Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb Batterie
Beiträge im Thema:
20
Erster Beitrag:
vor 4 Jahren, 5 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 3 Monaten
Beteiligte Autoren:
Bernd Schlueter, Elegancec, Manfred aus ObB, thegray, Ralf Wagner, Multimegatrucker, Gerald_, i-MiEV

Neue, original verpackte Prius Batterie von 2008 zu verkaufen für Toyota Prius Typ 2

Startbeitrag von Elegancec am 05.08.2013 09:40

Hallo,

ich habe eine unbenutze nie verbaute original verpackte Toyota Prius Hybrid Batterie zu verkaufen. Hergestellt wurde sie im Jahr 2008 und war bisher eingelagert in Originalverpackung.

Bei Interesse einfach mich direkt anschreiben.

Verkauf von privat, kann aber vorher gerne besichtigt werden.
[attachment 302 Hybridbatterie1.jpg]

Antworten:

Die ist, glaube ich, sehr, sehr teuer und ohne genaueres Wissen nur im Prius zu verwenden.
Die Spannung würde zwar zu meiner Kiste passen, aber...
Mir fällt noch nicht ein, wofür ich die sonst noch verwenden könnte. Als Spielzeug sicherlich sehr teuer. Wie war das? Viele Tausend Euro für 20 Ah bei 200 Volt oder so etwas?

Wenn sie billig genug wäre, würde ich mich nach einem Prius II mit defekter Batterie umsehen...
Was ist passiert? Das passende Auto geschrottet?

Mmmh, ich wollte mir doch schon immer ein Ultraleichtflugzeug mit Elektroantrieb bauen...
Würde ja reichen für den Start und dann noch ein paar A123 daran...
Also, heute nacht habe ich was zum Träumen.
Roman, träumst Du mit für eine kleine Platzrunde?
Aber, wie ich Dich kenne, bist Du schon so schnell genug und brauchst keinen Zusatzballast auf Strecke?
Wenn der Saft ausgeht, der Tim hat ne Steckdose im Birnbaum und den Flugschein hat er auch gerade gemacht.
Zyklenfest und schnelladefähig ist das Ding auch. Statt Winde mitnehmen und jeweils mit dem Fallschirm zurückwerfen? Alle 10 Minuten ein Start?

von Bernd Schlueter - am 07.08.2013 19:20
Bernd, das klingt kreativ!

Ich habe die Batterie einfach mit meinen Akkus zusammen ersteigert und ist nun "über". Ursprünglich war sie nur zur Analyse / Vermessung und danach eingelagert. Die Batterie ist definitv A Ware und unbenutzt. Weitere Details hierzu kann ich gerne per PN preisgeben.

von Elegancec - am 07.08.2013 20:12
Ja, die Sache mit dem Flieger könnte schon Ernst sein. Bis zum Abheben und bis 100 Meter Höhe wären 40 kW Spitze, danach gehts weiter mit 10 kW aus anderen Akkus. A123 oder so.
39 kg bei 1,3 kWh. 2000Euro, steht da als Neupreis im Wiki. 202 Volt, 6,5 Ah.
Also, der Akku würde mich schon interessieren.

Prius II -Akku

Da käme der Koffer hinein

von Bernd Schlueter - am 07.08.2013 21:33
Bernd, Dein Postfach ist voll...

von Elegancec - am 09.08.2013 09:31
Bei 5 Jahre Lagerung (hab ich das richtig verstanden?), besteht da nicht die Gefahr, dass sie entladen ist?

Viele Grüße
Gerald

von Gerald_ - am 09.08.2013 13:46
Hallo Gerald, ich habe noch jede Menge anderer Zellen aus dem Baujahr die seitdem lagern. Ich werde sie für meine PV Anlage zur Zwischenspeicherung verwenden. Bei guten Zellen ist das Alter nicht das Thema. Billige mit hoher Selbstentladung verfügen über ein Problem, aber bei hochwertigen ist die Selbstentladungsrate deutlich geringer. Mal gucken, vielleicht kann ich in den nächsten Tagen noch mal messen.

von Elegancec - am 09.08.2013 14:30
Juhu, mein Postfach ist einigermaßen leer!

Also, da würde ich gerne mit experimentieren. Das Energiegewicht ist 30% besser als bei den Fliegerakkus und das müsste doch eigentlich passen! Jetzt muss ich mal schwer überlegen, was sie mir wert sind... Auch meine mail stimmt jetzt.
Jede Menge Zellen? Das hört sich sehr gut an. Jetzt muss ich planen. Laminieren kann ich jetzt auch: Ein Cityel und Flügel dran laminieren, dann kanns richtig losgehen.
Ich finde die Dinger als Solarakkus viel zu schade!

