Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Red Blue Devils Poeten Forum
Beiträge im Thema:
6
Erster Beitrag:
vor 15 Jahren, 5 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 15 Jahren, 5 Monaten
Beteiligte Autoren:
Faninho, Betty Bossi, Angelo77

Neues aus der Welt des Fußballs

Startbeitrag von Betty Bossi am 13.02.2003 15:09

Quelle:
[www.blutgraetsche.de]

13.02.2003 Neues aus der Welt des Fußballs


Fast wie ManU

In Guadalajara / Mexiko spielt der ortsansässige Profiklub derzeit um die mexikanische Meisterschaft. Soweit ist dies keine Nachricht, die in Europa eine Schlagzeile wert ist. Jedoch spielt der Verein unter außergewöhnlichen Voraussetzungen. Klub-Präsident, Geschäftsmann und Multimillionär Jorge Vergara hat für den Gewinn der Meisterschaft eine Prämie in Höhe von 1 Mio. Dollar ausgesetzt. Da der durchschnittliche mexikanische Fußballprofi weit weniger verdient als seine Kollegen in den USA oder in Europa, ist diese Summe außerordentlich hoch. Dementsprechend strengen sich die Kicker auch an und führen die Tabelle mittlerweile mit 11 Punkten Vorsprung an. Die Prämie scheint also fast gesichert.

Doch "Jefe" Vergara hat noch lange nicht genug. Er möchte aus seinem Verein das ManU Mexikos machen und verspricht den Fans ein Stadion mit einem Fassungsvermögen von 100.000 Plätzen. Und das möchte der Big Spender auch aus seiner Privatschatulle bezahlen. Diese Nachricht sollte man eigentlich umgehend an René C. Jäggi weiterreichen. Vielleicht hat der Boss aus Guadalajara noch ein paar Pesos für den krisengeschüttelten Bundesligisten aus Kaiserslautern übrig.

------------

Der schlafende Riese erwacht

Mittwoch waren weltweit wieder Freundschaftsspiele angesetzt. So setzten sich die brasilianischen Samba Tänzer in den Flieger und leisteten Aufbauhilfe Fernost. In Guangdong stieg dann die Partie zwischen Gastgeber China und Brasilien. Die Brasilianer reisten mit ihrem Top Kader an und rangen den Asiaten in einem hochdramatischen Spiel immerhin ein 0:0 ab. Ich habe es letztes Jahr schon einmal geschrieben. Obacht vor den Chinesen! Das schier unerschöpfliche Spielermaterial scheint langsam zu reifen und bereitet sich gezielt auf den Titelgewinn 2006 vor.
Hoffentlich kommt in Indien niemand auf die Idee, dass Fußball eigentlich ein klasse Sport ist und man dringend etwas für die Nachwuchsarbeit tun muss. Der Endspiele der nächsten 20 Weltmeisterschaften würden immer China gegen Indien lauten.

----------------------

Ein Engel tritt zurück

Was haben wir alle mit der Zunge geschnalzt und verzückt ausgerufen, wenn Roy Keane mit Feingefühl und unnachahmlicher Technik den Ball und seine Gegenspieler bearbeitet hat. Wie haben wir mit ihm gelitten, als er seine Biographie veröffentlichte und Geheimnisse aus dem Leben eines Gentlemans an den Tag legte. Aber damit ist es nun leider vorbei. Zumindest im Dress seiner irländischen (Rudi sagt, das heißt so) Nationalspieler-Karriere.
Keane hat am vergangenen Dienstag seinen Rücktritt aus der Elite Auswahl Irlands bekannt gegeben. Der 31 jährige Fußballgott fühle sich zu alt um weiterhin für sein Land zu spielen. Fragen, ob sein Rücktritt nicht vielleicht doch etwas mit seinem kleinen Zwist mit Coach McCarthy und seinem harmonischen Lebenswandel auf und außerhalb des Platzes zu tun habe, begegnete Keane in seiner geschätzten und gelassenen Art und wies diese Anschuldigungen gekonnt und Gentleman-like zurück.
Wir werden ihn vermissen.

