Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb Batterie
Beiträge im Thema:
7
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 3 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 3 Monaten
Beteiligte Autoren:
inoculator, Bernd Schlueter, HolzOnkel, R.M

NiCD Laugendichte messen

Startbeitrag von inoculator am 10.06.2009 15:59

Moin,

kurz und knapp bitte:

Wie kann ich die Dichte der Lauge in NICD Akkus zuverlässig messen?

Geht das mit einem Säureheber -den für Bleiakkus?

Ist die optimale Dichte 1,21 bis 1,22 kg/ltr?

Gruss und Dank

Carsten

Antworten:

Hallo

Ja aber bitte mit einem neuen der noch nie Säure gesehen hat, am besten die einfachen mit Glasrohr, da ist man einigermaßen sicher daß sie auch laugenfest sind.

Und nach dem Messen mit viel destilliertem Wasser saubermachen, die Lauge greift auf die Dauer auch Glas an.


Gruß

Roman

von R.M - am 10.06.2009 17:20
Nicht nur Glas, sondern auch Gummi, je nach dem, welche Sorte. Ansonsten geht das.
Roman, warum dürfen die keine Säure gesehen haben? Kohlensäure sehen die Akkus immerzu.
Kaliumsulfat schmeckt ein wenig streng, ist aber ein guter Dünger.
Carsten, miss aber bitte nicht die Pottasche-Konzentration! Wie willst Du die denn überhaupt von der Lauge unterscheiden? Insofern hat Roman sicher recht, mit Kohlensäure sollte Deine Lauge nicht in Berührung gekommen sein, nur bei frischer Lauge macht das Sinn. Pttasche löst sich fast unendlich im Wasser.

von Bernd Schlueter - am 11.06.2009 03:24
Hallo Bernd,

was interessiert mich die Pottasche????
Ich werde einen Teufel tuen, mir alle möglichen Eventualitäten jetzt anzueignen.
Bisher habe ich nicht einen einzigen Messwert, um überhaupt mal eine Aussage treffen zu können.

Wenn davon die ersten 42 plus 10 Reserve vor mir liegen, können wir solche Faktoren gerne mal betrachten.

Insofern, einfach mal drauf los ;-)

Carsten

von inoculator - am 11.06.2009 11:28
Wenn das Ding angesäuert ist, und Du tauchst es in Lauge ein, dann kann es ziemlich schnell ziemlich heiss werden, dabei kann das Glas springen.
Sach ich jetzt mal so mit meiner Laborerfahrung. ;) Die Säureheber sind ja nicht unbedingt darauf ausgelegt,einen Hitzeschock zu verkraften. :hot:

von HolzOnkel - am 11.06.2009 11:29
Hallo,

der Hinweis mit dem "unbenutzt" ist bei mir schon richtig angekommen.

Ich habe aus alten Zellen noch leichtes Laugenwasser, darin werde ich das gute Teil kurz einlegen, dann sollten auch die letzten Reste saurer Dinge verschwunden sein, bevor es losgeht.

Gruss

Carsten

von inoculator - am 11.06.2009 11:36
Durch gelöstes Kaliumcarbonat könnte die Dichte noch steigen, auch, wenn überhaupt keine Lauge mehr vorhanden ist. Ich meine, wie Du, dass eine Pottaschemessung sehr uninteressant ist.

von Bernd Schlueter - am 11.06.2009 16:28
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.