Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Red Blue Devils Poeten Forum
Beiträge im Thema:
7
Erster Beitrag:
vor 3 Jahren, 6 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 3 Jahren, 5 Monaten
Beteiligte Autoren:
Kopfschüttler, Mahatma, Spitzkick, Fanti, Tuborg, Mätzli

OT - Für Whisky-Liebhaber - sehr spannend zu lesen

Startbeitrag von Tuborg am 23.12.2014 17:35

Antworten:

Merci für dr Link.

Bi grad schnäll in Spiegel go luege, welle Whisky-Typ ych bi...! ;-)

von Kopfschüttler - am 23.12.2014 20:33
...yep, isch wirgglig interessant. Merci fir dr Link, Slaìnthe :cheers:

von Fanti - am 25.12.2014 17:25
Ich kenne die Dame natürlich auch. Guter Ansatz, die Leute nach Hobby und Weinvorlieben zu fragen. Da gibt es sicher Parallelen. Einen kleinen Fehler bemerkt der geneigte Whiskyfreund bei ihren Ausführungen halt dann aber doch.
Sie fragt den Journi, ob er etwas Starkes probieren möchte, und offeriert ihm dann den Mortlach, 16y, F&F. (ein sehr feiner Tropfen). Der hat aber nur 43 Prozent, was ihre vorherigen Ausführungen etwas entwertet.

Auch ihre Meinung, dass man einen Fassstarken NIEMALS mit Wasser verdünnen soll, teile ich nicht. Es gibt solche, die ihre volle Aromawucht auch ohne Wasser voll entfalten. (Ardbeg Supernove oder Corrywreckan, Caol Ila). Andere wirken fassstark scharf, und vertragen durchaus ein paar Tropfen weiches Wasser, um die Aromen heraus zu kitzeln. ( Clynelish, Miltonduff, Glendarclas 105)


Aber sonst. Gutes Interview.

Ich habe übrigens einen Arran aus Bierhefe Wash zuhause. Gibt es auch in Schottland durchaus. :-)

von Mätzli - am 28.12.2014 11:09
Durchaus interessant, der Ansatz. Aber das Leben durchaus so vielfältig, dass man nicht immer gleicher Stimmung ist, will heissen: An einem kalten nassen Winterabend ist man eher dem Ardbeg Corrywreckan zugeneigt, an einem trockenen Herbstabend eher dem Balvenie. Und man ist immer noch ein und derselbe Typ ;)

von Spitzkick - am 03.01.2015 17:34
Gsehn ych au so.

Oder mir sinn "gschpalteni Persönligkaite"... ;-)

von Kopfschüttler - am 03.01.2015 20:07
Zitat
Spitzkick
Durchaus interessant, der Ansatz. Aber das Leben durchaus so vielfältig, dass man nicht immer gleicher Stimmung ist, will heissen: An einem kalten nassen Winterabend ist man eher dem Ardbeg Corrywreckan zugeneigt, an einem trockenen Herbstabend eher dem Balvenie. Und man ist immer noch ein und derselbe Typ ;)


Winterabend, Herbstabend, usw. Das sind Einflüsse von aussen. Es gibt auch innere (Stimmungs)Veränderungen, die noch viel grösser sein können und die Wahl (z.B. des Getränks) beeinflussen.
Kann bei Whsky nicht mitreden. Ich denke es wird dort ähnlich sein wie anderswo..

von Mahatma - am 07.01.2015 11:41
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.