Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb Batterie
Beiträge im Thema:
8
Erster Beitrag:
vor 13 Jahren, 5 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 13 Jahren, 5 Monaten
Beteiligte Autoren:
Serg, Karl, stephan matzke, andreas, stephan, Clemens Wurster

Erfahrung mit CTM 100 AH Akkus im City El

Startbeitrag von Clemens Wurster am 27.10.2004 18:55

Hallo El-Fahrer,
ich habe mir im Frühjahr ein Targa Fun gekauft, 6 Jahre alt mit neuen CTM 100 AH Akkus und IVT 3 Stufen Automatik Ladern. Nun bin ich ca. 3500 km gefahren und die Akkus haben nur noch eine Reichweite von ca. 20 Kilometern. Wer hat Erfahrung mit diesen Akkus und kann mir Tipps geben, wie ich ihnen wieder Beine machen kann? Ich muss dazu sagen, dass ich von der Technik wenig Ahnung habe und Dinge wie Ladekennlinie böhmische Dörfer für mich sind.
Vielen Dank für die Hilfe
Clemens

Antworten:

Hallo Clemens,

3500 km sind doch für relativ günstige Akkus ( ca.400 Euro für 3 Stk.) schon mal gar nicht so schlecht!
Ohne eine Beschäftigung mit der Materie wirst du aber nicht viel weiter kommen-
lies alles!! auf diesen Seiten ( dauert ca.1000 h) oder suche dir einen Händler deines Vertrauens.
Hilfsweise kannst du , wie hier schon oft beschrieben und jetzt nur ganz kurz dargestellt , die Akkus mit kleinem Strom ( ca. 1 A ) bis ca. 10 V ( einer!) entladen, dann die Akkus öffnen etwas dest. Wasser 40 ml/ Zelle nachfüllen( Achtung Säure! Vorschriften beachten!), Ventile wieder aufstecken, Deckel wieder so aufbauen, daß die Ventilstöpsel richtig gehalten werden, und dann unter ständiger Kontrolle der Ladespannung ( nicht über 14,8 V !) und der Gasung ( vielleicht sind einzelne Zellen defekt!) mit einem "Brutalolader" z.B. 50 A laden. wenn die Endspannung erreicht ist weiter mit den IVT Ladern.

Sonnenelektrische Grüße
Karl

von Karl - am 27.10.2004 19:46
hallo

hatte die gleichen erfahrungen mit den ctm ct 100 12i gemacht. bei waren die nach 2000 km hin nur noch 20 km reichweite bei 48 v. sie sind zwar recht preiswert aber halt so sind sie dann auch. kann sein das ich einen schlechten satz hatte. ich habe auch schon zwei getauscht gehabt war aber auch nicht viel besser.

mfg
stephan

von stephan - am 28.10.2004 07:02

CTM 100 AH Akkus Reklamation

Hallo El-Fahrer,

ich habe erst zwar 550 km drauf, aber eine Batterie habe ich auch schon gewechselt. Sie war ziemlich schnell, im Vergleich zu den anderen 2, mit der Spannung am Ende (s. Forum). Ich lade auch mit 3-IVT-Lader seit Anfang an, fahre täglich (insgesamt) 20 km zur Arbeit.

Reklamiert habe ich direkt bei CTM, von denen habe ich die Batts auch bekommen.

Ich hoffe, wenn ich die Erfahrung lese, dass die Batts wenigstens Winter durchhalten!

Stephan! Hast du die Batts auch reklamiert? Was war der Grund deine Reklamation? Was haben die von CTM dir gesagt?

Es würde mich sehr interessieren: Was habt Ihr mit diesen Batts für Probleme und Erfahrungen (konkret)?

Mfg
Serg

von Serg - am 28.10.2004 09:28

Re: CTM 100 AH Akkus Reklamation

hallo serg

ja ich habe die batts auch reklamiert bei ctm war sehr unproblematisch, ich habe das gleiche problem wie du gehabt nach 20 km waren nur noch 10 v verfügbar und sie war schlagartig lehr. bei ctm befasst sich damit keiner so richtig die haben so oderr so keinen plan von elektro autos und deren ladetechnik. also ich habe jetzt hier insgesamt 7 st. stehen von denen wirklich gut funktionieren tun 2 St.

mfg
stephan

von stephan matzke - am 28.10.2004 10:28

Re: CTM 100 AH Akkus Reklamation

Hallo Stephan,

das beunruhigt mich aber. Ich fahre mein El erst seit paar Wochen und habe noch keine Erfahrung. Aber, dass du 3 defekte batts hast, ist schon ein Hammer!

