Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb Batterie
Beiträge im Thema:
13
Erster Beitrag:
vor 5 Jahren, 11 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 5 Jahren, 10 Monaten
Beteiligte Autoren:
Don Jan, inoculator, hk12

Laden mittels Tebechop Gleichrichter geht nicht mehr

Startbeitrag von Don Jan am 25.08.2012 14:26

Hallo in die Runde,

ich habe mein CityEL (52V, BJ 2008, LiIon) in der Vergangenheit mittels eines Gleichrichters von Tebechop geladen. Der Gleichrichter lieferte 30A und hat die ersten 80% mit 30A geladen und dann runtergeregelt. Wichtig war immer, dass ich das Licht anlasse, damit ich einen Verbraucher habe. Seit einigen Tagen geht das nun nicht mehr. Kein Kurzschluss, alle Sicherungen und Leitungen in Ordnung.
Auch im Gleichrichter ist nix verschmort. Beim messen liefert er auch Strom auf den Anschluss, nur lädt er nicht. Auch die Ausgangsstromanzeige zeigt nichts an.
Hat jemand eine Idee? Das Laden mittels eingebautem Serienlader funktioniert einwandfrei.

Antworten:

Hallo Don,

deine Angaben sind leider sehr mager, um eine "Ferndiagnose" durchführen zu können.
Zunächst einmal:

welcher Typ?
Wenn Du von "Messen" sprichst, was meinst Du im Bezug auf "er liefert Strom"?
Was verwendest Du als Last, um das zu testen?

Gruss

Carsten

von inoculator - am 26.08.2012 19:16
Hi,

ich versuche mal ein paar mehr Infos zu bringen, hab davon aber kaum Ahnung:

Typ: ich bin gutaussehend ... ach ne, Du meintest den Glechrichter. Also, der ist Baujahr 95 mit 48V und 30A. Eine Typenbezeichnung finde ich leider nicht.

Wenn ich ein Multimeter an die Ausgänge anschließe, habe ich 52V, dass ist so wie vorher auch. Was mich halt wundert, ist, wenn ich das EL als Last anschließe (mit eingeschaltetem Licht) hat er früher immer ein surren von sich gegeben und die Anzeige "Ausgangsstrom (?)" hat erst alle Balken beleuchtet und dann je nach Ladezustand runtergeregelt.

Aber Du hast mich gerade auf die Idee gebracht, dass ich mal den Ausgangsstrom mit angeschlossenem EL messen sollte, weil ja gar keine Last drauf warst.

Ich werde morgen berichten.
Danke schonmal soweit.

PS: Wenn der Gleichrichter kaputt ist, wer kann sowas im Raum Wuppertal reparieren. Kennt da jemand eine Firma?

von Don Jan - am 27.08.2012 07:12
hehe.... ;-)

Reparatur im Raum Wuppertal für einen Tebechop?

Wäre Radevormwald auch OK?
Werkstatt ist leider noch nicht online, aber in der Not bekommen wir bestimmt was gebastelt.

Gruss

Carsten

von inoculator - am 28.08.2012 07:51
Zitat
inoculator
hehe.... ;-)

Reparatur im Raum Wuppertal für einen Tebechop?

Wäre Radevormwald auch OK?
Werkstatt ist leider noch nicht online, aber in der Not bekommen wir bestimmt was gebastelt.

Gruss

Carsten


Radevormwald ist sowas von OK! Ich schick Dir gleich mal meine Nummer und dann telefonieren wir. Dann mach ich gerne mal nen Ausflug nach Rade;-)

von Don Jan - am 28.08.2012 10:38
Hallo Don Jan,

wenn ich richtig liege, hast Du doch das EL von Mulle(Jens aus G-berg)?!
Bei dem Teil sind ein paar Kleinigkeiten anders als bei den späteren Li-Ausführungen (es war das erste Li EL von damals noch CC) aber Du hast schon den Bordcomputer von GK.
Da der Bordcomputer den Strom anzeigt, solltest Du da sehen ob und was Dein Tebechop am Akku macht.

Was ich nicht verstehe ist, warum Du das Licht einschaltest. Benötigst Du das vielleicht, damit das Hauptschütz schließt und Dein Lade-Anderson zum Akku verbunden wird? Der (intakte) Benning lädt jedenfalls auch wenn er nur mit den Akkus verbunden ist(er braucht da keine zusätzliche Last).

Gruß
Horst

von hk12 - am 28.08.2012 19:05
Tach Horst,

genau, mein EL ist das Ex von Jens.

Stimmt, beim Laden konnte ich das im Display sehen. Muss ich mal testen.

Jens sagte damals, dass ich einen Verbraucher beim Laden mit dem Tebechop brauche, warum, weiß ich aber nicht, da ich da keine Ahnung von habe.

Spätestens morgen Abend werde ich mal wieder früh genug zu Hause sein, um es zu testen. Ich werde berichten, was ich sehe.

Danke schonmal für Eure Hilfen.

G* Don

von Don Jan - am 29.08.2012 15:52
Hi Don,

bist Du Dienstag in W'tal beim Stammtisch?
Evtl. sehen wir uns da. Den Benning reparieren geht dann zwar nicht, aber auf Dein Equipement und den Anschluß könnten wir einen Blick werfen.

Leider hat BuzzingDanZei auf meine Frage nach Strom nicht reagiert, so das ich nicht weiß, ob wir Deinen Benning vor Ort mal testen können.
Sollte der Benning wirklich defekt sein, ist Carsten die erste Adresse für Dich.

Gruß
Horst

von hk12 - am 30.08.2012 06:21
Hallo Jan,

U' got Mail.

;-)

Gruss

Carsten

von inoculator - am 30.08.2012 06:26
Moin,

Horst, ich werde es einrichten, dass ich da bin. Um Strom wird sich noch gekümmert, allerdings weiß ich nicht, welche Anschlüsse es geben wird. Werde aber nicht allzulange bleiben, da ich noch andere Termine an dem Abend hab.

Carsten, ich meld mich später mal bei Dir. Danke.

von Don Jan - am 30.08.2012 07:20
OK,
Du erkennst mich an blauem 106er oder schwarzen KEWET.

Gruß
Horst

PS: was ist mit Dir Carsten?

von hk12 - am 30.08.2012 10:46
So,

ich möchte Euch das Ergebnis nicht vorenthalten.
Samstag habe ich mich mit inoculator getroffen. Er hat das Ding kurzerhand zerlegt und auf den Platinen nichts gefunden. Bei Kontrolle des Stecker konnte er dann einen Kurzschluss erkennen. Also den Stecker in Ordnung gebracht und es ging wieder. Manchmal ist die Lösung so simpel.

Danke, inoculator!!! Übrigens, das EL läuft jetzt wieder viel besser und das Anfahren auf der Parkhausrampe ging heute morgen viel besser. Was ein besserer Lader doch alles ausmacht ;-)

von Don Jan - am 25.09.2012 07:20
Hallo Jan,

das war nicht der Stecker.
Das waren die beiden Schrauben am Gehäuse, die jetzt in meiner Dose liegen und am Gehäuse blech fehlen.
Die geänderte Remanenz des Systems hat die FETs wieder zum Arbeiten überredet.

:joke:

Wenn Du das nächste Mal kommst, drehen wir die Schrauben mal wieder rein.


Gruss

Carsten

von inoculator - am 26.09.2012 08:24
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.