Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb Batterie
Beiträge im Thema:
33
Erster Beitrag:
vor 12 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
Karl, Josef Kronreif, Berlingo-98, eddy, Georg Schütz, Heinz Posch, Dieter Seeliger, Arvid Löflund, Gunther Kufner, Jens Schacherl, ... und 6 weitere

Silicon Batterien?

Startbeitrag von Ralf Wagner am 29.12.2004 23:54

Im neuen [www.e-max-roller.de] sind Silicon (?) Batterien verbaut.
Weiß darüber jemand was genaueres, vielleicht der Schorsch?


Grüße
Ralf Wagner

Antworten:

Re: Silicon Batterien? versuchter Betrug?

Hallo Meister!

Silicon Batterien sind wohl Akkus, in deren Elektrolyt etwas Kieselsäure oder auch Kieselgel - zugesetzt ist, vermutlich also Blei-Gelbatterien.
Da ist wohl der Erfinder des Pamphlets:
[www.scooterman.at]
unter
[forum.myphorum.de]
gibts eine Beschreibung des Rollers.

" Wer in der Absicht, sich oder einem Dritten einen rechtswidrigen Vermögensvorteil zu verschaffen, das Vermögen eines anderen dadurch beschädigt, daß er durch Vorspiegelung falscher oder durch Entstellung oder Unterdrückung wahrer Tatsachen einen Irrtum erregt oder unterhält, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

(2) Der Versuch ist strafbar. "

Einen guten Rutsch ins neue Jahr
Karl

von Karl - am 30.12.2004 08:00

Re: Silicon Batterien? versuchter Betrug?

Ich habe mal eine Anfrage eines e-max-Fahrers zu diesem Thema bekommen, der dachte, Silikon-Batterien wären keine Bleibatterien, sondern "sogenannte Silikon-Batterien . . das sind Sealed Lead Acid (SLA)-Batterien". Der Übersetzung verrät dann allerdings doch, dass es gechlossene Blei-Säure-Batterien sind. Ich habe dann von dem e-max-Fahrer noch eine Herstellerangabe zugeschickt bekommen in der es heißt:

"Silicon Power-Batterien sind Hochleistungs-Akkumulatorbatterien, die von Guandong Special Batteries Co., LTD entwickelt und hergestellt werden. Der Entwicklungsprozess umfasste mehrere Jahre. Die Technik beruht auf der völlig neuen Elektrolytkomponente flüssiges Natriumsilikat. Es wurden eine neue Zellelektrodenstruktur sowie einer neue Materialzusammensetzung und neue Batterieherstellungsprozesse entwickelt. Silicon Power-Siliziumbatterien weisen keine der für Ble-Säure-Batterien üblichen Mängel auf, wie etwa Säurekorrosion, giftige Säuredämpfe, niedrige Energie- und Leistungsdichte oder kurze Lebensdauer.
Silicon Power-Batterien weisen etliche weithin anerkannte Vorteile gegenüber herkömmlichen, heutzutage weltweit verwendeten Blei-Säure-Batterien auf: hohe Ladekapazität, hoher Ausgangsstrom, kurze Ladezeit, Betrieb bei niedrigen Temperaturen, lange Lebensdauer und Umweltfreundlichkeit."

Der Händler des e-max-Rollers sprach davon, dass es keine Bleibatterien seien, sondern eine ganz neue Entwicklung. Aber Händler von Elektrofahrzeugen haben bisweilen leider keine Ahnung von Batterien. Der Händler meines Cityels fragte mich beispielsweise, als ich mein Multimeter an die noch vorhandenen, ausgebauten Batterien hielt, ob ich Strom oder Spannung messen wolle ...

Meines Erachtens handelt es sich einfach nur um Blei-Gel-Akkus. Gele mit Elektrolyteigenschaften werden üblicherweise aus Silikaten hergestellt. Das Silizium der Silicon-Batterien ist also nicht Elektrodenmaterial sondern Elektrolyt.

Wie diese Batterien sich bewähren, müssten irgendwann die e-max-Fahrer beurteilen können.

von Georg Schütz - am 30.12.2004 10:24

Re: Silicon Batterien? versuchter Betrug?

Hallo Georg,

hier auch noch eine nette Seite zu den "Wunderbatterien":

[www.e-max-scooter.com]


sonnenelektrische Grüße
Karl

von Karl - am 30.12.2004 12:51

Re: Silicon Batterien? versuchter Betrug?

Hallo Karl
Die Seite geht auch auf Deutsch!!
Gruss aus dem Schwabenland.
Peter

von Peter - am 30.12.2004 23:52

Re: Silicon Batterien? versuchter Betrug der Chinesen?

