Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb Batterie
Beiträge im Thema:
6
Erster Beitrag:
vor 9 Jahren, 11 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 9 Jahren, 11 Monaten
Beteiligte Autoren:
R.M, Max E., Halreuther, weiss, Eba_M

Maximale Kapazität mit LIFEPO

Startbeitrag von Eba_M am 11.09.2008 22:00

Möchte mir ein cityel zulegen.

mir stellt sich nun die frage nach der maximal möglichen kapazität die im fahrzeug unterzubringen ist.

hat da jemand schon mal getestet was geht?. Würde gerne eine reichweite von mind. 150km bei zügier fahrt erreichen.

Was spricht gegen eine höhere spannung als 48V. der perm vom factfour ist bis aus 72V ausgelegt?

Best

Eberhard

Antworten:

Zitat
Eba_M
Würde gerne eine reichweite von mind. 150km bei zügier fahrt erreichen.

hallo eberhard :-)
mit einem elektrofahrzeug kann man entweder schnell/zügig oder weit fahren.
bisher ist es noch keinem beides gelungen.
Zitat

Was spricht gegen eine höhere spannung als 48V. der perm vom factfour ist bis aus 72V ausgelegt?

da gibt es eigene vorschriften für die ausführung der anschlüße und kabel usw. -berührungsschutz.
einige wenige haben sich die mühen damit auf sich genommen.

von weiss - am 12.09.2008 06:23
Moin,
so weit ich weiss passen die Thundersky 160AH-Zellen in den Batteriekorb.
Die sind 280mm hoch - das müsste grade so gehen ;o))
Davon 15 Stück - das wäre schonmal was.
Mit 87kg (pi mal Handkante) ist das auch noch leichter
als die originalen Bleiklumpen.
Damit hättest Du ca. 7,7 kwh an Board.
Das sollte bei nem F4 locker für 120km bei entsprechend zügiger
Fahrt reichen.

Die Jungs hier im Forum fahren ja schon mit den 90ern zum Teil über 100km weit.
Wo willste denn mit dem Flitzer hin - das Du 150km Reichweite brauchst ?

Grüße - Thomas

von Halreuther - am 12.09.2008 09:51
Hallo

Selbst wenn du die Reichweit normalerweise nicht brauchst macht das Sinn weil die durchschnittliche Entladetiefe sinkt und sich die Lebensdauer drastisch erhöht, ich würde die 72V bevorzugen, mit dem dann notwendigen neuen Controller kann man dem Perm auch seine Anfahrschwäche abgewöhnen.


Gruß

Roman

von R.M - am 12.09.2008 09:55
Zitat
R.M
Hallo

Selbst wenn du die Reichweit normalerweise nicht brauchst macht das Sinn weil die durchschnittliche Entladetiefe sinkt und sich die Lebensdauer drastisch erhöht, ich würde die 72V bevorzugen, mit dem dann notwendigen neuen Controller kann man dem Perm auch seine Anfahrschwäche abgewöhnen.


Gruß

Roman


Der Vollständigkeit halber:
72Volt würde bedeuten, daß kleinere/schwächere Zellen verwendet werden müssten. Das geht wohl nur mit angepasster Übersetzung und entsprechender Strombegrenzung, sonst leidet wieder die Lebensdauer.

Olaf

von Max E. - am 13.09.2008 19:40
Hallo

Warum sollte ich kleinere Zellen nehmen,solange die großen noch reinpassen. Die Übersetzung sollte entweder angepasst oder dazu benutzt werden eine höhere Endgeschwindigkeit bei gleichzeitig guter Bergfahrtauglichkeit zu erreichen.

Die 90Ah Zellen sind doch schon ziemlich klein, da geht noch eine Lage waagrecht eingebauter Zellen drauf.

Gruß

Roman

von R.M - am 13.09.2008 20:35
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.