Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Red Blue Devils Poeten Forum
Beiträge im Thema:
44
Erster Beitrag:
vor 15 Jahren, 10 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 15 Jahren, 10 Monaten
Beteiligte Autoren:
Sir Peter, Latteknaller, grufty, Tolkien, luki77, Kopfschüttler, Rotblau, Captain Sky, wurmi, Basler-Gaischt, ... und 8 weitere

Protestaktion

Startbeitrag von Basler-Gaischt am 19.10.2002 21:08

Dieses Thema wurde schon vielmal diskutiert, aber da es ja jetzt endlich durchgeführt wurde, schreibe ich mal meine Meinung dazu.

Als noch heftig darüber diskutiert wurde, und auch schon vor den Disskusionen hatten fast alle Fans in den Foren sich über die Fanbehandlung mächtig aufgeregt und als sie jetzt endlich mal etwas dagegen tun konnten... machten nur noch die Hälfte mit! (Noch weniger?) Hey leute, ich habe mich so verrückt aufgeregt, als die 75.Minute kam und das ganze Stadion (Sektor A, B, teilweise C) die Fans die den Protest ausführten und das Stadion verliessen (Ich war auch dabei) auspfiffen. :mad: :hot:

Das Stadion verlassen haben (Möchte keine Namen nennen, sowas macht man nicht) Fans, die jahrelang den FCB unterstützten, für Stimmung sorgten, Choreos organisierten etc. welche dann aus für mich unerklärlichen Gründen von den anderen Fans ausgepfiffen wurden.

???Wieso???

Nur weil sie sich dagegen wehren und normal behandelt
werden wollen und ein Fanprojekt wollen?? Irgendetwas müssen sie ja tun. Aber ich verstehe diese Fans, die gepfiffen haben echt nicht!?! Einmal finden sie es toll, wenn eine Welle (La Ola) durch das Stadion geht, wenn FCB Gesänge von den Fans her kommen etc. und wenn sie sich dann mal wehren (was für mich berechtig ist) pfeiffen sie diese Fans aus!

Ich verstehe diese Fans echt nicht...

Klar, die meisten haben von den Gründen, weshalb der Protest durchgeführt wurde, nichts gewusst. Und auch wenn sie diese InformationsBlätter gelesen haben, auch dann sind sie nicht ganz genau informiert. Da sollte man schon etwa das ganze Jahr vorher hindurch alles genau verfolgen. Und wer das nicht macht, schön... Aber dann ist man doch ruhig und pfeifft die Fans nicht aus, das ist für mich etwa das Gleiche wie Vorurteile fällen.

Ich habe einen Kollegen, den ich nachher getroffen habe. Zuerst hat er mir gesagt, dass er hinausgehen will und als ich ihn nach dem Match fragte, sagte er, dass er geblieben ist und hat mich ausgelacht und nur gemeint, dass ich 3 Tore verpasst habe. Und als ich ihn gefragt habe, wieso er nicht hinausgegangen seie, da hat er mir nur wieder gesagt: "Ha ha, 3 Tore..." Damit meinte er, dass ich durch diese Aktion 3 Tore verpasst hätte. Solche Typen wie dieser, sind für mich Modefans, oder solche, die gar nicht informiert waren und nicht wussten, wieso überhaupt dieser Protest durchgeführt wurde. Und dann sollte man meiner Meinung nach doch einfach *das müli halte*...

Meine Meinung!

Antworten:

Ich war und bin klar für diese Aktion(en), auch wenn sie vorerst oder vordergründlich vielleicht (Betonung auf vielleicht) kein grosser Wurf war,
dafür fehlte eine professionelle Organisation bzw. Kommunikatition. Es
ist aber ein Anfang gemacht worden. Gewisse Damen und Herren sollten
zum "Denken" gezwungen werden. Dies ist geschehen. Leute, die jetzt arrogant meinen, dass nur wenige Fans mitgemacht haben, werden noch auf die Welt kommen. Dem FCB sei dringenst geraten, die wirklichen Fans (auch wenn sie manchmal nicht pflelegeleicht sind) und
deren Meinungen sehr ernst zu nehmen. Es sind, wie überheblich
rübergebracht wird, nicht nur Pubertierente darunter, sondere gestandene
Menschen, die teilweise über Jahrzehnte den FCB begleitet haben und
für "ihren" FCB nur das Beste wollen. Gewissen Leuten geht es zu gut.
Robin Hood

von Robin Hood - am 19.10.2002 21:32

Ein "echter FCB-FAN" verlässt KEIN Spiel vor Spielende.
Ich bin geblieben.

von Sir Peter - am 19.10.2002 21:33
Nein, ich entschuldige mich nicht dafür, dass ich
- diese Protestaktion nicht unterstützt habe
- das Stadion nicht verlassen habe
- mich darüber gefreut habe, dass 'andere' Fans das Stimmung machen übernommen haben
- ein klein wenig Schadenfreude empfunden habe darüber, dass sich die MK nicht unwesentlich geleert hat

Sicher verstehe ich den Unmut einiger Fan(gruppierungen), es ist wirklich einiges nicht gut gelaufen, und wenn die Fans schon immer wieder gelobt und als zwölfter Mann bezeichnet werden, dann sollten sie auch entsprechend respektiert und behandelt werden.

Aber ich finde, diese Aktion kam zum falschen Moment. Wenn, dann hätte sie viel früher stattfinden sollen und nicht jetzt, wo der Wechsel in Vorstand eben über die Bühne gegangen ist. Man sollte dem neuen Präsidenten zuerst überhaupt die Chance geben, von sich aus auf die Problematik einzutreten und zu handeln, und ihm nicht als Begrüssung einen Tritt ans Schienbein geben und ein 'faules' Ei ins Nest legen.

Gezeigt hat die Aktion wohl auch, dass sich ein Grossteil der Fans wohl doch nicht ungerecht behandelt fühlt und dass auch andere durchaus Stimmung machen können (die Koordination würde sicher nach ein paar Spielen auch stimmen).

Vielleicht nehmen sich gewisse Leute in der MK doch etwas zu wichtig und benutzen die MK zur Selbstdarstellung..... Sorry, es geht auch ohne euch.....

