Passendes Ladegerät für 48v Saft STM 6-100 MRE

Startbeitrag von Strohmer am 15.04.2013 09:47

Hallo Gemeinde !

Ich habe mein Mini EL von 36V auf 48 V Saft Akkus augerüstet und nun das Problem , dass meine Ladegeräte ( Erfore SR927950 mit 28A und Emerson R48-3200 mit 66A ) nicht die erfordeliche Spannung aufbringen um vollzuladen ich bekomme mit 60V nicht mehr als 40 AH rein das Erfore macht max 60V und der Emmerson nur 58V nun bin ich auf der Suche nach einem Lader oder kurzschlussfesten Netztei , das die erforderlichen 72V aufbringt

Es muss nicht schnell gehen also 15A würden reichen und bezahlbar bleiben soll das auch also hat jemand Tipps für mich oder eventuell was zu verkaufen oder tauschen ? ( Hab noch etliche City El Teile).

Beste Grüsse Gerd.

Antworten:

Hallo Gerd,

ev. kannst Du auch einen dicken 12Volt-Lader dazu in Reihe schalten, dann mußt Du nicht alles auswechseln.

Gruß Martin

von Martin Heinrich - am 15.04.2013 10:37
Hallo und danke für die Email Infos .

Habe vergessen mit zu schreiben , dass ich das Ladegerät auch für mein künftiges Kewet nehmen will und daher wahrscheinlich mehr als 48 V Laden werde also als invest in die Nähe Zukunft .

Daher suche ich was wo ich spannungsmässig weiter nach oben kann falls nötig .

Beste Grüße Gerd .

von Strohmer - am 15.04.2013 17:30
Aaaalso.

Bei mir gingen mit 63V bis 80Ah bzw. % rein. So gehen die Teile zudem NIE kaputt.
Deine Netzteile lassen sich garantiert so weit aufdrehen.
Zum Balanzieren 1x monatlich mit 1A leersaugen- fertig.

P.S.
Was Hat Strom eigentlich mit Stroh zu tun?!?

von EVolkmann - am 15.04.2013 17:35
Servus Mario ,

Dass mit dem Stroh ist wie mit dem "Balanzieren" .... Hast du einmal was im Netz geschrieben , ob richtig oder falsch.
"Du kannst du das Signal nicht aufhalten" ( Lieblingszitat aus einem guten Film) .

Und wie ich oben schrieb , das Erfore kann ich zwar auf mehr als 60V im Leerlauf einstellen , es schaltet aber nach kurzer Zeit unter Last einfach ab . RM hat mal geschrieben , dass da irgendwas Abkackt wenn mans drüber einstellt , und das muss irgendwie nicht sein , dass man gut funktionierende Hardware killt wieder besserem Wissen dass es warscheinlich schiefgeht. Es ist in meinen Augen der Sinn eines Forums eingene Erfahrungen zu teilen und auch aus Erfahrungen der Anderen zu lernen.

Das Emerson wird via canbus eingestellt und schon die Software ,(welche mitsamt der nötigen Ausrüstung und canbus Befehlen sehr schwierig zu bekommen ist) lässt eine Höhere Spannung als 58V nicht zu. ist aber ausreichend und erwünscht , da es eigentlich die Aufgabe hat in verbindung mit meinem Generatoranhänger meine Reichweite ins unbegrenzte ( solange es noch recykelte Dinosaurier lieterweise zu kaufen gibt) zu erweitern und der Kelly eh bei 60V aussteigen würde.

Beste Grüsse Gerd

von Strohmer - am 15.04.2013 21:59
Hallo

Einfach 12V Netzteil in Reihe schalten, die Nicds brauchen ungefähr 64V um richtig voll zu werden.

Mit weniger spannung besteht die Gefahr daß die dinger auseinander driften.

Der Kelly hält 64V aus, wenn du auf Nummer sicher gehen willst einfach eine 6V Zenerdiode in Reihe mit dem Widerstand am Schütz schalten.

Gruß

Roman

von R.M - am 16.04.2013 05:37
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.