St.-Jakob-Park soll auf 41'500 Plätze erweitert werden

Startbeitrag von lugru am 11.06.2003 10:58

St.-Jakob-Park soll auf 41'500 Plätze erweitert werden
 
BaZ 11.06.2003

Der Basler St.-Jakob-Park soll auf eine Zuschauerkapazität von 41.500 Plätzen erweitert werden. Das Baudepartement erarbeitet nun laut einer Medienmitteilung vom Mittwoch gemeinsam mit den Projektverfassern Herzog & de Meuron die Grundlagen, um das Projekt bis zum Start der EM 2008 realisieren zu können.
Das Baudepartement unterstütze die Bestrebungen der Genossenschaft Fussballstadion St.-Jakob-Park, dass das "Joggeli" die Anforderungen des europäischen Fussballverbandes UEFA erfüllen kann. Diese erfordern eine Mindestgrösse von 40.000 Sitzplätzen, damit wie angestrebt das Eröffnungsspiel und ein Halbfinal an der EM 2008 durchgeführt werden können.

Baubeginn 2005 angestrebt

In der ersten Hälfte des kommenden Jahres soll der Grosse Rat die rechtlichen Grundlagen beschliessen können, die für eine Baubewilligung notwendig sind. Ein Baubeginn Anfang 2005 erscheint aus Sicht des Baudepartements als möglich.

Das Architekturbüro Herzog & de Meuron hat die Projektstudie dem Baudepartement und den bereits beim Stadionneubau mitwirkenden Kantons- und Bundesbehörden vergangene Woche vorgestellt. Dabei wurden laut Baudepartement einige Problemfelder identifiziert, die im laufenden Planungsverfahren eingehend partnerschaftlich bearbeitet werden müssen.

Die Voraussetzung für die Realisierung der Stadionerweiterung bedingt gemäss Baudepartement ein planungsrechtliches Verfahren, das heisst, der heute gültige Bebauungsplan vom 20. September 1995 muss angepasst und das Projekt einer Umweltverträglichkeitsprüfung unterzogen werden. Die zu prüfenden Umweltaspekte beinhalten demnach insbesondere den Naturschutz im Bereich des Bahndamms und die Luftbelastung infolge der Zunahme des Verkehraufkommens. Der Druck in Bezug auf die Parkraumproblematik, vor allem in den angrenzenden Nachbargemeinden werde zunehmen, dieser soll durch kooperative Lösungen auch innerhalb des Kantons Basel-Stadt reduziert werden.

Gefahrenpotenzial

Nicht zu unterschätzen sei das Gefahrenpotenzial durch die direkt hinter dem Stadion verlaufenden Eisenbahnanlage, auf der regelmässig gefährliche Güter transportiert werden. Dort gelte es, die vorsorglichen baulichen und infrastrukturellen Massnahmen im Sinne der eidgenössischen Störfallverordnung aufzuzeigen. In diesem Zusammenhang sind laut Baudepartement auch die feuerpolizeilichen Bedingungen, einerseits die Organisation der Fluchtwege und andererseits der Schutz des Stadions vor äusseren Einflüssen zu berücksichtigen.

Das Baudepartement teilt mit, dass es die Dringlichkeit des Ausbau-Vorhabens erkannt und das Hochbau- und Planungsamt damit beauftragt habe, die verwaltungsinterne Koordination zu leiten. Die ersten Voraussetzungen für den positiven Entscheid des Schweizerischen Fussballverbandes SFV zu Gunsten des St.-Jakob-Parks wurden laut Mitteilung in gemeinsamen Absprachen zwischen den Projektbeteiligten und dem Hochbau- und Planungsamt bereits geschaffen und stimmen zuversichtlich.

Die 50 interessantesten Antworten:

Eine Katastrophe !!!