Auch wenn die Aktion wohl nicht so geklappt hat, wie es sich die Initianten gewünscht hätten, kann nicht abgestritten werden, dass Handlungsbedarf besteht. Aber bitte..... nicht im Stadion. Der Dachverband soll sich in seinen Reihen Leute suchen, die nicht nur viel Enthusiasmus und Forderungen mitbringen, sondern sich auch artikulieren können und auch mit etwas mehr Realistätssinn ausgestattet sind, und diese sollen sich dann zu konstruktiven Gesprächen mit den FCB-Verantwortlichen an einen Tisch setzen. Aber es darf dabei nicht nur darum gehen, zu Fordern und zu motzen, man muss auch bereit sein, beim einen oder anderen Punkt halt zu verzichten, um dafür bei einem anderen Erfolg zu haben. Es muss ein Nehmen und Geben sein, nicht nur ein 'wir wollen, ihr müsst....', und zwar von beiden Seiten.

Es setzen sich auch Poeten aus diesem Forum für die Forderungen des Dachverbandes ein. Leute, mit Verstand, Erfahrung und Verständnis, die sich auch schon Gehör verschaffen konnten und etwas bewegt haben. Wieso nicht auch hier?

Ich hoffe, dass in nächster Zeit wieder mehr die sportliche Leistung des FCB in den Vordergrund rückt. Schon lange nicht mehr haben die Aktiven den Fans derart Freude bereitet wie in diesem Jahr.... Meister, Cupsieger, Championsleague.... ich will mir die Freude daran nicht verderben lassen. Bin ich deshalb selbstsüchtig und ignorant? Dann bin ichs halt.... Hopp FCB!!!!



von grufty - am 19.10.2002 21:57
Nun fangt bitte nicht auch noch hier eine Diskussion darüber an, was ein "richtige" Fan ist und was nicht. Es war das gute Recht der Protestierenden, ihre Aktion durchzuführen, und ich habe grossen Respekt davor, mit wie viel Würde sie das gemacht haben. Es war das gute Recht der andern zu bleiben und zu versuchen, die Stimmung trotzdem oder erst recht aufrecht zu erhalten.

Was mich geschmerzt hat, waren die Pfiffe und Rufe gegen die Protestierenden. Aber auch das hat leider schon Tradition im Stadion: Die gegnerische Mannschaft wird schon beim Einlaufen ausgepfiffen, eigene Spieler werden ausgepfiffen und beleidigt, Fans, die sich anders verhalten, als man es selber tut, werden verachtet.

Wenn die Protestierenden mehr Respekt fordern, hoffe ich, dass sie selbst in Zukunft den anderen (und eben auch dem Gegner) Respekt entgegenbringen werden, und dann lernen es diejenigen, die heute gepfiffen und offenbar Bier geworfen haben, vielleicht irgendwann auch noch. Immerhin: Auch das war eine Minderheit.

von Tschum - am 19.10.2002 21:57

Respekt an die Konsequenten

Respekt an alle, die für die Protestaktion das Stadion verliessen. Immerhin habe Sie ihre Ankündigung in die Tat umgesetzt. Solche Leute sind verdienen Respekt, im Gegensatz du deinem Kollegen, der dich ausgelacht hat wegen den 3 verpassten Goals.

Ich selber habe mich der Aktion nicht angeschlossen und dies im voraus verkündet. Die Gründe möchte ich nicht nochmals wiederholen.

Ich stellte fest, dass sehr viele Fans, die nicht Zielgruppe der Kontrolle des FCB-Vorstandes sind, beim Protest mitgemacht haben und diese sorgten dafür, dass der Abgang eben dieser Zielgruppe zwar nicht allzu gross war, aber immerhin nicht nur marginal. Da ich viele Fans, die nicht zu den sich "aktive Fans" nennenden Gruppe gehören, selber kenne, war ich überrascht, dass nur so wenige Leute das Stadion vorzeitig verliessen.

Es wäre herrlich, wenn das heutige Datum betreffend die Fans genauso in die Geschichte des Basler Fussballs eingehen würde wie das Halbfinal des Schweizer Cups 1967 zwischen dem FCB und dem FC Lugano. Damals säumten zum ersten Mal über 50'000 Zuschauer ein FCB-Spiel. Dies, weil die FCB-Spieler im Hinspiel in Lugano unanständig behandelt wurden. Seither kann der FCB auf einen zahlreichen Anhang zählen.

Heute verliessen diejenige Fans, die vor allem für die Stimmung an FCB-Spielen zuständig waren, das Joggeli vorzeitig. Statt dass aber nachher wie befürchtet Totenstille herrrschte, stieg die Stimmung noch an. Nicht nur die "Rest-MK", sondern im ganzen Stadion stieg der Lärmpegel massiv an und beflügelte die Basler Spieler derart, dass die Olmastädter völlig überfahren wurden. Es wäre ein absoluter Hit, würden die Leute in den Sektoren B und C ab sofort für immer und ewig solche Stimmung machen, dann würde Basel wohl europaweit dafür bekannt werden. Vielleicht wäre es für sowas nötig, dass sich die heute protestierenden Fans in Zukunft im Stadion aufteilten. Das Potential an Stimmungsmachern in Joggeli ist gewaltig, nur müssen sie dafür motiviert werden.

Ich selber weiss, dass unter den Protestlern zahlreiche Fans darunter waren, die ehrlich für eine gute Sache eintraten, wenn auch dies im Flugblatt sehr schlecht rüberkam. Aber für die grosse Masse waren die Protestler Chaoten. Mit ihrem Verhalten gab die grosse Masse dem FCB-Vorstand zu verstehen, dass sie die Massnahmen zur Bekämpfung von Ausschreitungen unterstützt.



von Rotblau - am 19.10.2002 21:59
Sir Peter, da kann ich, obwohl Nichtprotestler, nicht zustimmen. Wenn die Protestaktion unter dem Motto "CL-Vorverkauf, so nicht, 3000 statt 10000 Tickets, wir wurden angelogen" gelaufen wäre, hätte auch ich das Stadion verlassen.



von Rotblau - am 19.10.2002 22:04
Grufty, ein wunderbarer Beitrag, den kann ich auch unterschreiben,danke!

