Zettelwege im September

Startbeitrag von Peter Hähnel am 05.09.2013 16:36

"Ich habe fertig" lachte Heinz am 05.09. auf dem Blauen Horn. Nachdem er, wie auch Günter und Peter, die Wackerhangel in der Tasche hatte. Damit belegt er Platz 2! Gratulation.

Antworten:

Klettern, Kurven, Kämpfen

Am 11.09. konnten sich Peter und Heinz nicht auf ein Kletterziel einigen. Kurz entschlossen kletterten sie dann den AW auf die Zschandspitze (was hier nicht relevant ist), kurvten zurück nach Schmilka und kämpften sich über den AW auf die Lange Wand. Dort ging es für Peter äußerst knapp zu, und seine Flüche auf Jürgen (der den Zettelweg ausgesucht hatte) waren bestimmt bis nach Schmilka zu hören. Aber es ging schließlich gut, auch wenn es vielleicht nicht so aussah. Damit schaffte Peter seinen ersten Pflichtweg und hat insgesamt zwei Zettelwege zu verbuchen. Mit dem AW auf die Lange Wand wurde möglicherweise eine der schwersten Wege im IV.Grad im Elbsandsteingebirge erstbegangen; auch wenn die Route gleichzeitig, von der Länge her, nicht der Rede wert ist.

von Peter Hähnel - am 11.09.2013 18:13

Fax und fittig ...

... waren unsere Oldies am zweiten Tag nach dem September, also als man den 2.Oktober schrieb. Auf Peters Wunsch lief man vom Waldhof in Schöna übers Böhmische Tor nach Niedergrund bis zur Nonne, und wieder zurück. Das waren lasche 18 km, die zahlreiche Hm ergänzten. Grund war eine Begehung des "Roten Risses" am Amboss (Elbtal), mit der Peter seinen letzten Zettelweg verwirklichte. Beide Gefährten begleiteten ihn an diesem herrlichen Rissweg, der mit böhmisch 6 hohe Anforderungen an alle stellte.

von Peter Hähnel - am 03.10.2013 13:41

Zettelwegnachtrag

Also bei aller Bescheidenheit Tinas, ist ihr in jedem Fall ein Wahlzettelweg zuzuerkennen. Auch wenn sie keinen eingereicht hat. So kletterte sie den Verschneidungsriss am Goldstein-Ostweg im Vorstieg, knipste schon im Sommer die Nordwestwand am Honigsteinturm im Vorstieg ab, und war am 2.Oktober nun Seilerste am Talriss des Papstes. Alle genannten Routen sind Bestandteil unserer Risslisten. Tina gab die Wege nur nicht ein, weil sie den einen nicht zu Ende kletterte, und die anderen schon von früher kannte. Aber das war vor ihrem Knieunfall, mit dem ihre Kletterkarriere praktisch bei 0 begann. Also wird ihr nun der Talriss am Papst gut geschrieben. Amen.

von Peter Hähnel - am 05.10.2013 09:57
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.