Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Red Blue Devils Poeten Forum
Beiträge im Thema:
4
Erster Beitrag:
vor 4 Monaten, 3 Wochen
Letzter Beitrag:
vor 4 Monaten, 3 Wochen
Beteiligte Autoren:
Tschum, Captain Sky, Kopfschüttler, Fanti

Dimitri Oberlin

Startbeitrag von Fanti am 20.07.2017 13:16

Demoorge in dr Brognoose eerscht no gwäärwaisst was fir e Styrmer kennt koo, und scho hänn mer ain ;-):

[www.fcb.ch]

Häärzlig willkomme, bi gspannt! :D

Antworten:

Dä hett vermuetlig kuum öbber uffem Plan ka. S Ziil, offensiv braiter abgschtüzt si (wenn au mit rächt vyyl zimlig Junge...) isch fir s erschte erraicht.

Me dörf gschpannt si.Übrigens gang ych dervo uss, dass YB morn gwünnt (öbbe wie letscht Joor). Dernooch fühle si sich scho als Maischter und löhn gege anderi Mannschafte wiider die "wichtigere" Pünggt liige. Also "Business as usual"...! ;-)

von Kopfschüttler - am 21.07.2017 05:46
Bzgl. "mit rächt vyyl zimlig Junge":

Im ersten Moment habe ich mich auch gefragt, ob dieser Transfer Sinn macht, da wir ja eigene Junge zum Entwickeln haben (v.a. Pululu, Manzambi sehe ich auch als Mitteldfeldflügel). Allerdings: Bzgl. Anzahl Spiele in der obersten Liga ist Oberlin vergleichbar mit Ajeti und der wäre ja die erste Wahl gewesen. Insofern passt das (zumindest auf dem Papier) schon.

Spannend finde ich, dass Oberlin recht schnell ist. Geschwindigkeit ist meiner Meinung nach in den letzten Jahren extrem wichtig geworden (man denke an unsere Spiele gegen Real, die liefen uns immer um die Ohren). So kann man Oberlin auch in die Tiefe schicken. Das ist eine Qualität, die Ajeti meiner Meinung nach so nicht hat.

An der Pressekonferenz wurden ja auch zahlreiche Fragen zum Umfeld und Charakter von Oberlin gestellt. Beurteilen kann ich das natürlich nicht, aber ich möchte auch hier den Vergleich zu Ajeti ziehen. Da scheint mir das Umfeld auch nicht einfach zu sein.

von Captain Sky - am 21.07.2017 07:20
Offenbar war Ajeti zweite Wahl hinter Oberlin und nicht umgekehrt. Ich habe auch den Eindruck, dass Oberlin eher der stärkere, für den FCB nützlichere der beiden werden könnte.

Grossartig finde ich, dass einfach gar nichts nach aussen drang. So schwierig scheint das Umfeld zumindest in dieser Hinsicht nicht zu sein: Wenn da alle schweigen im Hinblick darauf, dass der Transfer gelingt, dann ist das ein gutes Zeichen, dass der Spieler, die Familie, die Berater offenbar bereit sind, seriös an einem Gelingen zu arbeiten.

von Tschum - am 21.07.2017 07:54
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.