Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Red Blue Devils Poeten Forum
Beiträge im Thema:
17
Erster Beitrag:
vor 2 Jahren
Letzter Beitrag:
vor 2 Jahren
Beteiligte Autoren:
Rotblau, Tuborg, Captain Sky, Tschum, Kopfschüttler, It`s in the game, Fanti

Tipp FCB - Luzärn

Startbeitrag von Fanti am 06.02.2016 17:53

Team: Vaclik; Lang, Suchy, Akanji, Safari; Xhaka, Delgado, Zuffi, Bjarnason, Embolo; Janko

Uswäggslige: Traoré fir Safari, Callà fir Delgado, Boëtius fir Bjarnason

Resultat: 2.2

Gool: Janko, Zuffi; Schnöhfli und Schnöhfli

Fans: 26'912

Und sunscht: Feerie und Herrefasnacht, dorum eenter schwache Bsuech

Antworten:

Dr Mäzzli tippt 1-1

von Tuborg - am 06.02.2016 18:07
Ych hoff uff e 2-0 oder 3-1, bi aber nidd im Stadion. Fasnacht vor dr Huusdyyre, mir kemme nidd use... ;-)

von Kopfschüttler - am 06.02.2016 19:38
Mit der Aufstellung von Fanti bin ich sehr einverstanden. Wobei ich grundsätzlich Zuffi eigentlich eher für einen Zehner als für einen Sechser halte, aber Delgado ziehe ich ihm immer noch vor, und auch sonst gibt's noch andere, die als Delgado-Ersatz in Frage kommen (Bjarnason, Boetius und Embolo).

Ein Auftaktspiel ist immer schwierig, ich hoffe trotzdem auf ein 3:1 und zwei weitere Punkte Vorsprung. Es wird interessant sein zu beobachten, wie die Einstellung der "Alten" ist (da ja die Neuen offenbar allesamt noch warten müssen).

von Tschum - am 06.02.2016 21:52
In der ersten 7 bis 8 Minuten verlor der FCB fast alle Zweikämpfe. Je länger das Spiel dauerte, umso mehr dominierte dann der FCB. Ab der Einwechslung Renato Steffens spielte nur noch der FCB.

Eigentlich hätte Renato Steffen nach seinem Goal seinen Auspfeifern den Stinggefinger zeigen können, hat sich aber mit einer harmloseren Geste revanchiert.

von Rotblau - am 07.02.2016 17:39

Nach dem 3:0

Als Beste beim FCB sah ich Safari (ein grosser Verlust, wenn er im Sommer geht), Delgado und Bjarnason.

Bis weit in die 2. Halbzeit habe ich mich gelangweilt. Die Taktik (den Gegner einschläfern, wenn das erfolgreich geschafft ist, werden zwei - Delgado und Bjarnason - rasch wach und dann kann man darauf vertrauen, dass sich der Gegner nicht mehr aufrappelt) war zwar erfolgreich, aber eigentlich wäre Fussball ein Spiel und sollte den ZuschauerInnen etwas bieten. Aber "spektakulär" ist offenbar das Gegenteil von "bodenständig".

von Tschum - am 07.02.2016 18:03

Re: Nach dem 3:0

Basel ist nicht besonders gut ins Spiel gekommen, vor allem auch wegen der fehlenden Präzision im Aufbau und den daraus resultierenden Fehlpässen. Trotzdem war die erste Halbzeit einigermassen OK, auch wenn Luzern die klarste Chance hatte (Basel hatte dafür mehr Chancen).

Im zweiten Durchgang wars dann deutlich besser. Das 1:0 war schön herausgespielt. Beim 2:0 hatte Basel etwas Schiri-Glück. Anschliessend war das Spiel eigentlich gelaufen.

Noch zu Steffen: Er hat im Positiven und auch im Negativen das gebracht, was man erwarten durfte/musste: Viel Dampf auf seiner Seite. Wobei ich gespannt bin, ob er immer so motiviert ist oder ob das der speziellen Situation geschuldet ist. Aber auch eine unnötige gelbe Karte und eine Provokation beim Torjubel (bemerkenswerter Weise eine Provokation an die Fans, die ihm gegenüber eh schon kritisch sind...).

von Captain Sky - am 07.02.2016 21:01

Re: Nach dem 3:0

Ich fand das Spiel nicht so schlecht wie hier alle. Luzern ist ein besserer Gegner als die meisten behaupten.

IMHO hatte der FCB das Spiel (bis auf kleine Ausnahmen) im Griff. Die zweite Halbzeit war stark und vor allem toll, dass man nicht aufgehört hat nach vorne zu spielen. Mir hat der Match gefallen.

Unsere neue Nr. 24 kriegt von mir vorerst keine Aufmerksamkeit (nicht negativ aber auch nicht positiv). Gestern hat er diesen einseitigen Vertrag mit mir verlängert (oder auch: Wie kann man nur so dumm sein - wenn man vorher alles richtig gemacht hat?)!

von It`s in the game - am 08.02.2016 08:33
E 3-0 isch die optimali Kombinazioon uss mine baide Standard-Wunsch-Tipps, also alles aigentlig e Hammer-Tip! :D

Vom Spiil hann ych z weenig gseh, dass ych mir en Urdail ka bilde, öbs au e gueti Laischtig gsi isch oder nidd. Allzuvyyl falsch gmacht ha ka me aber nidd.