Ambiance, Stimmung und der Hexenkessel-Effekt werden zerstört für vielleicht 2 oder 3 Spiele pro Jahr (Ok Rotblau, dir ist es egal, 20 Spiele/Jahr in einem halbleeren Stadion zu sehen ;) ). Und das nur für Leute, die sich an wichtigen Spielen gerne präsentieren, für Matches gegen Wil, Servette, La Coruna oder den Cup-Viertelfinal aber zu schön sind und daheim bleiben. PFUI !

Grössenwahnsinn, totale Unkenntnis des Erlebnis Fussball, Geldgeilheit, Nationalstadion-Idiotie gepaart mit Ignoranz und Machtstreben ergibt solche Dummheiten.



von Tuborg - am 11.06.2003 11:05
genau so hany au welle antworte.

y will dä seich nid. wieso muess me öppis, wo funktioniert, immer solang vrändere, bis mes nümme cha bruuche? contra ussbau. ganz klar!



von Latteknaller - am 11.06.2003 11:12
Lasst das Joggeli so wie es ist. Es kommen wieder Zeiten, da reicht die aktuelle Kapazität längst.

Komisch an der Sache ist, dass man ja ursprünglich ein grösseres Stadion erstellen wollte, aber da gab es dann diverse Einsprachen. Und im 2003 spricht man plötzlich von Ausbau. Alles wegen dieser EM ...

von Betty Bossi - am 11.06.2003 11:13
ich habe kein bedenken, dass herzog & de meron ihr eigenes kunstwerk versauen, sondern verschönern werden. diesbezüglich bin ich optimistisch.

trotdem meine ich auch, dass es diese kapazität nicht braucht.



von Don Daniel - am 11.06.2003 11:13

Re: Bilder zum Projekt

BILDER DES AUSBAU-PROJEKTS

Bilder zum Joggeli-Ausbau-Projekt finden Sie unter der URL [www.fcb.ch]

von Betty Bossi - am 11.06.2003 11:19

Re: Bilder zum Projekt

also ich weiss nicht, finde die idee, wie sie am modell dargestellt werden, gar nicht so schlecht. das "geschwungene" dach kommt nicht übel daher.

(soll aber nicht heissen, dass ich wirklich pro stadion-ausbau bin)

von plopp. - am 11.06.2003 11:39
Tyson schrieb:

Zitat

Einfach nur geil!!!!!!!!!!!!!!!!!!


dy ärnscht? wenn jo, würd my e begründig interessiere...



von Latteknaller - am 11.06.2003 11:45

Re: Bilder zum Projekt

Musfeld sprach heute im Basilisk. Er hat sich irgendwie so geäussert (Hotel). Habe den Bericht nicht selbst mitbekommen. Aber meine Frau sagte mir so was in dieser Richtung ...



von Betty Bossi - am 11.06.2003 11:48

Ich denke, es ist halt Geschmackssache.
Ein Stadion mit knapp über 40'000 Plätzen ist für einen Club mit europäischen Ambitionen mittlerweile zum Standard geworden.
Ausserdem kommt der Park wieder in Frage für internationale Spiele, sprich z.B Finale eines europäischen Wettbewerbs.
Ich persönlich würde sogar einen Ausbau auf ca. 60'000 Pltze befürworten.
Es ist eine typisch schweizerische Eigenart Dinge zu bauen, um wenige Jahre später zu merken, dass die Dimensionen nicht den Ansprüchen genügen.



von Tyson - am 11.06.2003 11:54
weder ein nationalstadion in basel, noch eine lange bauzeit ist von meiner seiter her erwünscht.

obwohl die foto's noch recht gut aussehen und unser park sicher nicht verschandelt würde..... brauchts dies nicht.



von Faninho - am 11.06.2003 12:05

Re: Bilder zum Projekt

ha s au grad ghoert in de nochrichte uf basilisk (waeg em hotel). waen die so s parkplatzproblem loese? zueztraue waer s ne jo...
wenn s "nur" in dr baz stoh wuerd waer i skeptisch;-)

von wurmi - am 11.06.2003 12:06
jo ebe leider :D

s stellt sich aber au d froog, öbs im inträsse vom FCB isch, vyyli saisonspyyl vor halbleere räng abz halte und für das denn wohrschyynlich no meh mieti z zahle. tja on verra..



von Latteknaller - am 11.06.2003 12:06

s neuschte vo dr prässekonferänz !!!

vom sacha (ravens)

Ich war vorhin an der Pressekonferenz, an der das Projekt "St. Jakob Campus des Sportes" vorgestellt wurde.