Der für mich nach wie vor wichtigste Punkt: falscher Zeitpunt

von lugru - am 19.10.2002 22:24
Du hesch es genau troffe grufty, ich cha mich dir nur aschliesse.
Mehr säg ich drzue nid, es isch shco so vil gschribe worde und ich respektier jedi Meinig, nur mag ich jetzt nümm au no schriibe.

Guet nacht!

von 4ever-FCB - am 19.10.2002 22:32
Respekt, Treffende Worte. Ich schliesse mich an.

von Sir Peter - am 19.10.2002 22:43
mir hets offe gstande wehgmacht, wo-n-ich, wie doch au e paar anderi, ufgstande und usegloffe bi, und s ganz(!) stadion het agfange pfyffe. i ha vo allem aafang a gwüsst, dass die aktion je no däm au schief usechoo cha, aber dass es e derartige rohrkrepierer wird, hätt i doch nie glaubt.
i finds eifach e schämmer, dass es eso wit choo isch. es isch vo dr site vo de protestierende immer betoont worde, dass me numme für sich söll entscheide, ob me uusegoot oder nit, und nit z.b. dr noochber zündet, will är halt sitze blibt; denn cha me doch s gliich au vo dr gegesite erwarte.
chliini gschicht am rand: wo-n-i mit em tram in d stadt gange bi, isch näbe mir grad e gsprööch über die aktion am laufe gsee. i ha mi denn "iigmischt", und s isch irgendwie fürechoo, dass mini "gsprööchspartner" (wie woohrschiinlig au die meischte im stadion) dänkt hei, es wäri bi 75/15 numme-n-um pyro und um d stadionverbot wägem spartak-match gange. wo sie denn ghört hei, dass z. b. ei kritikpunkt vo de "75er" s unprofessionelli verhalte vo dr "security" und dr stadionpolizei agoht, hei sie doch au meh verständnis gha.
btw: ein vo dene sig friehner lang sicherheitschef uf em letzigrund gsee, und är isch sälber (hööflig usdruckt) au nit grad begeischteret vo sicherheitsbeufdreite, wo fans nacheme uswärtsmatch nit uf ihre zug wei lo goo, oder mit pfäfferspray in e menscheaasammlig ynegönge

von pluky - am 19.10.2002 22:44
Nun, erst mal muss ich sagen, dass es mir auf eine Art und Weise weh getan hat, wie falsch der Sinn und Zweck des Protests rüberkam. Wenn Leute 75 Minuten still hinter mir sitzten und in den letzten 15 Min. schreien wie nur was, dann ärgere ich mich wirklich. Ist ihre Wut auf einen Teil der eigenen Fans den grösser als die Unterstützung für den Verein? Oder war's wirklich nur der bekannte 'Schneeball'? Pfeiffen weil's alle machen? Oder hielt man wirklich alle für Randalierer?

Ob die Leute auch weiterhin und 90 Min. Stimmung machen werden? Ein schöner Traum wär's! Aus Protest gegen die das Stadion verlassenden MKler kann man schreien - für die Mannschaft bekommt man den Mund nicht auf, das finde ich schade.

Dass die Aktion als" Inferno und Co Kampagnie zur Legalisierung von Pyro und Randalen" aufgefasst wurde ist extrem ungeschickt und dass ich beinahe schon angegriffen werde, weil ich zugebe rausgegangen zu sein, lässt mich nur noch traurig schweigen.

Es bleibt nur zu hoffen, dass sich die Wogen glätten... Ein erstes Ziel wurde mit dem am Montag folgenden Gespräch meines erachtens schon erreicht.

@ Sir Peter: Ich erlaube mir, mich auch als 'guten' Fan zu bezeichnen. Mir liegt nicht nur sehr viel am Spiel des FCB, sondern auch eingiges an seiner vielfarbigen Fankultur. Ob ich nun ein schlechterer Fan bin, weil ich bereit bin für eine (vielleicht) bessere Zukunft eines wichtigen Teiles der Fankultur das Stadion zu verlassen? Würde mich interessieren, wie du dazu stehst.

von Tolkien - am 19.10.2002 23:12
Y perseenlig halt mi au fir e guete Fan! Y verloss normalerwies kei einzig Spiel au nur e Sekunde vor em Schlusspfiff. D'Tatsach, dass y mir fir die Aktion so ygsetzt ha und au bereit gsi bi, s'Stadion in dr 75. Minute z'verloh, das unterstriecht doch nur, wie sehr mir das e Aliege isch!!!!!

Wer die Aktion ni verstande het, dä het fir mi s'Problem vo dr Fanszene Basel nit begriffe....



von luki77 - am 20.10.2002 01:22
Gezeigt hat die Aktion wohl auch, dass sich ein Grossteil der Fans wohl doch nicht ungerecht behandelt fühlt und dass auch andere durchaus Stimmung machen können (die Koordination würde sicher nach ein paar Spielen auch stimmen).

Y dänk, das unterstriecht nur wieder, wieviel wirklig durch dick und dünn göhn fir dr FCB! Das sin die Lyt, wo au an me Mäntig obe in Gänf im Stadion stöhn, wo in Sion e 1:8 yber sich ergoh löhn usw...

Um das wo's gange isch, das begriffe offebar nur Lyt, wo au an Uswärtsspiel fahre und vorallem sottigi, wo mit em Zug fahre....



von luki77 - am 20.10.2002 01:25
@all
Do inne hetts viel gueti Biträg. Aber so heftig mä au diskutiert, jede hett sini meinig und es git keini wo richtig isch. Ich mein drmit, dass nid numme die eini meinig stimmt, sondern dass es au no anderi git!

Aber e Forum isch jo für das do, zum diskutiere. Und dorum schrib ich halt jetzt au witer.

Ich bi gescht au use gloffe (bi dr MK unde bi däm grosse Ygangstor) und wo ich so durelauf, gseh ich, wie vor mir e ganzes Bier abegschosse wird und obe dro lüt sitze und uns blöd amache. Aso Bitte, he..! Wo sin mir denn do? Do werde vo einige Fans d'Meinige vo anderne respektiert, aber umgekehrt überhaupt nid, im gegeteil, sie wäre uspfiffe und mit "usä, usä.. auf wiedersehn... modefäns etc." beschimpft! Ich ha mi ehrlig gseit fremd gfunde. Ich ha nüm so richtig gwüsst, ob das "unser" Stadion isch und ob das au "unseri" Fans sin... :-( Im RavensForum wird jo au heftig drüber diskutiert und dört gits au no bar schöni sache zum lese! Mol luege, wieviel Fans no an d'Spiel vom FC Basel göhn, wenn sie in dr Nati B spiele.

