Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Red Blue Devils Poeten Forum
Beiträge im Thema:
9
Erster Beitrag:
vor 14 Jahren, 8 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 14 Jahren, 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
Rotblau, Walti usm Wallis, Mahatma, Faninho, Maso, Captain Sky, lugru

Philipp Degen

Startbeitrag von Rotblau am 13.04.2003 19:26

Philpp Degen, ein Argernis in Zürich, egoistisch bis zum Ballverlust.

Meines Erachtens gehört er gegen den FC Schaffhausen in die Startfortmation. Sollte er wieder für sich alleine spielen, gehört er nach 10 Minuten ausgewechselt. Das wäre eine Massnahme, die endlich dafür sorgen würde, dass dieser Herr lernt, dass Fussball ein Mannschaftssport ist.

Er ist der grosse Angeber, der sich in seinem Umfeld rühmt, ein FCB-Profi zu sein. Die personifizierte Arroganz. Sollte er aber nach 10 Minuten ausgewechselt werden, würde er sich im Bekanntenkreis schämen und wäre dann eventuell bereit, sich in den Dienst der Mannschaft zu stellen.

Es tut einfach weh, zuzuschauen, wie ein FCB-Spieler, der mit so viel Talent gesegnet ist, wegen Arroganz unbrauchbar wird.

Antworten:

Rotblau, ich bin nicht bereit, den Platz von Quennoz abzutreten.
Degen hatte seine Chance und ein Startplatz beim FCB ist viel zu kostbar für Selbstdarsteller.



von Walti usm Wallis - am 13.04.2003 19:29
Die Überlegung finde ich grundsätzlich gut. Bin mir aber nicht ganz sicher, ob ein Cupspiel ideal dafür ist, da ein Cupsspiel bekanntlich länger als 90 Minuten gehen kann und meiner Meinung die Möglichkeit zu Wechseln sehr wertvoll werden kann. Mit dieser Aktion würde man aber unter Umständen einen Wechsel "verschenken"...

von Captain Sky - am 13.04.2003 19:41
Deine Antwort überzeugt mich. Ich habe eigentlich das Problem "Philipp Degen" grundsätzlich gemeint. Er hätte in Zürich nach 10 Minuten ausgewechselt werden müssen.



von Rotblau - am 13.04.2003 19:44
Habe zum Thema "Degen" schon einige üble Geschichten gehört. Weiss zwar nicht welcher "Degen" gemeint war, aber angeblich haben sie sehr konkrete Vorstellungen wie sich weibliche Bekanntschaften in ihrer Umgebung zu kleiden haben und teilen diese relativ unverblühmt mit.

Scheinen warhlich eher abgehoben zu sein diese Brüder.

Was macht eigentlich das andere bodenständige "FCB-Juwel" Sandro Burki, der bei jedere Gelegenheit den Verein wechselt?

von Maso - am 13.04.2003 19:46
nach zehn minuten ist schon ziemlich hart.
man sollte fehler machen dürfen und wer weiss schon was ihm gross aufgetragen hat für jenen match. im prinzip hat er nicht viel anders gemacht als haas, nur auf einem tieferen niveau. schnelle vorstösse über seine seite und den ball dabnei meist verloren.

ich kenne das verhalten von degen neben dem platz nicht, aber wenn auch nur die hälfte stimmt, von dem was ich schon über ihn gelesen habe, dann hat er einfach einen scheiss charakter.

von lugru - am 14.04.2003 09:07

Sandro Burki ist kein eignes FCB-Gewächs. Er wurde zugespühlt..

Sandro Burki spielt ja beim kleinen FCB (FC Bayern München) ... ;)
Vor einem oder zwei Monaten habe ich ein Interview von ihm gelesen. So ganz auswendig habe ich es nicht mehr im Kopf. Sinngemäss etwa so.

Er findet immer noch, dass das eine gute Entscheid war. (Ich habe da meine Zweifel). Er sagt, er sei ihm "Fahrplan".

Er spielt noch in der Junior-Mannschaft (glaube A-Jugend). Er möchte in diesem Jahr in die Amateur-Mannschaft des FC Bayern kommen.

Man wird sehen :)

von Mahatma - am 14.04.2003 19:41
Mahatma, ist der Burki nicht dennoch ein "FCB-Produkt" ?
Ich meine mich zu erinnern, dass er beim grossen Bruder unseres FCB, dem FC Blätzbums (Birsfelden) auf dem Sternenfeld das Tschutten gelernt hat. Bin jedoch nicht sicher.
Aber die haben immer sehr guten Spieler herausgebracht: Betty Bossi, Sir Peter, dr Walti usm Wallis - alles Blätzbumser Fussballspieler :spos: unglaublich:



von Walti usm Wallis - am 15.04.2003 01:27
degen gehört für ein paar spiele, zu den balljungen!!!

unglaublich wie sehr mich dieser junge immer wieder nervt.

wenn die junioren eine solche einstellung haben, begreiffe ich gross, dass er mit bewährten kräften fussballspielen will und keine zeit für solche bubis hat.

degen gehört bei jeder gelegenheit dem u20 team ausgeliehen.

und dieses cup spiel ist viel zu wichtig um mit ihm zu experimentieren.

guter beitrag rotbalu :spos:



von Faninho - am 15.04.2003 08:39
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.