Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Red Blue Devils Poeten Forum
Beiträge im Thema:
14
Erster Beitrag:
vor 1 Jahr, 4 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 1 Jahr, 4 Monaten
Beteiligte Autoren:
Rotblau, Mätzli, Kopfschüttler, Fanti, Captain Sky, Tuborg, maischter proper, Tschum

Liechtenstein - FCB

Startbeitrag von Rotblau am 22.04.2016 08:24

Am Sonntag das letzte internationale Pflichtspiel des FCB in dieser Saison.

Sollte der FCB gewinnen und YB nicht, ist der FCB definitiv CH-Meister 2016 bei den Männern. In diesem Fall stellt sich die Frage, ob dann, wie vor 2 Jahren in Aarau, die FCB-Huligäns wieder vor den Fans des gastgebenden Vereins den Max machen und mit Fahnenstangen auf diese losgehen. Zu verlieren haben sie ja nichts wenn sie vermummt sind.

Antworten:

Ych gang dervoo us dass die Liechtestainische Sicherhaitsgräft bi Bedarf Usschrittige mit iire schwääre Yysatzfahrzyyg verhindere wäärde:



von Fanti - am 22.04.2016 09:46
Da Ebay nur 1-1 spielt, wird der 0-3 Sieg im Fürstentum reichen. Und es wird dort ruhig bleiben.

Erst nach Ankunft in Basel werden 240 Polizei-Traumatisierte beim Anblick von Frl Vroni Mattmüller, welche gerade ihren Bussenzeeedelgang beendet hat, komplett die Fassung verlieren, und einen grösseren Polizeieinsatz auslösen, bei dem Baschi Dürr, im eischalengelben Trenchcoat, in Feldherrenpose zwecks Wiederwahl Führungsqualitäten vorgaukeln wird. So haben Alle was vom Abend---- ausser Frl. Mattmüller, welche mit mehreren komplizierten Brüchen ins Spittel eingeliefert werden wird. Gute Besserung!

von Mätzli - am 22.04.2016 09:55
1-7

von maischter proper - am 22.04.2016 12:27
Y hoff, ai so Wäägeli pro Huligän längt!

von Rotblau - am 22.04.2016 12:35
Ych hoff zur Abwägsligg uff e 1-3 oder 0-2 für dr FCB!

Ricardo.... eh... Ebay ka vo mir uss au gwünne. Isch irgendwie nidd Maischterfyyr-Wätter.... ;-)

Und wenn doch: Au okay! :D

von Kopfschüttler - am 22.04.2016 14:08
E sehr lahme Match.

Irgendwie e Mischig zwüsche "Mischt, mir könne noonig Maischter wäärde, mienn mir drotzdämm go Schutte?" und ere mehr oder weniger zwungene Uffschtellig, wo nidd wahnsinnig vyyl zämmebasst hett.

Jänu... villicht denn am näggschte Samschtig...

von Kopfschüttler - am 24.04.2016 16:08

Nach Vaduz - FCB

Im Abschluss etwas nonchalante Basler lassen sich von einem konsequent aufspielenden Vaduz ein Remis abknöpfen. Das war etwas zu verschnörkelt. Und wenn der Ball mal einschussbereit positioniert war, schoss man eigene Mitspieler an. Einige Spieler wirkten nicht restlos inspiriert. Lags am Wintereinbruch? Dazu kam beim Lattentreffer noch etwas Pech. Die beiden "Penaltyszenen" waren für mich beide keine.

Gerechtes Resultat. Zuhause Meister werden ist eh schöner.

von Mätzli - am 24.04.2016 16:16
Uninspirierte Kehrus-Gaggi-Match.

von Fanti - am 24.04.2016 16:18
Was war denn das?

Das ist die Todsünde im Fussball: Wenn man sich als Zuschauer langweilt.

Bisher zeichnete sich der FCB in dieser Saison aus, indem er mit der Konzentration nicht nachliess, trotz dem grossen Vorsprung. Heute lag es nicht so sehr an der Einstellung, sondern an der Wischiwaschi-Aufstellung. Wollte Fischer besonders gescheit oder originell sein? Jedenfalls ging nichts auf, die Spieler wussten, speziell in der ersten Halbzeit, überhaupt nicht, wo sie stehen, hinlaufen, hinspielen sollten. Es ist ein schönes Sinnbild für die Verwirrung, dass man mehrmals beim Torschuss einen eigenen Mitspieler anschoss.

Iten reicht es nicht, das sah man schon in den letzten Spielen. Er wird nicht wesentlich über die Nati B herauskommen. Aliji sah man unter Fischer schon zwei- dreimal im Mittelfeld, und jedesmal kam es so heraus wie heute. Er ist vielversprechend als Aussenverteidiger, aber nicht im Mittelfeld. Das darf man jetzt endgültig sein lassen.

Und Steffen war wieder, nachdem es in den zwei letzten Partien anders war, der Steffen, der nichts bringt, wenn er von Anfang an spielt - ein Ballfriedhof.

Immerhin hat Fischer mit dieser Aufstellung deutlich gemacht: Delgado ist unentbehrlich. Und wenn er aus irgendeinem Grund nicht spielen kann, dann sehe ich nur Embolo auf dieser Position, oder dann Zuffi. Bjarnasson allenfalls dann, wenn die Mannschaft mit aller Wucht nach vorne spielt, zum Beispiel um einen Rückstand aufzuholen. Aber heute war die Aufteilung unter den zahlreichen Mittelfeldspielern völlig wirr.

Vaduz hat gut gekämpft, ihm gönne ich den Punkt ganz gewiss. Der FCB darf auch mal schwächere Phasen haben. Aber langweilen darf er uns nicht.

von Tschum - am 24.04.2016 16:55
In der ersten Halbzeit hat der FCB so gespeilt wie 2014/15 unter dem Sossenpäuli und wie in der Vorrunde 2015/16. In der zweiten Halbzeit wurde dann energischer gespielt, aber die Liechtensteiner waren nun euphorisiert und sperrten konsequent alle Räume zu.

Dennoch mit diesem einen Punkt ein weiterer Schritt in Richtung 7ter Meistertitel nacheinander.

von Rotblau - am 24.04.2016 17:51
YB hat gewonnen, ergo reichte ein Punkt, um den Titel nächsten Samstag in Griffweite zu behalten. Unterbewusst wurde dann halt auch so gespielt, das Resultat ergo folgerichtig.

von Tuborg - am 24.04.2016 19:05
Wenn ich das richtig verstanden haben, ist es unmöglich, dass Basel vor Anpfiff des eigenen Spiels am nächsten Samstag Meister werden kann (aber mit dem entsprechenden Resultat der Titel gesichert werden kann). Das ist wohl das einzig Positive an diesem Match heute, sonst war es eher eine Partie zum Vergessen.

von Captain Sky - am 24.04.2016 19:28
Warum? YB HAT 16 Punkte Rückstand. Wenn die ihr Spiel auswärts bei GC verlieren, haben sie immer noch 16 Punkte Rückstand, bei 5 verbleibenden Spielen. Und ihr Spiel ist schon vorbei, wenn unseres angepfiffen wird......

von Mätzli - am 24.04.2016 19:40
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.