Derzue ha ich grad e schöns bispiel: Wo dr FCB (möged ihr euch sicher no erinnere) emol am afang vo dr Quali (glaub voreme Johr) unterem Strich gspielt hän und ganz unde gsi sin in dr Tabelle, hett e "Kolleg" vo mir gseit: "Ha ha, scheiss FCB! Spiele jo mega schlächt, underem Strich sin die" und hat mich ausgelacht. Ich habe ihm nicht geantwortet, es brächte ja sowieso nichts... Und als der FCB dann erster war, hat er in einem Gespräch gesagt, was für ein grosser FCB Fan er doch seie, und wie lange er auch schon in schlechten Zeiten hinter dem FCB stehe...! :hot: Typischer Modefan!!

Man kann noch lange über dieses Thema diskutieren..

PS: Sorry, dass ich uf hochdütsch gwägslet ha, do gseht mä halt jetzt, dass ich no wietig und enttüscht bi...



von Basler-Gaischt - am 20.10.2002 08:27
I bi au bim 1:8 in Gänf gsi, au scho undr dr Wuche in Chiasso, mängmol mit em Zug, mängmol mit em Auto.



von Rotblau - am 20.10.2002 08:28
"Dass die Aktion als" Inferno und Co Kampagnie zur Legalisierung von Pyro und Randalen" aufgefasst wurde ist extrem ungeschickt und dass ich beinahe schon angegriffen werde, weil ich zugebe rausgegangen zu sein, lässt mich nur noch traurig schweigen."

Nur ist hier die Frage, wer sich ungeschickt verhalten hat. Meiner Meinung nach hat Reaktion auf diese Aktion klar gezeigt, dass die "aktiven Fans" bei den "normalen Fans" ein sehr schlechtes Image hat und dass die "aktiven Fans" ihre Themen und Anliegen nicht einer breiten Öffentlichkeit vermitteln kann.
(Meiner Meinung nach hätte man da so wie so viel mehr auf diese 10'000 CL-Ticket Sache eingehen sollen, da das alle betrifft, was bei einem Fanprojekt nicht der Fall ist. An diesem Beispiel haben nämlich auch schon Fans, die wirklich erst seit dem neuen Joggeli an die Spiele gehen und noch an keinem Auswärtsspiel waren, begriffen, wie das mit dem Respekt des FCBs gegenüber den Fans ist und dass das nur bei anhaltendem Erfolg gut geht.)

von Captain Sky - am 20.10.2002 09:23
Nun gut, da kann ich dir nicht mehr als zustimmen. Für mich hatte die Aktion eine 'allgemeineres' Ziel. Schirmverbot, Fahnenverbot, schlechte Security, verlogene Ticketpolitik, willkürliche Stadionverbote. Ich habe die Aktion als Aktion gegen all das gesehen und so wurde sie von einer Mehrheit sicher nicht verstanden.



von Tolkien - am 20.10.2002 10:05
sir peter

ych bi au gange in dr 75.
bin ych wäge däm für dy jetzt kei ächte fan me??
nachdäm ych syt 1979 no kai match wony gsy bi vor em schlusspfiff vrloh ha..

ych schätz dy, aber dä satz wode do gschryybe hesch isch schwachsinn, sorry !

bitte jetzt kei diskussion, wär dr ächti oder besseri fan isch. scho oft erläbt hets nie öppis brocht!



von Latteknaller - am 20.10.2002 11:07
luki du weisch, ych ha die aktion unterstützt.
aber söttigi statements sin dr falschi wäg.

wemme jetzt foht afo diskutiere: "numme die wo gange sin, sin richtigi fans, nai im gegetail, numme die wo blyybe sin stöhn zum FCB etc." vrtieft me dr grabe zwüsche de gruppierige numme. und denn chunnt me nie zumene zyyl.

chunnt drzue, dass die wo das gschryybe het (grufty) wohl vo uns allne do im forum am meiste kilometer für dr FCB zrugleggt het. do gryfft dy "argumänt" also scho emol nid...



von Latteknaller - am 20.10.2002 11:12

Re: Protestaktion, my yydrugg

vyyles isch scho gseit worde, trotzdäm möcht ych au no my sänf drzue gä.

scho vo aafang aa hets my dunggt uss dr MK chämy nid sehr vyyl hüt. erscht am schluss bim uuselaufe hany begryyfe wieso: my hets dunggt, als hätte die offizielle fanclubs (ravens + bebbi vor allem) bis zur 75. d'stimmig boykottiert um den richtig loszlege. wenn das wirklich eso isch, kanny numme dr kopf schüttle. was söll das? isch dr protäscht gege dä protäscht wichtiger, als d'mannschaft vo aafang aa z'unterstüze? s'glyyche bym B + C sektor, wo (lut rotblau, ych bi jo denne dusse gsy :-)) au erscht ab dr 75. richtig hän afo stimmig mache. wieso kamme's plötzlig, wenns gege die eigene fans grichtet isch.. und sunsch hoggt me 90 minute uff d'schnuure und d'händ?
s'glyyche mit dr pfyfferei. au in unserem sektor (D2) sinn nur ganz wenigi gange (y glaub fascht, d'poete sin die einzige gsy). alli andere hän pfyffe (vorhär het me 75 minute lang nüd vonene ghört). y ha denn numme zu mym nochber gmeint: "ych pfyyf dy jo au nid uss, will de dinne blybsch. dängg emol drüber noch". un s'allerletschte sin die bierwärfer über em marathontor gsy. so isch das also, uns als "chaote" usspfyyfe, sich sälber aber völlig drnäbe benäh. ych würdy gärn emol e statement vo somene pfyffer und bierschmeisser läse, aber das isch jetzt sicher wyder niemerts me gsy.
do chömme mr jetzt aber au zum positive. keine vo der protäschtler het sich provoziere lo. nid im und nid usserhalb vom stadion.

