Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb Batterie
Beiträge im Thema:
9
Erster Beitrag:
vor 16 Jahren, 2 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 16 Jahren, 1 Monat
Beteiligte Autoren:
Harald Schwieger, Max, martin, Peter Reutegger, Claus Broja, Vera Kürten, Rüdiger Hussy, Herbert Hämmerle

laden oder nicht ?

Startbeitrag von Harald Schwieger am 25.05.2001 11:12

Hallo, ihr El-Fahrer ich bin seit 14 Tagen stolzer Besitzer eines City-El's aus dänischem Lagerbestand mit 3 Banner 109 AH. Das Fahrzeug geht super.
Mein täglicher Arbeitsweg beträgt insgesamt 7 km (Bergauf-Bergab). Soll ich das El nun jeden Tag laden oder z.B nur jeden 2.Tag oder jeden 2.Tag nur 1 Std?
Wer weiß Bescheid ??? Gruss Harald

Antworten:

Wenn das Ladegerät ordnungsgemäß an die Batterien angepasst ist, sollte man das Fahrzeug auch schon nach 7 km wieder ans Netz hängen. Die Batterien werden es mit längerer Lebensdauer danken. Das Ladegerät läd nur so viel nach, wie verbraucht wurde und schaltet dann auf Erhaltungsladung um. Bleibatterien halten um so länger, je weniger tief sie entladen werden. Nie tiefentladen stehen lassen!!
Wichtig ist auch der richtige Reifendruck : 3,5 bar vorne, 4,0 bar hinten - wird von CityCom empfohlen!!
Sonnige Grüße,
Vera Kürten

von Vera Kürten - am 25.05.2001 15:10
Unbedingt immer laden, bei jeder Gelegenheit!!!

von Rüdiger Hussy - am 28.05.2001 07:40
Da bin ich ganz anderer Meinung.

Mit dem original Ladegerät mache ich meine Batterien eher kaputt durch ständiges Laden. Der Hersteller hat die Info auch schon weitergegeben. Die Gasungsphase ist zu lange wenn die Batterien nicht leer waren. Einen Trick gibts aber. Man nehme eine mechanische Schaltzeituhr (15DM) und schaltet den Ladevorgang nach der Hauptladephase ab. So verhindert man eine zu lange Gasungszeit welche den Batterien schaden würde (sulfation der Platten)

Servus aus München
Claus Broja

von Claus Broja - am 28.05.2001 10:40
Claus Broja schrieb:
>
> zu lange Gasungszeit welche den Batterien schaden würde
> (sulfation der Platten)
>
Mich würden diese chemischen Vorgänge interessieren:
Ist das Sulfat, das durch zu starkes Gasen entsteht, mit dem Sulfat, das durch ungenügende Ladung verursacht wird, identisch ?

Ich hoffe, ich mache folgendes richtig: Mit dem ZIVAN NG1 habe ich ein besseres "Herantasten" an die Gasungsspannung. Nach kurzen Fahrten unter 10 km lade ich nur so viel nach, bis die Netz-Leistung auf ca. 240W abgefallen ist, also bis die gelbe LED anfängt zu leuchten.

Komplettladung bis zum Abschalten des NG1 mache ich dann erst wieder, wenn ich mindestens 20-30km gefahren bin oder wenn ich das Fahrzeug für ca. 2 Tage nicht fahre.
mfg herbhaem

von Herbert Hämmerle - am 28.05.2001 11:37
Salü zäme
Durch zu langes Gasen entsteht kein Sulfat. Im Gegenteil, die Gasung verhindert dies sogar und ist unbeding nötig, wegen der Säureumwälzung ! Die Platten kriegen aber "Karies", das Blei wird am Rand abgetragen. Deshalb meine ich, dass Herbert richtig vorgeht. Ladung überwachen und Gasungsphase klein halten. Ich meine 1/4 Std. genügt.

von Peter Reutegger - am 28.05.2001 21:04
Ich verwende ein NG1 mit einer WUiUo Ladekennlinie.


