Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb Batterie
Beiträge im Thema:
5
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 11 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 10 Monaten
Beteiligte Autoren:
Robert36a, Max Mausser

120 Volt Ladegerät ?

Startbeitrag von Robert36a am 28.12.2006 20:15

Schönen guten Abend,
Die vergangenen Tage habe ich damit verbracht bei meinem Elektro Ford Fiesta neue Batteriehalter zu schweißen damit ich größere Bleibatterien einbauen kann. Sobald es wärmer wird, werde ich mir aus heutiger Sicht die Hawker-Enersys 12 TP 80 Batterien kaufen. Das sind angeblich echte Panzerplattenbatterien, die bei 80% Entladung 800 bis 1100 Zyklen schaffen sollen(?). Sollte jemand positives oder negatives berichten können wäre ich sehr dankbar.

Zur Zeit ist ein Onboard Ladegerät mit einem riesigen Eisenkerntrafo eingebaut. Dieses erweckt aber nicht wirklich einen vertrauenswürdigen Eindruck. Ich möchte es gegen etwas modernes austauschen. Gedacht hätte ich an ein Zivan NG3 für 120Volt. Ist das eine gute Entscheidung oder sollte ich zu etwas anderen greifen?
Weiß jemand eine Bezugsquelle in Österreich?

Freue mich auf eure Meinungen
Robert

Antworten:

Hallo Robert

Ich selber habe 3 Zivan's im Einsatz und bin sehr zufrieden damit.
Für 120V wäre das Zivan NG3 sicher ideal für Dich.

Leider sind auf der Homepage von Zivan www.Zivan.it
keine Spannungen mehr grösser 120Volt angegeben.

Ich selber habe noch ein altes Model mit 168 Volt und 13A und bin sehr zufrieden damit.
Wenn Du Dich für ein Zivan entscheidest bestelle den externen Temperatursensor auch gleich mit oder Bau Dir selber einen zusammen.
Deine Batterien werden Dir danken.

Temperatursensor Zivan:
[forum.myphorum.de]

Schemas und Diverse Infos zum alten Zivan:
[forum.myphorum.de]

Gruss aus der Schweiz

Max

von Max Mausser - am 05.01.2007 21:23
Hallo Max,

Vielen Dank für deine Informationen.

Was wird dann da überwacht? Wird die Überwachung auf einer Batterie angebracht? Oder werden alle gleich warm beim Laden?

Ich bin zwar Nachrichtenelektroniker, aber ich glaube ich kaufe mir den lieber trotzdem fertig (dann funktioniert es wenigstens!).

Schöne Grüße aus Wien
Robert

von Robert36a - am 07.01.2007 17:56
Hallo Robert

Beim laden von Bleibatterien muss man die Ladespannung der Batterietemperatur anpassen.

Der Temperaturfühler wird auf eine Batterie geklebt und dabei die Temperatur dieser Batterie gemessen. Anhand der Temperatur wird dann die Ladespannung des Zivan's angepasst. (Bei > 25Grad kleinere Ladespannung / bei < 25 Grad grössere Ladespannung).


Klar: Es wird nur eine Batterie überwacht, das ist aber besser als keine.

Ebenfalls wird bei Temperaturen über 50 Grad Celsius der Ladevorgang abgebrochen.

Gruss Max

von Max Mausser - am 07.01.2007 18:22
Vielen Dank,

wenn es soweit ist, werde ich mit dem Infrarotthermometer die Temperaturen der einzelnen Blöcke messen. Sollte sich da eine irgendwie als "ausreißer" herausstellen, dann wird es, so hoffe ich halt, gescheit sein dort die Temp. Überwachung einzubauen.

Danke nochmals
Robert

von Robert36a - am 07.01.2007 19:34
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.