Hallo ,
Hier ist wohl die Orginalseite des Herstellers der "Silicon" Batterien :
[www.guineng.com]
Es es ist eine Bleibatterie ( sonst wäre nicht unter den Entsorgungs- und Recyclingzeichen ein Pb aufgedruckt). Das Silikat bezieht sich auf den Gelbildner,
Es sind Sicherheitsventile erwähnt ! Alles Andere dient nur der Verschleierung- es träten keine Säuredämpfe aus ( das tut es selbst bei einem offenen flüssig Elektrolyt Bleiakku nur in äußerst geringem Maß! Knallgas schon eher!).
Gibt es irgendeinen Hinweis , daß es keine Blei Gel Akkus sind?
In China ist es bekanntermaßen Volkssport, die Langnasen über den Tisch zu ziehen-

nochmals Allen einen guten Rutsch

Karl

von Karl - am 31.12.2004 17:03

Silicon Batterien (ENGLISH) ???

@@GUINENG batteries are high power secondary batteries developed and manufactured by Guangdong Jiangmen Yuyang Special Batteries CO.,LTD.The development process took several years of time.Based on the brand new electrolyte of liquid low sodium silicate compound, renovations have been made for cell electrode structure, material composition and battery manufacture processes.GUINENG silicone batteries have successfully broken away from the shortcomings of lead-acid batteries,such as acid corrosion, acid mist pollution, low energy density & power density, and short life span.
@@GUINENG has a universally recognized edge over commonly used lead-acid batteries nowadays in the world, due to its high capacity,high current output, rapid recharge time, low temperature performance, long life span, and environment-friendliness.
On top of that, the brand new neutral electrolyte does not corrode the electrodes, which makes it possible to recycle the electrodes after the battery is properly disposed of. The disposed electrolyte, in the state of semi-solid grains, is a high quality fertilizer rather than soil pollutant. The factory is rated as Factory of Environment Friendliness by the relevant environment protection authority for its contribution to the commitment of green environment protection.
@@The silicone power battery technology has been accredited with the relevant Chinese accreditation authorities. The technology is recognized by experts as a high and new technology with our own intellectual property. International intellectual property inspection shows that the successful development of the neutral silicone battery is a state-of-the-art technology the world has never seen before.
With international and domestic patents, GUINENG batteries are manufactured in strict accordance with the ISO-9002 quality management system. There are seven series and over 80 types of GUINENG products including Fix Type,Boost-up type,Power Type,Deep Sea Type and Motorcycle Type,all of which are accredited with national or industry specifications.
@@GUINENG batteries provide complete customer satisfaction in terms of advanced technology, excellent performance,consistent quality and reasonable prices.
Qualification Certificates & Network Access Certificates
žIssued by China National rechargeable Batteries Qulity Control Center
Certificate for tightly sealed silicone power batteries used in electric cars
Certificate for silicone power batteries used in motorcycles
žIssued by the Information Industry Ministry of the PRC:
Certificates for network access and license for telecommunications device network access in respect of the GM-1000(below 2v/28.57Ah,200Ah)telecommunication release valve silicone power batteries
Certificates for net work access and license for telecommunications devic net work access in respect of the 6-GYH-200(below 12v/28.57Ah,200Ah)silicone power batteries
žIssued by the electric facilities & instrument quality inspection & testing Center of the Electric Ministry of China:
Certificate for silicone power batteries used in electric locomotives
žIssued by the Railway Ministry of China:
Certificate for silicone power batteries used in electric locomotives
žIssued by the PlA General Intelligence of China:
Network access License for national defense telecommunication facilities in respect of the GYH series fixed & tightly sealed silicone power batteries
žIssued by the Factory 570 of the PLA of China:
Certificate for 6000-meter deep-sea battery performance testing in respect of the 12V 38Ah silicone power batteries

von eddy - am 31.12.2004 19:03

Re: Silicon Batterien (ENGLISH) ???

Hallo Eddy!

"@@GUINENG batteries are high power secondary batteries developed and manufactured by Guangdong Jiangmen Yuyang Special Batteries CO.,LTD.The development process took several years of time.Based on the brand new electrolyte of liquid low sodium silicate compound,"...
This means sodium silicate is in a liquid - I guess battery acid, this makes a gel.

"renovations have been made for cell electrode structure, material composition and battery manufacture processes.GUINENG silicone batteries have successfully broken away from the shortcomings of lead-acid batteries,such as acid corrosion, acid mist pollution"...
This- acid corrosion and acid mist pollution- was never a greater problem !!

" low energy density & power density, and short life span.
@@GUINENG has a universally recognized edge over commonly used lead-acid batteries nowadays in the world, due to its high capacity,high current output, rapid recharge time"...
as nearly everybody now knows, it good for most Pb batteries to charge fast ( up to C1!)
" low temperature performance, long life span, and environment-friendliness.
On top of that, the brand new neutral electrolyte does not corrode the electrodes, which makes it possible to recycle the electrodes after the battery is properly disposed of." ...
most lead batteries are recycled yet! One metric ton of Pb is about 900 $ !

