Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb Batterie
Beiträge im Thema:
12
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 2 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 2 Monaten
Beteiligte Autoren:
Matthias Rau, chhauser, R.M, BdasB, Bernd Schlueter

Sicherung

Startbeitrag von Matthias Rau am 01.07.2009 09:38

Ich suche eine Sicherung die den Leitungsschutz zu einem eingebauten Zusatzlader übernimmt.
Die Batteriespannung beträgt 120 Volt,der Ladestrom ca.20 Ampere.
Die Sicherungen die ich bisher gefunden habe sind nur bis 80 Volt zugelassen.

Gruß Matthias

Antworten:

Sicherung

Du hast bei den Sicherungen, wenn nicht ein massiver Kurzschluss vorliegt, immer nur die Differenzspannungen anliegen. Dafür würde die Sicherung also ausreichen und Du könntest auch eine weitere in Reihe legen, beispielsweise ein ausreichend dünner Draht oder eine Leiterbahn. Für zusätzliche 40 Volt sind die immer noch gut.

von Bernd Schlueter - am 01.07.2009 10:11
Prima Idee Bernd,
ich muss mal in der Altmetallkiste kramen und ne Versuchreihe starten.
Alu wäre ideal,wegen der Gewichteinsparung.

Gruß Matthias

von Matthias Rau - am 01.07.2009 10:39
Hallo Matthias

Nimm zwei Leitungsschutzschalter (übliche für Netzspannung) mit 20A in Serie, wenn Du damit auch schalten willst. Nur zur Absicherung geht knapp auch ein einzelner.
Die Dinger müssen den Strom auch mit 120 VDC mindestens 1 mal abschalten können. Das wird bei einer Typenprüfung auch kontrolliert. Mit zwei in Serie, am besten mechanisch gekoppelt, bist Du auf der sicheren Seite und die einzelnen Schalter werden nicht so hell. :-)

Gruss

Christoph



von chhauser - am 01.07.2009 18:40
Hallo Christoph,
Du meinst wohl parallel.
Außerdem sind sie schlecht unterzubringen.
Ich habe schon an Neozed Sicherungen gedacht,die Sockel sind aber auch recht groß.
Sie sind für Gleichstrom zugelassen,können allerdings auch nur einmal abschalten.

Gruß Matthias

von Matthias Rau - am 01.07.2009 18:48
Ich hab's moeglichst einfach gemacht.
Eine MAXI Sicherung (Car HiFi) samt Halterung.
Funktioniert prima zum Absichern der Zusatzladeleitung.
Nur wenn man bei Gero's Powerlader richtig aufdreht
schmilzt die 80A Sicherung ;-)

Gruss BdasB

von BdasB - am 01.07.2009 19:46
Hallo,
die car hifi Sicherungen sind leider nur bis 32 Volt zugelassen.

Gruß Matthias

von Matthias Rau - am 01.07.2009 20:04
Nöö, bin ich nicht einverstanden.
Es gibt im Baumarkt Montagegehäuse oder -Hauben mit C-Schienen-Aufnahme. Mit denen lässt sich das prima montieren.

Parallel funktioniert nicht, Du würdest den Auslösestrom ja präzise halbieren und verteilen. Und so genau sind die Dinger mit Sicherheit nicht, dass Du zwei 10A parallel schalten könntest. Der Witz an zwei Stück in Serie ist, dass die Abschaltspannung, sprich der Lichtbogen, halbiert wird.

Der Voschlag ist übrigens keine Theorie, sondern exakt so für die Elektroheizung in meinem ZAZ realisiert.

Gruss

Christoph

von chhauser - am 01.07.2009 20:26
Hallo Christoph,
in Reihe geschaltete Sicherungen lösen niemals gleichzeitig aus,deshalb kann sich der Abschaltlichtboge nicht "halbieren".
Zwei in Reihe geschaltete 10 A Automaten haben trotzdem die Auslösecharakteristik eines Automaten.
Außerdem was nutzt mir ein Automat den ich nach den Ersten Auslösen entsorgen kann?

Gruß Matthias

von Matthias Rau - am 02.07.2009 04:49
Hallo

da gibts auch 80V Typen, noch höhere Gleichspannungen verkraften Halbleitersicherungen z.B. von Ferraz oder so, die sind aber recht teuer, da kannst du auch gleich einen DC Sicherungsautomaten von ETA verwenden.

Gruß

Roman

von R.M - am 02.07.2009 17:14
Hallo Matthias

Nun ja, mir kann es ja eigentlich wurscht sein, welche theoretischen Überlegungen da noch im Wege stehen sollen .....

Erstens funktioniert es prima, weil die beiden Leitungsschalter mechanisch gekoppelt sind und sich allfällige Toleranzunterschiede wenn überhaupt nur wenig auswirken.

Zweitens funktioniert es prima, weil ich es wie schon erwähnt, im ZAZ habe und auch häufig schalte.
Ein LS: hell, zwei LS: viel weniger hell. Zwei gehen noch lange nicht kaputt und zur Not schaltet Dir einer immer noch mindestens 1mal zuverlässig ab.

Drittens prüfen wir in meiner Firma solche Dinger (deshalb auch die Information zum DC-Test) und der Sachverständige empfahl mir eben genannte Lösung. Unsere Batterieanlage (80V, 1000Ah) hat übrigens 3 in Serie geschaltete, mechanisch gekoppelte LS mit Nennstrom 2000A. Die mussten auch schon was tun.

Wie gesagt, eigentlich ist es mir wurscht...

Gruss

Christoph

von chhauser - am 02.07.2009 17:51
Hallo,
ich habe jetzt was gebastelt.
Neozed Sicherung in "fliegenden" Halter aus PVC mit Kupferkontakten und Lötanschlüssen für 6mm
Kupferleitung.
Die Sicherung wird in einen PVC Zylinder mit M20 Innengewinde eingelegt,anschließend mit einem
Deckel mit Aussengewinde und Kupferkontakt auf Spannung verschraubt.

Gruß Matthias

von Matthias Rau - am 02.07.2009 18:13
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.