Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Red Blue Devils Poeten Forum
Beiträge im Thema:
9
Erster Beitrag:
vor 1 Monat, 1 Woche
Letzter Beitrag:
vor 1 Monat, 1 Woche
Beteiligte Autoren:
Kopfschüttler, Tschum, Fanti, maischter proper, Tuborg

Tipp FCB - YB

Startbeitrag von Fanti am 04.11.2017 11:14

Team: Vaclik; Lang, Akanji, Balanta, Petretta; Zuffi, Xhaka, Elyounoussi, Steffen, Bua; Ajeti

Uswäggslige: Oberlin fir Steffen, Serey Die fir Xhaka, Itten fir Bua

Resultat: 1:3

Gool: Ajeti; Nsamassaleijmaninachtogo

Fans: 32'067

Und sunscht: YB macht halt nit immer glygglig... :-(

Antworten:

Diesmal bin ich optimistisch: Wir sind besser als YB und können das auch resultatmässig durchsetzen. Was ich von YB am Donnerstag im Europacup sah (ich habe nur sporadisch hingeschaut), hat mich nicht von ihren Qualitäten überzeugt. Aber viel wird natürlich davon abhängen, ob der Schiedsrichter systematisches Foulspiel toleriert oder ahndet (im zweiten Fall wären Sanogo und Mbabu bald mit Karten belastet).

3:1

Jetzt hoffe ich einfach, dass diesmal nicht die Pessimisten, sondern die Optimisten recht behalten.

von Tschum - am 04.11.2017 15:22
Au ych hoff uff e 3-1. 2-0 wär au okay. HOPP FCB!

von Kopfschüttler - am 04.11.2017 16:07
Doppelt gemoppelt und drumm glöscht... :D

von Kopfschüttler - am 04.11.2017 16:07
0-2

von Tuborg - am 05.11.2017 13:28
Tja... Spitzkampf in dr Gurggeliga irgendwie.

Isch aber au schwer, wenn von 90 Minute Match nur öbbe 60 Minute Fuessball gschpiilt wird. Okay, ha bitz Verständnis. Isch halt verloggend, am wunderbaare Raase z schnubbere, wenns im aigene Stadion nur nach altem Plastik schtinggt.

Oder doch numme so: [www.youtube.com]

Hopp FCB

von Kopfschüttler - am 05.11.2017 18:08
Sodeli, d "Woche der Wahrheit" isch umme. Usbytti: zwai Unentschiide und e Niederlaag. Daasch eenter entdyschend, vor allem d Aart und Wyys. Ai halbwägs gueti Halbzyt (die eerscht gääge Moskau) in drei Spiil isch z weenig fir d Aaspych wo me an FCB deerf ha, au noch em Umbruch.

Wohrschyynlig isch das jetz die beriehmt-berychtigt "Ybergangs-Säsong" wo me scho e baar Mool uffbeschwoore het. Näggscht Joor isch aber d Lernphase umme, z.B. esoon e Transfer-Buff wir hyyr deerf's nimme gää. Jänu, duurebysse und uff's 18/19 hoffe.

von Fanti - am 05.11.2017 18:46
Schade, der FCB hatte das Spiel im Griff und führte völlig verdient. YB erspielte sich praktisch keine Chancen, und dann bekamen si das saublöde Goal in der 81. Minute geschenkt.

Saublöd, weil einfach vermeidbar. Es beginnt damit, dass beim Freistoss von rechts (vom FCB aus gesehen) aus unerklärlichen Gründen Petretta rechts hinsteht als "Mauer", und damit seine linke Seite aufgibt. Dann links die saublöd-passive Art, wie sich Elyounoussi übertölpeln lässt, dann fehlt die Absicherung, die normalerweise Petretta macht, jetzt ist aber Lang links und bleibt irgendwo im Kraut stehen und lässt Mbabu allen Platz. Als der dann so nett ist, auf ihn zuzulaufen, lässt er den Ball durch die Beine durch und gibt nachher mit Gesten den Innenverteidigern die Schuld am Gegentor. Für mich ein Tor, das vor allem Lang verschuldet hat.

Lang hat sonst nicht schlecht gespielt, aber fast alle seine Flanken waren verlorene Bälle, da er sie meist (wie auch in den vorhergehenden Spielen) über Freund und Feind hinweg ins Niemandsland oder dann direkt in die Hände des Goalies spielt. Lang ist zwar aktiv und hat viele Aktionen und Flanken, aber daraus entsteht meist nur ein Ballverlust.

Im Übrigen hat der FCB ansprechend gespielt, hätte den Sieg holen müssen, aber wir wollen nicht wie die YBler ständig jammern, wir seinen zwar die Besseren gewesen, hätten aber trotzdem nicht gewonnen. Es ist unser Manko, dass zuviele Spieler nicht das abrufen, war eigentlich möglich wäre: Elyounoussi vor allem, auch Steffen, dem es an Selbstvertrauen mangelt, dazu erwies sich auch Ajeti als nicht durchschlagskräftig.

Gut dafür die beiden Innenverteidiger, Serey Dié, Zuffi und Oberlin.

Auffallend, wie einseitig in der 2. Halbzeit über rechts gespielt wurde, die linke Seite (sollte dort nicht Elyounoussi wirken?) war praktisch inexistent. Im ganzen Spiel habe ich sehr schmerzlich Delgado vermisst, aber das geht wohl dem Trainerteam auch so.

Mittelfristig zeigte sich: YB hat kaum das Potential, gegen bessere Gegner zu bestehen (was sich auch international zeigt). Eigentlich spielen sie ein sehr simples Rush an Go: Den Ball weit nach vorne schlagen und dann rennen und auf Abpraller hoffen. Aber gegen schwächere Gegner (und das sind alle in der Schweiz) haben sie so Erfolg, und das macht sie im Gegensatz zu früheren Zeiten zum Meisterschaftsanwärter, wenn der FCB nicht bald mehr Selbstvertrauen gewinnt und in den restlichen Spielen gegen YB nicht seinen übertriebenen Respekt verliert.

von Tschum - am 05.11.2017 20:45
für mich ein "katastrophen" match, der v.a. von der spannung aus der konstellation/der affiche lebte...

- wie kann man nur zuffi 4(!)jahre verlängern?
- einverstanden tschum, linke seite FCB n'existe pas
- akanji war gut, der rest nicht in der lage, den 8(!) athletischen schwarzen bei YB körperlich gegen zu halten. die hatten zwar die ellbogen immer weit oben, fielen aber auch sehr schnell
- wieso haben die unseren nicht mehr geschossen, dieser goalie war so verunsichert. serey dies schuss war nicht mal sehr präzise...
- wo war eigentlich ajeti heute? bua? wer war links im mittelfeld?
- von bergen ist langsamer als ich, wetten?

gurken liga oder kokos liga, für ein spitzenkampf war es sehr bescheiden. weder unterhaltsam geschweige denn guter fussball. mein rotblaues herz wird warten müssen...

von maischter proper - am 05.11.2017 21:49
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.