"The disposed electrolyte, in the state of semi-solid grains" ... this means, if the acid is removed from gel! The gel itself is then correctly discribed:

" is a high quality fertilizer rather than soil pollutant. The factory is rated as Factory of Environment Friendliness by the relevant environment protection authority for its contribution to the commitment of green environment protection.
@@The silicone power battery technology has been accredited with the relevant Chinese accreditation authorities. The technology is recognized by experts as a high and new technology with our own intellectual property. International intellectual property inspection shows that the successful development of the neutral silicone battery is a state-of-the-art technology the world has never seen before.".....
Gelled Pb- Batteries are good traction batteries , but they are seen since decades!

"With international and domestic patents, GUINENG batteries are manufactured in strict accordance with the ISO-9002 quality management system. There are seven series and over 80 types of GUINENG products including Fix Type,Boost-up type,Power Type,Deep Sea Type and Motorcycle Type,all of which are accredited with national or industry specifications.
@@GUINENG batteries provide complete customer satisfaction in terms of advanced technology, excellent performance,consistent quality and reasonable prices.
Qualification Certificates & Network Access Certificates
žIssued by China National rechargeable Batteries Qulity Control Center
Certificate for tightly sealed silicone power batteries used in electric cars
Certificate for silicone power batteries used in motorcycles
žIssued by the Information Industry Ministry of the PRC:
Certificates for network access and license for telecommunications device network access in respect of the GM-1000(below 2v/28.57Ah,200Ah)telecommunication release valve silicone power batteries
Certificates for net work access and license for telecommunications devic net work access in respect of the 6-GYH-200(below 12v/28.57Ah,200Ah)silicone power batteries
žIssued by the electric facilities & instrument quality inspection & testing Center of the Electric Ministry of China:
Certificate for silicone power batteries used in electric locomotives
žIssued by the Railway Ministry of China:
Certificate for silicone power batteries used in electric locomotives
žIssued by the PlA General Intelligence of China:
Network access License for national defense telecommunication facilities in respect of the GYH series fixed & tightly sealed silicone power batteries
žIssued by the Factory 570 of the PLA of China:
Certificate for 6000-meter deep-sea battery performance testing in respect of the 12V 38Ah silicone power batteries"

I think this is a big try of fraud !

Greetings
Karl

von Karl - am 31.12.2004 19:41

Silicon steht drauf, Blei ist drinn

Hallo,

wir haben seit einiger Zeit eine E-Max-Roller im Test.

Nach unserer Erfahrung sind das wartungsfreie Bleiakkus. Warum die 8 Stück mit 20Ah und nicht 4 Stück mit 40Ah eingebaut haben ist uns ein Rätsel.

Von der Optik, dem Gewicht und dem Lade-Entladeverhalten sind es eindeutig Blei-Akkus. Die Vetriebsfirma kennt sich zur Technik nur sehr beschränkt aus.

Eine "Wunderbatterie" ist es freilich nicht, oder sie muß es durch lange Lebensdauer beweisen. Wobei es grundsätzlich problematisch mit den 4 parallelgeschalteten Blöcken beim Laden und Entladen ist.

Bin gespannt wieviele Zyklen die Akkus machen.

Ein gutes Neues und viele Grüße Schorsch

www.solar-mobil.de

von Georg Schumacher - am 01.01.2005 10:44

Re: Silicon steht drauf, Blei ist drinn

Hallo Schorsch!

Ein gutes neues Jahr!
Auf den Seiten von e-max und dem Batteriehersteller, steht, daß die Batterien auch bis -50 ° C "funktionieren", leider aber nicht wie gut! Ein paar mA oder einige Wh lassen sich sicher entnehmen!
Das wäre doch mal einen Test wert! Wenn Du eine gute Kühltruhe auf Vollleistung stellst, ließe sich die Temperatur schon erreichen!
Berichte bitte über den Test!

Sonnenelektrische Grüße

Karl

von Karl - am 01.01.2005 11:09

ph Neutral !


Hello

comments on :

"the brand new neutral electrolyte does not corrode the electrodes" ha ha


Ph neutral liquids have no ions and free electrons so no conductance.


Greetings 2005

von eddy - am 01.01.2005 13:03

Re: ph Neutral !" Silicon Battery " fraud

Hallo Eddy,

"Ph neutral" does not automaticly mean without ions! Ph 7 is neutral!

But :
[en.wikipedia.org]
is a kind of fraud.

this is what the producers and "supporters" of the "silicon batterie" do.

I hope, the "supporters" read here and stop supporting.
Outherwise it could be supporting of fraud- which also could bring ( in worst case!)
people to jail !

I wish You a happy new year

Karl



I

von Karl - am 01.01.2005 13:29

Re: ph Neutral !

