Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Paddeln in Osteuropa, Sachsen und anderswo
Beiträge im Thema:
17
Erster Beitrag:
vor 10 Monaten, 3 Wochen
Letzter Beitrag:
vor 10 Monaten, 2 Wochen
Beteiligte Autoren:
dundak, Helmar_, dörte, Bootschafter, Radpaddler, Spartaner

Anarchistisches Wanderpaddlertreffen 2016

Startbeitrag von dundak am 23.09.2016 08:03

Das wird es natürlich wieder geben - vom (30.09.) 01.10.-03.10.

Natürlich mit Überraschungen, natürlich im Umkreis von max. 200 km um Dresden.
Dieses Jahr wird es wieder eine Gepäcktour mit Bahnanschluss und ich garantiere, dass die Wenigsten bisher alle Teilstücke dieser Strecke gefahren sind.
Weitere Infos ab Montag, 26.09.

Antworten:

erstes Rätsel zum AWPT 2016

Wir werden auf 3 verschiedenen Flüssen fahren. München und der Spreewald sind gar nicht so weit auseinander.

von dundak - am 26.09.2016 06:14

zweites Rätsel zum AWPT 2016

Da es innerhalb der Antworten im Faltbootforum schon eine richtige Teilvermutung gab, hier das 2. Rätsel:

Wir fahren 3 Flüsse in 3 unterschiedlichen Staatsgebilden. Und wie kommen wir dabei vom Spreewald zum Oktoberfest?

von dundak - am 26.09.2016 12:04

Re: zweites Rätsel zum AWPT 2016

Ich fasse es nicht. Da hat sich der Roland anscheinend unsere schöne Himmelfahrtstour "geklaut", die ich extra als Familientour für vergangenes Frühjahr ausgegraben hatte. Wer hat dir die Infos zugesteckt? Dabei war das ein so schöner "Geheimtipp"...musst du das hier so in die Öffentlichkeit posaunen, he? ;-)

Jedenfalls sind wir da auch im Spreewald durch München gepaddelt. :-)

Falls ich richtig liege: Falls du noch Infos brauchst, kannst du gern kriegen. Ich bin da auch von "ganz oben" gepaddelt, auf der "Kleinen". Einsteigen geht da ziemlich gut am Schloss. Allerdings war da außergewöhnlich guter Pegel. Zur Zeit dürfte der etwas mager sein...aber Teilbereiche gehen immer! Ins "Schwarze" trifft man sowieso... ist aber eher rostbraun.
Es gibt da sehr nette Möglichkeiten zum Biwakieren. Hab ich sogar mit der Naturparkverwaltung abgeklärt.

Willst du Standquartier machen (geht da gut!) oder eine Wandertour mit Gepäck?
Auf alle Fälle lohnend.

Christoph

von Radpaddler - am 26.09.2016 19:43

Auflösung und Planung - Gröditz bis Elster

War halt doch nicht so schwer.

Wir treffen uns am Freitag abend oder Samstag vormittag bis 09:30 Uhr in Gröditz an der Norostecke des Friedhofes (Adolf-Ledebur-Straße). Wir werden als ersten Abschnitt aus Sachsen heraus den Floßkanal in Richtung Elsterweda befahren ((habe 2 Umtragen gesehen). Die ursprünglich geplante Röder hat zu wenig Wasser. Danach werden wir Autos soweit wie möglich nach Bad Liebenwerda schutteln und mit Taxi zurück machen. Samstag abend schlafen wir am Biwakplatz bei Prieschka (Elsterbrücke der L 593) Gesamtstrecke - je nachdem welcher Weg zur Elster sich ergibt - ca 15 km

So Geht es weiter in Brandenburg auf der Schwarzen Elster bis zum letzten Wehr in der Nähe von Frauenhorst (knapp 5 km hinter Herzberg)- Gesamtstrecke fast 35 km. 5 bis 7 (falls wir in den "Kleinen Spreewald wollen) kurze Umtragen an Wehren. Unterwegs auf jeden Fall Oktoberfest in München. Falls wir es nicht bis Frauenhorst schaffen, zumindest bis Herzberg links am Wehr.

Montag geht es dann von unserem letzten ÜN-Platz durch Sachsen-Anhalt weiter bis zur Elbe und zum Bootshaus in Elster (gesamt 35 km. keine Wehre). Wem das zu lang ist oder werr aus sonstigen Gründen die letzten Elster-km scheut, kann auch schon in Jessen raus und von dort mit der Bahn nach Bad Liebenwerde zum Auto holen zurück.

