Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Red Blue Devils Poeten Forum
Beiträge im Thema:
8
Erster Beitrag:
vor 15 Jahren, 3 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 15 Jahren, 3 Monaten
Beteiligte Autoren:
Rotblau, optimus, Mr. California

Fazit nach 1/4 der Meisterschaft

Startbeitrag von Rotblau am 24.08.2002 22:11

Mein Fazit nach 1/4 der Meisterschaft, das heisst, nach 9 von 36 Spielen und 3 internationalen Pflichtspielen:
1. 9 Spiele, 2 x gut gespielt, 7 x nicht gut gespielt, dies trotz 3 neuen Wunschspielern vom Trainer. Erinnerungen an 2000/01 werden wach.
2. Die gegnerischen Teams kämpfen etwa so engagiert gegen den FCB wie der FCB in Glasgow.
3. Als beim FCB 6 Spieler ausfielen, verlor er in Thun. Als "GC" dasselbe Schicksal ereilte, schlug es YB 4:0. Die Sättigung durch das Double hinterlässt ihre Spuren.
4. Der FCB zeigte in Glasgow zu was er bei voller Motivation fähig ist. Es gibt sehr zu denken, dass diese Einstellung nur in einer kleinen Miderheit der Spiel an en Tag gelegt wird.
5. Letzte Saison gewann der FCB viele Spiele (u.a. je 4 x gegen den Servette Genf FC und den FC Lugano), in denen es mit Wenn und Aber ganz anders hätte ausgehen können. Dass es generell im Sport nicht ewig so weitergehen kann, ist eine alte Binsenwahrheit, die nun der FCB zu spüren bekommt.

Antworten:

1.9 Spiele Platz 2 plus ein positives Torverhältnis,Fazit besser als in der Meister Saison
2.Der Meister ist immer der gejagte und muss darum mehr leisten als die Konkurenz
3.Du forderst Junge und wenn mal Junge spielen ist es dir auch nicht recht.:confused:
4.In Glasgow wahren alle fit,in den übrigen Partien fehlten jene Spieler.
5.Zwischen Erfolg und Misserfolg entscheiden Details.
6.Der FCB ist vor der Tür zur Championsleague und alle haben einen Kater.
7.
Letztes Jahr 3 Siege 2 Unedschieden 4 Niederlagen bei 17:12 Toren
Dieses Jahr 4 Siege 3 Unendschieden 2 Niederlagen bei 16:19 Toren

Dies sind Fakten wir sind vor der Marschtabelle!;-)



von optimus - am 24.08.2002 22:41
Letzte Saison nahmen sich die anderen Teams gegenseitig die Punkte weg. Diese Saison patzert "GC" leider weniger.

Den Einsatz von Jungen habe ich nicht kritisiert. Streller und Degen von Beginn an kann ich unterstützen. Aber ich habe den Eindruck, dass diese beiden Spieler u.a. beim FC Thun mehr Fortschritte erzielen würden.

Du Punkt 5 gebe ich dir komplett recht.

Der Verleich mit letzter Saison hinkt. Es stimmt auf dem Papier. Trotzdem hoffe ich, dass ab dem nächsten Spiel alles, was in dieser Saison beim FCB schief gelaufen ist, nicht mehr schief laufen wird. Dies kann möglich sein, aber mir fehlt im Moment der Glaube daran.

von Rotblau - am 24.08.2002 23:10
Du darfst nicht vergessen,dass der FCB eine Doppelbelastung hat,und dadurch die Mannschaft immer verschieden auflaufen muss,um dauernd Spieler zu schonen.Darum spielen die Automatismen nicht gleich wie z.B. bei Thun,Luzern oder Wil.
Wie wertvoll das Automatismen sind hat man heute eindrücklich gesehen.Befreiungsschlag,Stürmer läuft ,Ball fliegt direkt in den Lauf des Stürmers Tor.Oder auch in der FCB Vergangenheit unter Gross.Zubi kickt,Kouma legt ab ,Tholot schiesst Gool.Es liegt nicht an der mangelnden Laufbereitschaft sondern an den unnötigen Laufwegen.Spieler läuft,Ball kommt in den Rücken,Gegenangriff.Das passiert bei funktionierenden Automatismen nicht.



von optimus - am 24.08.2002 23:30
Wir könnten noch lagen Ping-Pong spielen.

In Glasgow funktionierte sogar das flache Kurzpassspiel, die attraktivste Art, Fussball zu spielen.

Wir sollte einmal mündlich weiterphilosophieren.

von Rotblau - am 24.08.2002 23:36
Ein Vorteil für GC sehe ich in deren Einkaufs-Politik.
Bei Basel dauert es immer wesentlich länger, bis die entsprechenden Transfers über die Bühne gehen.
GC hat beispielsweise dieses Jahr innert kürzester Zeit 3 sehr gute Transfers getätigt und diese Spieler waren schon in der Vorbereitung dabei (ausser Rosenthal war glaube ich verletzt).

In diesem Bereich ist uns GC meilenweit voraus und bei Esposito sieht man, wie wichtig für ihn eine Top-Vorbereitung gewesen wäre (Muskelbeschwerden).

Mich beschleicht ein grausames Gefühl (sollten wir die CL nicht erreichen), dass wir langsam aber sicher wieder etwas Boden gegenüber GC verlieren. Meine hiermit nicht den Abstand in der Tabelle.

Stillstand ist gleichbedeutend mit Rückschritt, dass sollten einige Herren sich beim FCB mal hinter die Ohren schreiben.

Wir MUESSEN in die CL!

von Mr. California - am 24.08.2002 23:40
Diese Taktik hat auch Mängel siehe Fehleinkäufe.Basel hat seit längerer Zeit keine Fehleinkäufe getätigt und das ist auch eine Leistung.Und ich gebe dir die Sicherheit das GC uns immer noch einige Titel voraus hat und dadurch viel selbstverständlicher mit Titel umgehen kann als das in Basel der Fall ist.Man kann nicht erwarten das man die letzte Saison toppen kann.



von optimus - am 24.08.2002 23:52
@optimus...

hast natürlich recht, dass GC viele Jahre in Sachen Titel-Denken Vorsprung hat und Basel diesen Rückstand nicht durch einen Titel wieder aufholen kann.
Trotzdem...
wir bewegen uns momentan auf dünnem Eis und sollten wir den Einzug in die CL nicht schaffen, dann könnte das sehr negativen Einfluss auf die unmittelbare Zukunft des FCB haben.

Der nächste Mittwoch ist von grösserer Bedeutung, als vermutlich viele glauben.
Ich will sicherlich kein Untergangs-Szenario heraufbeschwören, das wird auch nicht kommen. Nur könnte passieren, dass wir die Chance mit dem neuen Stadion und dem momentanen Umfeld den Rückstand auf GC in einen Vorsprung umzuwandeln, verpassen.
Das wäre aus meiner Sicht fatal, denn im Jahre 2006 hat auch GC durchs neue Stadion Top-Aussichten und falls wir die nächsten Jahre "verschlafen", wäre das bedauerlich.
Wir müssen nun Titel gewinnen und auch international eine Schritt vorwärts machen.
Wie ich schon gepostet habe, ist Stillstand gleichbedeutend mit Rückschritt, vor allem im Fussballgeschäft.

Ich bin jedoch optimistisch und bin von einem Weiterkommen am Mittwoch überzeugt.

Hopp FCB

von Mr. California - am 25.08.2002 11:04
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.