Sorry, but even ph-neutral solutions can conduct electric current:
Take distilled water and some salt and you have a ph-neutral conductor!!!

von E. Vornberger - am 01.01.2005 13:50

Wer "Silicon" hat, der hat's

Zu einem Ring aus Platin passt gut ein Brilliant.
Setzt einfach ein "Goldcap" auf das Silkon,
und alle Harley-Davidson-Fahrer liegen Euch zu Füßen!

von Bernd Schlueter - am 01.01.2005 15:27

Re: Silicon Batterien (ENGLISH) ???

also mal ganz ehrlich,

ich bin besitzer eines emax, gekauft am 16.9.04 in münchen, händler ampfingerstr.
ich war ursprünglich sehr voreingenommen bzgl. eroller etc und hab mich dann mal schlau gemacht und testfahrten gemacht, u.a. mit scootelec (der wird mittlerweile nicht mehr gebaut.....)
evt 168.
meine persönlichen eindrücke:

scootelec (nicd batterien die mir sogar vom händler damals nicht empfohlen wurden) . verarbeitung ganz ok, kann man für den wucherpreis auch erwarten.....

evt, handling eher bescheiden liegt wohl am hohen schwerpunkt hat man mir erklärt. lt aussage von covel france (EVT Importeuer in FRankreich) ist der Motor ein Bürstenmotor und weisst enorme Mängel auf, da lösen sich die Magneten.

Emax: handling wie EVT, Batterien sind Blei Silicon Batterien.
Da wurde mir viel dies und das erzählt, von unzähligen sog "Batterie" Technikern und Ingenieuren die meinen Sie sind die Koriphäen in der Entwicklungs Technik als auch von Typen die mir die Sog" Vorteile" erklären wollten.

Auf Grund des Preises vom Emax hab ich mich dann dazu entschieden und nachdem es 20000 km Garantie auf die Batterien gibt und ich das bisher bei keinem anderen Roller gefunden hab, hab ich mich für das Fahrzeug entschieden.

Nachdem ich nun wissen wollte ob die Leistung der Batterien auch stimmt hab ich nun den "Kälte" Test selbst gemacht....

Vorletzte Fahrt am 4 November 04 seit dem den Roller nicht angerührt.

Am 19.1.05 wollte ich es dann wissen und hab seitdem, die letzten Tage täglich ca 40km (20km einfach) ins Büro und zurück.

Also irgendwelche Leistungsverluste bei Minusgrade konnte ich beim besten willen nicht feststellen, mein emax surrte sogar bei minus 13 Grad, im Gegensatz zu mir.....brrr fühl immer noch die besch.... Frostbeulen.

Nachdem ich hier die ganze Diskussionen sehe muss ich sagen mir als Laie und Endverbraucher ist es Rätselhaft ob das alles stimmt was hier erzählt wird ich weiss nur eins. der Roller läuft, mit dem Power Knopf sogar an der Ampel weg ganz ok und auch den Berg kommt man hoch und nachdem 2 Jahre bzw 20000 km Garantie auf den Batterien sind mach ich mir da keinen Kopf, ob die nun 3 Ampere mehr oder weniger haben oder ob da irgendwas zauberhaftes drin sein soll.

Wenn die Dinger in der Zeit kaputt sind dann gibts vom Händler neue.

PS zur Verarbeitung muss ich sagen:

keine BMW aber für den Preis durchaus sehr passabel
anfänglich ein paar probleme mit dem Batteriekasten, das Ding hat gescheppert bei jeder Bodenwelle habs dann aber neu verschraubt und seitdem ist das geschepper weg....zum glück.

Kabel waren auch nicht alle so verlegt wie es sich der typisch deutsche der ich ja bin vorstellt also hab ich da ein paar kosmetische Veränderungen vorgenommen.

Hab auch mit dem Hersteller gestern telefoniert und man sagte mir dass Sie sehr großen Wert darauf legen dass solche Verbesserungswünsche an sie herangetragen werden.

LT deren Aussage erscheint das Modell 05 nun mit über 45 Veränderungen am Rahmen elektronik, verlegung der Kabel und man kann sogar das Helmfach nun komplett benutzen und die Batterien wurden sogar neu verbaut so dass der Schwerpunkt niedriger sei.....
Fazit: Leider hab ich meinen emax zu früh gekauft die neue Generation soll wohl wesentlich besser sein.

Ebenso soll ende diesen Jahres NiMH Batterien für den emax zu haben sein.....sollen lt deren auskunft ca 30-40% mehr leistung haben im vergleich zu den silicon dingern.

Aber ist doch überall dasselbe: die erste Reihe einer Fahrzeug Fertigung ist doch immer mit Problem und Krankheiten verbunden ist auch bei meinem neuen Fünfer BMW so.....und die Karre kostete richtig Geld.....


Also ich kann nur empfehlen:

Testfahrt machen und nicht soviel müll schreiben wie ich.....

LG aus dem Süden Münchens

BErnd

von bernd tzutalek - am 01.02.2005 14:51

Garantie für Batterien

Das die Garantie für die Batterien beim emax mit 20000 km einmalig sein soll, kann ich nicht bestätigen. Auf die SAFT NiCd-Batterien des Scootelec wurden 4Jahre oder 40000 km gegeben. Die Lebensdauer wird hier mit 80000 km abgeschätzt. Unter diesen Voraussetzungen rechnet sich auch wieder der höhere Preis, zumindest zum EVT-Roller. Denn bei Bleibatterien wird es bis zu dieser Laufzeit doch den ein oder anderen Batteriesatz geben. Ein Geschwindigkeitsabfall am Berg oder deutliche Reichweiteneinschränkungen im Winter sind auch hier nicht festzustellen.