Bemerkung: Für das NG1 gibt es verschiedene Ladekurven die abhängig sind vom jeweiligen Typ (Ausführung des Eprom's)

Ich habe das Eprom V8.6 in meinem Ladegerät.
Um die verschiedene Kurventypen anzuwählen müssen die Jumper mit der Beschriftung wD, C0, C1, TP, Ah, wie folgt gesetzt werden.
Die Jumper befinden sich in der nähe des Din-Steckers(Anschluss für externen Temp. Sensor.).
Vom Temp. Sensor aus gesehen sind sie wie folgt angeschrieben.
wD, C0, C1, TP, Ah.
Bei der ersten Bezeichnung "wD" bin ich mir nicht ganz sicher, da der erste Buchstaben von einem Komponenten überdeckt wird.


Wie Lade ich meine Batterien.
An 6 Tagen in der Woche benütze ich die Ladekurve 77 und 1 mal in der Woche benütze ich Ladekurve 73.

Bemerkungen zu den Ladekurven.
Ladekurve 77
T1 (Zeit 1) = Laden mit ca. 24 Amp. bis 43.2 Volt erreicht sind(sofern kein Temp.-Fühler angeschlossen ist) und der Ladsestrom auf I1 (20Amp.) zurück geht.
T2 (Zeit 2) = Das Ladegerät hält die 43.2 Volt konstannt bis der Ladestrom auf 4.3 Amp. gefallten ist.
T3 (Zeit 3) = Das Ladegerät bleibt noch solange auf 43.2 Volt bis eine vordefinierte Zeit die sich aus T1+T2 errechnet abgelaufen ist. In dieser Zeit sinkt der Ladestrom weiter ab.
Nach ablauf von T3 schaltet das Ladegerät auf Erhaltungsladung um (Ladespannung 40,14 Volt)
Die Zeit T3 ist: 1 Std bei (T1+T2) = 1Std. / 2 Std. bei (T1+T2) = 2Std / 3 Std bei (T1+T2) = 3Std / 4 Std bei (T1+T2) = 4Std / 4Std bei (T1+T2) >=4 Std

Bemerkungen zu Ladekurve 73
T1 (Zeit 1) = Laden mit ca. 24 Amp. bis 43.2 Volt erreicht sind(sofern kein Temp.-Fühler angeschlossen ist und der Ladsestrom auf I1 (20Amp.) zurück geht
T2 (Zeit 2) = Das Ladegerät hält die 43.2 Volt konstannt bis der Ladestrom auf 4.3 Amp. gefallten ist.
T3 (Zeit 3) = Das Ladegerät lädt mit dem Lasdestrom von 4.3 Amp weiter.
Dabei steigt die Ladespannung weiter an (bis max 49.5 Volt) wobei die Batterie sehr stark zu Gasen beginnt sodass eine gute Durchmischung der Säure erreicht wird.Die Zeit T3 ist: 1 Std bei (T1+T2) = 1Std. / 2 Std. bei (T1+T2) = 2Std / 3 Std bei (T1+T2) = 3Std / 4 Std bei (T1+T2) = 4Std / 4Std bei (T1+T2) >=4 Std

Für das Umstellen von Kurve 73 auf 77 habe ich einen Schalten am Zivan montiert mit diesem ich den Jumper C1 überbrücken kann oder öffnen kann.


Kurven Typ 71 = WUIa PB Acid Low Cap.
Im=24A; I1=20A; U1=43.2; I2=4.3; Um=49.5V
Jumperstellung:
(wD offen )
(C0;C1;TP,Ah geschlossen)

Kurven Typ 72 = WUIa PB Acid High Cap
Im=24A; I1=20A; U1=43.2; I2=6.4; Um=49.5V
Jumperstellung:
(wD,Ah offen )
(C0;C1;TP geschlossen)


Kurven Typ 73 = WUIUo PB Acid Low Cap
Im=24A; I1=20A; U1=43.2; I2=4.3; Um=49.5V; U2=40.14
(wD,C0 offen )
(C1,TP,Ah geschlossen)


Kurven Typ 74 = WUIUo PB Acid High Cap
Im=24A; I1=20A; U1=43.2; I2=6.4; Um=49.5V; U2=40.14
(wD,C0,Ah offen )
(C1;TP geschlossen)


Kurven Typ 75 = WUa PB Acid Low Cap
Im=24A; I1=20A; U1=43.2; I2=4.3
Jumperstellung
(wD,C1 offen )
(C0,TP,Ah geschlossen)