Hätte ich bloß den Bus mit der einen inakten Wasserstoffzelle gekauft.

von Bernd Schlueter - am 10.08.2013 17:59
Wie schreibt man Elegancec an?
Ich plane schon fleißig...

von Bernd Schlueter - am 19.08.2013 16:01
Die Zyklenfestigkeit der Dinger muss ja, im richtigen Bereich angezapft, nahezu umglaublich hoch sein. 2km Reichweite einer Batterie in der Stadt bei sanfter, verbrennerfreier Fahrt, das entspräche einer Lade/Entladetiefe von murmel murmel, 15kW Aufnahme für 2 Minuten, ca 30%. das ist mehr als nichts. 30% von 1,7 kWh im Flieger, eine gute halbe kWh. Also , 2 millionen Joule geteilt durch 10 Tausend Newton Gewichtskraft (Verluste eingerechnet, ein Ultraleicht ist viel leichter), macht 200 Meter. Da ist man ja zehnmal in der Luft und für den Weiterflug tuts auch eine Winston oder besser etwas Suppentütenhaftes, leichteres.
Feuergefahr? Kann man auch abwerfen oder am Seil baumeln und abbrennen lassen. Dann reichen statt 39kg auf 0,6kWh für1400 Euro auch 300Euro/kWh mit 5kg. Starts vermeidet man eh, wenn es geht. Dabei darf ich auch die 50kg Suppentüten mal 5 fach bis zum Abheben überlasten. Ein Startvorgang dauert 10 Sekunden. Also, das Projekt ist damit gestorben. Weiter suchen...

von Bernd Schlueter - am 28.08.2013 01:28
Hallo,

ich habe die Batterie aktuell bei ebay eingesetzt:

[www.ebay.de]

Falls jemand Interesse hat, am Sonntag läuft die Auktion aus.

von Elegancec - am 29.09.2013 08:21
Hallo

wie sind die technischen Daten?

Nennspannung?
Ladeschlußspannung?
C-Rate beim Laden und Entladen?
Maximale Belastbarkeit?
Wieviele Amperestunden?

Außer dem Wort "DANGER" kann ich auf dem Typenschild nichts erkennen.

Zur Info für die, die Interesse und biet Absichten haben sollten: Ich halte mich da raus.
5 Jahre gelagert :rolleyes:
Ohne Angabe von techn. Daten :sneg:

Grüße
Johannes

von Multimegatrucker - am 29.09.2013 09:21
Ca 1,6 kWh, 200 Volt, davon nur 30% nutzbar, wenn Du die hohe Lebensdauer wie im Prius erzielen willst. Dann sind 40 kW Spitzenleistung problemlos.Wie man bei unterschiedlichen Temperaturen im zulässigen Nutzungsband bleibt, entzieht sich meiner Kenntnis.
Du kannst aber aus der Spannung , im Gegensatz zu Deinen Lithiumakkus, auf den Ladezustand schließen.

von Bernd Schlueter - am 29.09.2013 11:08
Zitat
Multimegatrucker
Zur Info für die, die Interesse und biet Absichten haben sollten: Ich halte mich da raus.
5 Jahre gelagert :rolleyes:


Da liegt des Pudels Kern :rolleyes:

Eine geordnete Entsorgung wäre wohl die geeignetste Vorgehensweise. :(

von i-MiEV - am 29.09.2013 11:28
Der Prius II / III hat 38 Blöcke x 6 Zellen von Panasonic je 1,2V / 6,5Ah = 201,6V 6,5Ah > 1,31 kWh nenn.

Auf meinem OBDII Anzeige im PIII sehe ich Entladeströme in der Spitze bis 130A, das sind rund 25 kW, in den Foren spricht man von einer Boost Leistung an der Welle von 23 kW.

Bei der Ladung / Rekuperation macht der Prius bei 80% Schluss, beim Boosten habe ich schon 34% gesehen, d.h. der Hub rund 46% beim PIII, bei warmer Batterie.

Die NiMH Batterie ist relativ problemlos, mein PIII hat jetzt gut drei Jahren 165.000 km mal sehen was die Batterie so spricht. 200.000 wären zumindest das Ziel. Wenn die Batterie 5 Jahre liegt wäre ich allerdings auch vorsichtig.

Sonnige Grüße Ralf

von Ralf Wagner - am 29.09.2013 11:45
Zitat
i-MiEV
Da liegt des Pudels Kern :rolleyes:

Eine geordnete Entsorgung wäre wohl die geeignetste Vorgehensweise. :(


Genau das möchte ja der Schreiber des ersten Beitrags.

