Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb Batterie
Beiträge im Thema:
5
Erster Beitrag:
vor 5 Jahren, 6 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 5 Jahren, 6 Monaten
Beteiligte Autoren:
R. Midder, Claus., Stüpfnick

wer kann KOP601 Ladegerät programmieren

Startbeitrag von R. Midder am 02.02.2013 22:06

Hallo werte El-Gemeinde,

ich saniere derzeit meinen CityEl Fact four und baue ihn auf Lithiumeisenphosphat um. Ich habe mich dabei für 12 100Ah Calb zellen die ich in Kombination mit dem Ligoo EK-FT-11 BMS erworben habe, entschieden.

Das Aufladen soll mit einem KOP601 Ladegerät der Firma Piktronik erfolgen.

Dieses Ladegerät ist leider noch für Blei Akkus programmiert, was vorraussichtlich dazu führt das es mit relativ großen Ladestrom beim Erreichen der Spannung von 43,2 Volt vom BMS abgeschaltet wird.

Meine Frage:

Ist hier jemand der die Ladegeräte entsprechend programmieren kann, so dass eine für Lithiumeisenphosphat optimierte Ladekurve dort eingespeichert wird?

Antworten:

Naja, das sollte nicht so schwierig sein. Hast du denn das Interface zum programmieren, wenn ja, die Software ist eh ziemlich einfach und übersichtlich.

Denke, man braucht da nur 2 Phasen einzustellen (keine Gewähr!!):
1.) CC mit max. Ampere bis ca. 3,6V (oder was du vorsiehst) pro Zelle erreicht wird.
2.) CV mit 3.6V (oder was auch immer) bis ich denke der Ladestrom einen gewissen Wert unterschreitet. Wie hoch der jetzt ist, kann ich nur schätzen, aber denke ca. 1/100 C könnte hinkommen.

Schau einfach mal, was bei den sonstigen Geräten so angegeben ist, die gibt es oft Kurven usw. auf den Produktseiten.
Ich hab das KOP1001 mit 36V im City-EL (der ist nicht mehr in Verwendung, wird im Sommer hergerichtet), hab mir damals aber die Kennlinie für eine Mischung aus 2x Blei-Silicium-Gel und 1x Bleigel eingestellt.
Das Programmierinterface werde ich mitverkaufen, hab zwar noch Bleiakkus zum dazugeben, aber der spätere Nutzer will wahrscheinlich dann später was besseres nutzen.

von Stüpfnick - am 13.02.2013 03:03
Hallo Stefan,

danke für Deine Antwort. Nein, leider habe ich keinen Programmieradapter. Ich bräuchte wohl den alten "IF-Adapter" (was auch immer das heißt). Kennst du einen Händler bei dem man den erwerben kann?

Falls der spaß über 20 Euro kostet muss ich mit allerdings überlegen ob es das wert ist.

Grüße vom Bayrischem Untermain,
Robert

von R. Midder - am 14.02.2013 16:16
Ich habe so ein Programmierteil und kann es Dir gerne ausleihen.

von Claus. - am 14.02.2013 17:41
Hallo Claus,

hast eine PN .

Gruß,

Robert

von R. Midder - am 15.02.2013 10:48
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.