Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb Batterie
Beiträge im Thema:
12
Erster Beitrag:
vor 5 Jahren, 1 Monat
Letzter Beitrag:
vor 5 Jahren
Beteiligte Autoren:
Kloes, nilsjuenger, Jens Schacherl, think, evdriver

Think City - Ladebox/ICCB Fehler

Startbeitrag von nilsjuenger am 01.06.2013 17:54

Nabend leute,
seit eben zeigt die ICCB vom Think (ist die originale) einen Fehler an, die beide roten LEDs blinken 6 mal hintereinander, weiß hier jemand, was hinter diesem Blinkcode steht?
Ich habe auch schonmal eine Email an ClipperCreek geschickt, ich nehme mal an dass die der Hersteller sind, die Gehäuseform ist zumindest die selbe.

Vielen Dank schonmal
Nils

Antworten:

Laut Anleitung bedeutet mehrfaches Blinken der roten LEDs das das Ladekabel/die Box defekt ist.

von evdriver - am 01.06.2013 23:13
Ja, so weit war ich auch schon, aber da verschiedene Blinkcodes für diesen Fall da stehen schließe ich darauf dass der noch mehr, vielleicht eben auch eine mehr oder minder konkrete Fehlerursache, aussagt. Mit einem einfachen "defekt" gebe ich mich nur ungerne zufrieden, ich mag diese schmeiß-weg-kauf-neu-Mentalität nicht, nahezu alles kann repariert werden, zumal es sich oft nur um kleine Fehler handelt... Ganz unbewandert in Sachen Elektronik bin ich ja auch nicht.

Naja, so muss der Norweger erstmal mit fliegender Verkabelung an der ICCB vom Tesla Nuckeln...

von nilsjuenger - am 02.06.2013 00:39
Hallo nilsjuenger,

bist Du schon weiter mit der Fehlermeldung?
Bei mir blinken die beiden roten LED auch ab und zu und ein Laden ist dann nicht mehr möglich. Insbesondere, wenn ich während eines Ladevorgangs den Stecker aus dem Auto ziehe um zu fahren. Bislang konnte ich das Ladegerät durch eine längere Ruhepause vom Netz oder durch "umdrehen" des Netzsteckers "überreden". Habe allerdings Angst, dass das irgendwann mal nicht mehr funktioniert....
Hast Du ne Idee, wo man im Fall des Falles ein neues Ladegerät herbekommt?

Viele Grüße,
think

von think - am 18.06.2013 18:18
Hallo Think,

der von Dir beschriebene "Fehler" ist, wenn ich ein posting im norwegischen Forum richtig verstanden habe kein Fehler. Die Ladebox geht bei einer Netzunterbrechung davon aus, dass eine Sicherung oder FI gefallen ist z.B. durch Überlast. Danach weigert sich die Ladebox für ca. 15 Minuten den Ladevorgang zu starten.
-> Stecker am Think ausstecken, Netz trennen
--> ca. 15 Minuten warten
--> Netzstecker stecken
--> Ladestecker am Think stecken

Nun sollte Dein Think wieder laden.

Gruß Kloes

von Kloes - am 21.06.2013 07:51
Zitat
Kloes
Die Ladebox geht bei einer Netzunterbrechung davon aus, dass eine Sicherung oder FI gefallen ist z.B. durch Überlast. Danach weigert sich die Ladebox für ca. 15 Minuten den Ladevorgang zu starten.

Das wäre mal wieder viel zu viel künstliche Intelligenz :-(.

Meine Ladebox verhält sich definitiv nicht so, auch wenn ich den Netzstecker nur mal kurz umstecke geht die Ladung sofort weiter. Ich habe aber noch eine ältere Version ohne 10/16A - Umschaltung.

Dafür ist mir jetzt bei der Hitze ein anderes Problem aufgefallen: die langsame Stufe der Lüfter für den Lader/Motor - Kühlkreislauf funktioniert bei mir scheinbar nicht mehr. Die Lüfter laufen eine Zeitlang gar nicht, dann fönen sie für 1-2 Minuten derart laut los dass ich vorletzte Nacht den Lader ausgesteckt habe um mich bei der Nachbarschaft nicht unbeliebt zu machen :rolleyes:.

Gruß Jens

von Jens Schacherl - am 21.06.2013 08:08
" Die Ladebox geht bei einer Netzunterbrechung davon aus, dass eine Sicherung oder FI gefallen ist z.B. durch Überlast."

Hallo Kloes
ich hoffe, du hast recht.
Allerdings unterbreche ich ja gar nicht die Stromzufuhr zur Ladebox, (also Netzunterbrechung) sondern ziehe den Stecker aus dem Auto. Und dann tritt der Fehler auf.
Hat er früher nicht gemacht.
VG
think

von think - am 23.06.2013 09:37
Hallo Jens,

mein Thin verhält sich ähnlich wie Du es beschreibst. Erst läuft überhaupt kein Lüfter obwohl die Kühlwasserpumpe ddas Kühlwasser umpumpt, und dann auf einmal läuft der Lüfter mit maximaler Drehzahl für 30 - 60 Sekunden. Das passsiert hin und wieder genaue Zeiten habe ich nicht gemessen.
Beim Thin meines Kollegen verhält es sich genau anders hereum. Dort läuft der Lüfter die ganze Zeit mit niedriger Drehzahl. Ausser einem leichten Säuseln hört man nichts. Leider kommt die intensive Lüfterstufe bei seinem Fahrzeug nie. Als Nebeneffekt setzt die Ladung bei ca. 80% und Kühlwassertemperaturen oberhalb 30° C aus. Eine Aufladung auf 100% ist nur bei kühleren Temperaturen möglich.
Welche Funktion hat der am Kühler montierte Temperaturschalter ?
Erfolgt hier die Umschaltung zwischen hoher und niedriger Drehzahl oder wird hier der Lüfter generell eingeschalttet.?
Handelt es sich um einen PTC / NTC oder ein Bimetall ?
Bei welcher Temperatur sollte welcher Schaltzustand meßbar sein und wie misst man ?