Der einzige Nachteil bei den NiCd-Zellen ist der, dass ein defekter Batteriesatz bei Ersatz den Rollerrestwert übersteigt.

Zu berücksichtigen ist dann auch noch das Platzangebot. Für größere Fahrer ist da das Scootelec sicher auch die erste Wahl.

Was ich mir als Scootelec-Fahrer allerdings wünschen würde, ist ein Service, der nach Wünschen fragt. Es würde schon ein Service reichen, der die im Alltag anfallenden Probleme anpackt.

von Georg Schütz - am 01.02.2005 15:23

Kaeltetest E_Max

Niederalm, 2005 02 01

Sehr geehrter Herr Tzutalek!

Ich freue mich riesig über Ihren Bericht zum E-Max, weil ich schon
seit Wochen Informationen suche, wie nun die Silikonbatterien bei
europäischen Minusgraden wirklich sind- außer Spekulationen und
gscheit vermuten war da noch keine Substanz in der Diskussion.

Danke für Ihre Tipparbeit!

Ich bitte Sie, ab und zu über Ihre Erfahrungen zu berichten, es würde mich
sehr freuen!

Ich fahre zur Zeit einen EVT4000e, dessen Blei-Säure-Batterien bei Minus-
gaden im Schleichmodus (30 km/h) nicht einmal mehr 20 km erlauben, daher
werde ich als nächsten Batterietyp auf jeden Fall den Ihren nehmen!

Grüße aus Salzburg von
Josef Kronreif

von Josef Kronreif - am 01.02.2005 22:49

Re: Silicon Batterien (ENGLISH) ???

bernd tzutalek schrieb:

Zitat

also mal ganz ehrlich,

ich bin besitzer eines emax, gekauft am 16.9.04 in münchen,
händler ampfingerstr.
Glückwunsch! Da wird die Münchner Luft wieder ein kleines bißchen sauberer :spos: .
Zitat

[...] scootelec (der wird mittlerweile nicht mehr gebaut.....)
Diese Information ist so falsch.
Richtig ist, daß der Scootelec von Peugeot nicht ständig gebaut wird, sondern nur "auf Vorrat" bzw. wenn genügend Bestellungen vorliegen.
Zitat

[...]
scootelec (nicd batterien die mir sogar vom händler damals
nicht empfohlen wurden)
Die Begründung des Händlers für diese Aussage würde mich mal sehr interessieren.
Zitat

[...] Emax: handling wie EVT, Batterien sind Blei Silicon Batterien.
Da wurde mir viel dies und das erzählt, von unzähligen sog
"Batterie" Technikern und Ingenieuren die meinen Sie sind die
Koriphäen in der Entwicklungs Technik als auch von Typen die
mir die Sog" Vorteile" erklären wollten.
Leider wurden schon oft "Wunderbatterien" angepriesen, die dann nicht gehalten haben was der Wunderhersteller versprochen hat (wenn er überhaupt jemals welche verkauft hat).
Daher sind praktische Erfahrungen wie deine sehr wichtig!
Wieviel km bist du mit dem e-max jetzt schon gefahren?
Zitat

[...] Ebenso soll ende diesen Jahres NiMH Batterien für den emax zu
haben sein.....sollen lt deren auskunft ca 30-40% mehr
leistung haben im vergleich zu den silicon dingern.
Klingt interessant, gibts da schon irgendwo genauere technische Daten?
Zitat

[...]
LG aus dem Süden Münchens

BErnd
Gruß Jens
(aus dem Norden Münchens, schon 22.000km unterwegs mit meinem Peugeot Scootelec, der mangels passender Schneeketten gerade Winterschlaf halten darf :D )

von Jens Schacherl - am 02.02.2005 12:03

Re: Kaeltetest E_Max

Wenn die "Silikon-Akkus" tatsächlich bei -13° ihren Dienst so gut machen, daß man keinen spürbaren Unterschied bei der Leistung und Kapazität merkt, ist das für mich schon fast so revolutionär, daß ich in der winterlich kalten Rhön endlich hoffen kann, z.B. auch über meine 350 Höhenmeter (und mehr) elektrisch zur Arbeit fahren zu können. Ich fahre zur Zeit einen EVT4000e und habe nach 3 Jahren 13.500 km auf dem Tacho (mit insgesamt 2 Akkusätzen).
Vielen Dank für den E-Max-Erfahrungsbericht, er ist höchst interessant!!

von Arvid Löflund - am 02.02.2005 12:49
Hallo Ralf,

nachdem ich mich in Deinen foren mal wieder ein wenig weit aus dem Fenster gelehnt habe, erhielt ich von www.e-max-scooter.com eine mail, hier ein Auszug:

"Es wurde noch nie von uns etwas anderes behauptet als das die Basis für
Silicon Batterien, Blei Gel Batterien sind. Falls Sie von irgendwo her
andere Angaben erhalten haben haben diese definitiv nichts mit uns zu tun.
In diesem Forum werden uns leider viele Dinge in den Mund gelegt welche
Seitens der GGC sicherlich so niemals dargestellt wurden.

