Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb Batterie
Beiträge im Thema:
8
Erster Beitrag:
vor 4 Jahren, 10 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 10 Monaten
Beteiligte Autoren:
E-Frank, Jan-EL, RalfZ, Matthias Rau

ZIVAN NG3 Blei an Lithium anpassen

Startbeitrag von E-Frank am 27.03.2013 09:24

Hallo,

ich habe ein älteres ZIVAN NG3 Ladegerät für 36V Blei (Nass-) Batterien. Wie kann ich das Gerät so umbauen, dass ich damit 13 LiFeYPo4- Zellen laden kann?

Hatte mich schon mal bei ATECH erkundigt, die den Support für Deutschland machen. Die können zwar einen EPROM brennen, aber nicht mit den geforderten Parametern.

Interessant wäre eine Ladung für 5h mit 46,55V/ 50A und anschließend 4h mit ca. 50V/2A zum Balancieren.

Grüße Frank!

Antworten:

Beim Zivan kenn ich mich nicht aus, aber 4 Stunden balancieren kommt mir sehr merkwürdig
vor. Das sollten nurmal nur ein paar Minuten sein. So lange die Akkus auf hohher Spannung
halten ist nicht unbedingt für die Lebensdauer zuträglich.

bis denne
Jan

von Jan-EL - am 27.03.2013 09:37
Bei 50Volt hätte ich pro Zelle 3,84 Volt. Meine Zellen können 4,2 Volt ab. Sollte also kein Problem sein...

von E-Frank - am 27.03.2013 09:43
Hallo Frank,
LiFeYPo4 Zellen machst Du kaputt wenn Du sie bis 4,2 Volt lädst.
Bei 3,7 Volt solltest Du aufhören.

Gruß Matthias

von Matthias Rau - am 27.03.2013 11:38
Damit du balancieren kannst muß eine hohe Spannung an der Zelle anliegen.
Aber wenn eine hohe Spannung anliegt, dann altert die Zelle schneller. Deshalb
sollte der hohe Spannungsbereich nur kurzfristig erreicht werden.

Das übliche Verfahren läuft so: Laden mit hohen Strom bis erste Zelle
die Balancerspannung erreicht, dann laden mit kleinen Strom bis alle
Zellen Balancerspannung erreicht haben, dann abschalten.

Alternativen sind: Nur von Hand balancieren, das heißt wenn eine Spannungs-
diferenz zwischen den Zellen sichtbar wird, dann ein kleines Ladegerät manuell
anstöpseln.

Balancieren nach Zeit: So wie du das geplant hattest, aber nur 10 oder 20 min.

bis denne
Jan

von Jan-EL - am 27.03.2013 11:40
Dann werde ich mit 3,6V X 13 = 46,8V laden, bis die Zellen voll sind und mit höherer Spannung mit 1-2 A balancieren.

Und da wirklich nur für 10-20min?

von E-Frank - am 28.03.2013 12:10
Ich mach jetzt das Balancieren nach Zeit mit 20 min. Die reichen voll aus, 10 Minuten
würden auch reichen. Mit einer Ausnahme, wenn die Außentemperatur große Sprünge
macht, z.B. vom -5° auf +15°. Dann laufen die Zellen etwas auseinander. Da muß man
dann mal ein Auge auf die Einzelspannungen werfen.

Ich werd allerdings in kürze umrüsten auf das übliche Verfahren. Die notwendigen Teile
trudeln gerade so nach und nach mit der Post ein.

bis denne
Jan

von Jan-EL - am 28.03.2013 15:41
Zitat
E-Frank
... und mit höherer Spannung mit 1-2 A balancieren.

Und da wirklich nur für 10-20min?


Wie lange man balancieren muss hängt von dem Zustand bzw. der Qualität der Zellen ab. Je unterschiedlicher die einzelnen Zellen sind, desto mehr driften sie auseinander und desto länger muss man balancieren.

Ein gutes BMS sollte also überwachen wie schnell sich die Zellen annähern und dann entsprechend das Ladegerät abschalten.

Ralf

von RalfZ - am 28.03.2013 18:22
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.