Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Red Blue Devils Poeten Forum
Beiträge im Thema:
16
Erster Beitrag:
vor 2 Jahren, 10 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 2 Jahren, 10 Monaten
Beteiligte Autoren:
Kopfschüttler, It`s in the game, Mätzli, Spitzkick, Tuborg, maischter proper, Tschum, Zuschauer

Tel Aviv - FCB

Startbeitrag von Tschum am 25.08.2015 05:57

Logisch wäre eigentlich, dass sich Tel Aviv im dritten Anlauf auch mal durchsetzt gegen den FCB.

Trotzdem bin ich merkwürdig optimistisch. Zahavi wird heute kein Tor schiessen (dafür eines vorbereiten) und vielleicht sogar entnervt das Feld frühzeitig verlassen müssen (hoffentlich nicht wegen Fouls der Unseren). Wir dürfen uns auf jeden Fall nicht auf ihn fixieren.

Im Hinspiel hätte ich lieber Samuel gesehen, heute lieber Hoegh. Ich erwarte ein tolles Spiel von ihm. Wenn er jetzt aus dem Team genommen würde, wäre das schlecht für seine weitere Entwicklung.

Vorne würde ich mit Embolo rechts und Ajeti in der Mitte beginnen. Die beiden haben schon viel zusammen gespielt und würden sich wohl nicht schlecht ergänzen.

Und Bjarnason oder Boëtius werden als linker Flügel heute topfen.

2:4

Antworten:

Ich wünsch mir wie die Saison allewyyl e 0-2 oder 1-3 fir dr FCB (in Lugano hett daas jo wiider prächtig basst...).

HOPP FCB!

von Kopfschüttler - am 25.08.2015 06:28
mit einem 1-7 wäre auch ich zufrieden.

das mit ajeti und embolo im sturm finde ich eine gute idee, wäre frech, wenn und 2 18-jährige aus dem eigenen nachwuchs in den honigtopf bomben würde!!!

PS: blutgrätsche von xhaka an den zahavi in minute 1 wäre pflicht, er muss ihn ja nicht gerade verletzen dabei, weh darfs ihm aber tun für die nächsten ca. 3 stunden oder so

von maischter proper - am 25.08.2015 08:22
Mätzli tippt 1-1 (!!!)

von Tuborg - am 25.08.2015 09:04
Ich glaube nicht dass es viele Tore geben wird. Wenn ich tippen müsste beim Wettbüro wäre es ein 0:1.
In dem Stadion klingen 13.000 Leute wie 50.000. Ich hoffe die Spieler beim FC Basel sind darauf mental vorbereitet.

von Spitzkick - am 25.08.2015 09:12
Zitat
Tuborg
Mätzli tippt 1-1 (!!!)


vergesst den hackevollen mätzli. zuschi tippt 1-2!

;)

von Zuschauer - am 25.08.2015 11:21
Das wäre dann etwa so wie am Cupfinal (und damit gar kein gutes Zeichen).

Allerdings glaube ich kaum, dass es in einem offenen Stadion ohne Dach wirklich lauter werden soll als in den gedeckten Stadien (ohne Schalldämpfer).

von It`s in the game - am 25.08.2015 11:55
Nöööö. Ich tippe 0-2!!!

Der 1-1er ist letztes mal voll in die Hose gegangen.

Breel wird's vorne richten, und Samuel hinten nichts anbrennen lassen.

von Mätzli - am 25.08.2015 15:16
Bullshitwäääääähh!

Keie mir doch tatsächlig wäg dämm drümmlige Schott doch no use. Schnidet dämm dr Duudelsagg ab... :hot:

Ja nu... gits halt e mängge "freye" CL-Obe. Mit so Mannschafte wie Tel Aviv hett das bessere Grümpelturniercharakter, do kann ych denn druff verzichte.

von Kopfschüttler - am 25.08.2015 20:54
Die heutige Leistung hat nicht gereicht.

Zum einen liegt das auch an Maccabi Tel Aviv: Bis zum Ausgleich waren sie wirklich schwach, aber nachher wurden sie immer stärker, im Mittelfeld wie in der Innenverteidigung.

Zum andern an der eigenen Leistung: Am Anfang sehr gut, dann immer wieder Druckphasen, aber zuwenig Durchschlagskraft, und überraschend viele und lange Durchhänger, während denen man das Spiel gar nicht in den Griff bekam.

Woran das lag? Mir ist nicht klar, warum das defensive Mittelfeld mit Xhaka und El Neny heute so viel schwächer war als am Samstag. Oder lag es daran, dass man Samuel die ganze Verantwortung für das Spiel nach vorne abtrat (er tat das wirklich gut) und deshalb keine eigene Initiative mehr ergriff?

Man kann dasselbe sagen wie nach dem ersten Spiel: Es fehlte Streller, d.h. die letzte Entschlossenheit, die Energie, mit der andere Spieler mitgezogen worden wären.

"Irgendwo" vermisste ich aber auch Ideen vor und Impulse im Spiel durch die Trainercrew. Wenn ich ganz bösartig bin, sage ich, dass sich hier die Kehrseite der vielgepriesenen "Bodenständigkeit" zeigte: Einfach weiterspielen im immer gleichen Schema, vielleicht wird es ja doch mal etwas.

Wobei das Basler Spiel nicht schlecht war, aber halt doch etwas ideenlos. In der letzten halben Stunde nur noch die hohen Bälle in den Strafraum: Das war dümmlich, es kam alles wieder zurück. Warum man da von der Seitenlinie nicht eingreifen konnte, war mir nicht ganz klar. Offenbar hat man sich nicht wirklich konkret auf die Situation vorbereitet: Wie spielen wir, wenn wir in der letzten halben Stunde noch dringend ein Tor benötigen, wer macht dann was?

von Tschum - am 25.08.2015 21:58
Voilà. Mätzli hält sich nicht an sein Tippschema und verschuldet somit den Verlust der CL-Teilnahme.