Anders als BMW kriegt Er nur keine Fördergelder dafür, wäre Er BMW wärs
eine Wasgibtsneis Nachricht in den Medien plus ELWEB

[baseportal.de]

Zitat daraus:

Zitat
Von Bernd das Brot so ins ELWEB kopiert
Mit Pilotprojekten in Deutschland, im US-Bundesstaat Kalifornien sowie in der
chinesischen Metropole Shanghai hat die BMW Group bereits Erfahrungen gesammelt,
die das hohe Potenzial der Hochvoltspeicher für ein „zweites Leben“ als stationäre
Energiereserve bestätigen. So werden beispielsweise im Rahmen des vom
Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung geförderten Projekts
Effizienzhaus Plus in Berlin gebrauchte Batterien aus dem Testflotten-Fahrzeug MINI E
zur Pufferspeicherung von Solarenergie genutzt.


selbst die Chinesen und die Amis ( die spinnen sowieso ) machen Fördergelder locker und hier wird gemotzt, ich glaubs ja Nicht :eek:

von Manfred aus ObB - am 29.09.2013 12:37
Hoffentlich war die Batterie nicht auf Null Volt herabgesunken, nur das macht sie kaputt. Müsste man einmal aufladen und sehen, ob sie noch Kapazität und erträglichen Innenwiderstand hat.
Ich hätte ja schon Interesse. Hast Du noch mehrere davon? Von Hohenaspe bis zu Dir ist ja nicht so weit.
Endlich mal verlässliche Zahlen, Ralf!

Man müsste in Moselnähe wohnen und eine Batterie in einen Segler bauen. Dann brauchte man nur einmal auf 80km/h beschleunigen und könnte bei Sonnenschein den ganzen Tag spazierenfliegen und zurückkehren. Zur Not im Tal landen. Ganz ohne Mannschaft.

Für meinen Saxo? Zum Mindestpreis bekomme ich 2,5 mal so viel Lithiumkapazität.
Mit der Toyotabatterie komme ich 13% weiter, wenn ich sie von Vollgeladen ganz leerfahre, was auf die Lebensdauer geht. Mit 220% Gewicht pro kWh. Wegen des geringen Innenwiderstands sind es sicher eher 15% mehr Reichweite, also ich rechne noch.

Ralf, hast du eine Ahnung, in welchem Spannungsband geladen und entladen wird? Normalerweise mögen NiMhs ja vollständige Zyklen. Diese hier nicht?

Für Experimente bin ich ja immer zu haben.

von Bernd Schlueter - am 29.09.2013 14:01
Hallo um der Diskussion mehr Substanz zu geben:

Die Batterie ist in einwandfreiem Zustand. Ich habe den ersten Teil der Zellen gemessen (ich wollte nicht die Kunststoffverkleidungen entfernen um diese nicht zu beschädigen), die Zellspannung war einwandfrei. Die Batterie wurde kühl klimatisiert gelagert bei einem OEM KFZ Hersteller und auf die Spannung geachtet. Die Batterie hat keine Zyklen gesehen und wurde auch nie entladen. Daher weißt die Batterie die gleiche Qualität auf, als wenn man sie direkt bei Toyota bestellt.
Besser geht es nicht. Wenn jetzt noch jemand meint dagegen an diskutieren zu wollen um potentielle Käufer zu vergraueln, der soll es machen. Ich kann mir keine bessere Lagerung von einer Batterie vorstellen und ich habe mich mit Alterungseffekten an Li Ionen Speichern in meiner Diplomarbeit ausgiebig beschäftigt und auch mein eigenes Elektrofahrzeug nun selbst gebaut - seit Montag letzter Woche vom Tüv abgenommen.
Außerdem braucht auch niemand glauben, dass bei Toyota die Batterien im Lager im Reparaturfalle nicht auch mehrere Jahre alt sind. Es schaut nur niemand nach, wenn sie eingebaut ist, das ist der einzige Unterschied. Ganz nebenbei gibt Toyota eine Lebensdauer von mindestens 15 Jahren an, sprich mindestens 10 Jahre ist die Batterie noch haltbar. In Anbetracht, dass die KFZ auf deutschen Straßen nur ca. 8 Jahre fahren ist es mehr als ausreichend.

Ich werde mich jetzt aus der Diskussion heraus ziehen. Wenn jemand noch Fragen haben sollte, dann gerne per PN und wer weiter diskutieren möchte nur des diskutieren willens, der darf das gerne machen, dafür sind wir in einem Forum. Von meinem Standpunkt her kann ich jedoch nicht mehr beitragen, die Batterie ist einwandfrei.

