Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb Batterie
Beiträge im Thema:
6
Erster Beitrag:
vor 5 Jahren, 10 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 5 Jahren, 10 Monaten
Beteiligte Autoren:
omitreligion, Martin Heinrich

BMS für Lipos

Startbeitrag von omitreligion am 09.08.2012 10:42

Hallo,

da ich mich seltenst mit BMS beschäftigt habe. Gibt es BMS für Lipos? Ich habe keine Ahnung wo ich schauen soll.

Angefangen von einfachen Systemen die nur eine schwächere Ausgleichsleistung haben bis zu den etwas edleren mit Über- und Unterspannungsschutz für jede Zelle?!

Mir liegt eher an etwas einfachem das nicht allzu sehr umständlich zu verdrahten ist. Am besten etwas dass einfach auf jede Zelle kommt....

Ich habe im Twike 2x106 Lipo - Zellen in Reihe und möchte in Erfahrung bringen ob es überhaupt etwas erschwingliches gibt.....

Übrigens nach ca. 3 Jahren Gebrauch drifteten die im Arbeitsbereich nur um 300mv, ich müßte mal nachkalibrieren, vermute aber dass diese Tätigkeit im zunehmenden Alter der Akkus besser automatisch erfolgen sollte..... allerdings fahre ich nur wenige Kilometer, weniger als 3000km pro Jahr.

Die Akkus werden lediglich mit nur etwa 1c belastet.... und wurden auf Selbstentladung hin selektiert und nur einmal initial auf eine Spannungslage gebracht.

Gruß, Dragan

Antworten:

Also,

ich habe den Akku jetzt geprüft und genau zwei defekte (tote Zellen) getauscht, also noch im tolerablen Bereich was die Spannung angeht, bei maximaler Vollladung (4,1 Volt pro Zelle bei Volladung, mit den beiden defekten Zellen stieg die Gesamtspannung bei maximaler Reichweitenladung, die ich in drei Jahren nur 2 x tätigte, auf 4,22 Volt pro Zelle, gerade noch erträglich).

Zwei Zellen hatten genau 0,0 Volt und sie gingen still und leise kaputt ohne dass es rauchte oder brannte..... ist doch ein gute Nachricht.


Die sonstigen Zellen drifteten bis auf wenige Ausnahmen um lediglich 30mv (300 mv war eine falsche Angabe, also Drift lediglich um 3%).

In Anbetracht dessen, dass ich die Lipos eigentlich nur einmal beim Einbau kalibriert hatte und später mehr oder weniger nur überprüfte, finde ich, dass ich noch kein BMS brauche.

Gruß, Dragan

von omitreligion - am 15.08.2012 13:16
Also, das Twike fährt wieder mit dem ganzen Akku (2x8ah), es zeigte sich, dass der ältere Teil des Akkus (8ah) nach drei Jahren Gebrauch, mit nur erstmaliger Kalibrierung, nur geringfügig driftende Zellen hatte mit max. Abstand von 40mv. Man muß bedenken, mein einfacher Voltmesser hat schon 20mv Toleranz beim Messen.

Zwei tote Zellen habe ich getauscht, der Akku wurde auf den ersten Fahrten unkalibriert gefahren. (kalibriert heißt, bei 3 Volt werden alle Zellen auf eine Voltzahl genau eingestellt.) Damals wurden gleich zu Anfang einige Zellen getauscht, weil sie schon nach der Jungfernfahrt aufgebläht waren (weil die Zellen ungleich waren). Die jetzt toten Zellen könnten von damals noch leicht geschädigte Zellen sein, die zwischenzeitlich einen leisten Tod starben, so vermute ich.

Die eine schwächste Zelle ("vierte von Links") habe ich jetzt herausgeführt so dass ich hier bei Reichweitenfahrten einen Voltmeter dranhängen kann. Diese Zelle wurde bei den jährlichen Kontrollen immer mit 30mV weniger gemessen als die anderen, ist also anerkanntermaßen "die Schwächste" und daher "meine Liebste", weil sie mir so Auskunft gibt. An ihr kann ich sehen ob Tiefentladung droht. Unter 3,3 Volt sollte die Spannung niemlas sinken. Das Meßgerät klemme ich nur hin und wieder dran, damit das Meßgerät nicht unbemerkt die Zelle leersaugt..... wer weiß ob nicht noch was fließt.

Gruß, Dragan

von omitreligion - am 16.08.2012 11:23
Hallo Dragan,

scheint sonst keinen zu interessieren, fahren alle LiMg von Fine Mobile?
Hast noch so Zellen und machst mir zwei Blocks zurecht und zum Umbau komm ich vorbei:-)
Im Ernst, meine 2,4 Ah NC-Zellen aus 2000 halten bisher, sind zwar nur 30km Reichweite aber derweil noch keine Einzige ausgefallen, bei 3 bis 4fach C Belastung.

Gruß Martin

von Martin Heinrich - am 17.08.2012 06:55
Hallo Martin,

da mußt Du mich mal anrufen unter 06 +04 3 801*62# 90


Derjenige der mir die Spezial-Elektronik zur Verfügung gestellt hat die dem Twike vortäuscht es wären noch NiCds drin hat mir seinen Prototyp verkauft.

Falls Du bei ihm die Zellen kaufst, würde er vielleicht darüber nachdenken eine neue Platine zu erstellen.

Denkbar wäre auch beim Twike die Elektronik soweit lahmzulegen, dass die NICD Akkus durch die sinnlosen Messungen nicht mehr unterschiedlich enladen werden (das werden sie leider! Daher ist ständige Überladung/Angleichung unumgänglich) und das ständige, schädliche Überladen nur 2x im Jahr stattfinden müßte....

Dann halten die NICDs ewig!!!!!

Vorteil ist, meine 16 ah wiegen nur 40kg, da die Lipos 180 Wattstunden pro Kg haben.

Gruß, Dragan

von omitreligion - am 17.08.2012 12:18
Im Moment ist Sommerloch aber es muß ja niemand kommentieren, die Zugriffe zeigen, dass es wenigstens gelesen wird....

von omitreligion - am 17.08.2012 12:19
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.