Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Red Blue Devils Poeten Forum
Beiträge im Thema:
25
Erster Beitrag:
vor 1 Jahr
Letzter Beitrag:
vor 1 Jahr
Beteiligte Autoren:
Kopfschüttler, Fanti, Tschum, Rotblau, Spitzkick, Swiss_Rincewind, Don Daniel, Tuborg

Tipp FCB - Arsenal

Startbeitrag von Fanti am 05.12.2016 11:50

Team: Vaclik; Lang, Suchy, Balanta, Traoré; Xhaka, Serey Die, Delgado, Elyounoussi, Bjarnason; Doumbia

Uswäggslige: Zuffi fir Serey Die, Steffen fir Delgado, Janko fir Doumbia

Resultat: 0:4

Gool: Giroud, Sanchez, Welbeck, Özil

Fans: 34'996

Und sunscht: dangg Benromach Peat Smoke im Flachmaa wird's drotzdäm e vergniegligen Oobe.

Antworten:

Da PSG mit einem Sieg definitiv Gruppensieger wird, was gegen einen bulgarischen Verein zu 99 % geschehen wird, bestünde die theoretische Möglichkeit, dass Arsenal London mit der B-Mannschaft auflaufen könnte. In solch einem Fall wäre ein 1:1 mach bar.

Sollten die Engländer mit ihrer besten Mannschaft antreten, u.a. mit Sanchez und Walcott (oder heisst er Welbeck?), dann läge eine Europacup-Rekord-Niederlage drin.

von Rotblau - am 05.12.2016 12:53
Zitat

Walcott (oder heisst er Welbeck?),


Egal, es schutte zer Zyt baidi deert. ;-)

von Fanti - am 05.12.2016 13:09
0-3 bis 0-5. Und das nicht weil der FcB ausser Form ist, sondern weil dieses Arsenal einfach eine Nummer zu gross ist

von Tuborg - am 05.12.2016 13:20
Tja...schmöggt schwer nach Niiderlaag.

Gohts nach de letschte Yydrügg, drifft e nidd überzügende FCB uff e starggs Arsenal. Die ainzig Hoffnig isch, dass letschteri immer fir e (uss ihrer Sicht...) unnötigs Unentschiide guet sinn. Villicht mache si uns jo dä Gfalle? Ych hätt fir aimool überhaupt nüdd dergege.

von Kopfschüttler - am 06.12.2016 07:33
Es rächt sich nun, dass Fischer kaum Alternativen eingespielt hat. Janko in der Mitte mit Doumbia auf dem Flügel wurde meines Erinnerns nie ausprobiert (Sporar auch kaum), Lang im defensiven Mittelfeld auch nicht, Boetius ist nicht integriert worden, Gaber (von dem ich denke, dass er ein wichtiger Reisser sein könnte) einfach rechts liegengelassen. Es fehlen uns nun einige Möglichkeiten.

Heute erwarte ich wieder ein starkes Spiel von Traoré, der jeweils an der Aufgabe wächst. Steffen hätte ich lieber nicht oder erst als Einwechslung, seine üblichen Fouls von hinten in der eigenen Platzhälfte könnten uns gegen Arsenal weh tun. Bei Serey Dié fragt sich, wie lange es geht bis zur roten Karte. Elyounoussi könnte ein Gewinn sein, wenn er nicht wieder seine defensiven Schwächen und seine Chancentod-Eigenschaft zeigt.

Trotzdem halte ich eine Überraschung für möglich. Neben Traoré könnten ja auch Janko und - äh wer? - über sich hinauswachsen. Noch gar nicht so sicher ist, ob nicht die Bulgaren in Paris mehr oder zumindest gleichviel Punkte holen wie wir und ein Unentschieden oder sogar ein Sieg nicht reicht.

1:1

von Tschum - am 06.12.2016 07:39
Ich muss mich leider für heute Abend abmelden; liege seit diesem Morgen mit einer Magen/Darm-Geschichte im Bett. :(

von Swiss_Rincewind - am 06.12.2016 12:29

Re: Dr UF bim Santiglaus...

