Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Red Blue Devils Poeten Forum
Beiträge im Thema:
4
Erster Beitrag:
vor 16 Jahren
Letzter Beitrag:
vor 16 Jahren
Beteiligte Autoren:
Faninho, Latteknaller, sermeter

fakt oder fake?

Startbeitrag von sermeter am 28.05.2002 16:16

Eric Rapo wechselt zum FC Basel
Der Westschweizer verlässt den FC Wil nicht nur aus finanziellen Gründen
Der FC Wil muss sich eine Woche vor Trainingsbeginn nach einem neuen Torhüter umsehen. Eric Rapo zieht es vor, beim FC Basel Ersatzgoalie zu werden, als mit dem FC Wil die erste Saison in der NLA zu bestreiten.

«Was war Ihr grösster Erfolg?», wird Eric Rapo auf der Homepage des FC Wil gefragt. «Der Aufstieg in die NLA», antwortet der Westschweizer. Warum verlässt Eric Rapo die Ostschweiz nach nur fünf Monaten beim FC Wil nun doch? Was auf den ersten Blick nicht nachvollziehbar ist, wird verständlicher, wenn man weiss, wohin es Rapo zieht: Ans Rheinknie zum Meister und Cupsieger FC Basel. Obwohl der Zweijahres-Vertrag noch nicht unterschrieben ist, gilt der Wechsel als sicher. Rapo weilte gestern bereits in Basel, schaute sich nach einer Wohnung für seine Familie um und wird heute die letzten medizinischen Test absolvieren. Der FC Basel kann Rapo ablösefrei übernehmen, weil er bei Wil nur leihweise - von Lausanne - unter Vertrag stand. Obwohl der FC Wil dem Spieler ein gutes Lohnangebot machte, konnten die Ostschweizer finanziell nicht mit jenem des FC Basel mithalten.

«Etwas auf die Seite bringen»
Rapo weiss, dass er in Basel die Nummer zwei sein wird, dass er nur zum Einsatz kommt, wenn sich Stammgoalie Pascal Zuberbühler verletzt. Das hat ihm Trainer Gross schon beim ersten Gespräch deutlich gemacht. «Im Fussball kann aber alles passieren», sagt Rapo. Zudem sei der Reiz, in diese fussballbegeisterte Stadt zu wechseln, einfach zu gross gewesen. Dass dabei auch finanzielle Überlegungen eine Rolle gespielt haben, verhehlt er nicht: «Mit dreissig muss man schauen, dass man etwas auf die Seite bringt. Die Zukunft nach dem Fussball ist vor allem für einen Torhüter nicht einfach.» Noch eine andere Erfahrung führte zu Rapos Entscheidung. Bereits einmal war er mit einem Verein in die NLA aufgestiegen, 1997 mit Etoile Carouge. Die 63 Tore, die er damals in den 22 Spielen der Qualifikation kassierte, hat Rapo nicht vergessen. «So eine Erfahrung ist gut, wenn man jung ist. Das wollte ich in meinem Alter auf jeden Fall vermeiden», sagt er. Das Risiko, nachher keinen Verein mehr zu finden, sei zu gross gewesen. In Basel fühle er als Ersatzgoalie weniger Druck. Dort will der Westschweizer auch Deutsch lernen und sich für Informatik-Kurse einschreiben - für die Zukunft nach dem Fussball. Der Weggang von Rapo ist für den FC Wil ein herber Verlust. Rapo gehörte in der Auf-/Abstiegsrunde zu den Teamstützen der Mannschaft. In bester Erinnerung sind seine Paraden beim wichtigen 1:0-Sieg in Aarau. «Wir bedauern, dass sich Rapo nicht für uns entschieden hat», sagt Armando Müller, der Sportchef des FC Wil. Der Verein sucht nun in der Schweiz nach einem Ersatz. Müller will noch keine Namen nennen. Die Auswahl an Goalies ist aber nicht allzu gross: Der beim FC Zürich in Ungnade gefallene Marco Pascolo und Andreas Hilfiker vom FC Vaduz dürften in der engeren Auswahl stehen. «Wir werden machen, was in unseren finanziellen Möglichkeiten liegt», sagt Müller. Fest steht, dass der FC Wil kaum mit dem 24-jährigen Ersatztorhüter Darko Damjanovic in die erste NLA-Saison startet. «Auf gutem Weg» sind gemäss Sportchef die Verhandlungen mit den beiden Stürmern Bamba und Naldo, die in der Finalrunde nur leihweise beim FC Wil spielten. «Ich bin zuversichtlich, dass es uns gelingt, beide Spieler zu übernehmen», sagt Armando Müller.

Testspiel Wil - Basel
Bereits am 7. Juni kommt es zu einem Wiedersehen zwischen Rapo und dem FC Wil. Dann reist der FC Basel zu einem Trainingsspiel in die Ostschweiz. Dann wird Rapo auf seinem voraussichtlichen Arbeitsplatz - der Ersatzbank des FC Basel - wohl zum ersten Mal Platz nehmen.

:D :joke: :D :joke: :D :joke: :D :joke: :D :joke: :D :joke: :D :joke: :D :joke: :D :joke: :D :joke: :D :joke:

Antworten:

en guete brecht :spos:

ich dänke de gross werd de rapo lo spele en wil!!!!!

de zubi sends denn scho am verfrachte för de flog ed USA, dä brucht en extra transport maschene, en tupolev oder so :joke:



von Faninho - am 28.05.2002 16:30
was genau meinsch du mit fake? dä bricht isch doch absolut nochvollziebar.

übrigens cha dr fc wil dä mit em pascolo scho vrgässe. dr monsieur floppolo het e vrtrag über 4 (!!) johr by servette abgschlosse. am änd vo dr vrtragsduur wird är 41 johr alt sy. dino zoff lässt grüssen....



von Latteknaller - am 29.05.2002 07:25
er wird aber die 4 jahre kaum in tor absitzen, ich denke so 1-2 saison's im servette tor, danach wird ers sich im nachwuchs gemütlich machen und junge ausbilden, der eric pedat ist übrigens zurück getretten !!



von Faninho - am 29.05.2002 07:40
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.