Ich bin die Strecke (zumindest ab Bad Liebenwerda) im August bei ähnlich niedrigen Wasserständen wie jetzt gefahren und bequem durchgekommen.

Ich freue mich auf Euch

von dundak - am 27.09.2016 07:27

Re: Auflösung und Planung - Gröditz bis Elster

Zitat
dundak
Ich bin die Strecke (zumindest ab Bad Liebenwerda) im August bei ähnlich niedrigen Wasserständen wie jetzt gefahren und bequem durchgekommen.


Die Schwarze Elster wird schon gehen. Die meinte ich nicht.

Ich bin ja beruhigt, dass du den "Geheimtipp" nicht wirklich veröffentlichst. So bleibst die weitaus schönere Paddelstrecke den Genießern vorbehalten. ;-)

von Radpaddler - am 27.09.2016 07:51

Re: Auflösung und Planung - Gröditz bis Elster

Auch Anarchisten genießen !!!!!

von Bootschafter - am 27.09.2016 11:13

Wer kommt wann?

nur damit Normi und ich auch da sind...

von dundak - am 28.09.2016 11:14

Re: Wer kommt wann?

Sonntag abend- Dörte

von dörte - am 28.09.2016 17:49

Re: Wer kommt wann?

Freitag 18 Uhr. Für betreutes Paddeln......mit anarchistischer Begleitperson.
Stellplatz am Graben? Können wir da stehen?
Bringt wer Töpfe mit?
In freudiger Erwartung

Winke winke Jens Jensen

von Bootschafter - am 28.09.2016 21:22

mir och

- Helmar & Holger
- Freitag Abend
- RZ85

von Helmar_ - am 29.09.2016 10:08

der och noch

dr Felix

von Helmar_ - am 30.09.2016 08:15

Ich komme samstag vor um 9:00

da ich es heute nicht schaffen werde. Wir werden dann morgen die Autos vielleicht sogar bis Elster vorbringen (geplante Abfahrt gegen 10:00 Uhr ÜN und Parken ist besser auf der Südseite des Kanals

von dundak - am 30.09.2016 09:38

Re: Auflösung und Planung - Gröditz bis Elster

Braucht man einen Bootswagen? Oder sind die Umtragestrecken so kurz, dass sich der nicht lohnt?

von Spartaner - am 30.09.2016 17:00

Umtragen kurz

unter 100 m

von dundak - am 01.10.2016 05:31

das war echt anarchistisch

insbesondere die Erstbefahrung (?) des Grödelkanals zwischen Gröditz und Elsterweda inkl. des Umtragens einer verfallenen Schleuse, diverser verrohrter Straßenbrücken, Baumhindernisse und Kampf durch das Schilfdickicht. Kaum zu glauben, dass da bis in die Mitte des vorigen Jahrhunderts noch Lastkähne gefahren sind - es war auf jeden Fall eine Freude, die vollen Faltboote dort entlang zu bekommen. Danach war die Fahrt auf der "naturnahen" Schwarzen Elster die reine Freude. Leider war das Oktoberfest in München (bei Uebigau) schon zu Ende und den "Kleinen Spreewald" haben wir uns wegen Entkräftung (wir hätten noch zwei mal umtragen müssen).geschenkt.
Trotzdem war die Stimmung prächtig, besondes nachdem Thomas aus Thüringen - der seine erste Wanderfahrt mit Zeltübernachtung sicher nie vergessen wird - mich samt Boot ins Wasser gekippt hat.
Ich hoffe, dass Dörte, Andrea und Spartaner heute noch Sachsen-Anhalt erreicht haben. Damit wurden die Hauptziele "3 Flüsse ind 3 Tagen durch 3 Bundesländer erreicht. Ich freue mich schon auf das nächste AWPT und habe noch viele gute Ideen.....

von dundak - am 03.10.2016 17:23

Re: das war echt anarchistisch

aber nicht weder so ne blöde Elster.
Ja wir sind an der Brücke = Grenze von Sachen Anhalt angekommen! ( Arnsnesta) Wetter war super und das Wasser der Schwarzen Elster ab München- , also ab dem Tag, an dem ich mit dabei war, auch mit guter Qualität. Beim Shutteln habe ich gesehen, wie sie oberhalb aussah, brrr.
Anarchistisch waren vor allem die Entscheidungen, wer wann plötzlich aufhörte mit Paddeln und einpackte ;-)
Dörte

von dörte - am 04.10.2016 16:37
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.