Samichlaus, Du liebe Ma
Dörf ich hüt es Pünkchtli ha?
Suscht simmer us Europa duss
Und d Wiehnacht wird für mi kche Gnuss
Will in ere Basler Beiz
Dräffe siich denn Hoisler-Heitz
Si reede über mi Verdrag
Beschliesse dass mi letschte Dag
Bim FCB Änd Säson isch er
Und dänne heisst's "Tschou Ursli Fischer".

von Fanti - am 06.12.2016 12:57
Gueti Besserig! Ybrigens: wenn meegligscht schnäll wieder gsund wäärde wottsch.....lueg dr Match hit lieber NIT! ;-)

von Fanti - am 06.12.2016 12:59
Ussgrächnet? :-(

Gueti Besserig!

von Kopfschüttler - am 06.12.2016 14:07

Re: Dr UF bim Santiglaus...

Dr Santiglaus stoht nidd uff Zircher! Also mienn mir's anderscht versueche:

Santiglaus, ych waiss genau
aigentlig stohsch jo uff rotblau

Zwar zaigsch Di gärn in rot und wyss
aber hytte Zobe lön mir daas Gschyss

S längt ys scho e Punggt. Nur aine!
Und Ranzegraad glyychzytig kaine.

Mandarinli, Biire Nuss
loss dehaime hütt dä Stuss

E gaile Match, vier tolli Gool
Schön verdailt - s isch allne wohl!

Dä Wunsch erfüllsch, es isch kai tüüre
denn muesch AU DU ka Ruete spüüre.

Dangge! :-)

von Kopfschüttler - am 06.12.2016 14:17
Wenn ich das Erbrechen meiner Kinder heute als Resultattipp nehme, gibt's in einem flüssigen Spiel ein 3-3. :( ;) :(

von Swiss_Rincewind - am 06.12.2016 15:09

Re: Dr UF bim Santiglaus...

Oder mer laaden en zem Sirpfle yy:

Santiglaus, e Punggt, das wyntschi
Griegsch derfir e Dram Glenkinchie
Und will fir mi dr King denn bisch en
Git's sogar Distillers Edition.

Oder daarf's e Rauchige syy?
Benromach Peat Smoke isch derbyy
In mim Flachmaa fir an Match
Dä Malt haizt yy und isch kai Quatsch.

Und zem dernoo dä Punggt begiesse
Darfsch bi mir e Arran gniesse
Vor ehre wärt' SMWS
Zem aabefahre vom Fuessball-Stress.

Slaìnthe!

von Fanti - am 06.12.2016 15:13

Re: Dr UF bim Santiglaus...

Also wenn au daas nidd hilft, waiss ych au nidd...! :D

von Kopfschüttler - am 06.12.2016 17:22

Re: Dr UF bim Santiglaus...

Santiglaus Du Arsch! Nidd emoll dä aifach Job in Paris hesch z stand brocht. Bisch frischtlos kündet!

von Kopfschüttler - am 06.12.2016 22:32
Schade, schade, aber wir haben ja nicht wirklich mehr erwartet.

Mir hat der Match eigentlich gefallen: Viele schöne Tore, das schönste das von Doumbia, auch sonst zwei ziemlich offen spielende Teams, und das Verdienst des FCB war es, nicht aufzugeben und auch noch nach dem dritten und vierten Tor nach vorne zu spielen.

Eigentlich hat Fischer nicht viel falsch gemacht diesmal. Die Defensive hat mutig gespielt, die Aussenverteidiger sehr offensiv. Man hat hinten Risiken genommen und prompt in beiden Halbzeiten frühe Tore erhalten. Von der Ausgangslage her aber war es richtig, nicht auf Sicherheit zu setzen, sondern auf Risiko.

Im Deutschschweizer TV wurde die ganze Schuld an den Gegentoren auf Traoré geschoben, was ich nicht so sehe. Drei der vier Tore entstehen von rechts, da sieht man keine Gegenwehr von Lang und haarsträubende Fehler von Elyounoussi und von Suchy. Ich bin überhaupt nicht so überzeugt (wie viele andere), dass der Wechsel von Bjarnasson auf Elyounoussi sinnvoll war.

Wenn man in der Aufstellung etwas kritisieren kann, dann dass Serey Dié zu oft vorne anzutreffen war, wo seine Mängel am deutlichsten in Erscheinung treten. Und Steffen ist zwar sehr einsatzfreudig, aber halt wegen seiner spielerischen Beschränktheit nicht sehr effektiv. Und nach der Auswechslung von Delgado fehlte das Hirn (bis zur Einwechslung von Zuffi, für mich war nicht einsichtig, weshalb Delgado vom Feld genommen wurde).