Gruß

Kloes

von Kloes - am 02.07.2013 11:22
Hallo Kloes,

lt. Unterlagen befindet sich auf der Beifahrerseite unter der Verkleidung ein Relaisträger, der nach Lösen einer Schraube abgenommen werden kann.
Das Relais R3 schaltet die schnelle Lüftergeschwindigkeit, R4 die langsame.
Vielleicht ist da ja nur ein Anschluß locker, oder das gesteckte Relais selber.

Jeder Kühlventilator hat demnach auch eine eigene 20A-Sicherung, Nr. 28 und 58.

An meinem Think habe ich das noch nicht geprüft, ich hoffe ich komme am Samstag endlich dazu...

Gruß Jens

von Jens Schacherl - am 10.07.2013 05:13
Hallo.

Habe Peugeots / Renault electriques und auch 3 Thinks besessen, 1xA266, 2xA306 Zebra (Aktuell noch:1xA306). Die beiden A306 haben sich genau wie von Sven beschrieben verhalten. Ich denke, dass das normal ist. Lüfter läuft selten, ziemlich laut, aber nur kurz und die Kühlung funktionert. Im Sommer-Lüfter-Vergleich: PSA nicht viel leiser, beim Clio electric eher noch lauter.

Der Think, bei dem es nur säuselt statt pustet und der nicht vollädt scheint ein Problem zu haben.
Hier scheint eine Abschaltung wegen Übertemp. zum Ladeende hin zu einem vorzeitigen Abbruch zu führen. Er kann doch mal irgendwie manuell kühlen. Z.B. Im Schatten, nachts laden und ein 220V Gebäse mitlaufen lassen. Dann schauen, ob er mehr reinlädt.

evdriver

von evdriver - am 10.07.2013 14:52
Nabend,
ich war leider jetzt wegen Studienbewerbungen und einigem anderen Hin und Her etwas länger nicht aktiv.

Zur ICCB: Aufgetreten ist der Fehler bei mir, nachdem ich ein 2,5mm²-Kabel mit blauem CEE-Stecker statt dem Schuko-Kabel an die ICCB gelötet hatte. Das habe ich gemacht weil mir das Schuko-Kabel doch etwas warm wurde. Nunja, irgendwie hat der ICCB das nicht gepasst, seitdem tritt der beschriebene Fehler dauerhaft auf. Ich habe mir bei Herrn Bettermann ersatz beschafft und den Ladestecker vom Think an die neue ICCB angeschlossen (zum Glück ohne Löten, die neue hat Fahrstuhlklemmen).
Gefragt hatte ich bei Think USA, Kitron (dem Entwickler der ICCB) und ClipperCreek (die das gleiche Gehäuse, jedoch - wie mir mitgeteilt wurde - ein anderes Innenleben haben). Antworten über die genaue Art des Fehlers konnte mir niemand geben.

Zum Lüfter: ich habe auch so ein Säusel-Exemplar. In der Garage, der Halle oder wenns wirklich warm ist läuft der Lüfter, sonst nicht. Wenn der Lüfter läuft, leuchtete bisher auch immer (wenn ich geguckt habe) die Anzeige für die Kühlwassertemperatur, unterbrochen wurde die Ladung allerdings bisher noch nie. Das Kühlwasser hatte dabei auf jeden Fall Temperaturen unter 50°C. Auch auf voller Drehzahl liefen die Lüfter nie, aber in der Schweiz habe ich im Rahmen der Tour der Offenen Türen der Wave mal hören können, wie sich das anhört.

Grüße

Nils

von nilsjuenger - am 13.07.2013 13:43
Hallo Ihr Denker,

gestern zeigte sich bei meiner Ladebox / Think auch der schon oben beschriebene Fehler, dass der Think nur bis 80% lädt. Danach war die Ladebox nicht dazu zu überreden einen neuen Ladevorgang zu starten. Also alles ausesteckt, 30 Minuten gewartet, nächster Versuch. Hurra es funktioniert. Nach 30 Minuten wieder Abbruch.
Dann Heimfahrt (mehr als 30 Minuten). Laden funktionierte wieder nicht. Allerdings fiel mir auf das die Ladebox recht warm war (lag wohl während der Fahrt in dem durch die Heckklappe hereinfallenden Sonnenschein). Ich hatte dann die Idde die Ladebox zu kühlen. Nach ca. 10 Minuten Gefriertruhe startet der Ladevorgang wieder problemlos.

Da es heute wieder recht warm ist werde ich mal testen ob die o.g. Zusammenhänge reproduzierbar sind.

Gruß

Kloes

von Kloes - am 17.07.2013 10:59
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.