Um es kurz und bündig zu machen. Wer einen solchen Gurkengegner über 180 Minuten nicht besiegen kann, hat die CL auch nicht verdient. Man hat es nicht verstanden, das Spiel zu variieren, über die Flügel zu spielen und den Gegner laufen zu lassen. Maccabi war mit Sicherheit genauso erstaunt wie dankbar, dass man hinten zentral auf den hohen Ball warten und diesen bekämpfen konnte. Zudem müsste mal Jemand Embolo mitteilen, dass man auch mit allem Talent dieser Welt keine vernünftige Zweikampfquote hinbekommt, wenn man jedes Mal mit dem Ball auf 3 Verteidiger gleichzeitig losstürmen will.

Man war schlichtweg zu dumm, das Spiel zu gewinnen.

von Tuborg - am 26.08.2015 05:37
Das war nix. Das Meiste ist schon gesagt. Zu wenig Ideen, zu wenig Variabilität (praktisch nix über die Flügel). Wenn der 37-jährige Innenverteidiger der Einzige mit kreativen Ideen ist, dann reicht das nicht für die Sterne. Schade halt (aber auch kein Beinbruch)!

Nun gut, jetzt sind wir halt schon vor Weihnachten in jenem Wettbewerb in den wir eigentlich gehören und Maccabi wird in der Gruppenphase sowas von sang- und klangslos untergehen. Wenn der Zharavi verletzt sein sollte können sie eigentlich grad forfait geben.

von It`s in the game - am 26.08.2015 06:03
blutgrätsche auf resp. in zahavi in minute 1 erfolgte eben nicht, der FCB war zu lieb, das kostet nun millionen.

mich enttäuschte auch die spielgestaltung des defensiven mittelfeldes, elneny/xhaka, aber auch bjarnason war mässig... calla hätte ich früher durch ajeti ersetzt und breel ausser rechts laufen lassen.

von maischter proper - am 26.08.2015 06:39
Das meiste wurde hier schon gesagt. Es wäre sicher einfacher gewesen, gegen einen stärkeren Gegner auszuscheiden wie gegen Maccabi Tel Aviv. Was für mich aber offenkundig wurde, ist die Tatsache, dass die Israeli in Sachen Zweikampf aber auch in der taktische Aufstellung eine gute Mannschaft sind. Und hier möchte ich auch meine These anschliessen: Bislang ist in der heimischen Liga einfach alles ein wenig zu einfach gegangen. Man ist bisweilen in Rückstand geraten, konnte es über die individuelle Klasse aber stets umdrehen. Die letzte Gegenwehr fand ja kaum statt in der Super League. Und jetzt hat man plötzlich ein Gegner, bei welchem es absolut essenziell ist, dass man jede Chance, wie sich einem bietet, in einer Weise auszunutzen versucht, als wäre es die einzige und letzte in einem Spiel. Dort hat man klar gesündigt. Man verliert in sinnlosen Dribblings gegen eine Überzahl von Gegenspielern die Bälle, Man kann die Bälle vorne nicht fest halten oder spielt sie zu spät zurück oder man agiert in einem Raum, wo schlicht zu viele Füsse rumstehen. In den wenigen Chancen, die sich ergeben haben, ist man fast zu selbstsicher, also nicht zu wenig, und schiesst aufs Tor, anstatt den besser postierten Mitspieler im Rückraum anzuspielen. Und zu guter Letzt: Wenn ich mich nicht täusche, hatte der FCB in zwei Spielen insgesamt 19 Eckbälle, und was daraus geworden ist, das wissen wir ja (ok, Hoegh hatte ja ein fast reguläres Tor gemacht im Hinspiel). Mir scheint es so, als seien Standards in den Trainingslagern kaum geübt worden. Es ist kein Überraschungsmoment zu sehen bei Cornern, es findet auch keine verwirrende Bewegung statt innerhalb des Strafraums, es kommen keine Spieler mit Anlauf von der Strafraumgrenze her angebraust, es werden keine Bälle vom ersten Pfosten nach hinten verlängert. Die Eckbälle von Hakan oder Shaqiri waren stets gefährlich, derzeit ist davon wenig zu sehen. In den zwei Spielen hatte man auch Pech, aber es fehlte auch einiges, um zu gewinnen. Jetzt gilt es diesen Niederschlag mental möglichst schnell zu verarbeiten damit man für die heimische Liga wieder parat ist.

von Spitzkick - am 26.08.2015 07:08
Zitat
Spitzkick
Bislang ist in der heimischen Liga einfach alles ein wenig zu einfach gegangen.


S Niveau vo dr Gurggeliga losst griesse und hett au si Adail, dass dr FCB internazional gege scho gege mittelklassigi Mannschafte Mieh hett.

Umso wichtiger, dass dr FCB in dr Maischterschaft duuremarschiert und sich dr diräggti CL-Platz holt. Dass dä en anderi Mannschaft würd erbe, giengt jo grad gar nidd...

von Kopfschüttler - am 26.08.2015 07:29
Haha. Hätte ich 1-1 getippt, würde man mich heute am Martinsturm aufknüpfen! :-)

Ansonsten unterschreib ich Deinen Kommentar. Wort für Wort.

Die finanzielle Einbusse ist für den FCB verkraftbar. Eher Sorgen, macht mir die Tatsache, dass wir jetzt noch Spieler verlieren könnten.

Wenn wir in der Meisterschaft nicht einbrechen, sind wir nächstes Jahr in der CL automatisch dabei. 1 Jahr pausieren tut vielleicht ganz gut.......

von Mätzli - am 26.08.2015 10:58
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.