Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb Batterie
Beiträge im Thema:
14
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 7 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
WolfgangK, Manfred, Berlingo-98, wotan, bastelwastel24, Peter, Mackgyver, Open Karl, Frank

wer kennt...

Startbeitrag von WolfgangK am 28.02.2006 07:55

den deutschen Impoteur von Akkus der Marke Northstar, die sind den legendären Hawker sehr ähnlich, nur gibt es auch größere; das wäre wirklich interessant. Außerdem sind sie unbegrenzt Hochstromladefähig, genau wie meine alten Hawker.

Bitte nicht nur lesen, wer was weis...

Gruß Twikeeater

Antworten:



von Open Karl - am 28.02.2006 13:39
Kann mit nicht vorstellen das ein Autoteilelieferer aus der Eifel der Impoteur für Deutschland sein soll. Den hatte ich auch schon gefunden. Kann sonst jemand helfen?

von WolfgangK - am 28.02.2006 17:58
Habe den einzigen Imorteur in Deutschland gefunden.

Wetac Deutschland GmbH
Am Knick 9
22113 Oststeinbek

Tel 0049 (0)40 7100 54 60
Fax 0049 (0)40 7100 54 66
E-Mail: vertrieb@wetac.com

Gruß Frank

von Frank - am 01.03.2006 00:29

Halloo Frank

wie kommst du darauf das wetac der Importeur ist, unter wetac.com finde ich keine einzige Northstar?
Gruß Wolfgang

von WolfgangK - am 01.03.2006 07:01

Re: Halloo Northstar

Hallo Northstar Freunde,
bei Googel habel ich einfach mal "Northstar Batterie" als Suchwort eingegeben und bin hierauf gestoßen:

Übersicht über Northstar Batterien, mit Typen und Preisen: [www.stevens-wesel.de]

Beschreibung der Vorzüge der Batterien: [www.stevens-wesel.de]

Mit Bild und Texten, z.B.
Sehr geringe Selbstentladerate - Kraftvoller Start auch nach langen Wintermonaten; kein Ausbau notwendig.
Keine freie Säure - sichere Montage und keine Gefährdung hochwertiger Fahrzeuglacke.
Tiefentladesicher - NorthStar Batterien kompensieren Tiefentladungen besser als herkömmliche Starterbatterien.
Vibrationsfest - Konstruktionsbedingt sind NorthStar Batterien absolut vibrationsfest.



von Berlingo-98 - am 01.03.2006 09:49
Hallo Roland,

Vorsicht, die Batterien, die Du beschreibst sind Starterbatterien. Ich hatte schon Kontakt mit Herr Hermann und er erscheint mir sehr kompetent und im Preis sehr entgegenkommend zu sein. Die geeignetste Batterie fürs EL ist meiner Meinung nach die NSB 90, die ist sowohl von der Grösse als auch vom Gewicht EL verträglich. Die NSB 125 ist einfach viel zu schwer. Genauere Informationen über die Batterien und dem Hersteller findet man natürlich auf dessen Homepage [www.northstarbattery.com] . Hier findet man auch ein sehr ausführliches Datenblatt [www.northstarbattery.com] abgesehen von militärischen Datenblättern eines der Besten, die ich gesehen habe. Die Firma Northstar Battery scheint wohl auch ausschließlich in den USA zu produzieren und ist nach ISO 9001 und ISO 14001 Umweltmanagement zertifiziert, soetwas freut doch einen Qualitätsmanager.:hot: Also nix mit China Umweltverschmutzern. :mad:

Gruß Mackgyver

von Mackgyver - am 01.03.2006 12:57

Wer kennt was in Amerikanischen ISO 9001 und 14001 drinsteht?

Hallo Mackgyver


Tja nach ISO sowieso bis ISO sowieso produziert Toll :hot: (verbrennt unser Smiley hot eigentlich CO²?)

Nur soweit ich weiß (und dieses Übel haben wir jetzt hier auch) kann man Umweltstandart's auch Kaufen im
Emissionshandel. Also etwas CO² in Neuguinea ein bisserl Blei in Sumatra und etwas Schwefelsäure in denn
Bergen Nepals.

Und Chinas Umweltverschmutzer verkaufen gut nicht wegen fehlenden Umweltschutz sondern Geiz ist Geil.
Wenn Die Nordstar Xmal so lange hält wie Chinaschrott ist sie billiger und Umweltfreundlicher ob mit oder
ohne Stempel. Leider leben wir in einer Zeit wo Erfahrung durch Stempel ersetzt wird und die Infos übers
Händy da gibt's soundsoviel Ah um 3,323% billiger mit Intelligenz verwechselt wird.

