfe mir alli zfriide si.

Amen! :D

von Kopfschüttler - am 27.11.2013 16:02
schau, es geht weder um internas noch um generell fehlende loyalität seit jahren von vale. es geht mir nur um seine antwort gestern, als er jetzt nach dem erfolg von salzgeber indirekt auf unruhen oder ähnliches angesprochen wurde mit der frage (inetwa) "der muri macht doch einen tollen job, nicht?"

er hätte sagen können, dass muri auch als trainer einen tollen job macht, damit es so was wie einen chelsea-doppelsieg geben kann. er meinte aber, die erfolge hatten sie schon, als er - vale - erstmals CL spielte, ja, mit dem 1-1 gegen barca (so quasi, den muri braucht es dazu nicht).

nun ja, vale, muri war aber schon zuvor und vor dir mit dem FCB in der CL erfolgreich… verstehst du? diesen steilpass von salzgeber für sich zu fressen statt ihn zum wohl des FCBs weiterzuspielen, das hat mich enttäuscht. er stellte sich so in meinen augen gegen den trainer und das bezeichne ich als mangel an loyalität, und das als vize-captain!

und das andere was ich meine ist der unterschied von vale zu… nehmen wir sommer oder vielleicht schär oder f.frei in sachen identifikation mit basel und dem FCB. alle 4 genotypische "nicht -basler". sommer mit zürcher fresse, schär/frei verstehe ich kaum und vale als lutscher… wen hast du bei aktivitäten mit dem FCB ausserhalb des stadions regelmässig in basel gesehen?

sommer? klar ja
f. frei? klar ja inkl. fasnacht mit steini und konsorte inkl. sommer
schär? klar ja
alle 3 phänotypische basler und auch so geili sieche

und vale? vielleicht war ich jahrelang blind oder einfach nicht vor ort oder ich hab's einfach nicht mitbekommen

geht mir nur um identifikation hier in basel, mit basel. vale macht mir den eindruck, als würde er hier einen guten job beim FCB machen wollen (was er fussballerisch auch durchaus macht) um dann immer mal wieder mit einen transfer zu spekuliert, quasi bei jeder gelegenheit. eigentlich möchte er doch einfach nur weg, so zumindest mein gefühl (und ich wünschte, dass ich mich irre, zumindest aus sicht des fussballtechnischen).

ich weiss keine details von ihm und nicht mehr internas als andere aber es dünkt mich, dass er gerade so gut auch bei GC spielen und in luzern wohnen könnte… oder YB, wenn diese so erfolgreich wären wie der FCB um dort dann ein sprungbrett ins ausland zu haben… vielleicht ist meine aussage etwas vermessen aber irgendwo muss da was dran sein. für mich ist er derzeit schlicht nicht der leader, den er sein könnte und auch sein müsste!

von maischter proper - am 27.11.2013 18:34
obwohl ich eine basler schnurre habe, bin ich wohl auch kein genotypischer basler: mich sieht man auch nie an einer fasnacht oder weiteren typsichen basler anlässen. ausser an den fcb-spielen und dr mäss.....

ich habe ehrlich gesagt nur delgado und f. frei (und früher huggel und ergic) im rahmen meiner basler aktivitäten antreffen können. bei f. frei ist das ganz einfach, sind wir doch beide neben unserem brotjob und der familie beim gleichen amateur-fussballverein tätig. delgado sehe ich ab und zu in der stadt.

ich sehe deine argumentation, und ich freue mich auch, wenn sich ein spieler stark mit der region identifiziert. und da gebe ich dir recht: ich habe mich immer wieder gefragt, wieso stocker nie in die region gezügelt ist. andererseits stelle ich bei vielen leuten in meinem umfeld fest, dass sie als schweizer extrem "heimatgebunden" sind, im sinne von: ich lebe da, wo ich mein soziales umfeld aus früheren tagen habe. oder anders gesagt: ich schätze die mobilität der schweizer, sprich die bereitschaft in der schweiz sich fest an einem anderen ort/ausserhalb der heimatregion niederzulassen, als relativ gering ein. ds liegt sicher auch an der kleinräumigkeit der schweiz..... daher mache ich hier auch stocker keinen expliziten vorwurf.

ich finde es nicht wirklich fair, die aussagen im gestrigen interview als unprofessionell und nicht loyal zu bezeichen. erstens war das interview direkt nach einem grandiosen und seltenen erfolg. und zweitens hat er ja nicht unrecht: die mannschaft hatte auch vor der zeit mit yakin als trainer solche erfolge. ich erinnere ich hier an die ersten erfolge gegen manu und dann gegen bayern.

genauso, wie ich bei yakin immer das haar in der suppe suche, vermutest du anscheinend überall intrige und missgunst gegen yakin.... :-)

was anderes: habe heute auf srf die "vorsendung" zu bayer - manu geschaut mit dem längeren rückblick auf das gestrige fcb-spiel. salzgeber hat mit den neidens studiogästen yakin und sermeter viel gesprochen und ich muss wirklich sagen, dass yakin für mich zum ersten mal einen bescheidenen, aber extrem bewussten und von sich überzeugten eindruck machte. oder anders gesagt: ohne arrogant zu wirken, sondern eben bescheiden und zurückhalten, hat er von seinen stärken und seiner arbeit gesprochen. wäre er immer so in seinem aussenbild, würde ich ihn auch anders wahrnehmen.