Grundsätzlich bin ich ein absoluter Freund dieser Foren. "

Warum nicht gleich so?
Also auch sie lesen hier mit! Erfreulich!

Der Roller ist vermutlich - bis auf Kinderkrankheiten - nicht schlecht, anderes habe ich auch nie behauptet.
Mich haben nur die - nach wie vor unverändert im Netz - suggerierten Wundereigenschaften der Silicon-Batterie massiv gestört ( und es stört mich immer noch! )

Wenn ich auf eine mail an www.e-max-roller.de ( vom 30.12.04)
eine Antwort bekommen hätte, wäre ich auch nicht so aggresiv geworden.

Mit sonnenelektrischen Grüßen

Karl

von Karl - am 14.05.2005 17:18

Vergleich Blei_Saeure mit Blei_Silikat_Lauge

Niederalm, 2005 05 14

Sehr geehrter Herr Karl!

Wie Sie richtig bemerken ist mir der oft agressive Ton gegenüber unbekannten
neuen Fahrzeugen und Techniken- siehe die oft weit unter die Gürtelline
gezielten Anwürfe vor einigen Monaten- zuwider.

Es darf natürlich wild spekuliert werden über noch zuwenig mit Information
versehene Neuigkeiten, aber der Anstand gehört gewahrt.

Als Besitzer eines EVT4000e wird es mir auch nicht einfallen, die Hersteller
als Gauner oder Betrüger hinzustellen, wenn die Blei-Säure-Akkubatterien
schon nach 4000 km statt in vielen Händlerinformationen genannten 10000 km
völlig platt sind, obwohl meine Fahrten in fast ebenen Gelände stattfanden.

Es ist der Arbeitsweg von ca. 16 km pro Tag zuviel Strecke, die die Speicher
halt zu stark strapaziert. Wäre der Weg etwa 8 km oder so, hätten sie die
mehrfache Lebensdauer, weil Bleispeicher bei Teilentladung sehr viel öfter
zyklieren können.

In dem Tabellenvergleich der unter e-max-roller.de oder e-max-scooter.com
einsehbar ist, kann ich als Maschinenbauer locker erkennen, dass die Silikon-
Speicher einfach besser sind, Wunder werden hier wirklich nicht versprochen.

Bis auf die im Forum schon genannten Tippfehler sind die Tabellen informativ
und brauchbar. Die Webseitenersteller gehören auf die Fehler hingewiesen.
Meine Erfahrung ist nämlich, dass die Programmierer bei Zweifeln oft halt
"irgendwas" in Dateifelder einsetzen mit dem Argument: das lässt sich eh
so leicht editieren.
Leider vergessen sie dann oft und sehr lange die Korrektur.

Für uns als Elektrofahrzeugfreunde heisst es: Hoffen und duldsam sein,
der steigende Ölpreis wird den Rest dazu beitragen, um den Fortschritt
am Speichersektor zu beschleunigen!

Grüsse von
Josef Kronreif

von Josef Kronreif - am 14.05.2005 21:28

Re: Vergleich Blei_Saeure mit Blei_Silikat_Lauge

Sehr geehrter Herr Kronreif,

ich denke, ich habe den Anstand bisher immer bewahrt.

Möchten Sie wirklich, daß ich Ihr posting im Detail beantworte?



Mit sonnenelektrischen Grüßen

Karl

von Karl - am 14.05.2005 21:44

Re: Vergleich Blei_Saeure mit Blei_Silikat_Lauge

Hallo Herr Kronreif

genau darum gehts ja. Wenn man nach der Tabelle geht, sind die Batterien deutlich besser als normale Bleiakkus. Das Problem ist, dass genau solche Tabellen unglaubwürdig werden, wenn sie
1) nur Vorteile aufzeigen, weil alles mit irgend einem Nachteil erkauft werden muss
2) definitiv Fehler enthalten, und sei es nur(!) Mal eben eine Zehnerpotenz bzw. einen Faktor 1000 bei irgendeiner Einheit. Das lässt drauf schließen, dass die Tabelle von jemandem stammt, der keine Ahnung hat. Das ist nicht schlimm, nur bei einem seriösen Hersteller hätte halt nochmal jemand mit Ahnung drübergeschaut...

Und was Karl bemängelt ist noch was ganz anderes: weder wurde die Seite überarbeitet, nachdem der auf Fehler hingewiesen hat, noch hat er eine Antwort auf seine Mail bekommen. Und das macht es halt kein bisschen besser.

Dass der Roller vielleicht garnicht schlecht ist, ist garnicht Thema der Diskussion.

