Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
MALTA-ONLINE.de - Malta, Gozo & Comino von A - Z
Beiträge im Thema:
15
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 8 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
Veronika, Peter, Susi, basti, Ingo, Josef, petra wachsmann

deut. Auto auf Malta

Startbeitrag von petra wachsmann am 21.02.2006 15:28

Vor einem Jahr kam meine Freundin mit ihrem Auto/deut. Nummer/grüne Karte nach Malta um hier zu leben. Sie bezog eine Wohnung und erhielt die ID-Card. Sie bezahlt noch immer die Versicherung in D, will und muss aber nun eine malt. Nummer bekommen. Weiss jemand wie es geht, dass Auto umzuschreiben und ob es teuer wird? Danke!

Antworten:

Hallo,

wie das jetzt nach dem EU-Beitritt genau ist, weiß ich nicht. Früher war es so, dass man beim customs das Auto anmelden musste, dafür extrem hohe Einfuhrzölle bezahlt hat und dann das Auto mitr einer maltesischen Nummer fahren durfte.
Genaue Auskünfte gibt das immigration office in Floriana, direkt neben den upper barraca gardens!

Veronika

von Veronika - am 21.02.2006 16:25
Vielleicht hilft euch ja diese Seite ein Stück weiter:
[www.eracareers.org.mt]

Veronika

von Veronika - am 21.02.2006 16:31
Ich weiss nur von einem aehnlichen Fall. Einer aus England hatte vor ein paar Jahren sein Auto mitgebracht. Muesste jetzt aber um ein maltesische Nummernschild zu haben etwa LM 7000 (Euro 17.150)zahlen. Das Auto ist etwa 500 Euro wert...kannst dir ja denken was er gemacht hat...lohnt sich also eher nicht.

Aber besser Infos einholen, vielleicht war das ein besonderer Fall.

Susi

von Susi - am 22.02.2006 14:59
Neeeee :-)

das ist der Normalfall! Die haben beim customs eigene maltesische Tabellen, in denen der Zeitwert der Autos abgelesen wird.
Da auch gebrauchte Autos auf Malta sehr teuer sind, kann es passieren, dass im Falle eines Totalschadens eine Versicherung in Deutschland nur einen Bruchteil von dem zahlen würde, was auf Malta der Zeitwert des einzuführenden Fahrzeugs ist!

Also wirklich sehr genau erkundigen, ich habs damals auch nicht gemacht, weil der Zeitwert meines Autos auf Malta das Zehnfache des Zeitwertes in Deutschland war ... und die Zollgebühr weit höher als der deutsche Zeitwert!

Sofern der Aufenthalt zeitlich begrenzt ist, kann man u.U. mit der eigenen Versicherung einen Deal aushandeln, sofern man seinen Wohnsitz in Deutschland nicht aufgibt. Bevor Malta der EU angehörte, konnte man mit Ausnahmegenehmigung sein eigenes Auto für 6 Monate auf Malta fahren, danach musste es wieder zurück nach Festlandeuropa. Wie das heute ist, weiß ich aber nicht.

Veronika

von Veronika - am 22.02.2006 15:15
Hai,
kann man nachweisen, dass man sein deutsches Auto länger als 6 Monate besitzt und hat die Kiste min 6.000 km auf dem Tacho, ist man bei der Einfuhr als EU Bürger von der VAT befreit. Allerdings werden die Registrierungskosten so machen schocken. Der Wert eines Gebrauchten wird von Mitarbeiteren der ADT festgestellt, die Reg. Tax beträgt 50,5% des Fahrzeugwertes bis zu einem Hubraum von 1300 cm³, größere Motoren = höhere Steuer
Näheres:
[www.maltatransport.com]

Hinzu kommt noch, das man das Fahrzeug dem maltesischen TÜV (VRT) vorführen muß, was bei neueren Autos nicht das Problem sein sollte.

Besser ist, ein gebrauchtes Fahrzeug in/auf Malta zu kaufen.

Regards,
Peter

von Peter - am 22.02.2006 15:33
dem Stimme ich nicht zu!!!

Gebrauchte Autos in Malta sind viel zu teuer und meisten beinahe Schrottreif!

Ich hab letztens mit einem Malteser darüber geredet, er hat mir gesagt das jeder EU Bürger berechtigt ist ein Auto ohne Steuern zu zahlen hier einführen darf!

Wie es mit der Anmeldung hier ist weiß ich nicht! Ich kenne mich mit dem Thema nicht sehr genau aus, aber mein Freund hat sein Auto aus Deutschland hierher mitgebracht! Zur Zeit läuft es noch unter Deutschen Nummernschild! Ich werd ihn mal fragen und dann hier das posten!