von RKB - am 27.11.2013 21:29
danke für deine lange replik, ich teile alle punkte mit dir! murat wohnt übrigens auch nicht in basel und ich treffe ihn regelmässig in basel an. die degens wohnen noch weiter weg als luzern und bei ihnen gibt es die verbundenheit zu basel auch aktuell…

zu stocker noch folgendes: vielleicht möchte ich präzisieren und statt loyalität auch nur "respekt vor dem geleisteten" verlangen. damit meine ich die arbeit von muri und seine dienste für den FCB, sei dies aktuell als trainer oder dann eben als ehemaliger spieler/captain dafür, was er tat, um bei der mannschaftsaufstellung eben als "und mit dr #15 murat YAKIN… GEILE SIECH" vorgestellt zu werden, und das waren damals doch etwa 33'000 kehlen… in einer zeit vor häussler und heitz...

hier noch ein brisanter link
[www.blick.ch]
die aussage von streller ist doch "handreichend", es braucht wirklich nicht viel!

ich hoffe, dass der FCB nun rasch reagiert und freue mich auf unser treffen auf schalke!

von maischter proper - am 28.11.2013 00:20
Dass ein Spieler von der Klasse von Stocker so lange bei FCB geblieben ist, hat es seit Jahrzehnten nicht mehr gegeben. Daher ist der Vorwurf der mangelnden Loyalität nicht angebracht.

M. Yakin ging von Congeli zuerst du den Zürcher Insekten und kam erst dann zum FCB, als die Auslandskarriere ins stocken kam. Und als FC Luzern-Trainer hat er sich des öfteren unnett über den FC geäussert. Nichtsdestotrotz, er ist ein guter Trainer.

Mögen doch beide bitte noch 10 Jahre beim FCB tätig sein.

von Rotblau - am 28.11.2013 06:25
Zitat
maischter proper
är isch e jungtrainer, wo sich mit weeni ruggedeggig do in basel e riise erfolg erarbeitet. es wartet doch e mänge hinterhältige mässerstächer do in dääre stadt numme druff, dass är stolperet und "me" en denn kha vrrisse!

Ich denke da in erster Linie an Forum-Schreiber Mahatma.

von Rotblau - am 28.11.2013 06:27
Zitat
maischter proper
er hätte sagen können, dass muri auch als trainer einen tollen job macht, damit es so was wie einen chelsea-doppelsieg geben kann.


Villicht interpretiersch aber au nur e bitz vyyl in so en Antwort yne, will dr Stocker halt villicht weniger Di Fall isch als anderi? Syts irgendwenn emolle ghaisse hett, bim FCB gäbs irgendwelli Miss-Schtimmige nütze d Medie doch wirglig jedi mögligi und unmögligi Gläägehait, d FCB-Exponänte diräggt oder indiräggt uff daas azspräche. Letschts Bispiil (und ych ha vom Gspröch Salzgäber/Yakin geschter nur weenig gseh...) wo nach em Thema "Guardiola-Bayern-Muulwurf" (dä würd är usekeje) grad wiider e Bemergig koh isch, wo me durchuss in d richtig "wie lauft das jetzt scho wiider bi Euch..." hett könne verstoh.

Villicht hänge (nidd nur) em Stocker so unterschwelligi Frooge aifach langsam zum Hals use und denn gisch halt en Antwort, wo villicht nidd ganz so gschiggt isch, aber underem Strich au sovyyl haisst wie "d Wält hett sich vorhär scho draiht".

Übrigens... ych bi mir nidd 100% sicher, dass bim Murat wirgligg alli dr "gaili Siech" mitgruefe hänn. Genausoweenig, wie wohl au nidd alli "Vale blib bi uns" gsunge hänn. Aber... baidi schyne sich die Pro-Vote irgendwie doch verdient z ha...

von Kopfschüttler - am 28.11.2013 07:41
Zitat
Rotblau
Zitat
maischter proper
är isch e jungtrainer, wo sich mit weeni ruggedeggig do in basel e riise erfolg erarbeitet. es wartet doch e mänge hinterhältige mässerstächer do in dääre stadt numme druff, dass är stolperet und "me" en denn kha vrrisse!

Ich denke da in erster Linie an Forum-Schreiber Mahatma.


Hesch vermuetlig wiider emolle s Forum verwäggsled.

von Kopfschüttler - am 28.11.2013 07:43
nei

von Rotblau - am 28.11.2013 08:42
Aha. Ha aigentligg dänggt, sigsch in dr Laag, dr Niveau-Unterschiid z erkenne.

von Kopfschüttler - am 28.11.2013 08:55
vom mir aus!
habe meine aussage zur fehlenden loyalität von vale primär auf die aktuelle situation zum trainer bezogen, sekundär geht es mir aber schon auch um die identifikation, die für mich mehr ist, als vale bietet.

von maischter proper - am 29.11.2013 01:16
Zitat
Tschum


Langsam müsste man doch anerkennen, dass Murat offenbar ganz viel sehr richtig macht. Ich habe zwar nicht verstanden, warum Xhaka Aussenverteidiger geben soll, und schon gar nicht, als einmal auch Ajeti als Rechtsverteidiger eingesetzt wurde. Heute habe ich verstanden, dass das Sinn macht und dass es gescheit war, das schon mal zu üben. Beim ganzen Team hat die Einstellung gestimmt und ganz offensichtlich auch die taktische Vorbereitung. Und offenbar stimmt unterdessen auch die Athletik. Hut ab, Trainerteam!

Die Flanken von Voser von rechts her waren einfach bei den letzten Spielen eindrücklich, und gefährlich für den Gegner. Xhaka hat zwar als Linksverteidiger noch etwas Potenzial grad was seinen schwächeren linken Fuss betrifft; Hier könnten die Flanken noch besser / präziser werden, aber technisch / taktisch hat er Degens derzeit überholt. Und kann vor allem polivalent eingesetzt werden, und auch rotieren während des Spieles.

von Spitzkick - am 29.11.2013 16:27
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.