Okay, bis uff "aine". S isch - fryndlig ussdruggt - nidd grad mi Wunschtransfer gsi, aber ych finds e absoluts Unding, e aigene Spiiler usszpfyffe, zumindescht sofern är sich für rotblau yysetzt und nidd konschtant negativ ufffallt. S beschte Rezäpt, die gröbschte Kritiker ruhig z schtelle wär denn halt ebbe Kämpfe und Goal schiesse. Dass hett dr Steffen in dere kurze Zyt aigentlig hervorragend glöst, sich denn aber mit dere Geschte dermasse blöd agschtellt, dass är die ganzi Suppe no haisser uffkoche losst. Clever isch anderscht... :-(

Sone Akzioon kasch bringe, wenn di d Fans vom Gegner die ganz Zyt usspfyffe, denn e Goal machsch und bi dene no e bitz unbeliebter wöttsch mache. Do hett är glaub e bitz öbbis falsch verstande oder isch sich e Momänt lang nümm bewusst gsi, dass är jetzt in rotblau und nümm gääschwarz schuttet...?

von Kopfschüttler - am 08.02.2016 14:27
Noch zum Thema Pfiffe gegen Steffen: In meinem "Sitzplatzumfeld" (alles Leute, die ich nicht kenne) haben sich ein paar fürchterlich über die Pfiffe aufgeregt. Die gleichen Leute rasten teilweise bei einem Rückpass vom FCB so aus, als hätte Basel gerade das 0:10 gegen den FCZ im entscheidenden Spiel um den Abstieg erhalten. Natürlich weiss ich nicht, ob das die gleichen Leute sind, die bei einer bescheidenen Vorstellung und einem 0:0 von Rotblau zur Pause pfeifen. Aber abschätzige Bemerkungen zu fast allen Spielern sind die Regel, nicht die Ausnahme. Insofern sehe ich da eine gewisse Doppelmoral.

von Captain Sky - am 08.02.2016 18:53
Primitive Zuschauer gibt es in allen Sektoren, vermutlich auch im A-Balkon.
Böse Kommentare über FCB-Spieler nach Fehlern hören die Spieler nicht.
Allgemeines Auspfeifen hingegen schon. Daher nicht zu vergleichen.

von Rotblau - am 09.02.2016 07:35
Aber sehr wohl zu vergleichen!!

Zum Einen offenbarts die Doppelmoral wunderbar. Selber hetzen und jammern ist ok, wenns Andere machen jedoch nicht? Lächerlich Rotblau.

Zum Anderen hören's die Spieler sehr wohl, wenn die alles-besser-Wisser-aber-nix-bessser-Könner wegen jedem Scheissdreck rumproleten. Quelle: Spieler (diverse, aktive und mittlerweile inaktive).

von Tuborg - am 09.02.2016 07:38
Auch wenn du das sagst, es stimmt nicht. Der Lärmpegel ist so hoch, dass die Spieler private Unmutsäusserungen nicht zu hören bekommen. Ein älterer Herr im C4-Balkon, ein Oberprimitivling, ruft sicher 10 x pro Match massiv unflätig aus (Wäre mal was für eine versteckte TV-Kamera). Aber alles ausserhalb der Hörbarkeit der Spieler. Eigentich schade, so muss dieser Herr sich nie mit den beleidigten Spielern auseinandersetzen. Es müsste schon totenstill im Stadion sein, dass die Spieler solche Unmutsäusserungen zu hören bekommen. Und solche Leute hätten auch nicht den Mut, solche Beleidigungen rauszuposaunen, wenn der entsprechende Spieler daneben stünde. Trotzdem sind diese Primitivlinge keine Gefahr an den Spielen. Möglichwerweise sind sie es in den eigenen Familien, aber das ist ein anderes Thema.

Zu schlechteren FCB-Zeiten im alten Joggeli bei wenigen Zuschauern mit tiefen Lärmpegel ware es noch anders. Noch immer höre ich Erni Maissens Reaktion, als ihn jemand aufforderte, mehr Einsatz zu zeigen.

von Rotblau - am 09.02.2016 07:59
Wenn du wirklich meinst, dass diverse Spieler unabhängig voneinander gelogen haben... Naja, ich weiss was ich aus erster Handweiss.

Und wenns um die Doppelmoral geht (selber beleidigen, wenns Andere tun ists aber plötzlich böse und gemein), dann ist der Faktor "was hört der Spieler" aber Sowas von irrelevant.

von Tuborg - am 09.02.2016 08:32
Zitat
Tuborg
Und wenns um die Doppelmoral geht (selber beleidigen, wenns Andere tun ists aber plötzlich böse und gemein), dann ist der Faktor "was hört der Spieler" aber Sowas von irrelevant.

Das wäre doch für dich die ultimative Herausforderung: Zuschauer, die im Schutz des Lärmpegels und der meterlichen Distanz die Spieler bis zum geht nicht mehr beleidigen, ausfindig machen und entprechend zu ahnden.

von Rotblau - am 09.02.2016 08:41
Ach Rotblau... immer wieder fall ich auf den Irrglauben rein, mit dir sei eine vernünftige Diskussion mit banalem Zeug wie Argumenten oder Fakten eine realistische Option :)

von Tuborg - am 09.02.2016 08:44
Was soll denn daran unvernünftig sein?
Ich gebe dir sogar recht, dass es eine Doppelmoral ist, als Einzelmaske in der Anonymität des allgemeinen Lärms die Spieler zu beschimpfen, aber kurz danach auf den Zuschauern rumzuhacken, die im Chor einen Spieler auspfeifen.
Auch wenn es eine Doppelmoral ist, die primitiven Ausrufer machen dem FCB keine Probleme.

von Rotblau - am 09.02.2016 09:04
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.