Das erste Ziel nicht erreicht. Jetzt wird es interessant zu beobachten, wie der FCB damit umgeht: Kann er die Saison gut beenden mit einem Sieg gegen St. Gallen oder bleibt er im Krisenmodus? Und wie gehr er mit dem Nichterreichen des ersten Zieles und dem Prestigeverlust durch die zwei jüngsten Niederlagen um - klug oder blöd? Ich habe viel Vertrauen in die Verantwortlichen, aber es hängt auch von den Spielern und dem Umfeld ab.

von Tschum - am 06.12.2016 23:48
Noch drei Nachträge:

Besten Spieler bei uns fand ich Taulant Xhaka, ein grossartiger Kämpfer, der auch effizient war und zudem fair.

Bei Arsenal hat es mir Freude gemacht, El Neny wieder zu sehen: Ein äusserst mannschaftsdienlicher und zudem sehr sympathischer Spieler, ihn vermisse ich fast am meisten beim FCB.

Gar nicht sympathisch der Auftritt von Granit: Sehr viele Fouls, die nicht im Kampf um den Ball entstanden, dazu blödes Reklamieren beim Schiedsrichter, insgesamt ein arrogantes Auftreten.

von Tschum - am 07.12.2016 00:30
Der FCB hat weniger hoch verloren als ich erwartet habe. Dennoch völlig chancenlos, auch wenn er mit Ausnahme der Tor- und Ballbstatistik auf dem Papier gut abgeschnitten hat.

Wir haben zu viele langsame Spieler. Nur schon ein Verteidiger à la David Abraham würde die Mannschaft spürbar verstärken.

von Rotblau - am 07.12.2016 07:43

Re: Ernüchterung

Eigentlich alles gesagt hier. Es fehlt an diversen Stellen, wollte man sich mit den Besten in Europa messen. Vielleicht war dies auch mal nötig, um das wirklich allen im Stadion exemplarisch zu zeigen. Ich möchte mal die Pass Perfektion ansprechen: Hier zeigt sich der eigentliche Unterschied, indem das Team aus London stets freistehende Mitspieler hat auf dem Platz, und eine Beweglichkeit der Individuen, die es dem Ball führenden Spieler ermöglicht, jedes Mal eine Lösung zu finden und den Ball präzis weiter zu spielen.
Auf der anderen Seite die Basler, bei welchen, unter Druck stehend vom Gegner, häufig keine Anspiel Station möglich war, auch keine Bewegung und Flexibilität, welche zu Überraschungs Situationen führen könnte. Die Pässe kommen häufig zu wenig stark gespielt in des Mitspielers Füsse, oder in den 'Rücken gespielt', oder in die Füsse des Gegners. Klar ist auch, dass es in der Liga zuhause selten einen solchen Gegen Druck auf den Ball gibt. Wir haben international häufig die Konstellation mit wenig Ballbesitz Quote agieren zu müssen. Etwas, was wir zu Hause in der Liga so gar nicht kennen. Das macht es auch schwierig, dann bei solch wichtigen Spielen international bestehen zu können. Ob der Trainer dann Fischer heisst oder sonst wie wer, spielt aus meiner Sicht dann eine untergeordnete Rolle.

von Spitzkick - am 07.12.2016 10:35

Re: Ernüchterung

100% Einverstanden

Was ich mir wünschen würde wäre, dass der FCB in der Meisterschaft z.B. den One-Touch Football versuchen und trainieren würde. Also Analysieren was fehlt und genau das Umsetzen in der normalen Meisterschaft.

von Don Daniel - am 07.12.2016 17:03
Ich habe den Match nochmals angeschaut auf dem welschen Kanal und bin noch mehr beeindruckt als gestern im Stadion: Basel spielt eigentlich einen guten Match, mit Chancen und einem wunderschönen Tor.

Entgegen dem, was im Deutschschweizer TV und in den Zeitungen gesagt wird, hat der FCB von Anfang offensiv verteidigt, mit einigem Erfolg, aber auch einigem Risiko.

Arsenal hat sehr präzis gespielt, die Tore mit viel Routine geschossen, aber auch mit einigem Glück. Vor allem das dritte Tor ist von einem misslungenen Rundschlag eines Arsenal-Angreifers verursacht, viel Pech für den FCB.

Auffallend: Ich sehe auch am TV weder Fehler von Traoré noch von Balanta, Traoré spielt einen guten, Balanta einen sehr guten Match. Fehler sehe ich statt dessen bei Suchy und vor allem bei Elyounoussi und bei Lang. Lang war gegen vorne sehr engagiert, aber halt auch nicht wirklich gut, da hatte Traoré mehr Wirkung und einen tollen Schuss aus sehr schwierigem Winkel, der sehr knapp am - leeren - Tor vorbei ging.

