Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Red Blue Devils Poeten Forum
Beiträge im Thema:
12
Erster Beitrag:
vor 16 Jahren, 1 Monat
Letzter Beitrag:
vor 16 Jahren, 1 Monat
Beteiligte Autoren:
Rotblau, Captain Sky, Betty Bossi, Angelo, Latteknaller, Goofy, Faninho

Frage an Captain Sky betr. Security

Startbeitrag von Rotblau am 03.04.2002 06:06

Einem Beitrag von dir habe ich entnommen, dass du wegen den Schikanen der Security beim FCB und bei der SBB vorstellig wurdest.
Nun meine Frage: Wie wurdest du schikaniert, an was hat man dich gehindert, wurdest du bedroht?
Meine Fragerei deswegen, weil ich nie ein Problem mit ihnen hatte. Vielleicht habe ich etwas falsch gemacht.

Antworten:

Nach dem Lichtausfall in SG wollten uns (eine Hand voll Poeten) die Security nicht frei den Platz im Zug wählen lassen, sondern zu den anderen FCB-Fans stecken. Auch dass wir in Begleitung von Zuschauer waren (der ja in so einem weiss-grünen Fetzen rumlief) und alle normale Bahntickets besassen, waren keine Argumente für den betreffenden Security.
Ich weiss, eigentlich ist das eine kleine Sache, da ich mich aber sehr aufgeregt habe und ich fand, dass wenn diese Leute schon in einer simplen Situation, in der keine Hektik und akute Gefahr für Leib und Leben besteht, so grausam versagen, dass sogar ich an die Anwendung von physischer Gewalt denke, dann kann da etwas grundsätzlich nicht stimmen. Darum auch meine Beschwerde bei der SBB und dem FCB.

von Captain Sky - am 03.04.2002 14:17
Danke für die Antwort. Da hast du Recht gehabt. Die Security sollte in der Lage sein, zu erkennen, welche Fans "gefährlich" sind und welche nicht.

von Rotblau - am 03.04.2002 14:31
Ich kenne jetzt sogar den Namen eines Security, dank meinem Bruder. Dieser (der Security) soll übrigens ein rechter Idiot sein. (Nicht recht = nazi, recht = richtig). Wie soll so einer unterscheiden können, wer ein Randalierer und wer ein normaler FCB-Bahnfahrer ist. In vielen Fällen gehen die Securitys ja sowieso auf den erst besten Zug, egal ob die zu bewachenden Individueen dabei sind oder nicht.

von Goofy - am 03.04.2002 14:37
wohär söll denn dä armi segjuridi wüsse, dass dir nid vorgha hän em arme zueschauer ammene ruehige örtli (z.b. superdrittklassboschtwogevogülleuffbosel) sini grienwissi gsinnig uusezprüügle. also sind doch nid so empfindlich :D :D



von Latteknaller - am 03.04.2002 14:37
das chönnte mer eigentli morn mache metem zuschauer ;-)



von Faninho - am 03.04.2002 15:01
Zur Info: die Security hat überhaupt keine Rechte...sie können höchstens die Polizei informieren. Lasst euch nichts gefallen!

von Angelo - am 03.04.2002 15:54
Im Zug arbeiten sie im Auftrag der SBB und werden wohl die gleichen Rechte wie ein SBB-Angestellter haben...

von Captain Sky - am 03.04.2002 16:41
Hast Du kürzlich gelesen, was für Rechte diese Mitarbeiter haben ?

von Betty Bossi - am 03.04.2002 16:47
Nein, aber du klärst mich jetzt sicher gerne darüber auf...

von Captain Sky - am 03.04.2002 16:49
Frage doch gleich mal die SBB-Angestellten, was diese für "Rechte" in den Zügen haben ...

Ende der Geschichte.

von Betty Bossi - am 03.04.2002 16:52
Ich gehe davon aus, dass sie für Ordnung sorgen sollen, aber diese nicht mit Gewalt durchsetzen dürfen. Zu diesem Zweck müssen sie die Polizei kommen lassen.
Das ist dasselbe, wenn ein Fremder sich im Garten eines Hausbesitzers niederlässt. Der Hausbesitzer darf ihn ausweisen, aber nicht mit Gewalt. Dafür muss er die Polizei herbeirufen.

von Rotblau - am 03.04.2002 19:54
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.