Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Red Blue Devils Poeten Forum
Beiträge im Thema:
9
Erster Beitrag:
vor 15 Jahren, 4 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 15 Jahren, 4 Monaten
Beteiligte Autoren:
Latteknaller, mazy, Betty Bossi, Mätzli, -eye of the tiger-, pluky

e mail vom JoZ

Startbeitrag von Latteknaller am 24.04.2003 10:48

uff my schwarzmarkt-mail an SFV und FCB het sich jetzt der JoZ gmäldet:

Sehr geehrter Herr XXX

Besten Dank für die Mailkopie Ihres Schreibens an den SFV wegen des Internet-Angebotes für Cupfinal- (und andere) FCB-Tickets.
Wir wissen, dass wir den Schwarzhandel nie ganz vermeiden können, unternehmen aber alles, um ihm Eindamm zu gebieten, zumal er im Kanton Basel-Stadt auch juristisch verboten ist. Unsere Massnahme: Für grosse Spiele geben wir nur sehr limitierte Anzahlen an Karten an einzelne Besteller ab.
Im Fall des Cupfinals können wir absolut ausschliessen, dass der besagte Anbieter Karten von uns hat, und ich denke, dass er auch keine vom SFV erhalten hat. Vielmehr denke ich, dass es dieser Anbieter einfach mal probiert. Aber wir werden auch dieser Sache auf den Grund gehen und uns im Falle eines Missbrauches an die Polizei wenden.
Ihnen danken wir bestens für Ihre Aufmerksamkeit und Ihre Information.

Mit freundlichen Grüssen

FC Basel 1893
Josef Zindel
Öffentlichkeitsbeauftragter

Antworten:

Positiv dass der FCB antwortet, obwohl es wahrscheinlich nichts bringen wird. :-(



von -eye of the tiger- - am 24.04.2003 11:55
.... und vor allem, obwohl es dr FCB fir ai Mool nid betrifft. Isch klar e SFV Gschicht.

Merci ainewääg, Josef!



von Mätzli - am 24.04.2003 14:38
Zitat

Wir wissen, dass wir den Schwarzhandel nie ganz vermeiden können, unternehmen aber alles, um ihm Eindamm zu gebieten...


was isch denn das für e sprooch? isch aber au wurscht, s isch dr inhalt, wo zellt.



von pluky - am 24.04.2003 15:51
Meines Wissens gibt es das Wort "Eindamm" nicht. Bin mir da allerdings nicht so ganz sicher.

Hingegen "eindämmen" ....
und das steht für "abschwächen" bzw. "einschränken".


Journalisten lieben eben sinn- und sachverwandte Wörter.
Die deutsche Sprache ist vielfältiger als man denkt ...

Wie auch immer. Er, JoZ, hat immerhin eine Antwort geliefert.

Noch was liebe Poeten.

Heute habe ich mich kurz im Fusifo verirrt. Was dort zu diesem Thema geschrieben wurde ist teilweise unter aller .... In diesem Forum wird gelegentlich in die Tasten gehauen, dass einem echt die Schuhe davon fliegen. Die Ergebnisse der Pisa-Studien sind offenbar nicht so falsch ...

von Betty Bossi - am 24.04.2003 16:32
Betty Bossi schrieb:

Zitat

Hingegen "eindämmen" ....
und das steht für "abschwächen" bzw. "einschränken".


ych dängg, är het e biz e wirrlete kriegt zwüsche "eindämmen" und "Einhalt gebieten". ka passiere..



von Latteknaller - am 24.04.2003 17:12
bezieht sich dein "Schuhewegfliegen" auf das Beherrschen der deutschen Sprache?

Also bezüglich Internetkommunikation seh' ich das nicht so eng! Sprachenmässig ist das schon ein bisschen junk-food! Haste schon mal jemandem zugeguckt, der nicht tippen kann? Das Leiden Christi zu Pferde in 10 Akten!

Rhetorisch quatschen sie einen an die Wand, aber die "schriftlichen Kommentare" sind meistens sehr knapp!
Nicht, weil sie nichts zum Thema zu sagen hätten, sondern weil sie lauter Stossgebete von sich geben müssen...
a la "lieber Gott, sag mir, wo das S ist"
"ein Königreich für ein F" usw...
Die brechen sich einen ab, bis sie 2 Sätze zusammen haben...

Ich gehör' zur anderen Kategorie... Schnelltipper, aber meistens "Vorhernichtmehrdurchleser". Da rutschen dann schon mal "schwäbische Akkusative" rein, die Kommata sind Mangelware, etc...

gruss
mazy

von mazy - am 24.04.2003 19:08
also ich hab' mir damals dein Posting samt Link zur entsprechenden "Verkaufsseite" auch angeguckt (Noi, i han koine Tickets kaufe welle, ich bin am 31. Mai eh im Urlaub!!! )

Prinzipiell glaube ich nicht, dass die potentiellen Verkäufer "es nur probiert haben"... Das ist der klassische Fall von verknapptem Angebot und grosser Nachfrage..Was mich stutzig gemacht hat, waren die Angaben... 6 Plätze nebeneinander im Sektor X (oder so ähnlich)..

Ich glaube nicht, dass Geschäftsstellen sich mir dem Schwarzmarkt einlassen (obwohl, jeder ist die bestechlich, die Frage ist ab welcher Höhe *g*) Meine Vermutung geht eher dahin, dass "Ehrenamtliche" oder "Sponsoren" ihre Karten verscherbeln...

Zumindest gab es hier mal nen ähnlichen Fall.... Hohe Tiere eines hiesigen Konzerns hatten Endspielkarten für ein Tennisturnier. Keine Zeit, keine Böcke, jedenfalls landeteten die Karten bei einer Chefsekretärin...auch keine Zeit, kein Böcke...aber deren Sohn verscherbelte sie für ne Schweinekohle auf dem Schwarzmarkt....

....und das kam raus.... Da war aber die Hölle los!!!

mazy

von mazy - am 24.04.2003 19:56
mazy schrieb:

Zitat

....und das kam raus.... Da war aber die Hölle los!!!


das ist in etwa das, was ich bewirken möchte. bleibt aber wohl ein frommer wunsch.



von Latteknaller - am 24.04.2003 21:17
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.