fazit: d'reaktione wo dä protäscht VOR em match ussglöst het sin wohrschyynlig die entscheidende. es isch scho e gspröchstermin abgmacht, me isch hällhörig worde.
d'aazahl vo dene, wo denn wirklich mitgmacht hänn, isch aber eidütig z'glai gsy um bi de andere fans irgendwelche yydrugg z'mache. dass dr FCB no 3 goal gschosse het und dodrmit drzue byyreit het, dass die "trötzeli-stimmigsmachi" im stadion nid nach 5 minute wyder abgflaut isch, isch nodyyrlig zimli päch für d'initiante.



von Latteknaller - am 20.10.2002 11:32
Tach Gemoinde! ;-)

Will-ych scho im Vorfäld ainiges zu dere Straik-Aktioon verzapft ha, wött ych au jetzt mi persöönliggs Fazit deponiere. Ych hoff, ych ka mi so knapp wie mögligg halte und drotzdämm die wäsentligge Aspäggt erfasse:

Öb d'Aktioon en Erfolg gsi isch... ych waiss-es nidd! Daas wird sich erscht noochfolgend zaige. Es isch nidd soo vyyl drüber gschwätzt worde, wie vyyli maine. Es isch – in Internet-Fore – vyyl gschriibe worde, aber das bedrifft numme e gwüsse Dail vo dr FCB-Fangmaind. Wichtigg isch, dass-me dä Ball jetzt uffgriffe und wyterspiile duet. Und nidd – wie bim ainde oder andere laider erkennbar – die belaidiggti Lääberwurscht usekunnt und me die, wo im Stadion bliibe sinn, als Ignorante, Idiote, Modefans, Dummköpf (s. FusiFo) bezaichnet.

E Tatsach – und das isch genau ain vo dene Pünggt, wo-n-ych im Vorfäld befürchtet ha – isch, dass sehr vyyl Lüt mangelhaft orientiert gsi sinn. Aber Achtung... das isch nidd dene ihre Fähler oder d'Schuld vo dr Präss oder vom FCB. Do mienn sich d'Organisatoore e bitzeli an dr Naase näh. Au in de Medie hett ganz offesichtlig kai Klarhait gherrscht, um was es de Initiante gange isch. Daas isch dr Hauptgrund, wieso vyyl Zueschauer agfange hänn z'pfyffe (was ych schaad gfunde ha, aber was mi nidd wirgligg überrascht hett!). Me hätt sich's aifacher gmacht, wenn-me mit dere Aktioon gwartet und vorhär derfür gsorgt hätt, dass s'aigentligge Ziel vo sonere Aktioon wirgligg klar isch. Dass me si nümm hett könne "verschiebe" isch mir au klar. Aber me ka ebbis druss lerne. Wenn-me will...!

D'Bierwürf mienn-mer gar nidd diskutiere. Knallköpf hett's in jedem Huffe immer drunter! Komplimänt aber an die, wo use sinn und sich drotzdämm nidd hänn loh provoziere! Mit dämm hänn Dir euch e ganz digge Pluspunggt verschafft. BRAVO!

D'Stimmig bis zur 75. Minute isch für mi irgendwie nidd das gsi, wo-me "versproche" hett! Noochhär isch es objektiv betrachtet, sogar besser gsi und daas isch nidd numme an de drey wytere Goal glääge.

Für e wirgligg gueti Stimmig bruuchts halt ebbe doch alli zämme! E Punggt, wo nach mim Gschmagg für ainiggi sälbschternannte FCB-Oberfans uss dr MK bislang mit e-re schöne Portion Überheebligkait (oder Sälbschtüberschätzig?) verkannt worde isch. Isch's au e glaine Dänggzeedel an die Adrässe gsi? Nadyrligg hett das mit-em aigentligge Sinn vo dr Aktioon nüdd z'due ka, aber wenn-me erwartet hett, dass es kaini "Nääbe-Efäggt" git, dänggt-me halt scho e bitzeli blauäugig, oder...?

Fazit, resp. mi Wunsch an dr MK-Dachverband:

D'Positioone sinn bezooge und die Fans, wo sich berächtigterwyys (!) in gwüssne Pünggt vom FCB im Stich gloh fühle, wüsse jetzt (hofentligg!!!), dass es no e rächte Uffwand an Kommunikation und Uffklärigsarbet bruucht, wenn-me sini Forderigge will duuresetze und möögliggscht vyyl vo de "andere" Fans hinder si Idee will bringe! Und daas bruuchts glaub ebbe scho. Akzeptiered d'Yystelligg vom andere, denn wärdet au Dir akzeptiert!

Ych wünsch vyyl Erfolg in dere Beziehigg und hoff uff e GMAINSAME und tolle Support vo allne FCB-Fans gege Valencia.


PS: E dörtiggi Choreo wär e ganz diggi Sach und würd Euch e wytere Pluspunggt bringe. Zaiged, dass Dr Euch durch die Uspfyfferei und e baar idiotische Bierwärfer nidd usem Konzäpt bringe löhnd . Wenn denn die Choreo pro-FCB und nidd contra-X-öbbis isch, wird das no schöner :D

HOPP FCB *damminomoll*



von Kopfschüttler - am 20.10.2002 11:56

Re: Protestaktion, my yydrugg

Sali Latti. Au scho uff ;-)

Achtung: Obwohl ych im D2 obe bi, isch's kai Stellignahm vom-e-ne "Pfyffer" oder "Bierwärfer" (wenn scho, denn Cola!) Nai.... ärnschthaft: isch oberdäämligg so öbbis und ych ha's au nidd mitbikoh, hogg halt doch rächt wyt obe und ha d'Stääge im Wäg. Kasch sicher si, dass ych dä scho z'rächtgstosse hätt, wenn-ych aine gseh hätt!

Ych bi au hoch erstuunt gsi, dass me us dr MK sogar no e Pauke ghört hett. Nach Dinere Ussaag vo offizielle Fanclub.

Gwüssi Sache im Vorfäld usem FusiFO hänn-mi ehrligg gsait au bitz d'Stirne runzle loh. Ka's si, dass me bi dere Aktioon die off. Fanclub irgendwie "usgstosse" oder irgendwie nidd ärnscht gnoh hett? Wär nadyrligg au e kapitale Bogg. Wenn zwüsche MK und off. Fanclub irgend e Graabe bestoht, wär dass nadyrligg dr Idee unglaubligg abdrägligg???!!!

