Fortu in der Süddeutschen

Startbeitrag von Jens Schacherl am 08.01.2005 14:40

In einem Artikel in der Süddeutschen Zeitung über Akkutechnologien wird auch die Firma Fortu erwähnt.
Der Dauerlauf ist das Ziel - Kleiner, stärker, leichter: Akkus sind die eigentlichen Schrittmacher der mobilen Zukunft.
Zitat

[...] Dieses Manko will jetzt das 30-Mann-Unternehmen Fortu PowerCell beheben. Zwar kommen die meisten der etwa eine Milliarde Zellen pro Jahr aus japanischen Fabriken. Den Durchbruch bei Preis und Sicherheit aber will die Karlsruher Firma schaffen: Sie ist dabei, den bislang verwendeten organischen Elektrolyten durch einen anorganischen auf der Basis von Schwefeldioxid (SO 2 ) zu ersetzen. Der Vorteil: ¸¸Das System ist in sich sicher vor einer Überladung", sagt Fortu-Ingenieur Markus Borck. ¸¸Wir brauchen also keine teure Schutzelektronik mehr." Denn der neue Elektrolyt nimmt überschüssigen Strom auf und wandelt ihn in Wärme um. Außerdem verhindere er, dass sich im Laufe der Zeit Deckschichten aus dem organischen Elektrolyten an den Kathoden ablagern. Vom SO 2 -basierten System versprechen sich die Karlsruher daher eine höhere Lebensdauer. Und auch bei der Energiedichte haben sie sich einiges vorgenommen: ¸¸Wir peilen mittelfristig einen Wert von 250 Wattstunden pro Kilogramm an", sagt Borck. Noch in diesem Jahr soll die Serienfertigung beginnen.
Seit wievielen Jahren hören wir schon diesen letzten Satz :rolleyes: ...

Gruß Jens

Antworten:

Hallo
Große Pläne haben sie. Für mich stellt sich die Frage, ob der Preis pro Kilometer stimmt, damit ich auf den Verbrenner verzichte. Dabei nehme ich jede Menge Komfortverlust in Kauf. Wenn die Batts solche Leistungen erreichen, dann kann man sie vielleicht auch mit Silber aufwiegen. Das kennen wir schon von NiCd und Li? Wann ist es verfügbar für die Masse? 2007 wäre nicht schlecht. Hast Du mal nachgefragt?
Gruß
Andreas

von andreas - am 17.01.2005 20:35
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.