Viele Grüße

Gunther

von Gunther Kufner - am 16.05.2005 15:55

Re: Vergleich Blei_Saeure mit Blei_Silikat_Lauge

Hallo Gunther, hallo Karl,
was ist aus der umstritten Formulierung in der Tabelle von 0,3 bis 0,35 Euro pro Wattstunde geworden?
Ich habe diese Angabe als Kaufpreis für die Akkus angesehen, und dann ist es voll in Ordnung. Damit müßte einer der 12V 20 Ah Akkus (240 Wh Nenn) also 240 x 0,3 = 72 Euro kosten. Wie gesagt: Kaufpreis der Akkus.
Interpretiert man es so, ist die Angabe doch voll in Ordnung. Oder war der von Dir erwähnte Faktor 1000 irgendwo anders?

Das einzige, was mir in der Internetveröffentlich zum e-max nicht gefällt, ist daß hier mit einer zusätzlichen Wunderbatterie etwas dick aufgetragen wird durch die Nur-Angabe "Silicon". Immerhin ist das nur der Elektrolyt. Die aktive Masse ist immer noch Blei.

Und das ist ein Bruch in der Bezeichnung. Keine Batterie wird nur nach dem Elektrolyt bezeichnet. Oder doch? Säure, Gel oder Vlies? Klar, im Jargon sagt man schon mal diese Kurzform und weiss, dass es Bleiakkus sind. Ansonsten wird korrekterweise immer gesagt Blei-Gel, Blei-Vlies oder Blei-Säure. In diesem Sinne wäre Blei-Silicon auch ok.
Bei grundsätzlich anderen Technologien wird schon anders bezeichnet, nämlich nach der aktiven Masse: Ni-Cd, Lithium, Ni-Zn oder so.

Die wunderbare Sillicon Batterie sollte korrekt also als Blei-Silicon bezeichnet werden. Ob die Eigenschaften so wunderbar sind, wird sich zeigen. Einen Versuch ist es allemal wert.

Eigentlich schade, dass ich schon zwei E-Autos (City-El, demnächst mit Blei-Vlies und Citroen AX, mit Ni-Cd) und einen Roller (Simson, mit SAFT Ni-Cd 140 Ah) habe. So habe ich an einer Erprobung der kleinen Blei-Silicon Batterie von 12V 20Ah wenig Interesse. Offenbar ist das der vorzugsweise gefertigte Typ. Anders kann ich mir die Parallelschaltung von 2 Sätzen, um 40 Ah zu erreichen, nicht erklären.

Gruss, Roland, bsm

von Berlingo-98 - am 16.05.2005 20:15

Re: Produktion? na wo denn nun?

Hallo Karl,
auf der Seite www.e-max-scooter.de fand ich eine Angabe zur Produktion:

Produktion:
GGC – Global Generation Cult GmbH
Carl–von–Linde–Strasse 42
D – 85716 Unterschleißheim
Tel: + 49 89 638926–12
Fax: + 49 89 638926–15
E-Mail: info@e-max-scooter.com
Web: www.e-max-scooter.com

GGC ist selbstverständlich an Kooperationen mit Generalimporteuren interessiert. Bei Interesse kontaktieren Sie bitte die oben angegebene Adresse.
---------------------------

Könnte ich daraus schließen, dass der e-max Roller ein deutsches Produkt ist? Oder wird das in der Werbung nicht mehr so genau genommen? Dort jedenfalls fand ich keinen Hinweis auf China. Das, so muss ich ehrlich sagen, stört mich etwas. Ich würde bei ernsthafter Kaufabsicht ziemlich hartnäckig nachfragen und mir die Qualität noch genauer ansehen. Allerdings: China muß nicht schlecht sein. Nur habe ich bisher bei chinesischen Produkten enorme Qualitätsunterschiede kennengelernt. Also: genau hinsehen.

Unterschleißheim sollte doch gar nicht weit weg von Dir sein. Kannst Du nicht mal hinfahren und Dir die Produktion ansehen? Oder wird da etwas nur das deutsche Typenschild aufgeschraubt? Na ja, die Grossen machen es auch nicht anders, der neue VW Fox kommt aus Brasilien, der BMW Mini hat einen japanischen Dieselmotor usw.

Gruss, Roland, bsm

von Berlingo-98 - am 16.05.2005 20:27

Re: Vergleich Blei_Saeure mit Blei_Silikat_Lauge

Hallo Roland,
Der Jens und Du habt vermutlich mit eurer Interpretation recht.
Der Chef von e-max hat mir versichert, daß die Angaben zu den Batterien überprüft und ggf. korrigiert werden.
Ich werde das Büro in Unterschleißheim mal besuchen, ob das mit der Reise zur Fabrik in China was wird, glaube ich eher nicht.

Sonnenelektrische Grüße

Karl

von Karl - am 17.05.2005 19:04

Re: Produktion? na wo denn nun?

Hallo Roland,
ich habe mir die Homepage der GGC mal etwas genauer angesehen, vor allen Dingen die AGB`s.
Dort wird von einer eventuell extra berechneten Lizenzgebühr gesprochen, die
dem Kunden getrennt in Rechnung gestellt wird.