Wenn-me öbbis will erraiche, muess-me's uff e gmainsame Nenner bringe. Und das isch sicher mögligg. Wenn me WILL und au berait isch, evtl. gwüssi Abstrich z'mache...!! :confused:



von Kopfschüttler - am 20.10.2002 12:05
Luki77 schrieb:

"Wer die Aktion nidd verstande het, dä het fir mi s'Problem vo dr Fanszene Basel nit begriffe.... "


Die Ussaag find y yberhaupt nidd korräggt! Wohär will s'Mannli wo mit sim Bueb im C4 in dr Reihe 8 Balkon sitzt begriffe, um was es goht? Es sitzt nidd ä jedä dr ganz Daag im Internet und goht go Fuessballfore lääse.... Im Blick hett's gradd ä Mol ä fünfzyyler ghe!

Dr Sinn vom Protäscht isch sehr schlächt kommuniziert worde! Wäg däm isch es in mine Auge nidd korräggt, Zueschauer vom FCB Begriffstutzigkeit z'unterstelle nur will sie nidd genau mitbikoh hänn um was es goht.

Das past gar nidd zu Dir....



von Mutter Theresa - am 20.10.2002 12:39
Sehe ich auch so, der 5 Zeiler im (online) Blick hat die Sache (Grund für den Protest und so) übrigens gut auf den Punkt gebracht.

von Captain Sky - am 20.10.2002 12:44
Viele Meinungen, die nun hier gepostet wurden, kann ich unterstützen.
Es gibt Pro's und Contra's betr. dieser Aktion von gestern.

Nur...
was mich wirklich enttäuscht hat war die Tatsache, dass offenbar wirklich viele sogenannte "Fans" erst ab der 75. Minute sich bemerkbar gemacht haben und genau das ist mir sauer aufgestossen.
Verdammt nocheinmal, ich gehe ins Stadion um tollen Fussball zu sehen und die Mannschaft ab der 1. bis zur letzten Minute zu unterstützen. Offenbar sehen das doch einige etwas anders...

Im C-Block gabs doch etliche Primitivlinge, denen ich eigentlich gerne eins abgedonnert hätte, denn deren Verhalten konnte ich in keiner Art und Weise billigen. Ich bin ein Mensch des Dialoges, doch es gibt leider immer wieder Leute, mit denen kannst du stundenlang reden und die kapieren dann doch nichts.
Nun, gestern konnte ich mit eigenen Augen miterleben, wie unterschiedlich doch die Fankultur des FCB ist...
ist ja auch nur logisch, denn die Leute kommen ja aus allen Schichten und Lebenslagen.
Dass die Menschheit schon lange vergessen hat, was Respekt gegenüber Mitmenschen und deren Anliegen heisst, wurde gestern eindrücklich demonstriert.

Meine Meinung ist und war, dass der Zeitpunkt der Aktion falsch gewählt war (siehe Grufty weiter oben). Der neue Präsi und auch Gigi lassen mit Sicherheit jederzeit mit sich reden, nur muss es auf eine konstruktive Art und Weise geschehen.

Mein Highlight gestern war dann auch das Interview mit Häfliger und Gigi, als er Sie gefragt hat, ob Sie das Trämmli selbst gefahren hat.
Ihre Antwort konnte ja nur JA heissen, denn eine Powerfrau wie Gigi überlässt doch das Steuer keinem Mann.
Gigi ist unser Garant für weiteren Erfolg und ich bin verdammt happy, dass wir auf Sie zählen können.

Also, ein 3-fach Hoch auf Gigi!


P.S. Hoffe wie Grufty, dass nun wieder der Fussball in den Mittelpunkt rückt.

von Mr. California - am 20.10.2002 12:48
Manche wollten auch gar nicht informiert werden.
Eine 'wir wissen Bescheid, das sind alles Chaoten' Haltung scheint bequem, einfach und beliebt zu sein - man ist damit ja auch in der Mehrheit.
Ich sehe ein, dass sehr viele Leute gar nicht oder schlecht informiert wurden und an ihnen kann man wenig vorwerfen. Leute die den Zettel aber keines Blickes würdigen und später am lautesten pfeiffen und schreien, denen werfen ich eine sehr bequeme Haltung vor.

... das war's jetzt auch von mir zu diesem Thema...



von Tolkien - am 20.10.2002 13:04
Ouuu, schlimm, i bi numme an drei Mätsch mit em Zuug gfahre, dr Räscht mit em Auti, also begriff i viilicht wäge däm numme d'Helfti.... ;) Aber i bi am uufhole.... am Friitig fahr i au mit em Zug uf Gänf, und do i ab Dezämber kai Auti meh ha, wird i ab nögscht Joohr an jede Matsch mit em Zug fahre.... Viilicht han i den dr Durchblick ;);)

Nai, im Ärnscht. Sicher hän viili Lüt kai oder nur bedingt e Ahning, um was es am Samschtig gange isch. Es isch aber au durchuus meeglig, dass es Lüt git, wo sich nit mit allene Pünggt iiverstande erkläre chönne.... wie auch ich. Sicher verstand i einigi Forderige und unterstütz die au, aber es git au Sache, won i nit drmit Iiverstande bi. I wöt jetzt do nit uf ainzelni Pünggt iigoh.