Hier einpaar Infos:

- etwa gegen Ende dieses Monatas "entscheidet" der Fussballverband welches Stadion in der Schweiz ein 40'000 Plätzer werden soll (auf Hinblick auf die EM2008). Zur Wahl stehen das Joggeli und das Wankdorf.

- Falls das Joggeli den Zuschlag erhält, wird für knapp 20mio Franken der Bahndamm aufgestockt

- Während der EM hätten 41'500 Fans Platz
- Wahrend Meisterschaftsspielen hätten 40'00 Fans Platz
(An der EM werde die Sitze enger montiert)

- Unabhängig vom Joggeli Ausbau wird eine "Notwendigkeitsstudie" für den St. Jakob Turm in Auftrag gegeben. In diesem Turm (110m, 5m höher als der Messeturm) wird ein Hotel (10'300m2), Wohnungen (18'000m2), Restaurant on Top (1'000m2), Konferenzräume (450m2), Wellnesscenter (1'100m2), Bürofläche (2'200m2), Mercedes Garage (4'950m2) und noch ein 2. Restaurant rein kommen.

- Im Untergeschoss des Turms werden weitere Verkaufsflächen für das Shoppingcenter zur Verfügung stehen (6'770m2)
- Die Tiefgarage wird ebendalls ausgebaut (+5'000m2)

(Des bestehende Shoppingcenter würde einen neuen Haupteingang bekommen)

- Vor dem St. Jakob Turm (Dort wo jetzt der Vordere Teil der Merc Garage ist) würde ein weiteres Gebäude hinkommen (u.a. mit Showrooms für die neue Merc Garage (auf 5 Etagen)

etc. etc.



von Latteknaller - am 11.06.2003 12:07
einspruch mein lieber! wenn s um meine (bzw. die knallersche) meinung/ansprueche geht, sind die ansprueche des vereins grad egal, da sich die nicht apriori decken muessen und der knaller dennoch ein "guter" fan sein kann.
will sagen: wenn einer seine meinung aeussert kann es sehr wohl um seine eigenen ansprueche gehen.

Haarspalterei, ich weiss :rolleyes:

von wurmi - am 11.06.2003 12:09

Re: s neuschte vo dr prässekonferänz !!!

also ych weiss jo nid:

nomol e hotel, wo die bestehende in basel scho über schlächti uslashctig klage. no meh läde fürs shoppingcenter, wo die bestehende shco syt dr eröffnig hindeaabe mache. no meh restaurants, wo s "hattrick" und s "uno" usser an de mätsch scho immer leer stöhn.

e wohnig würd y dert allerdings au miete, wemme sich das leischte chönnt ;)



von Latteknaller - am 11.06.2003 12:13

Re: Bilder zum Projekt

Das Parking ist ein wirklich echtes Problem für die auswärtigen Fans. Die Architekten können ja noch das Schänzli überdachen und dort ein Parkhaus erstellen :-) Dann haben wir die totale Arena ...



von Betty Bossi - am 11.06.2003 12:14

einspruch mein lieber! wenn s um meine (bzw. die knallersche) meinung/ansprueche geht, sind die ansprueche des vereins grad egal, da sich die nicht apriori decken muessen und der knaller dennoch ein "guter" fan sein kann.
will sagen: wenn einer seine meinung aeussert kann es sehr wohl um seine eigenen ansprueche gehen.

