Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Red Blue Devils Poeten Forum
Beiträge im Thema:
8
Erster Beitrag:
vor 1 Jahr, 11 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 1 Jahr, 11 Monaten
Beteiligte Autoren:
Tschum, Tuborg, Mätzli, Rotblau, Kopfschüttler, Captain Sky

Thun - FCB

Startbeitrag von Tschum am 28.02.2016 10:31

Was erwartet ihr heute?

Einen in Beinen und vor allem im Kopf müden FCB nach dem Saint-Etienne-Spiel und vor den Spielen gegen Sevilla?

Oder einen weiterhin konzentrierten FCB, der bei den vielen Verletzten eine Nun-erst-recht-Haltung zeigt?

Steffen von Anfang an bringen zu müssen, ist nicht unbedingt ein Vorteil, Embolo in der Mitte auch nicht. Dass man aber in dieser Konstellation Delgado nicht draussen lassen kann, ist einer, und Fransson könnte unser grosser Mann werden.

Ist das Terrain eigentlich schneefrei im Oberland?

Ich rechne mal mit einem 1:3 für uns.

Antworten:

In der Offensive ergibt sich die Aufstellung fast von alleine. Viel Möglichkeiten für Impulse von der Bank gibt es nicht. Ich denke aber, dass die hinteren Reihen wie bisher die Offensive unterstützen werden und es so zu einem Sieg reicht.

von Captain Sky - am 28.02.2016 12:41
Mätzli tippt übrigens 1-1, hoffe es reicht noch...

von Tuborg - am 28.02.2016 13:20

Re: Thun - FCB 1:1

Ein gutes Spiel der Basler, Dominanz vor allem in der 2. Halbzeit, viele vergebene Chancen. Embolo hat etwas Pech, er wirkt auch ein bisschen zu wenig entschlossen (fehlender Killer-Instinkt) - das ist wohl die Kehrseite seines sonnigen Charakters.

Gibt es eigentlich ein Naturgesetz, dass man Delgado nach einer Stunde auswechseln muss, oder ist das nur eine fixe Idee von Fischer? Delgado schien mir weder angeschlagen noch müde, ihm (und Callà) hätte ich in der Schlussphase am ehesten die entscheidende Aktion zugetraut.

Sehr gefallen haben mir Traoré (er macht das Spiel schneller) und Fransson (nach einer Anlaufphase wurde er immer stärker, in der letzten halben Stunde brillierte er mit seiner Ballbehauptung auch in schwierigster Situation, aber noch nicht mit entscheidenden Szenen).

Das Tor von Steffen ist ganz toll. Ansonsten brachte er viel Einsatz, für meinen Geschmack macht er aber zuviele unnötige Fouls, unsympathisch. Ihn hätte ich eher ausgewechselt als Delgado und Callà).

Gesamthaft eine gute Leistung nach dem sehr schweren Donnerstags-Match und angesichts des grossen Vorsprungs.

von Tschum - am 28.02.2016 15:40
In HZ1 war man träge und irgendwie im Testspielmodus. Vailatti schon wieder am Patzen, bestätigte leider meine Ansicht, dass er als #2 zu wacklig ist mittlerweile. Sehr schwach schienen mir die beiden Flügel, ausser natürlich Steffens Tor zum Ausglich, defintiv digg. Es entstand aber der Gesamteindruck, dass sich Thun gar nicht besonders anstrengen musste, um die Basler ungefährlich zu halten.

In HZ2 dann mit mehr Entschlossenheit und Laufbereitschaft, prompt war von Thun gar nix zu sehen, im Gegenteil, die Rotweissen kamen öfters ins Schwimmen. Dennoch brachten sie den Punkt ins Trockene, auch weil Basel es nicht verstand, im 16er die totale Kaltblütigkeit zu entfachen. 100%-Chancen gabs keine mehr, und zur Verwertung einer "normalen guten" Chance brauchts halt etwas mehr Killerinstinkt als heute an den Tag gelegt wurde.

Insgesamt nach dem sicher auch mental (körperlich sowieso) anstrengenden Spiel vom Donnerstag ein Spiel, mit dem man gut leben kann, dass der Willen da ist und man Bereitschaft hatte, auch zu leiden für den Sieg haben wir in HZ2 gesehen, und dass das Umschalten auf "0815-NLA-Modus" nach grossen Europacupabenden sehr schwer sein kann wissen wir ja schon eine ganze Weile (Grüsse nach Sion an dieser Stelle, die hatten da diese Saison schon öfter Probleme).

Dass der Zweitplatzierte auch keinen Sieg ins Trockene brachte ist auch kein Schaden, so können wir weiterhin sehr komfortabel aufs Titelrennen blicken.

von Tuborg - am 28.02.2016 16:30
Sorry, ha dr Tippt verbasst, sunscht hätte mir jo 2-0 oder 3-1 gwunne...! ;-)

Halb so wild, nach dämm Match gege St. Etienne, de vyyle Gschperrte und Verletze isch das e Resultat wo okay goht.

HOPP FCB!

von Kopfschüttler - am 28.02.2016 19:06
Fast alles schon geschrieben was ich zu schreiben hätte.
Hinzuzufügen ist nur noch, dass es den FCB-Verantwortlichen noch nicht gelungen ist, dafür zu sorgen, dass sich Renato Steffen auf den Fussball statt aufs Provozieren konzentriert. In einem Match, der nicht hitzig war, dreckelet er ohne Unterbruch. Noch schlimmer als damals Carlos Varela.

von Rotblau - am 29.02.2016 07:18
Dafür habe ich wieder mal einen Volltreffertip gelandet! :-)

von Mätzli - am 29.02.2016 09:25
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.