Und es stöört mi ganz gewaltig, dass jetzt jede, wo s'Stadion nit verloh het, als (unwüssende) Ignorant angestellt wird. I ha e aigeni Mainig, und die stimmt nunmal nit in alle Pünggt mit dr Mainig von dene in dr MK überig, und drumm bin i hogge blibe (näbscht dämm, dass i an däm nommidaag no e offizielle Videouuftrag griegt ha; mi chliine Biitrag an FCB-Unterstützig ;)). I respegtier d'Meinig vo dr MK, erwart aber au, dass respegtiert wird, dass es auch durchuus Lüt git (und nit wenigi!), wo die Meinig nit oder numme dailwys teile! Als bitte, nit beleidigti Läberwurscht spiile und uf die aabeflueche und vo dene enttüscht si, wo s'wooge, e anderi Meinig szha!



von grufty - am 20.10.2002 16:43
Als Mensch ist mir Luki77 recht sympatisch.
In den diversen Foren wir er leider nur als "Sprachrohr" und "Marionette" verwendet.
Luki, steh auf und wehr dich........ aber für das Richtige.

von Sir Peter - am 20.10.2002 17:14

Re: Genf mit dem Zug

Kann man von Genf aus nach dem Match mit dem Zug überhaupt noch nach Basel fahren?

von Captain Sky - am 20.10.2002 17:15

@Latteknaller

Du weisst genau dass ich dich als FcB-Fan sowie als Mensch sehr schätze. Das Thema werden wir bei einem Bier in gemütlicher Atmosphäre ausdiskutieren. Wenn wir uns nicht einig werden, können wir beide uns am "Döggelikasten" duellieren. Ich bin mir sicher, das Bier würde mir gehören ;-)
bis bald
Peter

von Sir Peter - am 20.10.2002 17:25

Re: Protestaktion, my yydrugg

Abr Latti, ein vo dr Bierstandszene würd nidemol emene GC-Fan e tropfe vom edle Hopfesaft gönne. ..... und scho gar nid nocheschiesse.......

von Sir Peter - am 20.10.2002 17:34
---und wiedermal hast du das in Worten ausgedrückt, was mir im Kopf rumgeschwirrt ist.
ok:ok:ok:ok:ok:




__________________________________________________________
Gemeinsam sind wir stark, EIN Team müssen wir sein, nur dann haben wir Erfolg.

von Sir Peter - am 20.10.2002 17:52
Hey Mister California


Nur...
was mich wirklich enttäuscht hat war die Tatsache, dass offenbar wirklich viele sogenannte "Fans" erst ab der 75. Minute sich bemerkbar gemacht haben und genau das ist mir sauer aufgestossen.


Deine Worte zählen hoffentlich nicht für die "Bierstandszene"? oder etwa doch????

:D:D:D:D:D

von Sir Peter - am 20.10.2002 17:58
Ich denke, nach ein paar Minuten gemeinsamen "Brainstormings" hätten wir eine viel bessere Lösung gefunden.
"reede mues me mitenander"

von Sir Peter - am 20.10.2002 18:44

Re: Genf mit dem Zug

Drvo usgehend, dass dr Matsch bis ca. 21.20 goht und es guet 10 Minute zum laufe sin für an Bahnhof.....

Abfahrt Gänf Akunft Basel Umstiige
21.30 0.44 2 Bärn, Olte
21.34 1.14 2 Bärn, Olte
21.44 1.14 3 Lausanne, Bärn Olte

Oder wenn me scho vor Spiiländi will go ;)
20.44 23.35 1 Biel

I wird uf jede Fall s'Velo am Bahnhof deponiere.....

Also wenn i mir das so alueg.... soll i doch s'Auti näh....?



von grufty - am 20.10.2002 19:15

Re: @peter

Sir Peter schrieb:

Zitat

Abr Latti, ein vo dr Bierstandszene würd nidemol emene
GC-Fan e tropfe vom edle Hopfesaft gönne. ..... und scho gar
nid nocheschiesse.......



ha nid behauptet es syge lüt vo dr bierstandszene gsy.
aber arschlöcher sins gsy, egal wellere gruppierig sy aaghöre.



von Latteknaller - am 21.10.2002 10:26
Es goht jo nit emol nur drum, dass gwyssi e anderi Meinig hän! Vo uns wird Respäckt erwartet! Was aber abgange isch im Stadion, wo mir use gloffe sin, das zügt nit grad vo grossem Respäckt! Wer pfifft, Bier wirft oder sogar abe spuckt, dä isch uf tieferem Niveau, als das was dr MK immer vorgworfe wird!!!! Und leider ha n'y enttüscht miesse feststelle, dass das e grossi Mehrheit gsi isch......

So viel zem Thema Respäckt.....

Und wo bliebt dr grossi Zämmehalt vo friener? Im alte Joggeli sin au nie alli dr glieche Meinig gsi, aber me het zämmeghebt! S'Publikum isch nonig so manipulierbar gsi......



von luki77 - am 21.10.2002 10:58
Do muess y Dir laider rächt ghe! Das isch unter aller Sau gsi....

Es sind uff allne Sytte Fähler gmacht worde. Dass es denn aber so ussartet und die aim uff tiefschtem Niveau vorghalte wärde isch druurig!

Hoffe mir, dass sich das irgendwie wieder zämmekittet! Y ha aber im Momänt kai Ahnig, wie das sott go. Es muess aifach wieder zu-n-ere Einheit wärde.

Sälbscht wenn am Zyschtig gägä Valencia wieder alles sott "normal" wirke isch das laider no lang nidd dr Fall.



von Mutter Theresa - am 21.10.2002 11:08
I bi au nit iiverstande gsi drmit, das die Uusegehende uuspfiffe wärde, und dass si mit Brier überschüttet und agspuggt worde sin, find i voll drnäbe. Aber zum Thema Respäggt han i mi im Ravens scho güsseret, unter em ainte 'Choreo'-Thema.

Wär Respäggt will, sött ihn au andere entgege bringe! Und das foot für mi a bim nit-uspfiffe vo dr gegnerische Mannschaft! Oder au die geschtrigi Choreo. Sich luschtig mache über d'Bemiehige vo anderne Fäns (geschtert het ämel d'St. Galler Choreo super uusgseh, und au ihri Spruchbänder sin gaischtricher gsi als ainigi Basler Plakat). Das dütet doch au hi uf d'Überheblichkeit vo gwüsse Gruppierige in dr MK wo maine, si seie s'beschte wos git und nit chönne/wänn akzeptiere, dass es au anderi git, wo ebis chönne, ebis mache, au wenns viilicht nit ganz eso guet uusechunt. Wo bliibt dr Respäggt dene gegenüber?



von grufty - am 21.10.2002 11:17
Luki.... bass uff, dass doo nidd z'vyyl Sache mitenander vermischle duesch!

Das mit-em Bier wärfe und Aspugge (s'isch unglaubligg! :hot:) isch s'ainde und zwar blöd und primitv. Dass sinn aber kuum die, wo vo Euch Respäggt verlange, sondern dass sinn halt aifach dä Adail Dumpfbaggene, wo's in jedere Masse hett. Au in dr MK!

