Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Das Forum des Tatonka e.V. aus Schwerin
Beiträge im Thema:
8
Erster Beitrag:
vor 16 Jahren, 2 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 16 Jahren, 2 Monaten
Beteiligte Autoren:
Chef, Der Böbber, Schneggi, MingKai, Backi

Wenn Ihr wollt, ist es kein Traum...

Startbeitrag von Chef am 27.05.2002 11:46

Wenn Ihr wollt, ist es kein Traum - so wie in den letzten Jahren Teil eines Vereins zu sein, der auf vielfältige Weise enizigartig ist. Aber es sind dunkle Wolken aufgezogen, die zwar den Verein nicht primär bedrohen, aber das Klima gefährden, die Loyalität senken und letztendlich zu einer absolut untatonkanischen Moral beitragen können. Das ist etwas, was wir in unseren eigenen Händen haben, jeder für sich und für alle. Und für uns ist es ganz sicher kein Problem, diese Wolken wegzuwischen.

Allererstens und Wichtigstens: Mir ist es am Ende egal, für welche sportlichen Ziele wir uns einsetzen. Aber wir, jeder einzelne, muss sich auch dafür einsetzen (wollen). Halbherzigkeit, Uneinigkeit und nicht den Möglichkeiten entsprechende Ziele haben uns einen Zacken aus der Krone gebrochen. Das heißt nicht, dass jemand sich angesprochen fühlen soll - die Gründe dafür kommen jetzt:
Viele von uns können nicht jedes Wochenende nach Schwerin kommen. Keine Frage. Jeder, der das selbst erlebt hat, wird dies bestätigen können.
Damit allein wäre es schon mehr als schwer, ein wöchentliches Wassertraining zu gestalten.
Wir sind keine Leistungssportler. Und es gibt, über den Daumen, etwa eine Handvoll Tatonkaner, die dies von einer Stelle ihrer Biographie behaupten können.
Es sind auch nicht wesentlich mehr Leute, die regelmäßig in der Woche in dem Maße Sport machen, dass man sich davon bessere Resultate in den Rennen versprechen könnte.
Mal ehrlich, wer würde sich von euch die Zeit nehmen, um, sagen wir, dreimal wöchentlich 2 Stunden zu trainieren, bis die Muskeln brennen?
Das die anderen Teams nicht mehr trainieren (angeblich) sei mal dahingestellt.
Ein paar von uns wissen, welcher Aufwand notwendig ist, um ganz vorn dabei zu sein. Und das ist immerhin so erheblich, dass sich dafür bei so manchem der Lebensstil ändern müsste. (nur am Rande: wir haben das mal '95 ausprobiert; ein Dreiviertelvollrausch raubt einem die Trainingseffekte von 2 Wochen).
Wollen wir das? Für den kurzen Moment des Triumphes, als Erster oder Zweiter üder die Ziellinie zu kommen?
Ist es tatonkanisch nicht viel essentieller, dass wir gemeinsam Spaß haben? Dass wir durch unsere unverwechselbare Art auffallen und jeden Wettkampf durch unsere Anwesenheit bunter machen? Dass wir uns einfach freuen, dabei und zusammen zu sein? Dass wir etwas haben, was uns als Freunde zusammenbringt?
Wenn Ihr micht fragt: JA und BUHLA!

Daraus mein Vorschlag: Wir suchen uns ein paar Rennen aus, ohne auf die möglichen Konkurrenten zu schauen, fahren sie mit; egal ob nur den Hoffnungslauf oder mehr. Und wir ärgern uns nicht. Und vor allem schlagen wir uns das Streben nach Pokalen aus dem Kopf; denn so entstehen die Enttäuschungen, wenn wir es dann doch nicht packen.
Training. Schluss mit den wöchentlichen Einheiten. Wie gesehen, schaffen wir das doch nur recht selten. Schnappen wir uns ein freies Wochenende (auch kruzfristig) an dem wir Zeit und Lust haben, und fahren einfach Drachenboot. Mit Picknick meinetwegen, oder Musik oder whatever...
Lasst uns einfach den Spaß wiederfinden! Wann haben wir denn zum letzten Mal die Pyramide gemacht?

Denkt bitte nicht, dass dieser Vorschlag auf meinem mangelnden Ehrgeiz gegründet ist. Aber ich weiß, was Leistungssport ist und auch, wie weit wir davon und von den Möglichkeiten dazu entfernt sind. Und selbst die paar Sekunden, die uns auf Devils oder Telekom fehlen, erfordern einen enormen Aufwand, der dem Leistungssport nicht ganz unähnlich ist. Und ich weiß auch, welches Potential in uns allen steckt und habe erlebt, in welcher Weise wir dieses auf faszinierende Weise ausschöpfen können. Außerdem hört euch mal um, wofür wir bekannt sind. Nur für unseren Pokale sicher nicht.
Um die Brücke zum Anfang zu schlagen: Ich bin dabei, egal wie unsere Ziele aussehen. Ich finde auch die Zeit, um zu trainieren.
Bitte, egal wie: Lasst uns die Entscheidung gemeinsam und konsequent tragen! Wir haben es bis hierhin geschafft - kaum jemand hat Kosten und Mühen gescheut und wir alle haben unser Herzblut in den Verein gesteckt - lassen wir ihn nicht wegen der Trainingsmoral fahren!

Chef (mit erschummeltem, vorrübergehenden Internetzugang, hähä....wenn der rechtmäßige Nutzer wüsste...)