Was hat CTM dir mitgeteilt - Grund für diese Batterien?
Bei mir war:
Gitter-Vlies-Batterien sind nicht für den zyklischen Einsatz optimiert. Es sind Batterie, die speziell für den USV-Einastz konzipiert wurden. Wir setzen jeden Kunden davon auch vorher in Kenntnis.

Ich hoffe, dass ich den Winter durchfahren kann, habe schon was für Batts gemacht (Isolierung).

Wie sieht es mit deinen NiCd Batts aus, würde mich auch interessieren, ob die mit IVT-Lader gehen.


Danke im Voraus

Mfg
Serg

von Serg - am 28.10.2004 10:40

Re: CTM 100 AH Akkus Reklamation

Hallo Serg,

Was mich am meisten stört, die Batterien sind zwar wirklich nicht für Zyklenbetrieb ausgelegt, sie müßten diesen aber zumindest eine gewisse Zeit relativ gleichmäßig aushalten.
Wenn sie dies nicht tun, halten sie auch den Standby-betrieb nicht gleichmäßig aus, da merkt es nur keiner! Stromausfall in München statistisch unter 5 min/a!
Betriebs(abgabe)dauer als USV Batterie bei 10 Jahren Lebensdauer also unter einer Stunde! Kosten also dann ca. 100 Euro / kWh nur für die Batterie. Wenn dadurch höhere Schäden an Hard- und Software vermieden werden können- O.K..
Dies gilt natürlich nicht nur für CTM sondern für alle "preiswerten" Batterien, und teurere müssen nicht zwangsläufig 20 -30 Jahre halten!

Sonnenelektrische Grüße

Karl

von Karl - am 29.10.2004 18:37
Hallo
Wieso verkauft cityelcom über meinen Händler einen Akkusatz, der vom Hersteller nicht für die Anwendung freigegeben ist? Gibt es nicht eine Spezifikation, wo steht, was die Batterien können und was nicht. Ich meine, auf der Internetseite des Herstellers etwas gelesen zu haben von 1-2% Ausschuß, weshalb jeder Akku einzeln geprüft wird. Damit wurde auch der etwas höhere Preis gerechtfertigt. Ich glaube aber nicht, daß die Batterien geprüft wurden, ein Prüfzeugnis habe ich auf Nachfrage beim Händler jedenfalls nicht erhalten. Ich fahre die Batts jetzt 400km, 20km täglich, laden mit 8A Einzelladern. Es gibt bereits einen Leistungsverlust, warum auch immer (s.a. meine anderen Beiträge).
Vielleicht sollte ich einfach die Finger von den ganzen Optimierungen und Basteleien lassen, die Ware dem Händler auf den Tisch packen und ihm klar machen, daß die Standardmethoden bei diesem Akku nicht funktionieren.
Ich frage mich, ob den Battherstellern das Problem überhaupt bewußt ist.
Wenn man sich die Historie dieses Forums mal ansieht, wird man feststellen, daß immer wieder die gleichen Probleme bei einigen Batterietypen auftauchen. Nur statistisch erfassen läßt es sich im Moment nicht.
Man kann davon ausgehen, daß der Forumkontakt für einige Leute wegen der technischen Schwierigkeiten notwendig ist. Deshalb werden vielleicht, aber nur vielleicht, überproportional viele Probleme angesprochen. Aber wie sieht die Realität aus? Was wird angegeben bei der Reichweite pro Ladung? Der beste Fall!!! Nichts wird gesagt über den schlechtesten Fall!!!
Wir brauchen Mindestangaben, wenigstens für die Zyklenzahl einer Batterie, und zwar im Auto unter verschiedenen, definierten Bedingungen. Vielleicht ist es ja so, daß eine Batterie unter dem Stadtverkehr mit häufigen Beschleunigungen besonders leidet. (Warum heißt es dann Cityel) . Aber dann sollte man es auch sagen.
Oder ist es so, daß die CTM besonders billig und schlechter ist und deshalb auf der Homepage nicht vertreten ist?
Gibt es Batterien, die Erfahrungsgemäß gut und auch heute käuflich sind? Ich meine hier nicht die Erfahrung eines einzelnen von uns.
Wie wäre es, wenn alle die das lesen, ihre Daten in die Batteriedatenbank eingeben, als Kommentar die Minimalreichweite in der Spalte maximale Reichweite eingeben.
Tschau
Andreas

von andreas - am 29.10.2004 20:54
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.