Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
MALTA-ONLINE.de - Malta, Gozo & Comino von A - Z
Beiträge im Thema:
9
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
Susanne, marina, Matthias, Charles, Rafael, philipp, Susi, Rosemaria

Insel Comino

Startbeitrag von Susanne am 25.01.2006 10:23

Wir 2 EW, 2 Kinder, fliegen heuer im Sommer zum ersten Mal nach Malta auf die Insel Comino.Habe vieles Gute von dieser Insel gehört. Nur die Mücken sollen lästig sein! Kann mir wer etwas über diese Insel erzählen?? Vielen Dank Susanne

Antworten:

lol

Viel Spass Susanne!

Entweder ist das ein toller Scherz oder du hast keine Ahnung. Comino's einzigstes Gebäude ist neben den Snackbuden dein Hotel.

Gruß
Philipp

von philipp - am 25.01.2006 11:04
Nun mach es nicht gleich so schlecht. Das Hotel ist echt super und man kann staendig mit dem Hotelboot nach Gozo oder Malta pendeln.

Comino ist ne sehr kleine Insel und im Sommer wahrscheinlich ziemlich voll, vorallem in der Blauen Lagune, wo sich alle Touristen und Einheimische zusammenkommen und auf kleinstem Raum das Wasser geniessen wollen.

Das Hotel hat aber nen Privatstrand und nen tollen Pool.

Ansonsten kann ich nur ueber Comino sagen, das auf der Insel keine Autos verkehren und das man bestimmt in etwa ner Stunde einmal um die Insel gelaufen ist.

Also ihr koennt ja jederzeit nach Gozo oder Malta fahren wenn ihr ein wenig Abwechslung oder Kultur wollt.

Viele Gruesse von Gozo. Susi

von Susi - am 25.01.2006 11:17
Hallo Susanne,

die Insel ist ca. 2 qkm gross, etwas rundlich und besteht überwiegend aus Felsmassiv mit Heidekräutern und niederem Buschwerk. Ab und an durchziehen alte, aus Steinen aufgeschichtete Mauern den Weg über die Insel. Nicht ganz mittig befindet sich eine verwaiste Ortschaft mit einer Strasse und Häusern rechts und links des Weges wovon nur noch zwei bewohnt sind. In dieser Ortschaft gibt es auch einge schattenspendede Bäume auf dem noch steinigen Weg bis zum Wachturm. Dieser ist weitläufig sichtbar und bietet einen grandiosen Blick, zum einen über Comino und zum anderen hinüber nach Malta, ausserdem wurde der Turm mal für Filmaufnahmen, zu der Graf von Monte Christo, zweckentfremdet.

Blick man von oben auf Comino sieht man westlich gelegen eine noch kleinere Insel mit einem klitzekleinen Sandstrand, der sich nahtlos in das türkisfarbene Wasser der Blauen Lagune zu begeben scheint, wären da im Sommer nicht heerscharen von Touristen. Auf der gegenübeliegenden Seite, also auf Comino, das gleiche Spiel, auch hier jede Menge sich in der Sonne aalende Touristen, zumindest bis 17:00 Uhr, denn dann wird die Insel schlagartig leer und man hat den Eindruck geträumt zu haben. Alle Tagestouristen sind abgezogen und nun kann man die Blaue Lagune fast ganz für sich haben, die übrigens in der Mitte eine Wassertiefe von ca. 2 Metern aufweist. Nur einige private Yachten dümpeln dann noch ankernd vor der Lagune und geben eine Postkartenkulisse ab.

Die Insel Comino hebt sich von Norden, wo sich das Hotel befindet, bis hinauf zu den Klippen im Südosten an. Am Hotel, zu dem auch eine Bungalowanlage gehört, liegt ebenso ein Sandtrand, welcher jedoch tagsüber bei weitem nicht so bevölkert wird wie die Lagune. Gern tummeln sich dort auch ankernde maltesische Yachten die hier die abgeschiedene Ruhe zum sonst hektischen Malta suchen.

Das Hotel welches aufgrund mangelnder Einkaufmöglichkeiten nur Vollpension bietet um nicht zu verhungern bietet darüber hinaus für Hotelgäste einen Shuttleservice mit kleinen Booten zu den Inseln Gozo (Fahrtzeit ca. 10 Minuten) und Malta (Fahrtzeit ca. 15 bis 20 Minuten) an. Die Insel Gozo, da nördlich gelegen und nur einen scheinbaren Katzensprung von Comino entfernt, ist vom Hotel aus nicht zu übersehen und sollte einem einen Tagesausflug im Mietwagen wert sein.(Den Mietwagen kann man schon im Hafen anmieten).

Im Gegensatz zu Gozo ist man auf Malta, sollte man von der Fähre des Hotels gebrauh machen, im Norden angekommen und sollte dort entweder einen Taxifahrer ansprechen oder den Bus nach Valletta nehmen um sich eine wenig zu verweilen. Nebenbei bemerkt ist Valletta ein Muss.

Mal abgesehen davon, dass man nicht die einzigen Gäste im Hotel sein wird, wird man zumindest auf Comino das Gefühl nicht los auf einer einsamen Insel zu sein, vor allem bei Sonnenuntergang wenn man dann die Lichter vom Fährhafen Gozos aus zu sehen bekommt.

Einen schönen Urlaub

Rafael

von Rafael - am 25.01.2006 11:24
Hi Rafael,

besser kann man es nicht beschreiben.

Viele Grüße

Rosi
www.rosimalta.de

von Rosemaria - am 25.01.2006 12:01
Hy,Philipp ! Wir waren noch nie auf Malta und wissen trotzdem sehr wohl das es eine sehr kleine Insel ist ! Also keine Aufregung!!

DANKE an alle anderen, besonders an Raffael ! Super beschreibung :-) Wir wollten heuer einen ruhigen Urlaub verbringen da wir das ganze Jahr über Stress pur haben. Natürlich werden wir uns vieles ansehen! Auch wollen meine Kids Windsurfing lernen, hoffen das die Insel unsere erwartungen erfüllt!Nochmals lieben dank !!!!!!!!!!!!!!
Susanne

von Susanne - am 25.01.2006 13:04
Rafael,

Dein Bericht macht richtig Lust auf Comino.

Prima!!!

Man sollte diesen Bericht für die Allgemeinheit erhalten!

LG
mit 7 cm Schnee

Charles

von Charles - am 26.01.2006 06:47
Hallo Susanne,
wir sind im Juni auch zum 1. Mal auf Comino, 2 Erw. und 1 K.
Wäre schön wenn es noch mehr Infos dazu gibt.
Mich beunruhigt eigentlich nur, dass sooooo viele Touristen auf die kleine Insel wollen, hoffentlich haben wir da noch die Ruhe, die wir gerne hätten.

von marina - am 01.03.2006 17:23
Keine Sorge, die blaue Lagune ist am anderen Ende derr Insel. Viele Touris verlieren sich da nicht zu euch.

Schönen Urlaub :)

von Matthias - am 02.03.2006 00:29
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.