Auffallend, dass man sich in den öffentlichen Diskussionen immer auf jemanden einschiesst (hier Traoré) und (fast) alle das mitmachen.

Deutlich ist übrigens auch zu sehen, dass Delgado einen sehr guten und engagierten Match liefert (solange er durfte).

Die Überlegenheit Arsenals besteht in der individuellen Klasse (Technik, Schnelligkeit im Spurt, aber auch gedanklich), in den eingeübten Spielzügen, aber auch in der Bereitschaft, jederzeit einen Spurt anzuziehen, auch in nicht sehr aussichtsreichen Situationen. Man sieht sehr deutlich, dass sie das halt jede Woche oder zweimal in der Woche so praktizieren, die scheinen es sich nie bequem zu machen.

Den Unseren fehlt neben einer gewissen Klasse diese Bereitschaft, in jedem Match an die Grenze zu gehen. Zu oft ist man gegen kleinere Mannschaften mit knappen Siegen zufrieden und macht es sich bequem. Wenn das Trainerteam den FCB weiterbringen will, muss es hier intervenieren und selbst nicht so rasch zufrieden sein.

von Tschum - am 07.12.2016 21:55
Zitat
Tschum
Auffallend, dass man sich in den öffentlichen Diskussionen immer auf jemanden einschiesst (hier Traoré) und (fast) alle das mitmachen..

Die Leute machen nicht einfach mit, sie finden nur, dass Traoré vorgestern ein Schwachpunlkt beim FCB war. Ich finde das auch. Bei 3 von 4 Gegentreffern stand er nur rum und schaute zu.


Zitat
Tschum
Ich habe den Match nochmals angeschaut auf dem welschen Kanal und bin noch mehr beeindruckt als gestern im Stadion: Basel spielt eigentlich einen guten Match, mit Chancen und einem wunderschönen Tor...

Die Wertung "eigentlich ein guter Match" stimmt leider nur statistisch. Bei einer korrekten Nachbetrachtung stellt man fest, dass der FCB nur deshalb optisch gut ausgesehen hat, weil der Gegner nicht voll gehen musste.

von Rotblau - am 08.12.2016 08:10

Re: Ernüchterung

Zitat
Don Daniel
100% Einverstanden

Was ich mir wünschen würde wäre, dass der FCB in der Meisterschaft z.B. den One-Touch Football versuchen und trainieren würde. Also Analysieren was fehlt und genau das Umsetzen in der normalen Meisterschaft.


Das ist es in der Tat! Sogar YB und der FCZ spielen den Ball derzeit rascher über die ganzen 90 Minuten, Beim derzeitigen FCB hat man häufig das Gefühl:
a) Man kriegt den Ball
b) Man stoppt erstmal
c) Man kuckt, wo man ihn am besten weiterspielen möchte
DAS reicht einfach nicht!

Es müsste so gehen (und geht bei den Topteams auch so..) :
a) Man kriegt den Ball und bevor man ihn hat, weiss man bereits, wo man ihn weiterspielen wird und tut das dann auch.

Auch in der Liga selber ist dies zu beobachten, mit der Konsequenz, dass man selten Überraschungsmomente kreiert, und der Gegner sich deswegen auch immer einstellen kann.

von Spitzkick - am 09.12.2016 14:12

Re: Ernüchterung

Sehn ych au so. D Awiisig schynt "Safety first" z si. Bislang national rächt erfolgryych, aber zum Aluege nidd sehr attraktiv.

S hett allerdings scho ainigi Spiil gäh, wo me versuecht hett (hett miesse?) schäller z spiile. Dr Gegner isch sofort under Drugg koh, d Fählzuespiilquote allerdings au, will halt aifach ainig Spiiler technisch z weenig versiert sinn.

Drumm aigentlig halt scho no e gueti Froog, wie dr Trainer söll spiile loh... :D Bi dere Tabälle-Konschtellation mines Erachtens aber aigentlig klar: Auf si mit Gebrüll! ;-)

von Kopfschüttler - am 09.12.2016 15:04

Re: Ernüchterung

Gerade bei Teams, die vom Kader her klar unter uns anzusiedeln sind, wäre doch der Mut nötig, auch mal eine direkte vertikale Spielweise zu proben, und umzusetzen. Auch wenn es hier und da mal in die Hosen gehen sollte.

von Spitzkick - am 14.12.2016 17:54
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.