Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb Batterie
Beiträge im Thema:
4
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
Andreas Theobald, Berlingo-98, Bernd Schlüter, Martin Hillebrecht

Zwei Ladegeräte gleichzeitig?

Startbeitrag von Martin Hillebrecht am 10.01.2006 14:14

Hallo!
Ist es möglich den Originallader von Citycom und ein Zivan NG 1 (20A) gleichzeitig zu betreiben und damit insgesamt ca. 35 A zu erreichen? Ich verwende Banner 109 und lade zur Zeit nur mit dem Zivan. Was muss man beim Anschluss der Ladegeräte beachten?

Antworten:

Klar, geht das. Zu beachten ist nur, dass in der Nachladephase der Strom nicht zu hoch wird. Am besten das "schlechtere" Ladegerät so einstellen, dass es bei Beginn der Endladephase abschaltet. Es genügt, die Spannung niedriger einzustellen, die Geräte tun sich dann normalerweise nichts. Man kann praktisch gar nicht mit zu hoher Stromstärke beim Elektroauto laden, sofern man nicht oberhalb des Fahrstroms liegt. Wenn sich die Spannung nicht einstellen lässt, kann man auch das "schlechtere" Ladegerät über eine oder mehrere Dioden anschließen, die die Ladespannung je um ca 1 Volt herabsetzen. Auch, wenn die Ladegerät keine mehrstufige Ladung haben, erreicht man diese so. Als das "schlechtere" Ladegerät kann man meiner meinung dann auch ein ungeregeltes verwenden, dann sollte man aber eine Abschaltung haben, die auch einzelne Impulse, die oberhalb der Maximalspannung liegen, registriert und das Zusatzladegerät abschaltet.

von Bernd Schlüter - am 10.01.2006 16:46

Re: Drei Ladegeräte gleichzeitig !

Hallo Martin,
ich habe oft und vor allem bei Veranstaltungen, wo wenig Zeit zum Laden war, mehrere Ladegeräte verwendet:
1. Orginal Ladegerät von CityCom
2. Fronius Selectiva 3020
3. mein Ladewürfel (früher hier schon beschrieben, ganz einfacher Trafo mit Brückengleichrichter).

Wenn getacktete Ladegeräte dabei sind, können Störungen auftreten. Ausprobieren. Orginal Lader plus Fronius sollte gehen, ausprobieren und beim Laden beobachten, ob da irgendwelche Schwebungen auftreten, d.h. ob die Geräte sich gegenseitig beeinflussen. Und nochwas: wenn Du ganz sauber arbeiten willst, sichere die Leitungen von den Ladegeräten zum Akku einzeln ab. Ansonsten einfach draufschalten auf den Akku. Bei den temporären Aktionen hatte ich das mit Klemmen gemacht, mittlerweile ist mein Fronius Selectiva permanent parallel zum Orginalladegerät angeklemmt. Normalerweise verwende ich aber nur ein Gerät. Demnächst kommt bei meinem EL noch eine dritte permanente Einspeisung dazu: vom Mpp Solarladeregler, mit Energie von den Solarmodulen auf dem Fahrzeugdach.

Ich habe gut Erfahrungen damit gemacht, mit mehreren Geräten nur in der Hauptladephase zu arbeiten. Das "Fertigladen", d.h. eine evtl. Ausgleichsladung und so, überlasse ich lieber nur einem einzigen Ladegerät. Damit ist sichergestellt, dass die Ladegeräte sich nicht beeinflussen und evtl. gegeneinander arbeiten. Wenn Du mit dem Zivan gute Erfahrungen gemacht hast, würde ich ihm sozusagen die Pflege der Batterien, d.h. die Ausgleichsladung überlassen. Das andere Gerät vorher abschalten.

Wie kann man das am leichtesten erreichen? Mit einer Zeitschaltuhr für ein Gerät. Ist supereinfach und hat sich bestens bewährt. Abschätzen, wie lange die Hauptladephase wohl dauern wird, Zeitschaltuhr entsprechend einstellen und damit ein Gerät primärseitig abschalten.

Gruss, Roland



von Berlingo-98 - am 10.01.2006 18:08
Welche Dioden würdet ihr nehmen ?Da ja doch noch 5 - 6 A Ladestrom bei mir drauf ist .Hab das gleiche Problem da ich mir ein Ladegerät mir gebaut hab, aber die Spannung am Ladeende für meine Efekktas mit 46,5 Volt doch zu hoch ist .

Gruß Theo

von Andreas Theobald - am 10.01.2006 18:59
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.