Ich fahre kein Cityel und kann deshalb keine direkten Erfahrungen beitragen aber ich glaube zu erkennen
das die von Roland beschriebene Batterie (verlinkt) zu Deinen Link [www.northstarbattery.com]
Seite 8 paßt zuminderst hat die Batterie in der ersten Spalte noch meinen Sprachkenntnissen ein
große Ähnlichkeit.


Ich hab halt keine Lust einen Qualitätsmanager zu erfreuen, solche Leute haken Ihre Listen ab ob das
Produkt Mist ist oder nicht. Ein Werk das mit Schienentransport sein Ware anfährt hat eine höhere Punktezahl.
Ein Werk das seinen Müll sortiert hat eine höhere Punktezahl. Ein Werk das Seine Öfen mit nicht fossilen
Brennstoffen heizt hat eine höhere Punktezahl.


Nichtzertifizierte Grüße Manfred

von Manfred - am 01.03.2006 14:05

Re: Wer kennt was in Amerikanischen ISO 9001 und 14001 drinsteht?

Hallo Manfred,
gesunde Skepsis ist immer angebracht, gewisse Vergleiche aber eher unangebracht.

Wie mir scheint, suchst Du in allem den Makel, sprich das Haar in der Suppe - mit dieser Einstellung durchs Leben zu gehen kann sehr aufreibend sein.

Grüße mit einem emmisionsfreien :hot:

von Peter - am 01.03.2006 14:41

Was steckt im Detail?

Hallo Peter

Das versteh ich jetzt nicht ganz?

Was ist für ein Makel daran, das Roland und Mackgyver eventuell doch sich einig sind und das Gleiche meinen,
obwohl der Eine darauf be*harr*t (ist es das was ich angeblich suche?) das Er was andres meint?

Natürlich ist es nicht leicht in der heutigen Zeit mit Hightech, Internet zertifizierten Lifestyle und Lackierten
Hochglanz etwas Bodenständigkeit zu bewahren. Aber in einer Zeit wo jetzt sogar Die, die sich für Bayern
halten ( sprich die CSU ), zu unlauteren mitteln greifen und den Bierausschank zu Stoibers Rede heut
vorverlegt haben, auf das sich die Kritik im Rausch in Grenzen halte und nur ein Bierseliges "Jawoij, genau
so is" über die Lippen kommt, egal was der da Oben redt, ist es um so wichtiger ins Detail zu schauen.

Natürlich darf man keine Angst dabei haben, sonst wird's aufreiben wie oft man da daschreken könnt.
Du weißt ja was man da oft sieht


Ausserdem such ich nicht den Makel, mir fällt nur oft auf, was zuviel glänzt ist nur neu lakiert und gegen
Roßtäuscher war man im Bayern immer schon allergisch.


Und so Grüßt mit wachen Auge Manfred aus den Bergen

von Manfred - am 01.03.2006 15:42

Re: Was steckt im Detail? Warum nochmal erklären?

Hallo Manfred, Mackgyver und Mitleser,
... das wäre aber nun echt nicht nötig gewesen....
... nämlich mir auch noch zu erklären, was der jeweils andere gemeint haben könnte.

Mackgyver: Danke für den Hinweis, dass es Starterakkus sind. Das allerdings hatte ich aus der ansonsten guten Interneterklärung des Anbieters auch schon herausgelesen. Da aber Northstar nicht so viele Typen anbietet, dachte ich schon, dass ihr diese als Starterbatterien angebotenen Typen auch im El nutzen wollt. Immerhin fahren einige CityEl Nutzer mit ganz guten Erfolgen (gute) Starterbatterien.

Und Manfred: Danke, dass Du mir die verschiedenen Beiträge extra noch erklären willst. Ich sehe Deine Hilfsbereitschaft, aber auch hier gilt: Ich kanns eigentlich auch selbst ganz gut verstehen. Immerhin habe ich in meinen 17 Jahren bei Siemens auch einmal so eine ISO 9001 Zertifizierung für unsere Gruppe vorbereiten müssen. Merke: es geht nicht um die Qualität der Produkte. Was zertifiziert wird, ist hauptsächlich die Qualität des Managements und der Verfahren, vor allem, ob alle Arbeitsschritte gut dokumentiert und nachprüfbar sind. Wenn es denn so ist, hat das im allgemeinen auch einen guten Einfluss auf die Quallität der Produkte. Die Produkte jedoch werden überhaupt nicht kontrolliert.
Zu den Akkus an sich: Gesucht wurden Hinweise auf den Importeur. Ich habe eine gute Adresse durch Suchen bei Google gefunden. Nicht mehr und nicht weniger wollte ich mitteilen. Dass ich dann ganz kurz drauf hinwies, was man unter den angegebenen Links findet, sei mir gestattet.

