Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb Batterie
Beiträge im Thema:
5
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 10 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 10 Monaten
Beteiligte Autoren:
Bernd Schlueter, Martin Heinrich, Ralf Wagner, Dr. Mabuse

Strom/Batteriekostenrechnung Elektroauto/Prius, hybrides Ladesystem

Startbeitrag von Bernd Schlueter am 21.10.2009 09:14

So wie Ralf, schlage ich mich mit dem Gedanken herum, alle anderen Verbrenner zu verkaufen und dafür einen Prius zuzulegen. Im Unterschíed zu Ralf aber nur einen gebrauchten, defekten, den ich dann auf meine Bedürfnisse ummodele.
Auf gut 25 Cent pro km Betriebskosten kommt eine Berechnung, die Emil für den Prius gefunden hat.
Ich möchte da ganz gehörig drunter bleiben.
Anschaffung und Reparaturen rechne ich nicht, inspiziert wird ohnewegs pausenlos von mir.

Also, bleiben Energie- Und Batteriekosten:

Zunächst zum Vergleich mein C5-Diesel: gut 7 Cent/km bei verhaltener Fahrweise, nicht über 120 km/h.
Das heißt, die kWh schätzungsweise 35 Cent.

Zum Elektrofahrzeug (auf Lithium umgebauter Prius):
Zunächst die kWh benzinbehaftet: ebensolche 35 Cent, da der Motor Atkinson- und verdichtungsmäßig wirkungsgreadoptimiert ist und nur im günstigsten Bereich läuft.

Elektrisch:
Hier fallen erst einmal 20 Cent/kWh Stromkosten an.
Dazu kommt die Batterie, für die ich mangels zuverlässiger Werte die Lifepo-Angebote mit himmlischen Donner ansetze: 1,1 Euro/Ah, macht pro kWh Speicherfähigkeit ca 350 Euro.
Nun hängt es entscheidend von der Lebensdauer und Zyklenfestigkeit ab, ob sich der Einbau der Akkus lohnt: Platz ist für meine Verhältnisse im Prius genug vorhanden, wenngleich die Zuladung stark strapaziert wird.

Lebensdauer :
300 Zyklen / 1000 Zyklen / 2000 Zyklen / 5000 Zyklen bei einer Annahme von 80, im letzten Fall 70% Entladetiefe:
Batterieabnutzungskosten pro kWh:
1Euro50 / 44 Cent / 22 Cent / 10 Cent

Ich liege beim Prius also erst bei einer Zyklenfestigkeit von weit über 2000 Zyklen von 80% im lohnenden Bereich, Zusatzkosten durch Umbau und zusätzliches Gewicht nicht eingerechnet.

Mit anderen Worten, für mich käme nur für den reinen Stadtverkehr bis 50 km/h und 20 km Reichweite der rein elektrische Betrieb in Frage, sprich, unter Heranziehung der eingebauten Batterie, die dann auch schon sehr müde geworden sein darf.

Trotzdem, das Konzept gefällt mir außerordentlich. Der Umbau dürfte leicht sein, der Nutzen maximal.

Wenn sich dann noch der Verbrennungslader auf Gas umrüsten ließe...
Noch mal die Kosten je kWh, die ja vom Prius, gleich, aus welcher Energiequelle, voll ausgenutzt wird: mit Benzinbetrieb: 35 Cent/kWh
nur mit Steckdose: immer in Kosten/kWh bei Lebensdauer in Zyklen:

1Euro70 bei 300 Zyklen ; 64 Cent bei 1000 ; 42 cent bei 2000 ; 30 Cent bei 5000 Zyklen.

Wer meint , 300 Zyklen seien unrealistisch, der sei darauf hingewiesen, dass es auch möglicherwqeise eine kalendarische Lebensdauer gibt. Sollte man in Erwägung ziehen.

Die Zusatz-Lithiumbatterie kann relativ klein gehalten werden, da man im Stadtverkehr nur langsam unterwegs ist (unter 30km/h) und eine Durchschnittsversorgung mit 8kW mehr als ausreicht. Verbrauchsspitzen fängt die Toyotabatterie ab.
10 Ah sind mehr als ausreichend.

Ein vergrößerungsfähiges Bild für das hybride Ladesystem befindet sich bei Wikipedia:
[de.wikipedia.org]

Links die Vierzylinder-Taigatrommel mit dem angeflanschten Generator, rechts der Elektromotor, der alleine für die Fortbewegung reicht. Dazwischen sitzt ein Differentialgetriebe, das auf das zweite Differentialgetriebe für die Vorderräder wirkt.
Der wichtigste Teil ist aber der Taigalader, weshalb ich den Platz hier im Forum für angemessen halte.
Die Batterie ist nicht abgebildet, die findet sich an anderen Stellen hier im Forum, auch die Kaufangebote. Für mich ist die Hybridtechnik zukunftweisend, wenngleich ich mir hier eine Taigatrommel mit nur 20 statt 80kW Leisdtung zugunsten von Batterien wünschte.
ich halte das umgemodelte Toyotakonzept für ideal. Trotz geringerer Batterieinvestition wird die elektrische Nutzung deutlich über dem des reinen Elektroautos liegen.






Antworten:

Hallo Bernd,

ich wäre beim Prius froh, wenn es nur 30 Cent / km wären. Es sind wohl eher 40 -50 Cent / km.

Das Thema größere Batterie beim Prius PIII kam mir heute auch in den Sinn. Ich halte die Fahrzeugelektronik aber für so gut geschützt und komplex, dass man da als Bastler keine Chance hat einzugreifen geschweige denn etwas zu teilweise neu zu konstruieren.

Ich habe trotdem die Hoffnung dass im Lauf der nächsten Jahre Nachrüstkits kommen, ähnlich der schon zwei erhältlichen, um den Prius zum Plugin mit vergrößerter Batterie zu machen.

Grüße
Ralf

von Ralf Wagner - am 21.10.2009 13:43
Zitat
Ralf Wagner
Hallo Bernd,

ich wäre beim Prius froh, wenn es nur 30 Cent / km wären. Es sind wohl eher 40 -50 Cent / km.

Das Thema größere Batterie beim Prius PIII kam mir heute auch in den Sinn. Ich halte die Fahrzeugelektronik aber für so gut geschützt und komplex, dass man da als Bastler keine Chance hat einzugreifen geschweige denn etwas zu teilweise neu zu konstruieren.

Ich habe trotdem die Hoffnung dass im Lauf der nächsten Jahre Nachrüstkits kommen, ähnlich der schon zwei erhältlichen, um den Prius zum Plugin mit vergrößerter Batterie zu machen.

Grüße
Ralf


Hallo

So vor 1-2 Jahren gabs bei Elektor einen großen Artikel, in dem recht ausführlich beschrieben war, wie einige Leute einen Prius mit Hilfe einer 2. Batterie und einem angezapften Steuergerät vorgegaukelt haben, daß die Batterie voll ist und genutzt werden soll...
Viele Grüße Daniel

von Dr. Mabuse - am 21.10.2009 14:15
Elektor? Da muss ich sofort nachschauen!

von Bernd Schlueter - am 21.10.2009 15:26
Hallo,

in Amiland gibts doch jemand der das "ganz offiziell" (öffentlich) macht.
Lädt zwar in den Kofferraumboden Bleiakkus, kann aber wohl die Steuerung austricksen.
In der Stoßstange schnell noch eine Dose montiert und fertig ist der Plugin.
War auch schon im TV - habt Ihr doch alle gesehen oder nicht? (Manfred?)


Gruß Martin

von Martin Heinrich - am 22.10.2009 06:15
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.