S'andere isch s'usspfyffe: Au daas isch für mi Gschmagg absolut unnötig gsi, isch aber wohl uff zwai Ursache zruggzfiehre gsi:

1. Dass laider sehr vyyl nidd gwüsst hänn, um was es Euch aigentligg goht und
2. E baar vo de MK-Exponänte dr Booge in Sache "mir sinn die beschte und Dir sinnd alli nüdd" überspannt hänn. Dass die nidd mit fründliggem Applaus verabschiedet wärde, dürft au klar si. Es isch jo hoffentligg niemertem si Ärnscht, zerscht duurend uff-em andere ummezhagge und denn - wenn's grad basse würd - uff dämm si Unterstützigg z'zelle...?

Für mi hett dass drumm rächt weenig mit "manipuliert" z'due ka. Villicht schliess-ych au fälschlicherwyys vo mir uff anderi, ych glaub's aber nidd. Ych halt nidd vyyl vo dr Verschwörigstheorie, dass alli Zytige, s'TV usw. quasi absichtligg d'Fakte duurenander bringe!

Kunnt's ächscht nidd vyyl nööcher, wenn me an s'Sprichwort "wie man sich bettet, so liegt man" dänggt...? Es liegt am Initiant, si Aaliige e so z'formuliere, dermit's d'Lüt und d'Medie verstöhn. D'MK hett sich mines Erachtens in letschter Zyt und im Vorfäld vo dere Aktioon ebbe laider nidd sonderligg guet "bettet" und drumm isch d' Unterstützig durch dr "08-15-Zueschauer" (und nidd nur durch die...!!!) usbliibe.

Und no ebbis: Mit-e-me Rundumschlag, wo alli Aktions-Gegner in ai Topf mit de Bierwärfer und Lamas keit wärde (und Di letschte Byydraag tönt genau nach dere Schiene!), fahrt-me genau in die näggscht Sackgass! Wenn Dr nidd könned diiferenziere, denn mache Dr genau daas, wo Dir im FCB vorwärfed, nämligg, dass die ganz MK in ai Schublaade gsteggt wird.

Im Sinn vo dr Grundidee vo dere Aktioon hoff-ych, dass me das erkenne duet und dr Ball uffnimmt und wyterspiilt. Und sunscht isch-es vyyl Rauch um nüdd gsi!



von Kopfschüttler - am 21.10.2002 11:35

Re: Protestaktion idrügg us em C1.

nur kurz:
ha kei ziit alles z läse, will nur mini idrügg (bi im C1 ghoggt) witergäh.

dört ähne bin ich so zimlig die einzigi gsi, wo gwüsst het um was sich dä protescht wirglig dreit. ha däm entsprächend vill erklärige abgäh und interessanti reaktione bekoh. i bi vorallem us gwunder was passiert und e biz wäg dr tatsach, dass i eh scho drei mol zämegschisse worde bi, bim bierhole, sitze blibe. platz eins im sektor eins isch eifach e schissdräck!

was i aber unbedingt no muess sage: mir isch bis nach em protescht nid bewusst gsi, dass dr dachverband offizielli fanclubs nid ufnimmt. (okay, i ha s flugblatt erscht nochhär igänglig studiert) sit i das weiss, isch mir klar, ich wird dört nie im läbe biträtte! e frächheit, sich dachverband z nenne und denn e grossteil vo denä, wo mä vordergründig vereinige will eifach mol apriori go usschliesse.
vom c us isch dr matsch grottelangwilig gsi, d stimmig isch schlächt übere cho. Dass e grosse teil vo dr kurve erscht nach dr 75. stimmig gmacht het, het mä düütlig gseh und ghört! und i verstand die lütt sehr guet. vom eigene dachverband unerwünscht, pfui! i hätt an stell vo de ravens, basiliske, bebbi und wie sie alli heisse au eso reagiert!
in derä form gib ich däm dachverband no weniger chance als i s vor em matsch mit e paar lüt besproche ha.

saudoof find i aber d brichterstattig in de medie! i überleg mir immerno dr sunndigszitig e läserbrief z schribe (villicht sogar s abo z künde); wenn die so guet rescherschiere wie sie ihri artikel uf grammatik- und rächtschribfähler dureläse, denn isch das kei wunder dass eso e brunz derbi usekunnt!!! die nenne dr protescht protescht gegä d stadionverbot vo letscht wuche usgsproche worde sin und das isch meh als nur schlächt rescherschiert, das isch wiederum e frächheit!

von wurmi - am 22.10.2002 07:54

Re: Protestaktion, my yydrugg

da kapitali bogg isch tatsächlig gschosse worde. überall isch nochezläse, dass dr dachverband muttenzerkurve nur inoffizielli fanclub ufnimmt.

gopf, und ich schwänz scho wieder, will i am läse bi... :rolleyes:

von wurmi - am 22.10.2002 08:17

jetzt no der faninho...

1. ich ha min standort mk i de 75 minute verloh ond han a bierstand c1 gwächslet ond be ab dem momänt a still gsi............

2. de protest het so met mol gwörkt will: d'diskussion met de aktive ond em fcb söt begonne ha.

3. schlächt gsi esch d information vo allne site us, aber en 1. linie vom dachverband us, wöu är jo de initiant gsi esch. es muess aso weder de fcb oder de speaker, no d'zitige no söst ergend epper gnauer informiere was do söll abgoh!!

4. es eschs rächt vo de anderne ned z senge ond erst denn azfoh wenn desi üfhöre!

5. d mk het nochär aber rächt billig usgseh, vorallem em tv, die onterste reihe send läär gsi ond me het kei einzige fahne oder söst ergend eppis gseh, se het eppe usgseh wie de sektor b :-(

6. schlächt isch!!!!!!!!:
das die offizielle fanclubs ned im dachverband sind!!
das die offIzielle eri pouke, wo ALLI offizielle damals becho händ, "nie" bruche!!!! ond e dem speziell fall sogar 75 minute gwartet händ, die söte offiziell si?? se händ söst scho meh rächt ond wärde beschänkt met pouke wo maximum 1-2 en betrieb send statt 25 :angry:

OND HÖT ZOBE WEDER ALLI ZÄME!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!



von Faninho - am 22.10.2002 08:30
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.