Ich denke, das gleiche gilt für mich auch, wenngleich ich scheinbar nicht so ein guter Fan bin.



von Tyson - am 11.06.2003 12:17

Re: Bilder zum Projekt

parken ist nicht nur fuer auswaertige ein problem sondern auch fuer anwohner (darum hab ich ueberhaupt meine wohnung; meiner schwester wurde die sucherei zu doof:-)).

und wenn das schaenzli ueberdacht werden soll, wehren sich die hornusser ;-)

von wurmi - am 11.06.2003 12:18
Sali Tyson

Jeder der hier was in die Tasten haut ist mit dem FCB auf irgendeine Art und Weise verbunden.

Ist doch logisch .... ciao:



von Betty Bossi - am 11.06.2003 12:20

Re: Bilder zum Projekt

Asche über mein Haupt.

Die Hornusser, die wirklich richtigen National-Sportler, haben ich vergessen.

In Japan gibt es überdachte Golfplätze ...



von Betty Bossi - am 11.06.2003 12:23
"..wenngleich ich scheinbar nicht so ein guter Fan bin" DAS hab ich defintiv nicht behauptet! ausserdem wuerde ich nie im ernst von "guten" und "schlechten" fans reden.

ich wollte einfach sagen, dass auch derjenige, dessen ansprueche sich nicht mit denen des vereins decken, berechtigt ist, diese zu aeussern und als argumentationsgrundlage zu verwenden. wenn deine ansprueche hoeher sind, als die des vereins ist das genauso legitim.

ausserdem erwaehnte ich schon vorher, dass das alles haarspalterei und einfach bei weitem nicht so zum schwitzen fuehrt wie vernuenftiges arbeiten. matschbirne (womit ich wiederum mich meine und nicht dich angreifen will...).

von wurmi - am 11.06.2003 12:25

Re: Bilder zum Projekt

Betty Bossi schrieb:

Zitat

Die Hornusser, die wirklich richtigen National-Sportler,
haben ich vergessen.


hornusse isch ke sport. hornusse isch hornusse :D

Zitat

In Japan gibt es überdachte Golfplätze ...


und überdachti skipischte. aber die gyts sogar au scho in dütschland.



von Latteknaller - am 11.06.2003 12:29

Re: s neuschte vo dr prässekonferänz !!!

Also das Hattrick ist am 5. jeweils nicht schlecht besucht ;-)

Im Ernst: bei diesem Turm geht es wohl vor allem um eine Korrekrur, da das Shopping Center in der jetzigen Form einfach nicht läuft. Ich denke, das könnte sogar Sinn machen, da ein Shopping Center sicher auch von der Breite des Angebots lebt und die ist im Moment im SJP meiner Meinung nach eher klein. Allerdings wird bei mehr Ladenfläche das Parkplatzproblem noch grösser oder evtl. führen mehr Shopping Centerkunden auch dazu, dass es endlich eine reguläre Verbinding zur Bahnstation gibt.

von Captain Sky - am 11.06.2003 12:30

ich wollte einfach sagen, dass auch derjenige, dessen ansprueche sich nicht mit denen des vereins decken, berechtigt ist, diese zu aeussern und als argumentationsgrundlage zu verwenden. wenn deine ansprueche hoeher sind, als die des vereins ist das genauso legitim.

Genau richtig. Und das gilt für alle.
Ich habe mich auch nicht von Dir angegriffen gefühlt unde tu es auch jetzt nicht.
Die Aussage stammt nicht von Fans, sondern von anderen. :D



von Tyson - am 11.06.2003 12:31

Re: s neuschte vo dr prässekonferänz !!!

...und denn no e Zeppelinhalle nääbedraa uff em Schänzli (das wiird "underirdisch" neu baut dermit si au bi schlächtem Wätter traabe kenne). Und was kunnt denn no?
- e yberdachti Alljoores-Schiipischte uff em Gländ vo dr Grien 80?
- e Ring-Magnet-Hochgschwindigkaitsbahn rund um Basel?
- e Usbau vo dr St. Jakob-Arena uff 25'000 Blätz?
- e Stadt-Fluughaafe uff em DB-Areal?
- e Yysebahn-Tunnel vo doo bis Chiasso?