Kurven Typ 76 = WUIUo PB Acid High Cap
Im=24A; I1=20A; U1=43.2; I2=6.4
Jumperstellung
(wD,C1,Ah offen )
(C0,TP geschlossen)


Kurven Typ 77 = WU1U2o PB Acid Low Cap
Im=24A; I1=20A; U1=43.2; I2=4.3; U2=40.14
Jumperstellung
(wD,C0,C1 offen )
(TP,Ah geschlossen)


Kurven Typ 78 = WU1U2o PB Acid High Cap
Im=24A; I1=20A; U1=43.2; I2=6.4; U2=40.14
Jumperstellung
(wD,C0,C1,Ah offen )
(TP geschlossen)


Kurven Typ 79 = WUIa PB Gel Low Cap
Im=24A; I1=20A; U1=42.3; I2=1.1; Um=49.5V
Jumperstellung
(wD,TP offen )
(C0,C1,Ah geschlossen)


Kurven Typ 80 = WUIa PB Gel High Cap
Im=24A; I1=20A; U1=42.3; I2=1.6; Um=49.5V
Jumperstellung
(wD,TP,Ah offen )
(C0,C1 geschlossen)


Kurven Typ 81 = WUIUo PB Gel Low Cap
Im=24A; I1=20A; U1=42.3; I2=1.1; Um=49.5V; U2=40.14
Jumperstellung
(wD,C0,TP offen )
(C1,Ah geschlossen)


Kurven Typ 82 = WUIUo PB Gel High Cap
Im=24A; I1=20A; U1=42.3; I2=1.6; Um=49.5V; U2=40.14
Jumperstellung
(wD,C0,TP,Ah offen )
(C1 geschlossen)


Kurven Typ 83 = WUa PB Gel Low Cap
Im=24A; I1=20A; U1=42.3; I2=1.1
Jumperstellung
(wD,C1,TP offen )
(C0,Ah geschlossen)


Kurven Typ 84 = WUa PB Gel High Cap
Im=24A; I1=20A; U1=42.3; I2=1.6
Jumperstellung
(wD,C1,TP,Ah offen )
(C0 geschlossen)


Kurven Typ 85 = WU1U2o PB Gel Low Cap
Im=24A; I1=20A; U1=42.3; I2=1.1; U2=40.14
Jumperstellung
(wD,C0,C1.TP offen )
(Ah geschlossen)


Kurven Typ 86 = WU1U2o PB Gel High Cap
Im=24A; I1=20A; U1=42.3; I2=1.6; U2=40.14
Jumperstellung
(wD,C0,C1,Tp,Ah offen )


Bemerkung 1:
Jumperstellung offen bedeutet keinen Kurzschlussstecker!!!!

Bemerkung 2:
Ohne Gewähr auf Tip-Fehler

Gruss Max

von Max - am 28.05.2001 22:08

glückwunsch !!

Hallo !
Glückwunsch zum neuen EL und willkommen in der "Gemeinde".
Vorab sage ich Dir schon mal ..... nicht ärgern, wenn einige Kollegen dumme Sprüche über den "Krankenfahrstuhl" machen. Mußte ich mir auch zuerst anhören. Das legt sich wenn sie mitkriegen, wie günstig man mit so einem EL unterwegs ist.
Zu Deiner Frage: Ich selber habe mir mit Einverständnis meines Arbeitgebers an der Arbeitsstelle eine Außensteckdose gelegt, an der ich mein EL auch während der Arbeitszeit laden kann.
Über einer kleinen Zähler wird der Strom abgerechnet und von mir alle halbe Jahre bezahlt.
So habe ich immer volle Batterien. Man weiß ja nie, wo man vielleicht noch hin will und ob der Saft dann reicht.
Viel Spaß mit Deiner neuen Errungenschaft,
Gruß Martin

von martin - am 29.05.2001 20:45

Re: glückwunsch !!

Vielen Dank für die vielen Zuschriften, in der Praxis hatt sich gezeigt, dass ich gerade bei schönem Wetter gern einen kleinen Umweg :-) oder eine Extra-Tour mache. Und nach 20-30 km lade ich natürlich sofort. Im übrigen warte ich auch noch auf das neue Ladegerät von CityCom, daß mir zum Umtauschpreiss angeboten wurde.
Herzliche Grüsse aus dem Allgäu, **Harald**

von Harald Schwieger - am 08.06.2001 13:47
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.