Ich wäre froh wenn ich eine defekte Batterie in meinem Prius hätte und dieses Angebot wahr nehmen könnte. So günstig kommt man nie wieder an eine nicht gezykelte Batterie im Neuzustand.

von Elegancec - am 29.09.2013 16:20
Zitat
Elegancec
Hallo um der Diskussion mehr Substanz zu geben:

......Besser geht es nicht. Wenn jetzt noch jemand meint dagegen an diskutieren zu wollen um potentielle Käufer zu vergraueln, der soll es machen.....und ich habe mich mit Alterungseffekten an Li Ionen Speichern in meiner Diplomarbeit ausgiebig beschäftigt ....auch mein eigenes Elektrofahrzeug nun selbst gebaut.... dafür sind wir in einem Forum. Von meinem Standpunkt her kann ich jedoch nicht mehr beitragen, die Batterie ist einwandfrei.

Ich wäre froh wenn ich eine defekte Batterie in meinem Prius hätte und dieses Angebot wahr nehmen könnte. So günstig kommt man nie wieder an eine nicht gezykelte Batterie im Neuzustand.


Ok dann bringe ich mal nur so für mich ein paar meiner Gedanken dazu und als unbeteiligter hier nieder!

Vor ab Empfehlung, das nächste mal die Energiebereitschaft für "Mäcker"dafür verwenden den Vertragsgegenstand -> die Artikelbeschreibung "etwas" - wie war die Wortwahl - Substanz verleihen.
Dann braucht man sich über etliches hier nicht ..........

Nun ja wenn man so Gut im Doppelten Sinn ist - und man ja selber des Kalkulieren mächtig. "ich habe selbst gebaut ....
Dann hättest man hier sowas Denken können, den für die Meisten hier ist es wenn auch auf die eine oder andere Art teures wenn auch bisweilen sinnvolleres Hobby.
Und da man das mit sauer verdienten Geld bezahlen muß - Statt das irgend wie als Sonderausgaben; Werbungskosten oder F&E sich von anderen indirekt bezahlen zu lassen, ist es absolut normal das man über nicht benannte Sachverhalte spricht.
Oder darüber in welchen Verhältnis die Teuro/KWh-Ratio des angebotenen Akkus steht - und da kann jeder sich ausrechnen das er mit 08/15Lithum - wieder im doppelten Sinn - leichter fährt!

Das hat garnichts damit zu tun - was man so noch - also noch nicht mal unterschwellig hier anderen unterstellen möchte. Meiner ganz persönlichen Meinung nach ist es echt Grenzwertig.

Und wenn denn das im Ganzen - JA ist so Super gut; Leistungsfähig; durabel und zuverlässig, welcher Prius-Fahrer braucht denn dann jetzt ? Soll man sich das noch 5Jahre hinlegen? ODer einen Prius 2 mit defekten Akkus suchen - weil man ja hier eigentlich vorrangig Prius Forum sind Ups....

Und in anderer Verwendung:
- Ladetechnik; Überwachung .....als Sonderwerk auch da kommste jetzt mit Lixx-besser weg - aber wem sage ich das - wieso hat man Lixx statt Nickel im seinen Umbau drin!?:D
So rein Rhetorisch gefragt ....


Und - mal so von der Logisch/Politischen Seite gefragt, andere würden auch von "Mit-Menschlichen" Seite sprechen wollen - Alias Elegancec , wirklich elegant für einen überdurchschnittlichen in einem der ältesten Foren um dieses Thema sich einzuführen:eek::confused:

Sorry aber ich bin geneigt zu sagen, das können wir durchschnittlich besser ! -ODER?

von thegray - am 30.09.2013 21:52
Also, ich fand es wirklich positiv, den Akku hier anzubieten. Fünf Jahre 0 Volt, das wäre schlecht und führt zu unreparabler Oxydation. Aber das war hier doch gar nicht der Fall?

Ist ja ein Ding, dss Toyota von 40kW Spitzenleistung sprach, es sind aber nur 23. Trotzdem, das Ding war schon eine Überlegung wert und nin meine Kiste hätte es gut gepasst.

Naja, Lithium hat schon einige Vorteile.
Ich verstehe immer noch nicht, warum nur 45% Kapazitätsnutzung. wäre, mit geringeren Strömen, 100% Batterieausnutzung besser geeignet? Wenn das so wäre, hätte ich eingeschlagen.

von Bernd Schlueter - am 01.10.2013 00:02
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.