Ych glaub' e baar Lyt duet d Hitz nit guet... ;-)



von Fanti - am 11.06.2003 12:35

Re: s neuschte vo dr prässekonferänz !!!

Ich denke, hauptsächlich die Art der vorhandenen Läden ist nicht optimal. Zuviele boutiquenmässige Läden.

200m2 Ausstellungsfläche für 3 Paar Schuhe (Durchschnittspreis 798.--) ist kein Massenmagnet...



von Tuborg - am 11.06.2003 12:37

Re: parkplatz-probleme?

mit den anspielzeiteun um 19.30 und sonntags ja. aber nicht wenn das spiel 90 minuten nach meinem feierabend beginnt....... und sowieso, für was habe ich denn ein auto, ich würde ja bankrot gehen wenn ich mir beides leisten würde ;-) oder dich treffen im zug (wobei dies das angenehmste wäre was mir passieren könnte)



von Faninho - am 11.06.2003 12:39
Ich sehe das auch so. Ein Ausbau kann durchaus Sinn machen. Ausserdem denke ich, dass so ein Aussbau wie ein Motor für die weitere Vereinszukunft wirken kann. Und wenn der FCB weiterhin gut spielt und evtl. auch etwas Kunden(Fan-)Freuntlicher in gewissen Dingen (zbs Ticketing, Kommunikation mit den Fans etc) wird, kann man so ein Stadion auch regelmässig füllen.
Das einzige, was gegen einen Ausbau sprechen könnte, ist meiner Meinung nach, dass das Joggeli dann evtl. nicht mehr St.Jakob Park sondern "Schweizer Nationalstadion" heissen könnte, was sich mit meinem Lokalpatriotismus nicht vereinbaren lässt ("Basler Nationalstadion" wäre hingegen OK).

Interessant wäre übrigens auch, wie sich die Preise für ein Spiel durch den Ausbau entwickeln würden, wenn man diesen Angebots- und Nachfragekurven glaubt, müssten die Preise bei steigendem Angebot sinken (was ich für unrealistisch halte, für mich wäre es schon OK, wenn sie nicht noch mehr steigen).

von Captain Sky - am 11.06.2003 12:40

Re: Bilder zum Projekt

nunja, wie geparkt wird, darueber muss kein wort verloren werden. das stoert aber meist keinen.
haesslich ist allerdings dass in letzter zeit vermehrt aussenspiegel abgerissen wurden :angry:

von wurmi - am 11.06.2003 12:40
...ych näämt no dr Koller und dr Petric und dr Nunez und dr Barrrrrrichchchchchchchchchchco derzue - wenn derfir dä Stadion-Usbau nit kääm... ;-)



von Fanti - am 11.06.2003 12:41

Re: s neuschte vo dr prässekonferänz !!!

*pruust*

vor allem weil das shopping center in erster linie fuer die laendlichere umgebung interessant ist; reinfahren, parken, einkaufen, dabei in breitem baselbieterdialekt ueber die preise fluchen, heimfahren. besonders ausgepraegt kann dieses phaenomen in der vorweihnachtszeit beobachtet werden.

von wurmi - am 11.06.2003 12:49

Re: s neuschte vo dr prässekonferänz !!!

ich bin da aufgewachsen wo sich fuchs und hase gute nacht sagen (drum darf ich mir solche kommentare erlauben, finde ich), wohne aber seit 7 jahren in der stadt.

von wurmi - am 11.06.2003 12:56

Re: s neuschte vo dr prässekonferänz !!!

im hüttige Baslerstab isch e Interview dinne mitem Musfeld. Er redet wieder "vomene zämme fiere" vo dr arena und em joggeli.

do no dr link: [www.baslerstab.ch]

von lugru - am 11.06.2003 13:31

Re: parkplatz-probleme?

jetzt müsste es ein smiley geben, das darstellt, wie ich meine daumen an beide schläfen halte und dabei wild mit den fingern fuchtel, dir die zunge rausstrecke und laut: "blebleble" rufe. so.

