Das Weihnachtsgedicht zum dritten Advent!

Startbeitrag von Stormy Normi am 13.12.2015 18:17

Advent, Advent, ein Lichtlein brennt,
der Paddler steht im Unterhemd,
leicht angedudelt in seinem Keller,
isst Plätzchen von dem Weihnachtsteller.
Er freut sich, dass er mitten in Europa wohnt,
denn seine Umweltverschmutzung wird zukünftig mit wärmerem Wetter belohnt.

Vom Eise verschont sind Ströme und Bäche,
durch des Frühlings holden, belebenden Blick,
denn der kam aus dem Urlaub diesmal früher zurück.
Der alte Winter in seiner Schwäche ist eine Dame
und verbringt seine Zeit momentan in einer Fortbildungsmaßnahme.
Durch Klimawandel und globaler Hitze, wie famos,
ist der Winter bald arbeitslos.
Nun schult er um
das ist nicht dumm
auf Hurrikan und Wirbelsturm,
ja im Klima ist der Wurm.
Der Weihnachtsmann kommt nun in der Badehose,
vom Schwitzen hängt der Bart ihm lose.
Und statt der schönen Renntierkutsche,
reist er auf der Wasserrutsche!
Selbst die rote Liste für sterbende Arten
kann nun mit dem sächsischen Schneemann aufwarten.
Der Weihnachtsbaum ist eine Palme und keine Tanne,
der Weihnachtsbraten liegt zum kühlen in der Wanne.
Der Karpfen wird gleich im Teich gekocht,
und bei den Kerzen fehlt der Doch.
Die sind nur noch schöne Dekoration
nur wegen der blöden Emission
Und auch VW hat hierbei vergessen
die Software der Kerzen richtig einzumessen.
Dabei ist die Welt ja schon längst untergegangen,
nur kann man als Laie nicht zu diesem Schlusse gelangen,
denn die Weltregierung hat nach Wolfsburg geschielt
und eine gegenteilige Software aufgespielt.
Sie lässt die Bevölkerung in ihrem Glauben leben,
doch heut wird es kein Morgen geben,
denn irgendwo im dunklen Wald
ist wieder mal ein Faltboot durchgeknallt.
Da wird es einem ungeheuer,
es lag wieder mal zu nah am Feuer!
Dabei war auch das aus LED,
das tut beim Brennen nicht mal weh.
Und Feuer gibt es auch nicht ab,
so ein Designerfeuer ist echt schlapp.
Es macht auch nicht mal schwarzen Schmutz,
nur wegen dem blöden Umweltschutz!
Doch wie kam das Boot denn dann zu schaden,
es tat in der Abwärme der Akkus braten
und hat sich dann spontan entzündet,
so wird’s im Münchner Tagesblatt verkündet.
Und überhaupt macht ein Boot keinen Sinn,
wo soll man denn bei dem Klima mit hin?
Die Flüsse vertrocknet, die Seen verlandet,
der letzte Dampfer in einer Düne gestrandet.
Und das Ergebnis, Ihr wusstet es schon,
das Faltboot ist eine Sackgasse der Evolution!
Zwar kann man das Holz für Bohnen zum ranken nehmen,
dann müsste man sich aber des Abbaus bequemen.
Die meiste dieser Holz-Baumwollboote,
dienen dem Verein doch eh nur als Quote
und hängen verbogen und ihres Zweckes beraubt
von der Decke herunter, sind völlig verstaubt!
Nun könnte man sagen, dass DAS Scheiße ist!
Der Aussagende dabei aber häufig vergisst,
erst dann, wenn ein Furz etwas wiegt,
tatsächlich und wirklich Scheiße vorliegt!

Kehre Dich ab von diesen Höhen,
zu den Überschwemmungsgebieten zurück zu sehen,
denn selbst die große Insel Rügen,
tut zwanzig Meter unter Normalnull liegen.
Die Holländer hat man ungelogen,
ins Erzgebirge wegen der Überschwemmung umgezogen.
Dort bilden sie die größte Wagenburg der Welt,
denn jeder hat sein Wohnmobil aufgestellt.
Die ist so groß, man muss es gesteh`n,
man kann sie sogar vom Weltall aus sehn!
Köllner und Düsseldorfer sind weggerannt
und machen im fernen Griechenland,
jetzt einen auf armen Asylant!
Unentspannt!
Denn die Griechen haben echt wirklich Sorgen
vor der Karnevalisierung des Griechenlands von morgen!
Die Berliner die wohnen jetzt in Schwaben
und tun sich freiwillig an Wecken laben.
Doch ist auch dort eine Verspannung eingetreten,
Pfannkuchen haben neulich bei Berlinern gelegen.
Ganz Frankfurt wurde nach Wien umgesiedelt,
Die Wiener zu Frankfurtern umgeschniedelt.
Und selbst im Alpenland demonstriert man nun,
gegen Strandkörbe im Allgäu, da muss man was tun!
Der Bodensee fließt direkt bei der Höri in die Nordsee hinein,
jetzt spart man die laufenden Kosten vom Rhein.
Der Rheinfall hingegen steht heut unter Wasser,
da wird man als Betrachter nun noch viel nasser.
Die Ostsee hat in der Mitte eine Insel mit Bahn,
das war mal der Harz, zeigt der alte Plan!
Von dort aus kann man mit einem Motorboot los fegen
und nach zwei Stunde an der Kuppel vom Fernsehturm anlegen.
Das Kanzleramt wurde abgedichtet,
Angela dort immer noch ihre Arbeit verrichtet.
Zehn Meter unter den Ostseewellen,
tut sie zu Neujahr von dort Grüße bestellen!
Doch etwas wurde falsch übermittelt
und in diesem Zusammenhang unrichtig betitelt!
Helmut Schmitt ist nicht gestorben,
und wer das behauptet, der ist verdorben,
wird von mir verdroschen,
den Helmut Schmidt ist einfach erloschen!
Und auch in Hamburg da atmet man auf,
nimmt die Feinstaubbelastung nen niedren Verlauf.
Im Erzgebirge, wo man das richtig gut kann,
baut man Schmidt exklusiv als Räuchermann!

Und mit dem Räuchermann, wie sollt es sonst sein,
feiert man Weihnacht, das ist fein!
An alle die noch nicht versteppt oder im Wasser versunken,
genießt diesen Zustand und jetzt wird getrunken!
Bei mir auf dem Herd, so muss das wohl sein,
köchelt ein Töpfchen roter Glühwein!

Eine frohe Weihnacht wünscht Euch allen,
der Rasende Reporter, ich hoffe das tut gefallen!

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.