Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Elterngefuehle-Behinderung
Beiträge im Thema:
2
Erster Beitrag:
vor 15 Jahren, 10 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 15 Jahren, 10 Monaten
Beteiligte Autoren:
Michael, Birgit

Hundetherapie

Startbeitrag von Birgit am 08.09.2001 10:17

Hallo an alle!!

Ich weiß nicht, ob ihr schon von der Hundetherapie gehört habt,
Therapeuten und Therapiehunde abreiten mit behinderten und kranken Menschen zusammen.
Hat jemand Erfahrungen zur Hundetherapie?
Ich habe eine geistig schwer Tochter,Melanie,
sie ist mit Lissencephaly geboren worden
und ist im April mit fast drei Jahren gestorben. Ich möchte gerne den
Weg, den sie mir gezeigt hat weitergehen und würde eben gerne
mit meinem Hund die Therapiehundeausbildung machen.
Die Ausbildung ist zwar erst im Mai 2002,
aber ich würde jetzt schon gerne wissen,
welche Möglichkeiten ich danach habe.
Was haltet ihr davon?
Würdet ihr diese Therapie in Anspruch nehmen?
Liebe Grüße Birgit :-)
www.mellis.web.ag

Antworten:

Hallo Birgit,
ich persönlich denke, das ein sogenannter Behindertenbegleithund durchaus eine gute Sache sein kann.
Wo ich allerdings persönliche Zweifel habe ist, das man einen Hund, den man bereits besitzt und der vielleicht schon älter ist, zum Therapiehund ausbilden lassen kann. Dieses ist jedoch meine persönliche Meinung und ich weiß nicht, wie alt euer Hund ist.
Ich habe hier einmal einen Link für dich :
[www.kynos-stiftung.de]
Schau doch mal dort vorbei und wenn du interesse hast, so rufe doch einfach einmal an und frage um Rat. Ich bin sicher, das sie dir dort weiterhelfen können. Ich denke auch, Sie werden dir keinen Ihrer Hunde andrehen, wenn es mit eurem Hund gehen sollte. Das Angebot ist sicherlich nicht so groß wie die Nachfrage.

Im übrigen kostet solch ein Therapiehund locker 30 000 DM. Ich weiß nicht, wie viel man euch für diese Ausbildung ohne Hund abnehmen will.

Bei diesem Link findest du auch einen Link zu einer Stiftung, die mit dieser Ausbildungseinrichtung zusammen arbeitet und eventuell für die Kostenübernahme sorgt.

Also nochmal, die Sache mit dem Hund ist gut !! Aber : die Ausbildung muß stimmen und der Hund muß in der Lage sein, diese Ausbildung umzusetzen.

Viel Glüchck, und wäre schön, wenn du mir mal berichten würdest, was daraus geworden ist.

Liebe Grüße
Michael

von Michael - am 08.09.2001 15:16
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.