;-)

von plopp. - am 11.06.2003 13:38
Also so übel seht das ganze nit us..... Und i verstand nit, wieso d'Stimmig kaputt gmacht wärde söll? I gang drvo uus, dass dä dritti Stogg numme bsetzt si wird bi spezielle Spiil. Die reguläre Bsuecher wärde die untere beide Räng bsetzte und vo dert us Stimmig mache, wie bis anhin. Dr oberi Teil wird gar nit gross uuffalle, wenn är leer isch (wi är so hoch oobe isch), und wenn är voll isch, chunnt au vo dert no Stimmig (villicht). Zumindescht aber hört denn viilicht emol s'Jommere uff, vo wäge z'wenig Tickets....



von grufty - am 11.06.2003 14:00

Re: Telebasel heute 7 vor 7

Die Schlagzeilen heute Abend im 7 vor 7:

1. So sieht das neue Joggeli aus
– So soll das neue Nationalstadion aussehen mit 110-Turm.



von Betty Bossi - am 11.06.2003 14:14

"der grüne Daumen"

Angenommen, das Stadion würde so umfassend inkl. Hotel und so ausgebaut, wie geht es wohl dem "Rasen" ?

Ich bin sicher nicht der Gärtner der Nation. Das überlasse ich Herrn Spross. Aber irgendwie stellt sich die Frage.

Oder alle 4 Monate einen neuen Rasen-Teppich aus Deutschland ankarren lassen.

Der "Aufhänger" der Erweiterung hat viel mit "business" zu tun.

Wenn die Geldgeber nur nicht auf die Schnauze fallen.

Man "will" ein Hotel, man "will die Shopping-Zone" erweitern. Die Verkehrswege bleiben bei diesen Ueberlegungen wohl auf der Strecke. Damit ist wieder die Parkplatz-Situation angesprochen.

Mir ist das eigentlich egal. Ich stolpere nach wie vor über die vielen Baumwurzeln, integriert von der Natur, auf dem Trottoir vo Blätz Richtung Joggeli.



von Betty Bossi - am 11.06.2003 15:09

Re: "der grüne Daumen"

gute frage...

dann würde ja die seite, auf welcher jetzt noch genügend licht rein kommt auch verbaut....

entweder kommt dann der kunstrasen oder eben, 2 x im jahr austauschen!!



von Faninho - am 11.06.2003 15:24

Re: "der grüne Daumen"

Ich bin da sicher auch kein Experte, aber die Sonne geht bekanntlich im Osten auf und steht dann mittags im Süden und abends geht sie im Westen unter. Am wichtigsten ist wohl, die Sonne um die Mittagszeit, weil dann die Sonnenstrahlen am direktesten auf die Erde treffen.
So wie ich das jetzt sehe, steht der Bahndamm fast genau im Norden und so kann man ihn so hoch bauen, wie man will, der Rasen vor dem Bahndamm bekommt trotzdem immer genügend Sonne. Der Turm würde im Osten stehen, sprich die Morgensonne wäre weg. (meiner Meinung nach nicht so schlimm). Was man aber sicher nicht machen darf, ist die Altersresidenz aufstocken, die steht nämlich fast genau im Süden...

von Captain Sky - am 11.06.2003 15:41

Re: Bilder zum Projekt

Ich parkiere das nächste Mal im Lerchengarten ....... :cool:

