Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb Batterie
Beiträge im Thema:
3
Erster Beitrag:
vor 4 Jahren, 10 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 10 Monaten
Beteiligte Autoren:
Heimlich,Wolfgang, Bernd_M

Probattery 7,2/10,5 Ah Probleme

Startbeitrag von Heimlich,Wolfgang am 27.05.2013 17:26

hallo Forum ! mein Thema hat nichts mit E Autos etc zu tun wohl aber mit AKKUS und da ich weiß das es hier ausgewiesene Battexperten gibt hoffe ich auf Hilfe und Ratschläge. Zum Thema . Ich habe ein Antennenmeßgerät PRODIG5 in dem ein Li-ion Akku mit der Bezeichnung Probattery PI0265 verbaut ist . 7,2V/10,5Ah . Mit dem Gerät hatte ich von Anfang an Probleme da die integrierte Elektronik auch nach korrektem Aufladen mit der Original Ladehardware nach kurzer Zeit immer auf dem Bildschirm meldete das der Akku SCHWACH sei nach kurzer Zeit dannach GANZ SCHWACH dann Abschaltung. Arbeitsdauer max 0,5 h . Stromaufnahme des Gerätes ca 2A. Nunmehr hab ich denn Akku ausgebaut und zerlegt. Er besteht aus insgesamt 10Zellen .Jeweils 5 paralell verschaltet und die wiederum über ein BMS in Serie. Ich habe nunmehr beide Einzelpacks mit einem ELV Lader 7010 entladen-nacheinander . 1A Entladestrom . Bei 3,13 hat ich 8,14Ah bei dem einen Pack entnommen und abgebrochen . Das andere Pack sah ähnlich aus. Nun mehr hab ich mit dem Wieder beladen begonnen und das verwirrt mich sehr. Ich habe den Ladestrom auf Einstellung 1A belassen ! der Akku nimmt aber nur ca. 500mA auf. Noch merkwürdiger war das die Spannung beim Anfang des Ladens ca. 3,2V betrug und innerhalb von ganz kurzer Zeit auf 4,21 V sprang. Ist das normal ? Mich irritiert das ich doch über 8Ah entnommen habe aber die Ladung so komisch verläuft - zumal der Akku ja wie oben beschrieben wenn man der integrierten Elektronik glauben schenken soll schwächelt wogegen aber wiederum die Entnahme von 8Ah spricht . Wer kann dazu was sagen ? Gruß von der Insel Wolfgang

Antworten:

Die 4.21V sind bei einer einzelnen Zelle ?
Ist die Spannung wieder "normal" (3.2Volt) sobald Du das Ladegerät ausschaltest ?
Wenn beides mit Ja beantwortet wird, würde ich auf Kontaktprobleme tippen ,wenn das bei meinen Zellen auftreten würde.

Bernd M
100AH LiFe

von Bernd_M - am 27.05.2013 18:27
So heute Morgen hab ich das laden fortgesetzt. nach Einschalten des Laders stand die Spannung auf 3,69 sprang dann kurz auf 4,45 um dann wieder 4,21V einzunehmen . Stromaufnahme 504mA. Ich lade jeweils einen Pack aus 5 Einzelzellen bestehend sparat ohne die demontierte Platine mit 2 Mosfet FDD6612A + IC S8232U. Ist das alles so normal ??
Gruß Wolfgang

von Heimlich,Wolfgang - am 28.05.2013 05:16
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.