Antworten:

Was ich fatalerweise vergessen habe, aus der Lauerstellung im vorderen Hinterkopf auf die Tastatur loszulassen: Es war ein Riesenspaß am Sonntag mit euch allen!

von Chef - am 27.05.2002 11:55
Weise Ansichten! Kann ich nur unterstreichen, was du da gesagt hast Chef! Und ich muss auch sagen, dass ich überrascht war, solche Worte aus gerade deiner Feder zu lesen - Chef, unser aller Vorbild an Fitness, Ausdauer und Kraft, aber auch (und vor allem) Vorbild in Sachen Ehrgeiz und Motivation.
Es ist sicherlich nicht einfach für kleine und große, aktuelle und ehemalige Leistungssportler, einzusehen, dass wir nicht mehr die sportliche Rolle von vor drei Jahren spielen können. Und trotzdem halten wir an dem Verein fest. Wenn es einigen von uns wirklich nur um den Sport und den Erfolg gehen würde, hätten diese schon längst in den Schweriner "Spitzenteams" Fuß fassen können. Warum tun sie es nicht? Ganz einfach: Es gibt niemanden bei uns, dem es vorrangig um Sport und Erfolge geht. Die Motivation aller ist "Tatonka" - und dieser Name steht in meinen Augen für Spaß, Zusammenhalt und Zusammengehörigkeit.
Das Wochenende war für mich wieder ein Beweis, wie sehr diese drei Worte zutreffen. Westenverleihung, Dörpertour, Paddeltraining (mit Erwärmung), Erste-Hilfe-Einsatz...
Um noch einmal auf Chef`s allgemeinen Vorschlag wegen freies Wochenende und Picknick etc. zurückzukommen. Ich hätte das was Konkretes im Angebot:

Am 13./14. Juli (zwei Wochen vor Barth) können alle, die wollen und Zeit haben, ein verlängertes Wochenende (Freitag-Sonntag) an der Ostsee verbringen. Wild zelten, Beachvolleyball (für alle), Beach-Soccer, Frisbee-Weitwurf-Weltmeisterschaften, kilometerlange Strandläufe (fakultativ), Boggia-Meisterschaften, sonnenbaden, Lagerfeuer am Abend mit Musike... Eigentlich für jeden etwas dabei, oder? Was haltet ihr von dem Strand auf`m Darß (da, wo wir immer out-chillen, wenn wir in Barth sind)? Da ließe sich bestimmt auch mal kurzfristig `ne Trainingseinheit mit`m Drachenboot organisieren...

So, jetzt erstmal genug dazu, muss weiterarbeiten...

von Der Böbber - am 27.05.2002 13:11
Oh ja - das klingt toll! Der Strand wartet! Nehmen wir Wolfgang zum Einbuddeln mit? Obwohl, da haben wir ja nicht mehr viel zu tun, oder? Hm...also Wolfgang, als gemeinsame Herausforderung schlage ich vor, dass du entweder mit Rucksack oder mit vorrübergehenden 30 Mehrkilos anreist.
Also ich bin dabei. Mag jemand ein Zelt in einem aufgeplatzten Zeltsack ins Auto nehmen? However, bis dahin fließt noch viel Wasser den....Ural hinunter. Oder Amazonas? Yang-se Kjang (wie immer man das gelbraune Ding schreibt)? Ankh? Oder einfach Störkanal?
So, die Arbeit wartet. Nun ja, irgendwo. Ich hab bis Zehn gezählt, sie hat sich versteckt und jetzt gehe ich suchen.
Chef

von Chef - am 28.05.2002 11:13
Mag jemand ein Zelt in einem aufgeplatzten Zeltsack ins Auto nehmen?
Wie mag das wohl aufgeplatz sein?

Altersschwäche?
Überdruck?
Angst allein zu sein?
Wollte es was sehen?
Angst vor der Dunkelheit?

Es wird wohl niemeand erfahren, was in dem armen kleinen Zelt vorgegangen ist.

von MingKai - am 28.05.2002 15:02
Suuuupiiii!
Das is doch mal ein Termin, der mir gefällt und eine Sache, die man kaum hätte schöner formulieren können!
Ich bin dabei, bei all den Meisterschaften, auch den fakultativen!
Na siehste ma Chef, da kommen wir doch mal zu einem Lauftraining :-)
Ich weiß zwar net wo und wie der Strand is, verlaß mich aber da voll und ganz auf euch.

Grüße

Backi

P.s. achso Böbber, hab eben gehört, daß es da evtl. Fahrprobleme geben könnte...
(dem Markus, dem is sein Auto putt)

von Backi - am 28.05.2002 18:50

@ Backi

Das sind ja unangenehme News... Muss ihn wohl gleich mal anrufen. Danke für die Info, von allein meldet er sich ja nicht so schnell...

von Der Böbber - am 28.05.2002 19:40
moin,

na das nenn ich produktiv... solch worte von dir chef ich bin platt aber happy :rp:
weiter kann ich dazu nichts sagen, genau mein reden...

die idee mit dem zelten find ich auch gut, die ecke dort ist auch gut geeignet (hab´s schon ausprobiert) ob ich dabei sein kann muss ich kurzfristig melden... :cool:
für drachensteiger ist es abends leider zu windstill und tagsüber meist voll menschen; der deich hingegen eignet sich klasse zum skaten... nur ma so

was ist denn mit halstenbeck, sollte das nicht an dem WE sein ?


Auf diesem wege noch mal ein ganz herzliches DANKE an die ersthelfer... ich kann schon fast wieder richtig gehen... :xcool:

Drea

von Schneggi - am 31.05.2002 20:14
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.