Nein, keine angst, ich respektiere die märchenhafte Ruhe an diesem himmlischen Ort. ;-)



von Walti usm Wallis - am 11.06.2003 16:06

Re: Bilder zum Projekt

Hornussen Nationalsportart !!!:confused:
Ich habe es einmal gespielt, mit dem Schlegel die ganze Installation über den Haufen geschlagen und gleichzeitig nicht mal die Nuos getroffen.schlecht:
Oh, habe ich mich geschämt. :-(
Bin wohl ein schlechter Schweizer. Aber dafür ein richtiger Basler Walliser oder umgekehrt.



von Walti usm Wallis - am 11.06.2003 16:10

Re: "der grüne Daumen"

du hast recht, die sonne blendet einem gegen abden ja immer in der mk..... somit wandert die sonne übers joggeli.

jedoch die luftzufuhr (welche ja auch ein problem ist) wird sicherlich nicht besser....



von Faninho - am 11.06.2003 16:17

Re: "der grüne Daumen"

Mein Lieber

Ich kenne die Himmelsrichtungen auch und weiss wo Sonne und Mond aufgehen bzw. untergehen.

Ich habe auch einen Garten. Ich habe mal die Entwicklung verfolgt, als die Bäume des Nachbar's immer höher in den "Himmel" wuchsen. Diese Bäume stehen im "Norden".... heute "stehen" diese Bäume ""Gewehr bei Fuss und warten auf die Sonne" ....

Die "Natur" spielt etwas verrückt. Es wächst und wächst, ob Unkraut oder gepflegte Pflanzen. Nur der Rasen wächst nicht mehr so wie früher ...

Mir ist das egal. Ich hasse "Rasenmähen".

Ende mit dem grünen Daumen :-)



von Betty Bossi - am 11.06.2003 16:24

Re: "der grüne Daumen"

meine bedenken:

die kleine kreuzung bei der mercedes garage schluckt nicht mal den normalen werktags verkehr!!

nach dem umbau ist wohl definitiv schluss für diejenigen die am und in den bach uriniert haben ;)



von Don Daniel - am 11.06.2003 16:56

Stadion weiterhin zu klein

Tyson, immerhin einer, der in dieser Angelegenheit meine Meinung vertritt. Ich war schon bei Bekanntgabe des Baus des neuen Stadions dagegen, nur mit einer Zuschauerkapazität von etwas mehr als 30'000 zu planen. Ich hätte sogar das Fassungsvermögen von bisher 60'000 auf 80'000 erhöht. Das hätte Basel ab und zu einen UEFA-Cup oder CL-Final beschert. Ausserdem wären grosse Länderspiele dennoch ausverkauft und auch der FCB in der CL hätte mindestens 2 x die Bude voll gehabt. Nicht auszudenken die Konzertmöglichkeiten von absoluten Topstars. Nun, Tatsache ist, dass das Stadion viel kleiner ist. Mit der Kapazitätserweiterung auf ein Zuschauerfassungsvermögen von knapp über 40'000 wird wenigstens ein Teil des zuvor verpassten nachgeholt, in meinen Augen noch immer ungenügend, aber etwas weniger von genügend entfernt als heute.

Einkaufszentren, Schimmbäder, Autobahnen, Freizeitparks werden so konzipiert, dass auch bei grossen Menschen- oder Verkehrsaufkommen möglichst viele Leute die Dienstleistung nutzen können. Daher sollte man die Grösse eines Stadions den Spitzenwerten anpassen und nicht den Alltagsanlässen.

Ich höre immer wieder das Gegenargument mit den vielen leeren Sitzplätzen bei Spielen, die nicht die grosse Masse anlocken. Dieses "Problem" ist aber nicht auf den FC Basel beschränkt. Alle Spieler und Zuschauer des SC Baudepartement, des FC Nordstern, des FC Basel 2 und des FC Concordia müssen an den Spielen im Rankhof 80 bis 90 % leere Sitze und fast menschenleere Stehrampen anschauen. Aber diese Leute gehen zum Anlass, weil sie eben der Anlass interessiert. Dasselbe gilt für die St.Jakob-Sporthalle. Ich tippe mal, dass dort bei über 95% der Veranstaltungen leere Sitze vorhanden sind. Immerhin sorgt ein Vorhang dafür, dass die Besucher der Anlässe nicht zum Anschauen von noch mehr leeren Sitzen verdonnert sind. Auch im vergrösserten Joggeli könnte der zusätzliche Oberrang ähnlich zugedeckt werden. Das optische Unbehagen einiger Zuschauer beim Betrachten von vielen leeren Sitzen sollte kein Grund sein, auf eine Erweiterung der Zuschauerkapazität zu verzichten.

