Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Paddeln in Osteuropa, Sachsen und anderswo
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
dundak

Sicherheitshinweis Zwimu

Startbeitrag von dundak am 09.05.2009 10:17

Hallo,

der SKV bat mich, folgende mitteilung zu veröffentlichen:

Extreme Gefahrenstelle Colditz - Zwickauer Mulde - etwa 300 m
unterhalb
des Colditzer Stadtwehrs - Lebensgefahr!
Noch bis Jahresende 2009 wird die Straßenbrücke B176 über die Zw.
Mulde
in Colditz saniert bzw. neu gebaut.
Derzeit wird an der Betonierung des Mittelpfeilers gearbeitet. Für
diese
Baumaßnahmen wurde ein massives
Brückenbauwerk sehr niedrig über den Fluss installiert.
Die "Durchfahrtshöhe" liegt je nach Wasserstand bei nur wenigen
Zentimetern, auch herrscht durch die Flusseinengung eine
extrem hohe Strömung. Da dieses Brückenkonstrukt viele scharfe Eisen
enthält, ist neben der Gefahr des Steckenbleibens und
Ertrinkens auch eine extrem hohe Verletzungsgefahr gegeben.
Ist man als Paddler einmal nach befahrung des Wehres in die massive
Hauptströmung geraten, gibt es kaum noch eine Ausweichmöglichkeit!
Alternative: (Stand vom 5.5.09 - kann sich jederzeit und mit dem
Fortgang der Baumaßnahmen wieder ändern) - westliche Seite
(Fußgängerbehelfsbrücke) anpeilen,
dort im ruigen Wasser ausbooten und über den aufgeschütteten Damm die
Gefahrenstelle umtragen.
(PS viele Bauleute und Baufahrzege werktags im Einsatz, äußerste
Vorsicht!).
Bei leichtem HW oder höher Gefahrenstelle generell von Land aus
erkunden
um weiträumig umtragen.

Michael Unger, Colditz vor Ort am 5.5.09

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.