Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Red Blue Devils Poeten Forum
Beiträge im Thema:
2
Erster Beitrag:
vor 2 Jahren, 7 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 2 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
Captain Sky, Rotblau

FCB - PSV Eindhoven 3:2 (2:1)

Startbeitrag von Rotblau am 11.07.2015 19:42

Ein Sieg gegen den holländischen Meister ist immer eine gute Sache. In den ersten 30 Minuten der FCB eine Klasse besser, so dass man meinen konnte, ein NLB-Verein stünde gegenüber. Dann 5 Minuten Dominanz des PSV mit 3 Chancen, davon eine verwertet. Bis zu diesem Zeitpunkt T. Xhaka der stärkste Basler. Auf die ganze Spieldauer gesehen B. Embolo der Beste auf dem Feld.

Ebenfalls eine sackstarke Leistung der FCB-Hooligans. Vorbei an der bei der Ticketkasse stehenden Schlange und dann ohne zahlen ins Stadion. Den 3 Typen beim zentralen Eingangstor auf der der Haupttribüne gegenüberliegenden Seite war ihre Gesundheit und ihr Leben wichtiger als das Eintrittsgeld der etwa 30 bis 40 Hools und beendeten ihre Gegenwehr innert 2 bis 3 Sekunden. Schön wäre es, die FCB-Spieler würden ihren Gegnern auch derart ihre Überlegenheit zeigen wie die Hooligans den ihnen in den Weg stellenden Eingangstorbewachern. Wäre doch nett, an der nächsten FCB-GV die Hooligans für ihren souveränen Umgang mit dem Stadionpersonal zu ehren. Dafür konnte sich das Solothurner Sicherheitspersonal an den älteren weiblichen Matchbesucherinnen beweisen, indem sie diese wiederholt aufforderten, den Inhalt ihres Täschlis zu zeigen. Auch habe ich mitbekommen, wie zwei jungen Buben (10 bis 12 Jahren alt) klar gemacht wurde, dass sie ihre Trinkflasche draussen lassen mussten. Richtig so, denn diese unheimliche Menschen (ältere Damen und junge Buben) sind sackgefährlich. Und Hooligans hat man mit Samthandschuhen anzufassen. Also ein ganz grosses und dickes Kompliment dem Sicherheitspersonal des FCB-Partnervereins aus Solothurn. Somit können die Vorstände des FC Solothurn und des fC Basel heute so richtig stolz sein.

Antworten:

Ich habe nur die Übertragung des Spiels gesehen, daher kann ich mich nur zu den Geschehnissen auf dem Feld äussern:

Grundsätzlich fand ich den Auftritt gut. Über die Qualität des Gegners kann man immer diskutieren. Positiv finde ich aber, dass Basel stets versucht hat, hoch anzugreifen. Allerdings zeigen die beiden Gegentore, dass dies nicht ohne Risiko ist. Stimmt die Staffelung im Mittelfeld nicht, ist der Gegner schnell (ziemlich alleine) vor dem Tor (wobei beim 2:2 Suchy zusätzlich nicht besonders glücklich agierte).

Embolo auch für mich der Beste. Wenn er regelmässig so auffällig agiert, wird das wohl seine letzte Saison bei Basel. Auch gefallen hat mir Lang. Einerseits wegen seinen Vorstössen aus den Flügeln. Andererseits ist er auch nach stehenden Bällen gefährlich (und hätte eigentlich ein Tor erzielen müssen). Safari scheint mir unter Fischer wieder offensiver ausgerichtet. Unter Sousa war ja vor allem der rechte Aussenverteidiger offensiv. Nun scheinen beide Seiten wieder zur Geltung zu kommen.

Das Spiel unter Fischer noch einmal etwas vertikaler geworden zu sein. Dem 2:1 und dem 3:2 ist ja jeweils ein langer Ball vorausgegangen (der erste kam von Zuffi. Beim zweiten bin ich leider nicht ganz sicher, meine aber, der sei von Suchy gekommen. Das wäre dann eine Qualität, die wir bisher von ihm nicht gesehen haben).

von Captain Sky - am 12.07.2015 09:42
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.