Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb Batterie
Beiträge im Thema:
18
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 4 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 4 Monaten
Beteiligte Autoren:
MorkVomOrk, inoculator, Kömmi, modulo, Emil, Andi_H, Peter End., Lecki

Bezugsquelle Batterieverbinder ?

Startbeitrag von MorkVomOrk am 11.05.2009 06:44

Habt ihr eine gute Bezugsquelle für Batterieverbinder / Kabel?

Ich bräuchte Verbinder für die Pole mit M10 Schraubanschluss und dazwischen so ein Metalgeflecht - fragt mich nicht das heisst ...

und lange 16m2 kabel mit M10 Löchern für Schraubanschlüssen.

Antworten:

Vielleicht beim Conrad. Da gibts auch im Moment 19% Rabatt.

Meine Kabel und Verbinder hab ich hier gekauft [www.carhifi-shopping.de]

von Andi_H - am 11.05.2009 06:53
danke für den tip !

da gibt es ja 100m2 kabel ... echte männersache !

von MorkVomOrk - am 11.05.2009 07:26
hier gibt es den kram:

[www.seine-batterien.de]

von MorkVomOrk - am 11.05.2009 15:19
Hallo,

schau doch mal hier:

Massebänder

Gruß

Uwe

von Lecki - am 12.05.2009 16:15
habe bei SEINE bestellt !

danke für eure hilfe

von MorkVomOrk - am 13.05.2009 19:12
Hi,
welche hast du denn bestellt?
ich suche gerade auch welche für meinen NiCd-Umbau,
etwa 25mm^2 aber 200mm lang und einer sogar 500mm lang.
Die normalen "Zellverbinder flexibel" gibt es ja nur bis130mm oder sind das dann da die sog "Endableiter" mit nem zusätzlichen schuh?

Danke schonmal!


von Kömmi - am 14.05.2009 15:27
Hallo Michael,
vielleicht hättest du dies mal beim Stammtisch in Kist ansprechen sollen.
Ich habe von 0,75-120 qmm alles da. Einschl. Ringkabelschuhe und dazugehöriger Quetschzange.

mfG
Peter

von Peter End. - am 14.05.2009 19:58
hi peter

hast du mal deine webseite ? habe nun dummerweise schon bestellt (4x 1200 endableiter und 22 75 verbinder)

gruss marc

von MorkVomOrk - am 14.05.2009 20:17
Ja Peter,
dann besuch ich dich einfach mal zu gegebener Zeit:-)
Bis demnächst

PS: Clio fährt immernoch nicht wieder

von Kömmi - am 14.05.2009 20:24
leider sind die zellen verbinder von SEINE nicht zu verwenden.

sie passen nur gut, wenn man die speziellen schrauben verwendet und die passenden anschlüsse an den batterien hat. die falchen anschluesse der LI zellen passen nciht.

hat jemand noch eine quelle für zellenverbinder ? möglichst flexibel und flach.


von MorkVomOrk - am 18.05.2009 06:26
das scheint es zu sein:


[www.druseidt.de]



von MorkVomOrk - am 18.05.2009 11:48
hehe....

viel Spaß. Druseidt produziert vor meiner Haustüre.

Die machen SPEZIALVERBINDER für HOCHLEISTUNGSGERÄTE

Wenn Du Deine Verbinder Stickstoffgekühlt haben möchstes, bist Du bei denen richtig.

;-))

Gruss

Carsten

von inoculator - am 18.05.2009 12:09
also carsten, ich nehme auch ungekühlte :-) wenn du mir sagst wo ich die bekomme...


spass bei seite: der druidenclub kann dei verbinder fertigen, völlig problemlos, dauert leider 2 wochen
es sind ungekühlte isolierte flexible flachverbinder aus kupfer.


und der hotzenwitz ist ein hochleistungsgerät :-)






von MorkVomOrk - am 18.05.2009 12:16
Also ich hatte vor ein paar Monaten mal Verbinder angefragt:
50Stk Kupfer vernickelt.
Der Preis, den die haben wollten, lag jenseits von Gut und Böse.

Wenn Du jetzt 3 Stück orderst, frage ich mich:

1. wie dick ist Deine Geldbörse?
2. mit wem hast Du geschlafen?
3. woher weißt Du, wo seine Kinder zur Schule gehen?

;-)

Gruss

carsten

von inoculator - am 18.05.2009 12:57
naja, ich wollte 20 haben ... hm.
warten wir ab, habe noch keinen preis.

(1,2,3 stimmt nicht - habe verfängliche bilder)

von MorkVomOrk - am 18.05.2009 15:11
Wenn man etwas handwerklich begabt ist dann kann man sich solche Verbinder aus Kabel mit endsprechendem Querschnitt und den Kabelschuhen auch selbst pressen. Man muss sich nur eine Presszange beim nächsten Elektriker ausleihen.

Was man keinesfalls machen sollte ist sich einfach aus Flachmaterial feste Verbinder herstellen. Da werden über kurz oder lang die Pole aus den Akkus gerüttelt.

von Emil - am 19.05.2009 04:33
Schaut mal im Bereich Blitzschutz nach. Dort gibt es flexible Hochstromverbinder in Cu und VA. Diese werden Serienmäßig hergestellt und kosten nur ein rel. kleines Geld.

von modulo - am 19.05.2009 05:14
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.