Ich kann also nur empfehlen sich ein bindendes Angebot kommen zu lassen, in dem der Endpreis eindeutig ausgewiesen ist.

In den AGB`s fand ich ausserdem einige etwas unübliche Formulierungen die meines Erachtens nicht als so kundenfreundlich zu werten sind.

Schauen wir mal, wie sich die Firma weiter macht, und vor allen Dingen, wie sie mit Ihren Kunden in Zukunft umgeht.

Gruss Dieter

von Dieter Seeliger - am 19.05.2005 13:57

Re: Produktion? na wo denn nun?

Hallo Dieter,

das finde ich jetzt aber völlig in Ordnung, GGC tritt ja als Großhändler auf, nicht als Einzelhändler! Da können die Lizenzgebühren ( z.B für den Namen) auch extra verrechnet werden.
Wie Reinhold schreibt, ist der Roller technisch nicht schlecht, der kennt sich aus!

Die Fabrik ist in China, die Akkus kommen vermutlich von

[www.guineng.com]

oder einer ähnlichen Firma.

Sonnenelektrische Grüße

Karl

von Karl - am 19.05.2005 16:58

Re: Produktion? na wo denn nun?

Hallo miteinander!
Ich hab seit ein paar Tagen einen emax.

Leider war Herr Bernd Tzutalek nicht über diese Adresse erreichbar:
bernd_tz01@yahoo.de
Ich habe auch sonst keine einzige Seite gefunden, die auch nur diesen Nachnamen enthält.

Die Verarbeitung meines emax's ist mangelhaft - einige Beispiele:
Zwei von drei M8-Gewinden der Top-Case Befestigung waren ausgerissen.
Das Rücklicht hielt nur durch eine Gummimasse, die zwei Anschraublaschen waren abgebrochen.
Die Abdeckungen der Ladegerätanschlüsse hielten nur an einem seidenen Faden, eine der beiden ist nach der ersten Berührung abgefallen.
Bei mäßig kräftigem Bremsen streift irgendwas (sehr lautstark) im vorderen Radkasten.
Nach Einklappen vom Seitenständer muss der Sicherheitsschalter von Hand rückgestellt werden - sonst geht natürlich gar nichts.

Das unangenehmste aber ist, dass ich nach der ersten zu Hause durchgeführten Ladung (10h, Herstellerangabe für Vollladung ist 5 bis 6 Stunden) nur ca. 20km weit kam, nach zwei Stunden Pause gings nochmal 2km, dann war aber Ende.

Jetzt lade ich gerade zum zweiten Mal, diesmal bei der anderen Steckdose (am Roller) und hoffe dass sich jetzt alles irgendwie zum Guten wendet.

Schöne Grüße,
Heinz Posch
A6971 Hard am Bodensee

von Heinz Posch - am 31.08.2005 15:51

Re: Produktion? na wo denn nun?

Hallo Heinz,

jetzt mal keine Panik, Blei-Gel Akkus brauchen auch ein wenig "Training" !

Was sagt Dein Händler ( Wer ist das ?)? Der sollte alle von Dir gefundenen Fehler umgehend beheben! Mache nichts selbst, sonst erlischst möglicherweise die Garantie!
Setze sofort eine Frist z.B 2 Wochen und biete bei Nichteinhaltung eine Rückgabe des Rollers an.
Du hast ein Recht auf einen einwandfreien, funktionierenden Roller !

Sonnenelektrische Grüße

Karl

von Karl - am 31.08.2005 16:44

Re: Produktion? na wo denn nun?

Vielen Dank Karl,
für Deine beruhigenden Worte.
Nach der zweiten Vollladung (5,5 Stunden) ist der emax heute abend immerhin schon auf 24km am Stück gekommen (morgens warens noch 20km) - bin also guter Hoffnung. Ist das aus deiner Sicht möglich, dass sich das noch aufs ca. doppelte steigert? Der Hersteller gibt ja 50 bis 70km an.

Der Händler ist die Fa. Dillmann (Hr. Dieter Barsun) in Kressbronn, der ist absolut korrekt - hat auf meine Reklamation hin die sofortige Behebung der Mängel auf Garantie angeboten, allerdings liegen ca. 35km zwischen meinem Wohnort und Kressbronn - da komm ich im Moment nicht so einfach hin.

Danke jedenfalls nochmal,
Heinz

von Heinz Posch - am 31.08.2005 21:49

Re: Produktion? na wo denn nun?

Hallo Heinz,
Auf einem Rundkurs in aerodynamisch günstiger Sitzposition mit 20 km/h sind 50 km sicher möglich. Ansonsten kannst Du mit 30 km schon zufrieden sein.

Sonnenelektrische Grüße
Karl

von Karl - am 01.09.2005 09:07
Hallo Ralf,
und alle anderen Freunde!
aus gegebenem Anlaß möchte ich mal nach den Silicon Batterien fragen,
wer hat jetzt da schon was gehört , immerhin sind manche schon ein Jahr in Betrieb?

sonnenelektrische Grüße
Karl

von Karl - am 26.02.2006 19:40
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.