-----------------------

Unglückliches Debut

Was hatte er sich gefreut, der 19 jährige Jermaine Jenas, als er von Englands Nationalcoach Erickson zum gestrigen Freundschaftskick gegen Australien eingeladen wurde. Gehofft hatte er, glauben konnte er es dennoch kaum, als die schriftliche Einladung des Verbands in seinem Briefkasten lag.
Spielen durfte Jenas auch. Doch hatte er sich sein Debut wohl anders vorgestellt. Die Inselkicker aus England wurden von den Inselkickern aus Australien streckenweise vorgeführt wie Schuljungen. Und das, obwohl alle Stars auf dem Platz standen. Im Upton Park zu London lagen die Engländer zur Pause bereits 0:2 zurück. Für die 2. Halbzeit gelobten sie Besserung und verloren am Ende mit 1:3 gegen die "Qantas Socceroos".

Ungläubige Zuschauer fragten sich zusätzlich, ob England gegen Australiens Nationalmannschaft oder gegen die Firmenauswahl einer großen australischen Fluglinie verloren hatte. Diese sponsort die Elite-Kicker des 5. Kontinents seit einiger Zeit.

----------------------

Verblüffend

O.k., unsere Adlerträger haben gegen Spanien verloren. Es ist halt so. Und es ist auch nicht so schlimm. Viel spannender als das Spiel war wieder einmal der Kommentar von Reinhold "Ich kann es doch" Beckmann.
Millionen Fernsehzuschauer hielten gespannt den Atem an, als "Becki" die 100.000 spanischen Bewohner unserer Republik in fließendem und akzentfreiem Spanisch begrüßte.
Später übersetzte der souveräne Kommentator den Spitznamen unseres Torstehers Kahn, der auf der iberischen Halbinsel liebevoll "die Krake" genannt wird und entschuldigte dabei gleichzeitig die Pfiffe der spanischen Fans gegen unseren Bundesliga Rekordhalter im "Keinen rein kriegen".
Zusätzlich erklärte der Reporter, warum die Spanier ihre Nationalhymne nicht singen. Mensch Reinhold. Ist Dir noch nie aufgefallen, dass außer unseren Spielern (weil sie vom DFB dazu gezwungen werden), kaum ein Aas auf der Welt singt, wenn zu einem Länderspiel seine Heimathymne ertönt?

Um ehrlich zu sein. So wenig Fredi Bobic die Bindung zum Spiel fand (wo war eigentlich Schneiders Bindung zum Spiel?), so wenig fand Beckmann (wieder mal) seine (Ver)Bindung zum Mikrofon. Statt dessen langweilte er die ohnehin gelangweilten Zuschauer zusätzlich mit entsetzlich banalen Phrasen und hob Jens Jeremies nach zwei halbwegs gelungenen Aktionen in den siebten Himmel.
Um Gottes Willen liebe ARD! Sperrt diesen Klabautermann doch endlich in sein Talk Studio und schmeißt den Schlüssel gaaaaanz weit weg. Oder besser noch. Steckt den Schlüssel in eine Tasche, befördert in nach Sizilien und werft ihn in den Krater des Ätna. Damit wäre vielen Fußballfans geholfen.

Antworten:

scotty + timothe ?

dass england gegen australien verloren hat habe ich gelesen.

aber weiss jemand mehr über die leistungen von scotty und atouba gestern abend??



von Faninho - am 13.02.2003 15:14

Re: scotty + timothe ?

Scotty soll gut gespielt haben. Habe das heute irgendwo gelesen. Weiss auch nicht mehr wo ....

von Betty Bossi - am 13.02.2003 15:16

Re: scotty + timothe ?

immerhin, danke!!

wer weiss, vielleicht wurde er schon entdeckt von einem engländischen club und er kann seinen england traum bald verwirklichen..... hoffen wirs für uns nicht, ihm wäre es aber zu gönnen.



von Faninho - am 13.02.2003 15:33

Re: scotty + timothe ?

[news.google.com]

von Angelo77 - am 13.02.2003 15:58

Re: scotty + timothe ?

danke :-)

das ganze geht übrigens auch mit atouba... welch wunder :rolleyes:

die kamaruner haben übrigens 3:0 verloren..... :-(



von Faninho - am 13.02.2003 17:11
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.