MFG
Bastian

von basti - am 22.02.2006 16:04
Hallo Basti,

VAT muss tatsächlich nicht gezahlt werden, aber Registrierungsgebühr. Und das ist auf dem Link von Peter super nachzulesen! Ich hab mal reingeschaut und nur gegrinst, die Preise haben sich offensichtlich in all den Jahren nur unwesentlich geändert.

Kleiner Auszug?
Registration Tax has a significant impact on the final price of a vehicle. The EU has no laws on car Registration Tax and therefore the current national law applies (Registration Tax Act Cap. 368)and LN476 of 2004.
A vehicle which is newly registered in Malta must always pay Registration Tax even if it has been registered in another Member state. The following are the procedures of how a vehicle is registered.

Und zu den Registrierungsgebühren:
Not Exceeding 1000cc 50.5%, but not less than Lm 1,200
Exceeding 1000cc but not exceeding 1300cc 50.5%, but not less than Lm 1,500

usw, usw. Und MINIMUM 1.200LM für einen gebrauchten KLEINwagen - da musst Du schon sehr an Deinem Auto hängen! Und das sind nur die Gebühren für die gebrauchten Vehikel....

Veronika

von Veronika - am 22.02.2006 16:15
Lieber Basti,
viele Malteser machen sich gerne ihre Gesetzte und Ansichten selbst :-) Auch wenn Du dem nicht zustimmst, es ist leider so wie von mir geschrieben und auf der offiziellen Seite der ADT nachzulesen. Hinsichtlich der Gebrauchtwagen kann ich Dir nicht zustimmen. Es gibt ein umfangreiches Angebot an gepflegten Gebrauchtwagen im price range von LM 2.000 bis 5.000 und da sind wirklich einwandfreie Fahrzeuge dabei. Die mediterranten"DDR" Zeiten Maltas sind wirklich lange vorbei. Schrott fährt auch in Deutschland herum, habe ich mir sagen lassen........

nix für ungut

Peter

von Peter - am 22.02.2006 16:44
Lieber Peter,

den mediterranen DDR-Zeiten, wie Du sie nennst, trauere ich manchmal nach. Nicht wegen der Verkehrssicherheit - aber was da an Fahrzeugen unterwegs war, hätte jedem Oldtimermuseum gut zu Gesicht gestanden...

Veronika

von Veronika - am 22.02.2006 16:50
naja,

das interessiert mich doch jetzt schon! ich werd mich darüber mal schlau machen!

sg,
bastian

von basti - am 22.02.2006 16:51
Hallo Petra,
wie es jetzt in der EU ist, kann ich nicht sagen, aber sicher hat sich noch nicht so vile geändert. Sollte der Aufenthalt nicht von Dauer sein, so würde ich raten, nach einem halben Jahr für eine oder ein paar Nächte nach Sizilien fahren und dann mit dem Auto neu einreisen für das nächste halbe Jahr. So wurde es teilweise gehandhabt.
Gruß
Josef

von Josef - am 25.02.2006 15:21
Da kann ich aber aus sicherer Quelle sagen, dass das nichts mehr hilft. Es stimmt, dass sich noch nicht viel veraendert hat seit Malta in der EU ist, aber das mit dem nach Sizilien ausreisen und wieder einreisen hat sich geaendert und funktioniert nicht mehr.

Susi

von Susi - am 27.02.2006 11:36
Hallo ...

Ich lebe auf Malta und da nun nachwuchs in anmarsch ist steht auch bei uns ein neues auto an ...

Es wird wohl ein Toyota C. Verso ...

Kaufe ich den Neu Wagen hier auf Malta kostet mich das LM17910 ink. allem.. ( registrierung .. valetta license... nummernschilder usw .. )

Kaufe ich den neu wagen in deutschland und zahle dann die 60% (1.8ltr)
registrierungs gebühren drauf .... kommt das genau LM5000 günstiger ...
immer noch ein haufen geld ( 60%) mehr als in deutschland ...aber immerhin LM5000 gespart ... der wagen wuerde von toyota Deutschland direkt hier her geliefert ...

noch habe ich nichts geordered da ich immer noch hoffe einen weg zu finden mich um die 60% zu drücken .... aber auch mit ein paar politischen kontakten ist das anscheinend fast unmöglich .... noch habe ich aber nicht aufgegeben :)

Ingo

von Ingo - am 28.02.2006 21:27
Ein interessanter Artikel stand heute in der TIMES, bzzgl. im Ausland zugelassenen Fahrzeugen, die von in/auf Malta ansässigen Personen gefahren werden.

Näheres:

[www.timesofmalta.com]

Regards,
Peter

von Peter - am 16.03.2006 21:59
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.