Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Red Blue Devils Poeten Forum
Beiträge im Thema:
2
Erster Beitrag:
vor 4 Jahren, 7 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
Zuschauer, maischter proper

@RKB: ein wichtiges PRO M.Y.

Startbeitrag von maischter proper am 11.12.2013 05:24

diese zeilen erreichen mich heute früh per mail von mentaltrainer im sport robert lauber, ein fachmann jenseits dem populistischen journalismus unserer zwei schundblätter mit B

gueti reis auf schalke...

Gegen Schalke 04 • der FCB kann nochmals zuschlagen
Die Chancen gegen Schalke 04 zu gewinnen, sind aus der «mentalen» Einschätzung sehr gross. Der Superleague Match vom Samstag gegen GC hat deutlich gezeigt, dass die starke, mentale Leistungsbereitschaft und hohe Motivation der FCB Spieler immer noch vorhanden ist. Eine Mannschaft über mehrere Wochen auf einem solch hohen Intensitätslevel zu halten, ist aus sportpsychologischer Sicht eine äusserst schwierige Aufgabe. Murat Yakin hat diese hohen Anforderungen sehr gut gelöst. Die mentale Stärke ist nicht nur von den neuronalen Prozessen abhängig, das Nervensystem reagiert auch auf scheinbar unbedeutende Veränderungen äusserst sensibel. «The body follows the mind» bedeutet, dass sich noch so kleine Ereignisse auf die Gesamtleistungsbereitschaft der Spieler auswirken können. Das könnte von nicht vorhergesehenen Stresssituationen auf der Reise oder ein Hotelbett, dass nicht den üblichen Schlafgewohnheiten entspricht, ausgelöst werden. Und schon ist der optimale, individuelle Leistungzustand nicht auf dem notwendigen Bereitschaftslevel. Das Gedächtnis reagiert schnell auf ungewohnte Reize oder Wahrnehmungen, was viele Sportler und auch die Trainer zu wenig beachten.


Gegen Chelsea war das «Mentale» top
In den ersten Minuten war die mentale Stärke noch etwas gering, was durchaus natürlich ist. Zu Beginn kann das Nervensystem sich nicht sofort vollständig entfalten. Wie die Muskeln sich an den Spielrhythmus gewöhnen müssen, gilt diese Anforderung genauso für das Nervensystem. Der Spieler muss selber in der Lage sein, sich mental zu aktivieren. Diese Vorgaben können nicht immer alle Spieler erfüllen.

OML • optimale, mentale Leistungsvoraussetzung
Diese Herausforderung hat Murat Yakin bisher exzellent gelöst. Die Spieler konnten zur Höchstform auflaufen. Abspielfehler führten sofort zu verbesserten Spielzügen oder noch höherer Einsatzbereit-schaft. Wenn es darauf ankommt, die mentale Leitungsintensität "hochzufahren" ist es Murat immer wieder gelungen, im entscheidenen Moment die mentale Stärke seiner Spieler zu beeinflussen. Schlechtere Matches wie gegen Steaua Bukarest braucht es, um einen mentalen «Kick» auszulösen. Die optimale, individuelle Leistungsbereitschaft wirkt sich dadurch äusserst positiv auf die Team- dynamik und den Zusammenhalt aus. Ein weiteres positives Element ist, dass absolut keine Starallüren geduldet werden. Das ist ein weiterer wichtiger Erfolgspuzzelstein der FCB Mannschaft.

Analyse und Bewertung aus mentaler Sicht
Einen kurzen Rückblick auf das Heimspiel gegen Chelsea. Aus mentaler Sicht war die Leistung absolut top, man könnte sogar von «phänomenal» sprechen. Herzliche Gratulation an Murat Yakin und die ganze Mannschaft. Der Trainer hat es verstanden, die Köpfe vom Druck zu befreien. Es gelang den Spielern nicht nur die Taktikanweisungen perfekt umzusetzen. Die Schützlinge von Murat Yakin wuchsen über sich hinaus und setzten zu einem unglaublichen, einzigartigen Höhenflug an. Sie haben verstanden, was der Trainer von Ihnen verlangte und konnten diese Vorstellungen auch im Kopf umsetzen. Dieser Fakt war entscheident. Super stark • besser hätte es nicht sein können! Die Mannschaft war «mental aussergewöhnlich stark» die Meinung eines erfahrenen Mentaltrainers.


Ein exzellenter mentaler Flowprozess
Das Resultat erklärte sich, durch einen starken mentalen «Flowzustand». Als Mentaltrainer konnte ich erkennen, dass weder Angst, Unsicherheit noch Zögern bei den Spielzügen erkennbar waren. Eine unbändige Willenskraft, kein Überlegen über den nächsten Spielzug. Stark dossierte Emotionen, die gegenseitig zu einer enormen Inspiration führten, ermöglichten, dass die Spieler ihr Talent zu einem einzigartigen Leistungsexploit entfalten konnten.

Nervenzellen müssen genauso perfekt, wie die Muskulatur arbeiten
Die Nervenzellen arbeiten viel besser, intuitiver und kreativer, wenn in der Startphase eines Fussball-spieles das Gedächtnis positiv mit perfekt gelungenen Spielzügen stimuliert werden kann. Darum ist es besonders wichtig, dass in den ersten 10 Minuten die Pässe, Flanken, Ballannahmen etc. möglichst gut gelingen, damit der Kopf des Spielers diese Eindrücke unbewusst als gute Inspiration aufnimmt. Sowie sich die Muskeln in der Startphase an die Belastung gewöhnen, sollte dies aus mentaler Sicht auch für die Nervenzellen Gültigkeit haben. Wer unter Druck locker bleiben kann, spielt viel besser und kann über sich hinauswachsen.

Robert Lauber
Sportmentaltrainer SASP • Leistungssportförderung Basel

Antworten:

Ho-ho-hopp

Loz..., äh, FCB ;)

Macht schalkes namen alle ehre

:cheers:

von Zuschauer - am 11.12.2013 05:32
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.