Hingegen habe ich meine Zweifel was die zusätzlichen Bauten bringen. Den Turm braucht es nicht. Trotzden, wenn man diese Dinge bauen will, dann soll man, ob die Rendite stimmt oder nicht, Hauptsache das Stadion wird grösser.

Ich habe den Eindruck, in diesem Forum und im Fusiforum gibt es viel mehr Beiträge gegen den Stadionausbau, hingegen in der Abstimmung ist nach 72 Stimmabgeben nur 1/3 dagegen.



von Rotblau - am 11.06.2003 17:18

Re: "der grüne Daumen"

herzog will die Strasse, welche die beiden Stadien trennt, unabhängig von der Stadionaufstockung, in einen Platz verwandeln. Wohin dann aber der Strassenverkahr hin soll hat er leider nicht erleutert. (Quelle Regionaljournal)
somit kann das urinieren im Freien weitergehen.

von lugru - am 11.06.2003 17:36

Re: Hotel

richtig, der Turm soll auch gebaut werden, wenn das Stadion nicht erweitert wird.
Herzog sagte im Regionaljournal sinngemäss, dass sich die Höhe von 110m aus dem Projekt ergeben habe und nicht in Konkurenz zum Messeturm gesehen werden darf...

von lugru - am 11.06.2003 17:41
Ich bin für die Katastrophe. Ich bin grössenwahnsinnig, ich lebe in Unkenntnis des Erlebnisses Fussball, ich bin geldgeil, gepaart mit Ignoranz und Machtstreben und daher für solche Dummheiten.
Na und?

Die Zuschauer müssten im Falle eines Ausbaus bei Durchschnittsspielen den Anblick von noch mehr unbesetzten Sitzen anschauen. Na und?



von Rotblau - am 11.06.2003 17:42

Re: Bilder zum Projekt

Nein, nein, Betty Bossi, ich störe Eure wunderschöne Gegend nicht mit Lärm und Gestank von meiner Karosse. Danke, für das Angebot.
Es hat auch noch einen anderen Grund: ich müsste neben der Kirche vorbeifahren und das bereitet mir immer so ein schlechtes Gewissen.

Ich parkiere immer am Muttenzerstutz resp. bei der ARA; das geht wunderbar und in drei Minuten bin ich auf der Autobahn.



von Walti usm Wallis - am 11.06.2003 18:05

Re: Stadion weiterhin zu klein

ich glaube eben, dass einiges vermischt wird.

so bin ich zum beispiel dagegen, dass basel das nationalstadion sein soll, weil bern sehr zentral gelegen ist und somit auch viel besser erreichbar ist für den rest der schweiz.

auch wenn ich offen bin für veränderungen, so finde ich es eine schöne tradition, dass der cupfinal auch in bern stattfindet.

sogesehen brauche ich die erweiterung nicht.

ob nachher die kapazität für konzerte reicht bin ich noch nicht so sicher.

trotzdem finde ich es blöd, dass ich für meine frau keine jahreskarte kaufen kann, weil alle plätze neben oben unten hinten vorne mit jahreskarten belegt sind. deshalb wäre ich froh, um einige zusätzliche plätze.

ich fürchte mich nicht vor einem halbleeren stadion, schlieslich habe ich mich im alten joggeli auch wohlgefühlt



von Don Daniel - am 12.06.2003 08:01
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.