Ich jedenfalls finde es gut, wenn man weiß, was man unter dem Link findet. Ich mag Hinweise wie: "schau mal hier: " und dann ohne jede Erklärung, um was es geht, eher eine Zumutung. Woher kann ich beurteilen, um was es geht, und ob es mich interessiert? Daher gehen solche Hinweise meist an mir vorbei, ich klicke nicht einfach auf unbekannte links. Ist mir im Zeitalter der Viren, Würmer und Trojaner auch einfach zu risikoreich.

Recht hast Du mit Deinem Hinweis auf mangelnde Umweltstandards etc. bei Batterieproduktion in China. Habe dazu gerade eine lange E-Mail Nachricht bekommen, die ich in einem eigenen Thread hier wohl mal veröffentlichen werde.



von Berlingo-98 - am 01.03.2006 19:12

Re: Northstar

Hallo
Einen Distributor habe ich in einer grauen Vorzeit schon mal erwähnt (Suche unter Northstar/Alles in diesem Forum). Schaut doch mal hier : www.power.tycoelectronics.com . Da kann man sich zu Traumkomponenten durchwuseln. U.A auch zu Northstar Akkus.Bei Interesse könnte ich ältere Kontakte recherchieren und aufwärmen.
wotan


von wotan - am 01.03.2006 21:44

Was steckt im Detail? Die Möglichkeit für den scharfen Beobachter.

Hallo Roland



Du glaubst ja gar nicht was man alles sieht wenn man genau hinsieht.

Aber es gibt Leute die sehen hin und Sehens nicht. Und deshalb hab ich gewagt darauf hinzuweisen das
das Datenblatt von Mackgyver das Er hervorhebt und die Batterie die Du eingestellt hast das selbe sind.

Nur Mackgyver hob halt das Zertifizieren hervor und wie Du selber weißt, aber eben viele nicht, das hat nur
indirekt mit dem Produkt zu tun. Ich glaube das sich Messmer ( Messmer Batterien, zur Zeit 124 Suchergebnisse )
nie eine Zertifizierung leisten kann und braucht, trotzdem aber gute Batterien baut.

Und Roland ich brauch mir das mit den Zertifizieren wirklich nicht merken, es ärgert mich seit Jahren.
ging um Ökoaudit, ich hatte alles was durch einen Brand an Arbeitskraft Brach lag so verplant das hinterher
das Unternehmen Umwelttechnisch auf den damals neuesten Stand gewesen wär. Der Chef
besprach das Mit Ökoaudit Zertifizierer und der sagte süvisant "und was verbessern Sie die nächsten 10 Jahre?"
auf mein verdutztes Gesicht "wenn Sie jetzt alles machen kann ich Ihnen übernächstes Jahr keine
Verbesserung bestätigen, dann Bekommen Sie keins, teilen Sie sich das auf 10 Jahre ein da haben wir alle was davon"

Also Roland ich weiß sehr wohl was die Stempel bedeuten. Nur eben das bedeutet auch das Chinaakkus
wenn der Importeur sich Stempeln läst (das WC spült mit Abwasser im ersten Jahr fürs Ökoaudit) auf dem
Farbprospekt an geeigneter Stelle durchaus den Eindruck erwecken kann.

Das das nicht geeignet ist um in China die Standards zu heben ist klar, der Zertifizierer in Deutschland
kostet einiges da muß man die Chinesen noch ein bisserl im Preis drücken.

Also Roland ich hab die Beiträge weniger für Dich geschrieben, obwohl ich viel in denn letzten Beiträgen
für Dich schreibe, aber entweder siehst Du es nicht oder Du übersiehst es gefliesentlich und da ist es mir
noch nicht klar wie Du es mit den nichtreagieren gemeint haben könntest?


Freie Gedanken und scharfes sehen auf wahre Energien Manfred

von Manfred - am 01.03.2006 22:08
Hallo Twikeweater

ein Bekannter fährt die NSR 125.
Sehr hohe Reichweite.
Gedoppelte Blattfeder um das Gewicht auszugleichen.
Öffnung Batteriefach erweitert.
Die Abdeckung geht kaum noch drauf !
Ansonsten ist er sehr zufrieden.
Tagesfahrstrecke über 60 km ohne Zwischenladung.

El gebraucht gekauft mit den Batterien.
Bis jetzt über 5000 km ohne Probleme selbst gefahren.
Wie viele Km die Batterien runter haben,
läßt sich nicht sagen.

Empfehlenswert.

Gruß Peter J. S03639 ( Bekannter S03XXX )

von bastelwastel24 - am 02.03.2006 05:51
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.